karosserie abheben

  • Servus,

    ich hab´s zwar noch nicht gemacht, aber alle Verbindungen zwischen Hütte und Karosse müssen getrent werden. Lenkung, Kabel, Schalt/Allradhebel, Handbremshebel, Auspuffgummis.

    Aber da gibt es Spezialisten hier. Mir fällt gerade "Alex" ein.

    Gruß Max,:)

    Gruß vom Iltismax


    Bremsen macht nur die Felgen schmutzig :)

  • Hallo Habi,


    wir haben das mal vor 5-6 Jahren gemacht um den Rahmen sandstrahlen und neu lackieren zu lassen. Dabei haben wir immer versuch in so groß wie möglichen Baugruppen zu demontieren. Folgende Liste hatte ich mnir zusammengestellt:


    http://www.vw-183.de/forum18777/messages/44505.htm


    Der Antriebsstrang, Motor und Tank sind mit dem Rahmen verbunden.


    So auf die Schnelle fallen mir folgende Komponenten ein, die je mit Karosse und Rahmen verbunden sind:


    • Lenkung: Spurstangen müßen vom Lenkgetriebe getrennt werden.

    ODER


    Du kannst einfach 4 Muttern lösen und das Lenkgetriebe von der Karosse trennen. Es bleibt dann einfach auf dem Rahmen liegen. Dann mußt Du auch keine Lenkstangen neu einstellen und keine Köpfe ausdrücken. Der Lenkgetriebetipp ist gut. Allerdings muß man dann wohl noch das Kreuzgelenk an der Lenksäule lösen. Aber das ist ja kein Problem.

    • Bremse: Bremsflüssigkeit sollte raus, Bremsschläuche am HBZ entfernen. Ja die Handbremse am Waagebalken trennen, ebenso die Sperren/Allradbetätigung.
    • Schaltung: Schalthebel, Allradhebel und Sperrenhebel von der Mechanik trennen.
    • Elektrik: Im Motorraum alle Kabelverbindungen zwischen Aggregaten und Karosse lösen. (TZG, Lüfter, Hupe, Zündspule, Wi-Wa-Pumpe.....) Zündungselektrik würde ich auf dem Motor "werfen". Restliche Elektrik (Licht, Hupe, Kühlerventilator, Öldruckschalter, Tempgeber, ...) würde ich an der Karosse lassen
    • Unter der Karosse: Kabel von Benzinpumpe, Tankgeber usw. lösen. Wobei ich gerade unsicher bin, ob die Spritpumpe nicht auch an der Karosse befestigt ist. Dann müßen nämlich evtl. auch die Spritschläuche ab. Spritleitungen komplett ab.
    • Kupplungs-, Gas-, und Chocke-Zug aushängen, Schlauch von der Tankentlüftung, Tankstutzenmanschette
    • Kühlwasserschläuche zur Heizung trennen
    • Im Motorraum sind die Spritschläuche auf jeden Fall an der Karosse. Aber ab da?
    • Auspuff: von der Karosse lösen und auf dem Rahmen liegen lassen. Das geht leider nicht wirklich, da der Auspuff nach dem Haupschalldämpfer an der Karosse hängt. An der Stelle kann er Dir dann "abknicken"
    • Die Entlüftungsschläuche von Getriebe vorn, Getriebe hinten und Lenkgetriebe nicht vergessen!! Die sind auch mit der Karosse verbunden.
    • Verbindungsschrauben lösen (2 unter Vordersitze, 4 in Höhe der Batterien, 2 über Hinterachse, 2 mit Gummilager ganz hinten)
    • Karosse abheben


    Ich weiß nicht ob die Liste vollständig. Sie darf aber gerne vervollständigt werden. Ich hoffe, es hilft ein wenig weiter.


    LG; Michael

  • Am Differential hinten sind zwei Schrauben relativ gut versteckt (verbinden Karosserie und Rahmen). Meine ging damals nicht runter und ich wusste nicht wieso. Die besagten Schrauben im Bereich vom Differential waren der Grund und sind auch zu lösen damit die Karosse ab gemacht werden kann. Als kleiner Tip..


    Gruß

  • Am Differential hinten sind zwei Schrauben relativ gut versteckt (verbinden Karosserie und Rahmen). Meine ging damals nicht runter und ich wusste nicht wieso. Die besagten Schrauben im Bereich vom Differential waren der Grund und sind auch zu lösen damit die Karosse ab gemacht werden kann. Als kleiner Tip..


    Gruß

    Muss aber nicht sein. Bei unserem Iltis war diese Befestigung nicht mehr vorhanden, da es hier auch Änderungen gab.



    Unter der Karosse: Kabel von Benzinpumpe, Tankgeber usw. lösen. Wobei ich gerade unsicher bin, ob die Spritpumpe nicht auch an der Karosse befestigt ist. Dann müßen nämlich evtl. auch die Spritschläuche ab. Spritleitungen komplett ab.

    Die Pumpe ist an der Karosserie befestigt. Hier würde es fürs erste reichen den Winkel zu lösen und dann den Übergang zur festen Leitung lösen. Dann liegt die Pumpe auf dem Rahmen beim anheben.


    Im Motorraum sind die Spritschläuche auf jeden Fall an der Karosse. Aber ab da?

    Sie verlaufen an der linken Seite im Motorraum nach unten durch einen Haltewinkel und gehen dann auf die festen Leitungen über. Beim Übergang würde ich diese Benzinschläuche trennen.


    Ansonsten hat es Michael gut beschrieben.



    Gruß Alex