Mercedes W461 G 290 D lang niederl. Militär

  • Wenn am Scheibenrahmen zum Gummi hin kein Rost-"Loch" ist ,dann "fast eigentlich nicht", weil geschlossenes Profil.


    Aber die Blech- Falze an sich (wo der Scheibengummi bei G mit festem Dach drübergezogen wird, Rahmenaufbau vom Wolf mit klappbarer Scheibe kenne ich pers. nicht, wird aber ähnlich sein) sind nicht 100% dicht, weil nur punktgeschweißt und ggf. schon leicht treibender Rost....

    Bei mir war da auch eine "Lücke" von 1mm manchmal, die jetzt durch Versiegelung, Grundierung und Lack zwar "dichter sind", aber diese Stellen "leben" und werden durch Lack nie dauerhaft dicht.


    Es kann durchaus sein, daß FF in den Falzen hochkriecht und am Scheibengummmi ankommen kann.

    FF ist sehr gut kriechfähig und kommt auch bei Neufahrzeugen z.B. bei Hohlraumkonservierung recht flott aus den Falzen an den hinteren Radläufen rausgesabbert.


    Keine Ahnung, wie und wann sich das auswirken kann. Bei MS Fett habe ich die Unverträglichkeit mit Gummi ja nicht und den Falz sogar vor Scheibeneinbau eingefettet.;-)

  • Moin,

    mit Verlaub, das finde ich das total „überkandidelt“.

    Das geht deutlich einfacher und schneller. Wenn man nicht mit Hammer und Meißel vorgeht kann man das mit selbstgebogenene Haken und einem kleinen Schraubenzieher in 15 Minuten pro Seite erledigen. Man beginnt mit der äußeren Dichtleiste, ich mache das so:


    Mit dem kleinen Drahthaken(Mitte) hält man die Klammer auf Position, mit dem dicken Haken(Links) zieht man die in die Blechfalz in Position und mit dem Schraubenzieher wird die Halteklammer so weit aufgedrückt, daß man die Dichtschiene einlegen kann. Dann wird das Klammer für Klammer hineingedrückt und fertig.

    Manchmal kann ich beim Mitlesen nur mit dem Kopf schütteln...


    OK, ich habe vielleicht ein paar Jahrzehnte praktische Erfahrung mehr und gehe solche Sachen anders an...;P

    Man muß auch seine Schrauberstatt nicht auf 25 °C aufheizen um Elastizität für Kunststoffe zu erzeugen, ein wenig Vorsicht und Gleitmittel erlaubt die Arbeiten auch bei 5 °C und darunter.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Jens, wie hiess das noch......viele Wege führen nach Rom.

    Die Methode von Thorsten is auch gut.

    Man könnte sich da sogar mit dem Plastikhakengedöns für neuere Plastverkleidungen und Abdeckungen ranwagen.Dann verkratzt da nix

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • Jens/ Jottka:

    Toll- Du hast sicher einige Jahrzehnte Schraubererfahrung und bist vom Fach.

    Du fixierst die Halteklammern und ziehst sie mit einem Haken hoch.


    Ich habe 5 Schnitte mit der Blechschere gemacht in 30s....und nochmal 5s für das umbiege meines "Hakens".


    Wenn ich dafür einen Doktor oder gar eine Professur bekomme- bitteschön.


    Meine Variante habe ich hier als Tip reingesetzt für Leute, die genaso mal eine Türdichtng einsetzen wollen.


    Aber um weiteres Kopfschütteln und Lachen zu vermeiden....lasse ich das am Besten hier.

    ES muß sich keiner wundern, wenn immer weniger Leute und Anfänger Lust haben irgendwas zu teilen und schon gar nicht öffentlich irgendwo.


    Irgendwann sitzen dann zwei in der Muppetshow auf dem Balkon....alleine.


    Viel Spaß und frohes Fest.

  • ThorstenC : ich habe mir den Witz erlaubt und stehe dazu 8]

    Tipps und Tricks sind gut ich frage mir nur was macht ihr die Ganze Tag wenn ich sehe was am Fahrzeug gemacht ist und nog wieviel am Novel im Forum geschrieben wird dazu alles penibel :Gbeschrieben wie beim Doktor Titel Arbeit :bier:

  • Schaut euch mal an wieviel Besucher , Mitglieder online sind. Ich glaube jeder Beitrag hilft das Forum hier zu beleben.

    Mich begeistern immer wieder die vielfältigen Beiträge und Lösungsansätze. Das macht die Sache lesenswert.

    Die Beiträge von Jens und Thorsten sind wirklich mit Liebe und Sachverstand erstellt.


    Der Jens hat das mit seinem norddeutschen Temperament bestimmt nicht böse gemeint.


    Also beruhigt euch mal wieder.....

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • für die, die alles können, ist so ein Forum vielleicht nur zum Dummschwärtzen. Für die anderen ist es auch eine Wissensquelle. Und ich finde Erfahrungsberichte super, sie haben mir oft bei Arbeiten geholfen. Man muss nicht alles befolgen, man kann auch auch andere Methoden vorschlagen, aber sich darüber lustig machen, finde ich total daneben.

    Moin,

    Also ich bin ebenso über jeden Ratschlag dankbar weil ich beim schrauben ganz gewiss nicht die größte Leuchte bin. Und im Alter, wenn das Rentenzeitalter angebrochen ist, dann will ich an der alten Karre zumindest die Kleinigkeiten selbst erledigen können. Ich sehe es bei unserem alten Herrn, der ist auch froh wenn er regelmäßige Aufgaben hat.
    Grüsse Klaus

  • Thorsten wenn du den Lüftermotor austauschen willst, dann köntest du auch den Wärmetauscher wechseln

    Bei Puc.at kostet der richtig Geld.

    Im freien Ersatzteilhandel gibst

    A0028356201

    ein. gints für unter 20 Euro

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • Bastellstatus:

    Am Armaturenbrett ist schon alles rausgebaut- Schalter, Abdeckungen etc...muß nur noch das "Blecharmaturenbrett weg", dann ist alles bequem zugänglich.

    Ich weiß, es geht auch mit weniger Aufwand- das Armaturenbrett könnte drin bleiben (man bekommt Wischerlager, Gebläsemotor und Wärmetauscher auch so raus)..

    Ich will es aber einfacher beim schrauben haben, nichts kaputt reparieren/ abknacksen und wieder einmal mal scheibchenweise konsequent sein- es kam ja noch eine Idee hinzu...naja...später...;-)


    Und natürlich wieder einmal bei MB "Kleinteile" geordert- Fußstütze im Fahrerfußraum kostet nen 20er und an der rechten Luftdüse ist der Hebel ab- nen 5er.


    Ja, vielen Dank für den Wärmetauschertauschtip.

    Ich zäume hier schon zu oft bei den Arbeiten das Pferd von der falschen Seite auf.

    Die Reihenfolge meiner durchgeführten Arbeiten ist völlig planlos gewesen, weil ja gar nicht geplant.....

    Ich stolpere so immer von einer Idee/ gefundenen Defekten an Kleinteilen zur anderen und musste dadurch gefühlt 3mal zu oft abkleben....etc.


    Konsequent und geplant, wäre alles effizienter:


    -Gleich die Kiste komplett Innen entkernen- Armaturenbrett gleich rausbauen, Scheiben raus

    -Innenraum und Scheibenrahmen, ArmaturenbrettB:) lackieren

    -alle Verschleißteile konsequent erneuern, wo man später nur mit Aufwand hinkommt:

    -Wischerlager, Wärmetauscher, Lüftermotor

    -Hohlraumkonservierung von Innen


    Fertig


    Wie schon geschrieben, Wischerlager und Gebläsemotor sind schon bestellt. Klare Verschleißteile mit Verschleißanzeichen.


    Allerdings ist der "alte" voll funktionstüchtig und dicht.....es widerstrebt mir etwas dieses Teil zu tauschen.

    Ich bin mir nicht sicher, ob der "alte" Wärmetauscher ggf. bessere Qualität hat als die "neuen" für unter 20 Euro....

    Hier eine Beispielliste von den "günstigen"

    https://www.autodoc.de/autoteile/oem/a0028356201



    Mitschuld daran hat Hans71 Heizungs-Wärmetauscher

    Das ich dort den netten Tip mit dem Ausbau der Standgasregelung am Armaturenbrett überlas und das anders "gelöst habe"....:pinch:

    Danke Hans:thumbsup-blue:


    Ich lasse mir zum einfacheren Austausch ggf. an dem Wärmetauscher/ am Lüftergehäuse was einfallen;-) und werde den alten Wärmetauscher gut weglegen als Reserve.

    Wenn ich dran denke, wiege ich mal beide Wärmetauscher ab..alt gegen jung, dick gegen dünn....


    Ich habe mir den von Mahle für 54€ am 08.12. über ebähhh bestellt und hoffe, er hat aus Tradition eine bessere Qualität.

    Vielleicht kommt er aber auch aus dem gleichen Werk wie die günstigen.....keine Ahnung.


    Artikelzustand: Neu: Neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel in der ungeöffneten Originalverpackung (soweit eine Verpackung vorhanden ist). Die Verpackung sollte der im Einzelhandel entsprechen. Ausnahme: Der Artikel war ursprünglich in einer Nichteinzelhandelsverpackung verpackt, z. B. unbedruckter Karton oder Plastikhülle. Weitere Einzelheiten im Angebot des Verkäufers. Alle Zustandsdefinitionen aufrufen– wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet ... Mehr zum Thema Zustand Netzlänge [mm]: 268
    Fahrzeughersteller: MERCEDES-BENZ Netzbreite [mm]: 152
    Hersteller: MAHLE Netztiefe [mm]: 40
    Herstellernummer: AH121000P-MA Fahrzeugausstattung: für Fahrzeuge mit/ohne Klimaanlage
    vorherige Artikelnummer: 8FH 351 312-391 Material: Aluminium
    Marke: Mahle Referenznummer(n) OE: A 002 835 62 01, A 001 835 76 01, 0018357601, 0028356201, A 001 835 76 04, 001 835 76 04
    EAN: 4057635046152
  • Wischerlager gibt es hier einen guten Thread- auch mit Tips zum selber überholen/ neuen Buchsen

    Abdichtung Wischerlager Mercedes W460/W461/463

    Danke Friedrich:thumbsup-blue:

    Habe ich aber original MB bestellt und schon zu liegen:


    Wischerlager Rechts A 463 820 17 46 kostet 98€

    -Wischerlager Links A 463 820 04 46, geliefert wurde Links 461 820 04 46, kostet 91,76€ Brutto


    Gebläsemotor ebenfalls hier ein guter Thread

    Heizungsgebläse ausbauen

    Danke an das Forum:thumbsup-blue:


    Ich habe jetzt den jetzt hier bestellt

    https://dmt-onlineshop.de/Kfz-…Nr-0130007051::74813.html


    Gleichstrommotor BPA / Bosch-Nr. 0130007051 Art.Nr.: 775503 Lieferzeit: 10-14 Werktage Einzelpreis 50,22 €
  • Das kann ich nicht ändern- wüsste nicht wie.

    Ich rufe bei Originalteilen die MB Servicehotline 030 3901 3000 an oder bestelle "am Tresen in der nächsten Niederlassung, Airportcenter Schönefeld".


    Das lustigerweise das linke Wischerlager trotz komplizierterer Bauweise "billiger" ist als das linke ist mir auch aufgefallen.


    Gibt es Alternativen zur günstigeren Bestellung von originalen Teilen bei MB direkt?

    Was ist OP- Preis? und wer bestimmt den Aufschlag?

    Der Servicemiarbeiter am Tresen/ Telefon oder geht das nach Fahrzeugtyp...G? ahh klar- der hat ja sicher...:dev:


    Bin Privatkunde- also ganz unten in der BestellpyramideB:) und ganz oben beim bezahlen.:pinch:

    Das die Preise manchmal gefühlt "gewürfelt" werden ist mir schon klar....aber wenn man die Teile nicht woanders her bekommt...

    Für manch andere Fahrzeuge/ Hersteller kostet so ein Wischerlager akzeptable 15€....


    Ich hätte ja auch wie schon angemerkt bei Puch bestellen können für 844,31€ :pinch:

    https://www.puch.at/de/ersatzt…tung/scheibenwischanlage/

    Das ist bestimmt alles Verkaufspsychologie. der Kunde am MB Tresen fühlt sich da als "Premium" und spart mal eben 744€ pro Lager....im Vergleich. Schnapp des Tages...;\D

  • Also bei meiner Niederlassung,Zweigstelle MB Bal Siegen, gibts eher einen Preisabschlag wenn denen das zu teuer erscheint.

    Jedenfalls kann man die Wischerlager locker für 841 Euro in einer Lehrwerkstatt oder ähnlich anfertigen lassen und zusätzlich vergolden lassen.

    Es gibt bestimmt die eine oder andere Werkstatt, die die Wischerwellen für kleineres Geld anfertigt.

    Man könnte auch die Wellen mit 10mm Durchmesser von einem anderen Fahrzeug verwenden wenn der preis stimmt.

    Unverschämt sind die Preise allemal

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch: