Pneumatisches Ventil für Kaltstartanhebung erneuern

  • nach Prüfung der Unterdruckleitungen durch ansaugen reagiert die Anhebung sofort.

    Dabei habe ich festgestellt, dass der Schlauch an der Unterdruckpumpe erst nach ca. 25 Sekunden säuselnde Geräusche von sich gibt.

    Mit was kann das zusammen hängen? Ist das Öldruckabhängig ?

    Gibts ne TDV zum Wechsel der Unterdruckpumpe? In mein Werkstatthandbuch steht zwar drin wie man den Spritzversteller aus-u. Einbaut, aber nicht wie die Unterdruckpumpe.

  • Moin,


    ok damit ist die Funktion grundsätzlich gegeben.

    Vielleicht ist es doch die Unterdruckpumpe.


    Um diese zu wechseln würde ich mich an die TDV halten um den Spritzversteller zu wechseln, den aber einfach drin lassen 😉.


    im Grunde ist die Unterdruckpumpe mit nur 6 schrauben am Steuergehäuse fest.

  • Moin,


    ok damit ist die Funktion grundsätzlich gegeben.

    Vielleicht ist es doch die Unterdruckpumpe.


    Um diese zu wechseln würde ich mich an die TDV halten um den Spritzversteller zu wechseln, den aber einfach drin lassen 😉.


    im Grunde ist die Unterdruckpumpe mit nur 6 schrauben am Steuergehäuse fest.

    Gibt es nicht eine bestimmte Position die beachtet werden muss? Oder Unterdruckpumpe einfach abbauen und die neue wieder anschrauben?

  • ich bin ein Vogel,;;DD

    Hab‘s gefunden. Steht im Band II der TDV. Ich hab andauernd im Band I gesucht und wär fast verrückt geworden, da dort nichts stand. Jedesmal vorm Ziel kam dann ein anderes Kapitel.


    Danke für Eure Hilfe :daumenhoch:

  • Einfach anschrauben (mit richtigem Drehmoment!) und gut...


    Gruss, Ulli.

    Einfach anschrauben kann normal nicht sein, oder?
    In der Tdv steht was von

    Die Kurbelwelle in Drehrichtung des Motors drehen, bis die Antriebsnocken auf dem Spritzversteller so stehen, das die Antriebsrolle der Unterdruckpumpe zwischen den Nocken eingreift, wenn der Rohranschluss der Unterdruckpumpe nach oben zeigt.

  • Einfach anschrauben kann normal nicht sein, oder?
    In der Tdv steht was von

    Die Kurbelwelle in Drehrichtung des Motors drehen, bis die Antriebsnocken auf dem Spritzversteller so stehen, das die Antriebsrolle der Unterdruckpumpe zwischen den Nocken eingreift, wenn der Rohranschluss der Unterdruckpumpe nach oben zeigt.

    doch einfach anschrauben.


    Auch bei abgebauter Unterdruckpumpe lässt sich der Motor drehen. Dann kannst du ihn so stellen, das die Feder der Pumpe entlastet ist.


    beim abschrauben, eine nach der anderen immer eine Umdrehung lösen, kannste nix mit verkehrt machen