Heizungs-Wärmetauscher

  • Moin,

    ich bin gerade dabei meinen quitschendes Heizungsgebläse/Lüfter zu ersetzen (W40 Spray brachte keine Besserung mehr :pinch:) . Da ich das Ganze schon zum 2. mal mache und nicht unbedingt so schnell wieder dabei möchte, habe ich auch den fast 30 Jahre alten Wärmetauscher auf der "Austauschliste".

    Ich würde natürlich gerne wieder ein Behr/Hella nehmen, aber ich finde nichts dergleichen.

    Aber einen "Nissens 72004 " neu für ca. 25€ soll passen, wobei ich mit dem Namen/Qualität nichts anfangen kann und bei 25€ weiß ich echt nicht, ob das überhaut was taugt.

    Hat vieleicht einer so.n Nissens verbaut und kann etwas über die Halbarkeit berichten?

    Oder eine Bezugsquelle für Behr/Hella - Letzte Option wäre natürlich MB, aber da geht man bestimmt pleite .-)


    Schöne Grüße


    Hans

  • Moin,

    so einen Preis habe ich befürchtet!:pinch:

    Danke für dein Angebot bei dir mal nachzuschauen, aber ich habe

    (nachdem ich die MB Nummer A0028356201 hatte) den von "Mahle

    AH 121 000P" für 57€ gefunden.

    Mahle habe ich eigentlich als sehr guten Hersteller im Gedächnis.

    Den habe ich jetzt einfach mal bestellt..mal gucken was da denn nachher so drauf steht.


    Schöne Grüße


    Hans

  • Moin Hans.

    Du tauschst also den Wärmetauscher "prophylaktisch"?

    Sind denn die originalen Wärmetauscher bekannt für Defekte?


    Versiffen können die sicherlich, vor allem, wenn irgendwer irgendwelche Kühlwasserzusätze mal reingekippt hat.


    Ich habe schon zugesetzte Heizungswärmetauscher erfolgreich sauber gespült. (Audi A4 ohne Ausbau..)

    Kleine Impellerpumpe an die Schläuche vom Motorraum aus ran, heiß Wasser und Geschirrspültabs. ;-)

    Vielleicht gibt es da sogar professionelle Reiniger.

    -------------


    Mein Lüftermotor quietscht auch....und es ist sowoeso schon alles rausgebaut.

    Gibt es eine24 V- Motor/ lagermäßig bessere Alternative?


    Es gibt hier einen guten Faden zum Austausch des Lüftermotors. Werde mich da mit ranhängen.

    Würde mich über Tips und Erfahrungen von Dir freuen. Dankeschön

    Heizungsgebläse ausbauen

  • Hi,


    klar ist Mahle ein Traditionshaus, ich bin hier früher sehr oft vorbeigekommen. Sicher gibt es auch die Möglichkeit der Aftermarket Produkte - wir freuen uns über das Feedback bzgl. Einbau/Qualität/Passgenauigkeit.

  • Moin,

    ThorstenC:Ja ich tausche ihn tatsächlich "prophylaktisch":Er scheint zwar dicht zu sein, aber ab und zu habe ich schon so.n Kühlmittelgeruch aus der Lüftung vernommen.

    Jetzt kann das natürlich viele Ursachen haben, aber da ich das schon einmal in meinem Golf 2 erlebt habe, wie sich so.n Wärmetauscher verabschiedet mache ich jetzt mal auf "Sicherheit"!

    Über eine 24V Lüfter-Alternative weiß ich leider nichts...ich hatte meinen neu komplett (Motor+Lüfterrad) mal bei Ebay vorsorglich ersteigert.

    SDP:jo, mache ich natürlich:daumenhoch:

  • Hallo, ich hatte vor Jahren einen Klimakondensator ersetzen lassen durch einem von Nissens, war nach anderthalb Jahren verrottet.


    Muss nichts heißen, gelernt habe ich daraus, wer billig kauft zahlt doppelt für den Austausch...:-)


    Beste Grüße

  • Ich habe das gleiche Problem mit dem quietschenden Lüfter,

    das nervt unheimlich, wenn der vom Fahrtwind angetrieben wird und dann mal sehr laut, mal

    leise quietscht. Ich habe im eingebauten Zustand versucht zu schmieren, keine Chance..

    Bin also auch am Überlegen, was ich machen soll.. Ausbauen und schmieren, oder komplett tauschen..

  • Bei mir ist es nur der 12 Volt Motor. In Holland war er für 100 Euro incl. Versand zu haben. Jetzt nach dem Ausbau war es nicht der Motor, sondern der falsche Einbau/ Befestigung. Mich wunderte schon das Spiel am Flügelrad von Motorraum aus gefühlt. Mit so einem Spiel ist ein Lüfter eigentlich längst auseinander geflogen. Durch die falsch ein gehangenen Befestigungsklammen, kam das Flügelrad an die Umrandung.


    Gruß

    Wolfgang

  • Moin,

    so nun ist wieder alles zusammengebaut!

    Im Forum haben ja schon mehrere gute Anleitungungen über den Austausch vom Gebläse verfasst:daumenhoch:

    Was mir noch spontan dazu einfällt:

    - Erstmal Batterie abklemmen, da doch viele Stecker und Kabel beim Aus/Einbau "umherschwirren"

    - Kühlwasser habe ich nicht abgelassen: Beide Schläuche abgezogen und ein bißchen hochgebunden.

    - Wer den Standgas-Drehregler hat: Drehknopf einfach abziehen und der "Chromring" ist eigentlich eine Mutter...also links herum mit Zange o.ä abschrauben.

    - Lichtschalter und Leuchtweitenregulierung (original) habe ich an den entsprechenden Metall-Haltern belassen und die Halter selbst von der

    Mittelkonsole abgeschraubt (nur den Drehknopf von der LWR muss man einfach abziehen...den Rest dran lassen)

    Damals hatte ich die Leuchtweitenregulierung von Aussen nach Innen zerlegt und später fast nicht mehr zusammen bekommen:engel:

    Beim Entfernen vom Lüfterkasten hing ,jeweils beim Ausbau/Einbau, die vorstehende "Metall-Nase" von der Lüfterwelle an den am Auto verbleibenen Kasten fest.

    Also beim Ausbau wollte ich den - schon losgeschraubten - Lüfterkasten nach unten rausdrehen und es ging einfach nicht weiter...das doofe ist: Man sieht von vorne nicht wo es hakt.

    Also "tiefste Gangart" und mit der Taschenlampe hinter dem Kasten hoch leuchten, dann sieht man das (roter Pfeil) .....das gleiche beim Einbau.

    Wenn ihr dann den Lüfterkasten endlich wieder in seine Position "reingewurstelt" habt, aber irgendwie sitzt er noch nicht 100% , dann auch nochmal von unten gucken, da sind so Kunststoffnasen die ineinander gehören (Blauer Pfeil....also die gleiche Stelle die Ärger macht .-)

    UND viele Fotos machen: Ich habe beim Einbau teilweise merkwürdige neue "Verlegungsmöglichkeiten" für die Luftschläuche,Kabel,Stecker usw. gefunden:wacko:...die "richtigen" Fotos hätten mir das stellenweise echt erleichtert.


    Schöne Grüße


    Hans