Instrumente am Dash platt

  • Moin!

    So, heute war TÜV Termin. Beim Starten daheim fiel mir auf, dass alle Instrumente am Dash platt waren. Licht ging aber. Also bin ich los.

    Äh, vor Ort ging das Bremslicht dann nicht und ich bin durch gefallen...:wacko: Haben natürlich alle Schalterstellungen ausprobiert.. :-(;,(||

    Kann es denn sein, das da ein Zusammenhang besteht? Wo, äh, sind denn die Sicherungen?:?:


    Und der Hebel für "Unlock" am Lichtportal, oder wie man das nennt.., läßt sich wild bewegen ohne eine Stellung. Normal?

    Grüße

  • Danke euch!


    Licht und Blinker gingen. Nur am Bremslicht hats gehapert... Muß morgen mal den Schalter unten checken. Der wurde heute nicht gefunden. Nun weiß ich, wo der sitzt...

    Mein "Mechanical Switch" funzt scheinbar nicht, denn der läßt sich quasi wild hin und her bewegen. Dabei gibts keine Veänderung. Habe ein Video gesehen, dassder Schalter scheinbar einen Widerstand haben muß. Das hat meiner nicht. Muß einen anderen Schalter besorgen...

    Grüße

  • Das Video von mir hatte dir gezeigt wie es normal ist.

    Wenn der untere Schalter dein Lichtschalter nicht mehr blockiert und du den oberen Schalter weiter nach rechts schalten kannst und dabei das Licht angeht würde ich noch warten mit dem Kauf eines neuen Schalters!

    Der Schalter blockiert soweit ich weiß rein mechanisch..


    Ein Bild vom Bremslichtschalter habe ich dir zukommen lassen--schau da erstmal.

    Kabel ab und zusammen halten...wenn dann das Bremslicht leuchtet hast du das Problem gefunden.


    Bei dem Reo denken wir oft zu kompliziert...

    ging mir so beim AUsfall vom Startrelais.

    Das nächste mal brücke ich das..kurz strom drauf..Motor ist an-strom aus und die Kabel wieder auseinander.

    ganz einfach wenn man nochmal in Ruhe über sowas nachdenkt.


    Reo ist extrem einfach gehalten---der fährt normal auch nach einem EMP(electromagnetic pulse) weiter


    gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Alle Instrumente keine Anzeige?Massespinne keine Masse...Check erstmal ob du Masse hast.Mach das Ding sauber blank was auch immer Kontaktspray.


    Alle Massepunkte der Anzeigen im Dashboard, sind mit dieser "Spinne" verbunden Zentral an einem Massepunkt mit dem Fahrzeug und nicht jede Anzeige für sich.Es muß nicht gleich der Hauptschalter im Eimer sein.

    Wir, die guten Willens sind,
    geführt von Ahnungslosen,
    versuchen für die Undankbaren
    das Unmögliche zu vollbringen.
    Wir haben soviel mit so wenig,
    so lange versucht,
    daß wir jetzt qualifiziert sind,
    fast alles mit "Nichts" zu bewerkstelligen.

  • Bremslichtschalter...schau mal nach ob du den "Alten" hast mit dem Doppelkabelstecker wie bei der Vorförderpumpe oben am Tank.(Eurostück Durchmesser) Schutzplatte unter der Hydroboost einfach abschrauben.

    Dann hast du den hydraulischen Dreck der dich evtl. sogar um die Bremskraft bringt.

    Hast du zwei Einzelstecker an einem ziemlich dicken Schalter sitzen hast du den Druckluftschalter.(Meist Nolan Aufkleber drauf 6cm durchmesser)


    Von dem alten kleinen hydraulischen sind mir zwei geplatzt (weil alter Scheiss) und dann kannst von Glück reden nur kein Bremslicht zu haben.

    Wir, die guten Willens sind,
    geführt von Ahnungslosen,
    versuchen für die Undankbaren
    das Unmögliche zu vollbringen.
    Wir haben soviel mit so wenig,
    so lange versucht,
    daß wir jetzt qualifiziert sind,
    fast alles mit "Nichts" zu bewerkstelligen.

  • Ja eigentlich aus Oberrad aber lang, lang her. *grins


    Die Massespinne gammelt halt auch sehr gerne weg.

    Und der Bremsschalter (hydraulische Art) ist ein fieser Drecksack.Umbaukits auf pneumatischen sind nicht teuer.

    Achja Sicherung gibts nur eine an der Spritzwand so eine 30 Ampere Bimetall...das ist alles. :]

    Wir, die guten Willens sind,
    geführt von Ahnungslosen,
    versuchen für die Undankbaren
    das Unmögliche zu vollbringen.
    Wir haben soviel mit so wenig,
    so lange versucht,
    daß wir jetzt qualifiziert sind,
    fast alles mit "Nichts" zu bewerkstelligen.

  • Joey

    wenn es irgendwie Möglich ist wäre ein Bild mit dem eil das du Massespinne nennst für Harry hilfreich.

    Ich hatte ihm schon geschrieben einfach mal unter dem Panel an den Kabeln zu wacheln.

    Sind zum Glück nicht viele und ist übersichtlich.

    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Oh du hast ja auch noch den alten Schalter an der Hydroboost.Wie gesagt mir sind zwei geplatzt und die Army hat die auch explizit aus dem Verkehr gezogen und umbauen lassen.(rechts daneben im Bild sitzt der dann am pneumatikteil angeschlossen)


    Die Spinne ist nur ein Massekabelverteiler der halt dadurch aussieht wie eine fette schwarze Spinne. :daumenhoch: Ich schau mal am Wochenende ob ich davon Fotos hin bekomme.(hab keine auf dem Rechner davon)

    Wir, die guten Willens sind,
    geführt von Ahnungslosen,
    versuchen für die Undankbaren
    das Unmögliche zu vollbringen.
    Wir haben soviel mit so wenig,
    so lange versucht,
    daß wir jetzt qualifiziert sind,
    fast alles mit "Nichts" zu bewerkstelligen.

  • Jetzt bin ich n bissel nervös wegen dem Bremslichtschalter.... :mimimi:


    Grüße

    Nicht verrückt machen.

    Schau doch erstmal was du wo hast.

    Ich habe das mit dem Schalter auch zum ersten mal gehört.

    Ist dann doch gut das wir hier das angesprochen haben.(Danke Joey für den Hinweis)

    Wenn ich den nicht so einfach oder schenll umbauen kann fahre ich auch so weiter..bis vor paar Minuten wusste ich nichts davon und bin auch gefahren.

    ;-)

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Ich will euch da kein Mist einreden aber das ist in den US Foren das erste was man erledigen sollte.

    https://www.eriksmilitarysurplus.com/brliairopswu.html


    Die Brocken bekommt man auch sicher hier leicht zusammen und billiger.

    Wir, die guten Willens sind,
    geführt von Ahnungslosen,
    versuchen für die Undankbaren
    das Unmögliche zu vollbringen.
    Wir haben soviel mit so wenig,
    so lange versucht,
    daß wir jetzt qualifiziert sind,
    fast alles mit "Nichts" zu bewerkstelligen.

  • Ich will euch da kein Mist einreden aber das ist in den US Foren das erste was man erledigen sollte.

    Kam auch nicht so an!!


    So Hinweis ist doch sehr gut.

    Hast du dein umgebaut?

    Kannst du es evtl genau beschrieben..jaja im Video..

    aber ich verstehe da kein Wort:pinch:


    =)

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Ja ich mach euch mal Fotos.Schau mal ob ich noch mehr Brocken übrig habe.

    Den 1/8 Npt Verschlusstopfen, Winkel und Anschlussstück sowie die zwei Kabelstecker sind kein Ding.

    Das teuerste ist der Pneumatikschalter.Wenn der verreckt fliegt der nur ausseinander oder schaltet nicht mehr und das hört man wenigstens.(wenn er platzt denke ich)

    Der Hydraulische Schalter platzt einfach bzw. wird undicht.(hab zweimal gespült vom Hauptbremszylinder zur Hydroboost dachte es läg am alten Dot 5 oder Dreck...oder die Schalter waren einfach schon zu alt.

    Wir, die guten Willens sind,
    geführt von Ahnungslosen,
    versuchen für die Undankbaren
    das Unmögliche zu vollbringen.
    Wir haben soviel mit so wenig,
    so lange versucht,
    daß wir jetzt qualifiziert sind,
    fast alles mit "Nichts" zu bewerkstelligen.

  • Jop.Klar man kann den ganzen Klumbatsch auch komplett weglassen verschliesst nur die Hydroboost mit einem 1/8 NPT Stopfen und baut einen Bremschalter ans Pedal.Fertig.

    Das ist ja wie wenn man keine "Spragg mehr" hat, sondern die Druckluft zugeschaltete Vorderachse und nutzt den Bolzen beim Rückwärtsgang einlegen, der aus dem Getriebe kommt, um die Spragg zu schalten, für einen Rückwärtsgang Scheinwerfer Kontaktschalter.

    Wir, die guten Willens sind,
    geführt von Ahnungslosen,
    versuchen für die Undankbaren
    das Unmögliche zu vollbringen.
    Wir haben soviel mit so wenig,
    so lange versucht,
    daß wir jetzt qualifiziert sind,
    fast alles mit "Nichts" zu bewerkstelligen.

  • Jetzt ich auch noch:


    Wo ist das Problem, mal den Bremslichtschalter zu Prüfen, oder den Stecker zu brücken um zu sehen ob die Bremsleuchten funzen?

    Oder wäre das zu einfach?

    Den Lichtschalter kann man auch schnell ausbauen und Prüfen, wenn man weiß, welcher Anschluß welche Funktion hat.

    F ist der Stromeingang, alles andere steht im TM. ( Sonst heist es wieder ich hätte zu viel Mitteilungsbedürfniss)


    Den von Pitter gezeigten frühen "Bendix" Lichtschalter kann man Zerlegen, die "normalen späteren eigentlich nicht, geht aber doch.

    In dem Schalter selber ist eine Sicherung verbaut, die ne Menge abkann.

    Aber wenn die durch wäre, dann geht gar kein Licht mehr, das wird wohl nicht daran liegen.

    Die Sperre im Schalter ist ein Federblech Streifen, der ab und an mal bricht. Sonst ist in dem Schalter nichts drin, was bei normaler Nutzung wirklich kaputt gehen kann.

    Das einzige ist rohe Gewalt und normaler Verschleiß, eben das die Kontakte durch Carbonablagerungen Verrotzen.


    Zu den Armaturen:


    Die Massespinne, sollte eigentlich der Stromverteiler sein, da der M35 genau so gebaut worden sein wird, wie alle anderen US Militärfahrzeuge dieser Zeit, das die Instrumente mit Strom Versorgt werden, wenn man den "Zündschalter" einschaltet und dann die Masse über die Geber bekommen und somit über die Widerstand des Gebers das Anzeigen, was sie sollen.

    Masse ist natürlich ein wichtiger Punkt, keine Masse, keine, oder eine falsche Anzeige, wofür besonders die Tankanzeige bekannt ist.

    Auch das lässt sich alles Prüfen.


    Prüf mal, was wo für Strom ankommt und wo nicht, dann kann man auch Sagen woran es liegt, oder nicht.

    Die Eine Bi Metall Sicherung wäre Original, aber eventuell wurde für die Kittelträger von der Prüfstelle mal was nachträglich reingefrickelt, weil die so "Automatische" Sicherungen nicht gerne gesehen haben.


    Den Rest überlasse ich wieder den Fachleuten und Spezialisten.

    Ich hab keinen M35, sondern nur viele andere Fahrzeuge mit ähnlicher Elektrik.

    Und in keinem meiner originalstecker habe ich bisher "Bi Metall Schalter" entdecken können, oder ich bin Blind und brauche eine Lupe.


    Grüße

    Frank

  • So, moin!

    Eben mal drunter geschaut, siehe Bild. Kopf gestossen, jo, schafft man, Sieht doch toll aus, oder? Ist das nun das "neue" System?

    :|| Naja, danach hat mit Christine auch noch die Haube auf die Hand fallen lassen... ;( Zum Glück lag noch ein Stück holz dazwischen, so dass die Hood nicht einrasten konnte...


    Ich weiß aber auch nicht, wie ich was überbrücken kann..


    Massespinne habe ich nicht gefunden.... Habe den light switch ausgebaut und gesehen, dass einige Kabel dahinter frei lagen und oxidiert waren. Gesäubert, Kontaktspray, isoliert und wieder eingebaut. OK, die Instrumente funzen nun wieder... ;\D


    Jedoch gibts beim Bremslicht keine Fortschritte. Jegliche Schalterstellungen bringen nix... Mir kommt nur der "Unlock" Switcher verdächtig vor, da der sich wild drehen läßt. So ohne jeglichen Widerstand..... Wie kann man denn den Schalter öffnen, um an die Sicherung zu kommen??


    Grüße