Ein Hoch auf die Post

  • Und natürlich die ganzen Paketzusteller

    Hier gab es irgendwo schon mal so nen Thread mit den negativen Erfahrungen.Das hab ich keine


    Ich bestelle schon sehr oft im Netz.Hab aber in den Jahren nie Probleme gehabt

    Egal welcher Zustelldienst. Es klappt immer.


    Ich bin ja eher der ungeduldige ( sehr lieb ausgedrückt ) Verkehrsteilnehmer :cursing::cursing::cursing::cursing::cursing: Nur bei Kindern im Strassenverkehr und Paketdiensten da halte ich mich doch sehr zurück :engel::engel:

    Wenn ich mir vorstelle Stadt, 8 er Stock kein Platz zu parken,keiner daheim unten wieder gepöbel der Leute.Nach nem Tag wär ich reif für Weinsberg ( ne Stadt bei Heilbronn mit ner Psychiatrischen Klinik )


    Gestern morgen 9 Uhr 30 ein Päckchen ( knapp 2 Kg ) abgegeben ( Landkreis Ludwigsburg ) und heute Mittag war es schon in Bielefeld :thumbsup::thumbsup:

    Ohne Express !!


    Jetzt zu Corona und dann noch Vorweihnachtszeit !!! Kompliment.


    Da steckt Logistik dahinter :-)


    Deshalb sag ich hier mal :thumbsup: DANKE :thumbsup:

  • Ja, gewiss beneide ich keinen der Mensch, der in dem Gewerbe arbeitet, um diesen Job.:wacko:


    Und hier in der Eifel kann ich auch nicht meckern, richtig böse Aussetzer haben wir selten bis garnicht - außer bei Hermes, die vor einger Zeit für ein paar Monate unser Haus nicht finden konnten. Steht nur an einer Kreuzung und das Strassenschild direkt vorm Grundstück...:verrueckt:


    ...und eben kam auch ein Päckchen, was gestern erst aufgegeben worden war, hier an!:thumbsup:


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Heute morgen hab ich eine Email bekommen daß mein Paket nach Identitätsprüfung (!) gestern um 14:44 an mich persönlich ausgeliefert wurde- obwohl ich gestern erst gegen 19:00 nach hause gekommen bin :/
    War allerdings ein rotweißer Paketdienst mit drei Buchstaben bei dem jetzt schon zum drittenmal ein für mich bestimmtes Paket verschollen ist. Bei den gelben mit drei Buchstaben klappt das in letzter Zeit ausgesprochen gut.

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Heute morgen hab ich eine Email bekommen daß mein Paket nach Identitätsprüfung (!) gestern um 14:44 an mich persönlich ausgeliefert wurde- obwohl ich gestern erst gegen 19:00 nach hause gekommen bin :/
    War allerdings ein rotweißer Paketdienst mit drei Buchstaben bei dem jetzt schon zum drittenmal ein für mich bestimmtes Paket verschollen ist. Bei den gelben mit drei Buchstaben klappt das in letzter Zeit ausgesprochen gut.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Die Gelben und die blauen Götterboten sind sehr zuverlässig hier, diese Typen mit den drei roten Buschstaben hingegen sind die Katastrphe und Unzuverlässigkeit schlechthin. Die habe ich sowohl per Post, per Telefon und per Mail schon mehrfach zusammengesch... weil die einfach nicht ausliefern. Könnte ich Romane drüber erzählen. Daher vermeide ich mittlerweile bei Bestellungen den (Nicht-)Lieferdienst so gut es geht.

    German by nature Irish by heart! 6456693bbw.gif


    Metkelterer zu Ennepetal


    69699-koralle-png  69754-k%C3%BCbel-gif  71989-fotograph-52-gif



  • Ich kann mich da nur anschließen . Wenn ich eine Rangfolge festlegen müsste, dann wären das in unserer Region : 1. DHL, 2. UPS, 3. GLS, 4. Hermes, dann - weit abgeschlagen - auf Platz 5. DPD .


    Schade um DPD - früher waren die mal richtig zuverlässig - ich konnte nach dem DPD Boten die Uhr stellen . Leider vorbei .

  • DHL liegt weit vorne, vorallem wenn man den Zusteller kennt:thumbsup: Dann klappt's auch mit dem Nachbarn (hier fehlt ein Keks-Smilie)

    Hermes klappt bei mir auch gut (camofrikko)

    Erstaunlicherweise sind die Hermes-Stellen vom Standort und den Öffnungszeiten besser als DHL...

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    69720-schweiz-klein-png

  • ja, Ich benutze immer die Dhl. Schnell ,teuer und zuverlässig.

    Hermes kommt bei mir schlecht weg. Zum einen weil die ausgebeuteten Zusteller meist kein Deutsch sprechen und Sie packete jedem in die Hand drücken der gerade in der Nähe ist.

    Bei UPS is mir die onlinefrankkierung zu kompliziert, du bekommst keine gescheite Kostenauskunft.


    Dpd ist bei der Anlieferung sehr zuverlässig.

  • Hallo,


    ich verschicke eigentlich immer mit DHL, weil das meistens am besten klappt (zumindest, seit es die App gibt, die mir nun endlich auch mitteilt, wenn was in der Packstation ist). Mir fehlt da bloß jegliches Verständnis dafür, wenn Pakete ohne Angabe von Gründen zurückkommen, gemäß Sendungsverfolgung noch nicht mal in der Nähe des Empfänger-Wohnortes gewesen sind und dann von mir erwartet wird, ein zweites Mal Porto zahlen zu sollen bzw. eine objektive Reklamationsbearbeitung nicht stattfindet.


    MIt Hermes hab ich als Paketempfänger schon genug Probleme, wenn die noch nicht mal ihren eigenen Paketshop finden (nicht zustellbar...), wo sie meine Pakete abliefern sollen, nicht benachrichtigen und die App in der Aktualität mindestens einen halben Tag hinterherhängt. Deshalb kann ich meinen Paketempfängern diesen Paketdienst nicht zumuten.


    Die übrigen genannten stehen mir aus räumlichen Gründen nur eingeschränkt zur Verfügung, daher kann ich da nicht viel zu sagen.

  • Ich hatte mit DHL jetzt eine lustige Sache. Ein Päckchen wurde zu mir geschickt, definitiv mit der richtigen Adresse, ist aber nie bei mir angekommen. Also den Verkäufer kontaktiert, der einen Nachforschungsauftrag bei DHL gestellt hat. Dann bekam er das Päckchen zurück, mit dem Hinweis, es sei nicht aus der Postfiliale angeholt worden. Dabei stellte sich dann heraus, dass es in eine Postfiliale in Siegen gebracht wurde. Ganz um die Ecke von mir, gerade mal 85km weg. Hätte ich mal wenigstens eine Benachrichtigung bekommen, dann wäre ich ja SELBSTVERSTÄNDLICH die 85km pro Strecke gefahren um das Päckchen dort abzuholen...

    Hab dem Verkäufer geschrieben dass er die neu anfallenden Versandkosten DHL in Rehnung stellen soll.

    German by nature Irish by heart! 6456693bbw.gif


    Metkelterer zu Ennepetal


    69699-koralle-png  69754-k%C3%BCbel-gif  71989-fotograph-52-gif



  • Der rotweiße Paketdienst mit drei Buchstaben behauptet jetzt, einen Nachweis für die persönliche Zustellung an mich zu haben, weigert sich aber mir diesen Nachweis zugänglich zu machen. Zitat: "Dass es bei der Zustellung Ihres Paketes zu Unstimmigkeiten gekommen ist, bedauern wir sehr. Der Versender versteht sich als Auftraggeber und ist im Falle eines Verlustes dazu verpflichtet, die Verlustmeldung bei DPD anzuzeigen." Was dieser längst gemacht hat.
    Mit anderen Worten, wir versuchen erstmal das ganze auf den Versender abzuwälzen, vielleicht verläuft das ganze ja im Sande und wir brauchen nicht dafür zu haften daß unser Zusteller das Ding hat verschwinden lassen irgendwie für den Verlust verantwortlich ist und eine ordnungsgemäße Zustellung vorgegaukelt hat X/

    Drecksladen...

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Na genau dieser Laden Don Lorenzo hat bei mir inzwischen Grundstücksverbot, interessiert aber niemand.

    Gestern hätte er mir eine Sendung bringen sollen, die Auslieferung würde sich aufgrund der Witterungsverhältnisse verzögern. Versteh ich nicht, wir hatten kein Glatteis, Sturm oder sonstiges Wetter das einer Zustellung im Wege steht.

    Aber das kommt auch öfter vor, dass da Sendungen im Fahrzeug sind aber aus unbekannten Gründen nicht zugestellt werden sondern weiter spazieren gefahren werden. Dann findet man angeblich mein Haus nicht obwohl es direkt an der Straße steht...

    Ich könnte bestimmt ein Taschenbuch schreiben.


    Naja, Die Planlosen Dienstleister halt...:no:


    Gruß, Eve

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen !:verrueckt:

    Stammtisch Süd, Nov. 20: Leider abgesagt. ;,(

    Stammtisch Süd der 9te :D

  • Die ganzen Firmen lassen doch auch nur Sub- Sub- Sub- Sub- Subunternehmer für sich fahren.

    Entsprechend ist die Qualität.

    Die Auslieferungsfahrer sind von irgendwo hinter dem Balkan, sprechen kaum bis überhaupt kein Deutsch, die Fahrzeuge werden nur noch von den angebrachten Aufklebern zusammengehalten und nur noch der Rest-TÜV von wenigen Wochen runtergefahren.


    Aber es muss ja immer möglichst billig sein. Dei Bezahlung ist dazu unterirdisch mies. Auch beim Personal wird das genommen, was sonst nirgendwo mehr einen Arbeitsplatz finden würde.

    Und ob der Fahrer überhaupt noch eine Fahrerlaubnis hat, scheint bei einigen auch egal.

    So meine Erfahrungen.


    Auch mit der gelben Firma habe ich positive wie negative Erfahrungen gemacht.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • Ich glaube, jeder hat mal Negativbeispiele erlebt. Zum Beispiel, dass man auf ein Paket dringend wartet und man abends den Zettel findet, man sei nicht anzutreffen gewesen. Am Besten dann noch abzuholen in irgendeinem Laden, der immer dann dicht ist, wenn man selbst Zeit hätte das Paket zu holen.

    Besonders peinlich ist das dann, wenn es Pakete für die Praxis sind. Da ist immer jemand da zu den Zeiten, die vorne an der Tür stehen. Also keine Entschuldigung!:daumenrunter:


    Mit DHL hate ich gerade ein ulkiges Erlebnis.

    Ich hatte bei Amazon ein Buch über den Delahaye-"Jeep" in Frankreich bestellt, das in eine Packstation zugestellt werden sollte.

    Angeblich war die Adresse nicht zu finden:auslach:

    Nach zwei Wochen Odyssee wurde dann das Geld zurück gebucht.

    Ich habe dann einen erneuten Versuch gestartet, das Buch neu bestellt an die Praxisadresse. Am nächten Tag war es da!;D}

    Offenbar wurde dieses Mal auch die Retoure nicht vernichtet, wie man das so oft hört, sondern einfach aus dem Lager neu zugestellt.

    So gesehen letztendlich doch ein positives Erlebnis.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Also bei den Gelben mit Roter Schrift haben wir das Glück einen einheimischen Fahrer zu haben. Der bimmelt bei uns, wenn keiner da ist geht er zum Nachbar rüber, wenn da auch keiner ist, fahrt er zu meiner Mutter in den Laden und gibt es dort ab.

    Für so einen Fahrer ist dann auch gerne mal ne Packung Schokolade oder auch zu Weihnachten mal ne Dose Kekse drin.

    Anders als bei den Götterboten, die die Päckle auch gerne mal einfach an der Treppe im Freien stehen lassen oder auf den Fenstersims Richtung Straße. Vor allem wenn Rebuy oder Samsung drauf steht. Jeder der vorbei latscht kann sich denken, da ist Technik drin.

    Da kam es auch schon mal vor, dass der Bote die Post in die Papiertonne warf und auf seinen Zettel schrieb "Paked Mul"

    Die weißen mit Roter Schrift haben sich gebessert bei uns daheim, und bringen das Paket in die Filiale mit Hinweiszettel, was vor geraumer Zeit noch nicht selbstverständlich war. Die haben es auch einfach auf die Treppe gelegt obwohl jemand daheim war.

  • Also die Weißen mit roten Buchstaben haben einen nigelnagelneuen MAN "Sprinter", allerdings ohne Beschriftung. das Kennzeichen ist aber vom Verteilzentrum seinem Zugehörigkeitsbereich. Die Götterboten fahren die uralt Transit oder Boxer die fast schon auseinanderfliegen.

    Aber ja, das sind zu 95% Menschen mit Migrationshintergrund.


    Gruß, Eve


    Die Gelben sind inzwischen sehr zuverlässig, Abstellort klappt problemlos.

    Einen Teil der Manschaft kenne ich inzwischen sogar persönlich.

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen !:verrueckt:

    Stammtisch Süd, Nov. 20: Leider abgesagt. ;,(

    Stammtisch Süd der 9te :D

  • Ja, und warum ist das mit den beschriebenen Misständen so? Weil nicht nur wir unseren Sammlerschrott hin- und herschicken, sondern jeder Hegel alles im Netz bestellt, was er auch im nächsten Ort kaufen könnte. Er aber dabei noch billiger wegkommen will. Und die grossen, allen voran der böse Laden vom Bezos, natürlich auf gute Quartalszahlen aus sind um aus viel Geld noch mehr Geld zu generieren.....und das geht z.B. durch Kostensenkung. Wo geht das am besten? Z.B. beim Verteiler. Der da arbeitet muss ja nix gelernt haben....der arbeitet gerne für Mindestlohn. Aber wer ist der? Sicher kein Eingeborener. Der geht ja hier im Westen nichtmal für 2500 brutto in der Industrie am Band arbeiten....<X


    Also...konkretes Beispiel zum Kaufverhalten der Teutschen: Laut meinem Verleger kaufte man die von ihm verlegten Fachbücher bis vor wenigen Jahre auf Börsen oder bestellte sie über den lokalen Buchhandel. Seit einiger Zeit werden selbst solche Titel zunehmend via Amazon bestellt. Einer Plattform, die selbst im besten Fall mehr Geld will als der Buchandel mit seinen lokalen Buchläden. Ein Buch komplett bei Amazon ins Programm zu geben ist fast so lukrativ wie es als Altpapier zu verkaufen...

    Es liegt also auch in unserer Hand...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

    Einmal editiert, zuletzt von Der BundesBär () aus folgendem Grund: typos

  • Mittlerweile hat sich bei den Kunden der Ausgebeuteten eine neue Marotte breit gemacht:

    Man lässt sein Urlaubsgepäck schön mit dem Paketdienst von zuhause abholen und direkt ins Hotel liefern - und nach dem Urlaub das ganze umgekehrt.

    Für mich die niederträchtigste Art im Umgang miteinander. Von den ganzen Spakos, die sich Katzenstreu, Hundefutter oder die Batterie für die elektrische Zahnbürste mit höchster Priorität liefern lassen, brauchen wir gar nicht zu reden. Bei uns sind mittlerweile junge Zusteller rekrutiert worden, die nur noch im Dauerlauf unterwegs sind, um die tägliche Flut zu bewältigen.

    Daher: Meinen allerhöchsten Respekt an die Zusteller .

  • Also bei den Gelben mit Roter Schrift haben wir das Glück einen einheimischen Fahrer zu haben. Der bimmelt bei uns, wenn keiner da ist geht er zum Nachbar rüber, wenn da auch keiner ist, fahrt er zu meiner Mutter in den Laden und gibt es dort ab.

    Für so einen Fahrer ist dann auch gerne mal ne Packung Schokolade oder auch zu Weihnachten mal ne Dose Kekse drin.

    Das ist bei uns nicht anders. Ist eben von Vorteil, wenn man eher ländlich wohnt, als in der Stadt : der Postbote kennt dich, der Bäcker kommt Samstags mit dem Bulli bis vor die Haustüre ...

    Alles Sachen, die ich sehr zu schätzen weiß !:thumbsup:

  • Auch bei den Gelben, egal ob mit dem Posthorn oder den 3 roten Buchstaben gibts es Ausbeuterei!


    Als Versender nutze ich am liebsten die Blauen, sind i.d.R. am günstigsten, haben bei mir das dichteste "Filialnetz" und die längsten Öffnungszeiten.....Versand dauert zwar einen Tag länger als mit den großen Gelben und leider kann man (noch) nicht das Paket bei der Erstellung des Paketscheines mit Paypal zahlen.


    Als Empfänger priorisiere ich die großen Gelben, einzig wegen der Schnelligkeit - auch wenn deren Servicehotline von allen am schlechtesten meiner Meinung nach ist, mein Aufreger dieses Jahr war, mir wurde eine Benachrichtigungskarte in den Briefkasten geworfen, ich könne ein Paket und ein Einschreiben in der Filiale abholen, das Paket war da, das Einschreiben unauffindbar, Kommentar der Servicehotline: "Da müssen Sie sich an den Versender wenden, er solle einen Nachforschungsantrag stellen" (wohlgemerkt, ich habe der Dame direkt am Anfang des Gespräches gesagt, dass ich nicht weiß wer mir da ein Einschreiben geschickt hat).

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!