Humvee M998 Spureinstellwerte

  • Hallo Tom,


    steht alles im TM 9-2320-280-20-2

    Table 8-1

    Para. 8-10

    Page 8-34


    Da sind die "moderneren" TM's schon fortschrittlicher, weil die Angaben sowohl in 'Inch, als auch in Millimeter angegeben werden.


    Die wichtigsten Handbücher sind ein must have.


    Grüße

    Frank

  • Hallo .

    Danke dir . Die Manuals kenne ich . Ich hatte gehofft ich muss as nicht umrechnen da passieren ja doch leicht Fehler .


    Abgesehen davon finde zumindest ich in dem Besagten Manual jede Menge über die Lenkung aber keine Spureinstell Tabellen

  • dann werde ich wohl andere Manuale haben, als die, welche Du kennst.

    In dem von mir angegebenen, stehen in dem angegebenen Kapitel, auf der angegebenen Seite, die angegebene Abbildung, wo alle Spurwerte der Vorderachse, für jede Humvee Version, leer und beladen, mit Radial und der anderen Bereifung, in Inch und Millimeter angegeben ist.

    Oder ich lese die TM's anders als Du.


    Grüße

    Frank

  • Hallo Für Alle die diesen Beitrag Finden . Die Einstelldaten Stehen Nicht wie von BBDE geschrieben im

    Maintenance Manual TM 9-2320-280-20

    sondern nur im

    Maintenance Manual TM 9-2320-280-34


    Dort dann unter Steering Alingment. Der Einfachheit halber hier ( Nummerierung Numerische Seite von Null ist es Seite 1065)

    Anbei , um die Suche zu erleichtern die entsprechenden Tafeln . Sie unterscheiden sich je nachdem ob Diagonal oder Radial Reifen montiert sind. zum Sturz einstellen benötigt ihr spezielle Distanzscheiben die ihr vorher bestellen solltet . Beachtet auch die Hinterachse hat Spurstangen . Bitte vor dem Einstellen gängig machen und prüfen ob der Spureinsteller Zoll Werkzeug hat .

    Caster ( Nachlauf)

    Chamber (Sturz)

    Toe (Spur)

    Die Bildtafel zum Sturzeinstellen habe ich nicht kopiert. (Bei Bedarf mache ich das gerne)




  • Die Spur wird in der Praxis ganz einfach mit einer Schnur eingestellt.

    Die Schnur wird auf Höhe der Radmitte um alle 4 Räder (um das Auto herum) gespannt.

    Zum gespannt halten sind die Enden der Schnur mit einer Feder verbunden.

    Alle 4 Räder müssen mit den Reifenflanken die Schnur berühren, die vorderen und hinteren Räder müssen also fluchten.

    So wird das jedenfalls hier auf der DS/GS Stufe gemacht, bei tausenden Fahrzeugen, und noch nie gab es Beschwerden.

    Sturz und Nachlauf, na klar, sind viel komplizierter.

  • Hallo Tom,


    ja, was der BBDE da immer schreibt.



    Also ich finde nach wie vor die Spureinstell Werte auch im:

    TM 9-2320-280-20 -2

    Volume 2

    von 1996

    unter Chapter:

    8-10 FRONT WHEEL TOE-IN ALIGNMENT

    Table 8-1. Toe-in Alignment Adjustment Specifications.

    Seite 8-34

    Da ja auch nur nach der Spur gefragt wurde.

    Eventuell hast Du das TM von 1990, da kann es sein, daß das da nicht drin steht.


    Das mit der Schnur, wie von Stefferl geschrieben ist auch eine gute und einfache Idee.

    Bei meinen Jeeps nehme ich immer ein Richtscheit um die Vorderräder erstmal grob gerade zu stellen.

    Das Feine dann mit der Einstelllehre in Inch vom Ami.


    Natürlich hätte ich auch gleich alle Werte zum Einstellen für alle Versionen mit allen Rad Typen hier Schreiben können, oder die Grafik hier Posten können.

    Aber wenn Du die Handbücher mit den Werten selber hast, warum sollte ich ?


    Du weißt doch seit dem Dreh im Harz, das ich manchmal schwierig bin.

    Ein TM für den Maxon hätte ich auch noch als PDF.


    Grüße

    Frank

  • Hallo,

    Hallo Für Alle die diesen Beitrag Finden . Die Einstelldaten Stehen Nicht wie von BBDE geschrieben im

    Maintenance Manual TM 9-2320-280-20

    sondern nur im

    Maintenance Manual TM 9-2320-280-34

    ich möchte nochmal auf diesen Thread Erläuterung zu den TDV-Bezeichnungen hinweisen, um das etwas einfacher zu machen. Das für die TDVen gesagte gilt auch für US-Vorschriften, d.h. -20 ist lediglich die Bedienungsanleitung.

  • Zitat dd1lm:"Das für die TDVen gesagte gilt auch für US-Vorschriften, d.h. -20 ist lediglich die Bedienungsanleitung."


    Leider "nicht ganz" richtig.


    Die Bezeichnungen Army TM`s sind leicht anders als Die der BW-TDV:

    -10= Beschreibung /Bedienung

    -20=Organizational Maintenance, zu vergleichen mit der Bataillons-Inst der BW.

    -30=Direct Support Maintenance, zu vergleichen mit Brigade / Divisionsinst.

    -40=General Support Maintenance, ebenfalls zu vergleichen mit Brigade / Division.

    -50=Depot bzw.Hersteller. Gibt es oft bei Kleineren Geräten oder sehr alten TM.

    der Zusatz -P steht für Parts. Es handelt sich dann um einen Teilekatalog.

    Die Instandsetzungsstufen können kombiniert werden: -20 und -30 zu -23, oder -10 bis -50 zu -15.

    Bei einfachen Geräten ist oft auch die Teileliste dabei, dann heisst es TM-Sowieso-15&P

    Die Instandsetzungsstufen sind nicht genau gleich wie bei der BW, sondern nur in etwa so, und haben sich auch über die Jahrzehnte immer wieder geändert, auch

    deshalb sind die TM`s verschiedener Jahrgänge auch manchmal unterschiedlich im Umfang.

  • Nur nochmal die eigentliche Frage von Tom:


    bräuchte ich Spureinstellwerte

    Und diese findet man auch in dem von mir genannten TM.

    Da war nicht die Rede vom Sturz, oder Nachlauf.


    Die findet man in dem von Tom genannten TM.


    Grüße

    Frank


    In Zukunft werde ich wohl bei solchen Fragen gar nichts mehr schreiben.