Der erste Übeltäter...

  • Hier kann ich Sonntags Rasen mähen oder auch mal die Flex anwerfen wenn nötig.... Stört hier niemanden. :daumenhoch:

    Gruß und schönen Sonntag,

    Tom

    ( Vorneiderblassenderweise ) Das wäre auch mein Traum. Ich wohne zwar auch auf dem Land, aber ohne Resthof. Sowas ist bei uns in NRW mittlerweile rar und teuer . :-(



    Grüße

    Guido

  • Hier kann ich Sonntags Rasen mähen oder auch mal die Flex anwerfen wenn nötig.... Stört hier niemanden. :daumenhoch:

    Gruß und schönen Sonntag,

    Tom

    Moin Tom,

    ist bei mir ähnlich, Ortsrandlage im Dorf. Wenn's nicht anders geht warne ich die Nachbarn trotzdem vor, daß ich so ca x Stunden mit dem Winkelschleifer arbeite. Ich versuche eben Rücksicht zu nehmen. Das erhält mir das Wohlwollen der Nachbarn. Im Gegenzug können die auch mit ihren technischen Problemen, egal an welchem Wochentag, zu mir kommen und wir lösen das Problem.


    Auf'm Dorf ist es ein Geben und Nehmen. Wer nicht mitmacht ist schnell außen vor.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Hallo,

    wollte mal berichten, wie der Stand der Dinge ist.

    Nach den o.g. Erneuerungen, springt er tadellos an und läuft richtig rund!

    Die Gasanlage mit einem 110Liter Tank ist verbaut worden und es lässt sich im Fahrverhalten kein Unterschied zu Benzin feststellen, top!

    Die Straßen waren natürlich heute auch nicht verscheit...

    Ich habe selten eine so sauber verbaute Anlage gesehen, zusätzlich wurde der orig. Spannungswandler gegen einen 20A Wandler getauscht, offensichtlich hatter der Alte wohl nur 2A.


    Als nächstes werde ich mich mal an Dämmung, Verkleidungen, Türpappen, Teppich, einen zweiten Recaro und ein zeitgemäßes 24V Radio kümmern, ich habe es lieber ein wenig leiser und gemütlicher.......


    noch einen schönen Sonntag.....

  • ( Vorneiderblassenderweise ) Das wäre auch mein Traum. Ich wohne zwar auch auf dem Land, aber ohne Resthof. Sowas ist bei uns in NRW mittlerweile rar und teuer . :-(



    Grüße

    Guido

    Wir sind vor ca. 11 Jahren von Westfalen (Herford) hier rauf gezogen (und haben es nicht bereut). Da waren die Immobilienpreise hier noch sehr moderat!

    Nun rückt die A26 aber ständig näher an HH heran und mit jedem KM steigen hier die Preise. Wenn etwas angeboten wird dauert es nicht lange und ein zahlungskräftiger Hamburger erwirbt es. Meistens handeln die nicht mal... 3-2-1 meins! :*:

    Gruß Tom

  • das kann man sich ja ausrechnen auf aktueller Preisbasis.

    ich fahre so 2.000 km/pa und gehe von 25 Liter Durchsatz aus:


    das spart 330 Euro im Jahr. Da hier ja die Meinung besteht dass der Puch 12 Liter braucht: die Rechnung sieht noch besser aus ;)


    Okay, es mag Vielfahrer geben, aber mal ehrlich dafür gibt es bessere Autos ;)

  • So eine Gasanlage, rechnet sich das wirklich?

    Hallo,

    Ende des Jahres werde ich mein normales Auto zurückgeben, und habe dann beschlossen nur noch den Puch zu fahen.

    Ein Zweitfahrzeug (Hybrid)ist immer noch vorthanden, mit dem die Masse abgefahren wird.


    Außerdem, finde ich den Umweltaspekt nicht zu verachten. Ich meine gelesen zu haben, dass z.B. 95% weniger Stickstoff ausgestoßen wird,

    da kommt dann der Öko in mir durch.

    Produktion und umweltbelastungsmäßig ist das Fahrzeug nach so langer Zeit , sowieso in der Ökobilanz- Vorzeigezone!


    Das mag die typische "ichbinimmerdagegenundhabauchimmerrecht" Fraktion anders sehen!


    Für mich ist das so passend,

    die Einbaukosten taten mir nicht wehr und im Laufe der Zeit wird sich die Anlage sicher rentieren.


    Bei meinem letzten A6 mit LPG habe ich im Laufe des Besitzes des Fahrzeuges den Kauf des Folgefahrzeuges herausgespart und etas für die Umwelt getan.




    Mir ist noch wichtig zu erwähnen, dass ich sehr froh bin, wirklich gute Tipps, Informationen, Hilfe und Anregungen aus dem Forum zu bekommen.



    Danke und liebe Grüße


    Heckflosse

  • Hallo,

    Wo und wie hast du denn den Gastank verbaut?
    Gruß Harry

    harry,

    hinter der Trennwand, wo sonst die Einzelsitze befestigt sind, ich werde da noch eine Kiste drumbauen, das der Tank nicht beschädigt werden kann und das ganze geschmeidiger aussieht.

    Ich mache mal später ein Bild wo er jetzt sitzt, und irgenwann eins mit Verkleidung.


    liebe Grüße

  • Ich möchte keine Diskussion über Nachhaltigkeit oder die Umwelt beginnen.

    Für mich ist allein die Tatsache, dass wir unsere Autos so lange warten und betreiben, ein Zeichen von Sorgfalt und Verantwortung.

    Schauen Sie sich um - ich bin kürzlich in einem richtigen Oldtimer zurückgefahren - und erinnere mich an meine Jugend, als ich Peugeot 504, Citroen CX, fette Mercedes sah - alles Flaggschiffe der Autohersteller.

    Schauen Sie sich jetzt die Größe dieser Autos an - ähnlich wie ein Mittelklassewagen. Wie können wir eine Reduzierung von CO2 etc. behaupten, wenn die Autos nur größer werden?

    Wenn man sich so sehr um die Umwelt sorgt etc.... ist es am besten, die Autos so lange wie möglich zu behalten und zu pflegen - vielleicht verursachen die Motorabgase Probleme - aber das ist nur ein kleiner Prozentsatz des Problems, da viel mehr Abgase erzeugt werden, um ein neues Auto zu produzieren, zu recyceln oder was auch immer nötig ist, um ein neues Auto und die Infrastruktur zu bauen. größere Autos = größere Straßen, mehr Makadam, Abholzen von Bäumen etc.

    Natürlich müssen wir Innovation und Wirtschaftlichkeit aufrechterhalten, aber.... es hat seinen Preis... Jeder von uns sollte das tun, was er/sie für richtig hält - jedes bisschen zählt. Zumindest ist es das, was die UN und ihr Nachhaltigkeitsziel predigt - Genießt weiter das Hobby und bleiben ihr alle Safe und gesund

  • ich fahre so 2.000 km/pa und gehe von 25 Liter Durchsatz aus:


    das spart 330 Euro im Jahr. Da hier ja die Meinung besteht dass der Puch 12 Liter braucht: die Rechnung sieht noch besser aus ;)


    Okay, es mag Vielfahrer geben, aber mal ehrlich dafür gibt es bessere Autos ;)

    Moin Till,

    25ltr. Erscheint mir sehr viel, oder fährst du einen anderen Motor?

    Gruß Tom

  • Tom, er will damit wohl bekunden, das das Fahrzeug hauptsächlich ein Spassmobil fürs Gelände ist.

    Allgemein bedeutet das, das man die Rentabilität einer Gasanlage wirklich nur individuell ermitteln kann.

    Man muss immer den tatsächlichen Spritverbrauch im Durchschnitt zugrunde legen.

  • Moin Männers,


    zum realistischen Spritverbrauch meines Puch 230 GE im Alltagsbetrieb kann ich nur sagen, dass dieser normalerweise im Bereich von 14 bis 16 Litern ( meist eher bei 16 Litern ) auf 100 Km liegt.


    Ist aber auch kein Wunder mit 2,2 t Leergewicht und dem eher schmalbrüstigen Motor. Und ich fahre mit dem Fahrzeug meist gesittet und nicht sportlich.


    Das darf man den F4F-Kids nicht erzählen, sonst gibt´s den Shitstorm. :-D


    Wobei die Kids aus der Clique meiner Tochter ( 15 Jahre) den Puch als "extrem stabile coole Karre" bezeichnen. 8]



    VG

    franjo