Problemanalyse Antriebswelle

  • Hi Leute, mal wieder eine Frage in die Runde...


    Habe mich gestern mal um das Problem kümmern wollen warum ich ein übelstes wummern auf meinem Munga habe. konnte jetzt herausfinden da es von vorne kommt, die Vibrationen sind so stark das mein schlathebel bei der Fahrt extrem hin und her vibriert.


    Habe Ihn im Stand aufgebockt, Räder und Bremstrommeln weggemacht (Fahrzeug natürlich sauber gesichert) :) Und dann den Motor gestartet und den Gang eingelegt! Was mir nun aufgefallen ist das ich vorne recht wenn der motor läuft wie einen schlag auf der antriebswelle habe. Ist aber nicht die antriebswelle... doof zu beschreiben... :D


    Also wenn ich auf den Achsschenkel schaue sieht man das er nach ca. 1 -2 Umdrehungen der Antriebswelle wie einen Hüpfer von 1-2mm macht.


    Habe alle Achsschenkel entlastet, heißt die Antriebswellen laufen so als wären die räder belastet, nicht das einer auf die idee kommt das sei nur weil die Achsen nach unten hängen! :D


    Nun meine Frage, weiß jemand was das sein kann, bzw. wisst ihr überhaupt was ich meine? :D Sonst muss ich heut noch ein Video machen und mal hochlagen damit ihr seht was ich mein.


    Habe keine ahnung ob es direkt vom getriebe kommt oder was anderes kaputt ist!

  • Moin Christoph,

    da würd ich zuerst mal die Gelenkwelle auf Verschleiß prüfen; ned daß der Löffel getriebeseitig eingelaufen ist. Auch kann es sein, daß die Bolzen (#3) radseitig ned mehr gesichtert sind und wandern, evtl. auch das Gelenk (#1) radseitig verschlissen...

    Auch wenn ein Dummkopf sein ganzes Leben
    in der Gesellschaft eines Weisen verbringt,
    wird er die Wahrheit sowenig erkennen
    wie der Löffel den Geschmack der Suppe!

    (Dhammapada)

  • Jop, alles läuft im Fett, ich hoffe bloß das der Schlag nicht im Getriebe irgendwie entsteht und wirklich der Fehler am Achsschenkel liegt, ich hasse es das Getriebe zu zerlegen! :D


    Abschmieren tu ich normal alle 500 - 1000 Kilometer, das sollte auch reichen! :)

  • Hi Christoph,


    Legau grenzt ja ans Schwabenländle; ich kenne die angrenzende Gegend ganz gut...Leutlirch, Kisslegg, Wolfegg.

    Hier gibts einen neuen Kameraden (Düdo-Forum), der kommt aus Kisslegg.


    Ich treibe mich schonmal im Ort "Karsee" herum...;-)


    Ich selbst wohne in Xanten/Niederrhein.


    Gruss Pit

  • ...;\D, du meinst: Karsee ist 12km von Legau entfernt...


    Nur so wenig?

    Klar, ich melde mich! Wir können ja mal per PN die Handynr. austauschen... wenn du willst...


    Wo hat du denn dein Video aufgenommen?


    Irgendwo vor Vogt gibt´s ne Motocrossstrecke; auf einem Bauernhof in unmittelbarer Nähe war ich mal "einquatiert"...

  • Also, hab heute mal den achsschenkel zerlegt, Antriebswelle hat nen ziemlichen Schlag drauf, siehr man ja auch wie abgenutzt die ist, nun die frage: woher erkenne ich ob die Kralle auch defekt ist!? Und hat eventuell noch jemand ne gute gebrauchte antriebswelle für kleines Geld abzugeben?


    Eventuell die Kralle auch?

  • Hi, jetzt solltest du aber auch die anderen Wellen begutachten.

    Ich gehe nämlich davon aus, das alle so aussehen. Nach so vielen Jahren sind die halt eingelaufen. Das deine geschilderten Symptome daher kommen, glaube ich nicht.

    In meiner Munga -Phase , 1977 - 1988, ist mir sowas öfter begegnet. Wurde weiter gefahren, obwohl es damals noch neue Achswellen gegeben hätte.


    Gruß Jozi.

  • Das rattern und das gerüttelt am schalthebel kommt auf jedenfall zum Teil davon, hab ihn mal laufen lassen nachdem ich die antriebswelle ausgebaut habe, läuft viel ruhiger und ich sehe keine Vibrationen mehr im ausgebauten Zustand, drei achswellen hab ich ja noch drin! :) bei den anderen gibt es auch kein fühlbares Spiel, bei der ausgebauten spürte man es wenn man die Achse im und gegen den Uhrzeigersinn gedreht hat!

  • So nun hat es sich doch noch etwas gezogen,


    also hab mal alle Achslager (4x) getauscht und dabei die Krallen und Antriebswellen angeschaut, eingelaufen sind sie alle einwenig, aber nicht so sehr wie die oben in meinem Beitrag! Ich tausche diese also auf jedenfall noch nicht aus, nur mal die die so eingelaufen ist, an den krallen sehe ich eigentlich bei keinen der 4 Stück ein verschleiß! Hab jetzt mal ne neu Welle bestellt und nen neuen Bolzen, dann seh ich ja was passiert! Die Achslager vorne an der defekten Welle waren auch komplett hinüber, zumindest das kleinere der beiden, man hörte ein kratzen und das lager hat teils kleine blockierer. Die welle auf die die lager gebaut sind sehen aber nich gut aus, da kann ich alle vier weiter benutzen!

    Jetzt heißt es mal abwarten bis die teile kommen, dann zusammenbauen und schauen was passiert! :)