BMW R 850 R über Vebeg zu veräüssern

  • Moinsen Kradfahrer,


    und die, die es werden wollen.


    Bei der Vebeg sind 16 Stück BMW R 850 R ex Fahrschulmaschinen zu verkaufen.


    Das wären fast die Hälfte der von der BW angeschafften 850er.


    Alle Bj. 1999


    Ich fahre selber so eine Maschine: empfehlenswert!:daumenhoch:


    Auf gehts...:thumbsup::thumbsup-blue:


    Gruss Pit:krad:

  • unter 2000 € nichts geht. Eher mehr...

    Hi Christian,


    völlig richtig; würde sogar als obere Grenze um die 4000€ ansetzen...die Preise steigen ja allgemein.

    Auf den Bildern lässt sich der Zustand nicht feststellen; einige Anzeigen benutzen ein "Pauschalbild".

    Die Moppeds sind ja fast ausnahmslos als Fahrschulmaschinen (Strasse!) benutzt worden, was so mache Umfaller

    mit sich zieht. Technisch habe ich da keine Bedenken.


    Man bekommt dafür eine seltene (ca. 40 Stück nur für die BW gebaut) Tourenmaschine mit robuster

    Technik.:daumenhoch:


    Der 850er Motor gilt als unverwüstlich, die 1100er kommen da nicht ganz heran.

    Als Konkurrenz treten natürlich Händler auf, die gleich ein ganzes Los kaufen, wie üblich.


    Die Ersatzteilversorgung ist übrigens sehr gut, bis auf die BW-spezifischen Teile (Zusatzkühler, Sturzbügel

    etc.).


    Ich bin mit meiner 850er sehr zufrieden; habe die allerdings hier aus dem Forum, wurde 2015 ausgemustert.

    Zustand 3 , jetzt 2.


    Gruss Pit :krad:

  • Ja, bei Vebeg bringt eigendlich alles mehr als auf dem freien Markt. Ein Freund von mir "kümmert sich" schon seit über 20 JAhren um das Thema BMW Motorräder, der meint es sei nicht nachvollziehbar was bei Vebeg für unvollständige, defekte Behörden BMW gezahlt würde, Da bekomme man auf dem freien Markt gut gepflegte, TÜV fähige Maschinen mit allem Zubehör für...


    Aber aus Sammler-Sicht ist eine von 40 natürlich unschlagbar. Seltener geht kaum ...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Man bekommt eben eine echte BMW (mit Boxermotor). Trotzdem bin ich raus, gar-

    nichtmal wegen der viertausend € sondern wegen meiner Einschränkung. Ich kann

    mit einer großen Maschine nicht mehr solo fahren. Stellt man eine neue BMW

    (Bj. ab Anfang/Mitte 1990 ) in eine Sammlung, besteht die Gefahr von Standschä-

    den.

    Gruss Billy

    "Was´n das für´n Beruf?" ................"Das bedeutet, daß ich beim Rasenmähen eine Krawatte trage."

  • Wenn es nur um eine. Haltbare Bmw geht,ist eine k75/100 immer noch unschlagbar.

    Die gibt es im guten zustand immer noch ab 1500€.und unkapputtbar sind sie auch noch.

    Und eine olive historie ist mir persönlich keine 2-3000€ aufpreis wert.

    Ich staune immer wieder,was mittlerweile für eine Herkules aufgerufen wird.

    Fürr die preise bekommt man eine fast neue royal enfield.und die gibts ab werk

    In luftwaffenblau und oliv!

    Sport und turnen füllt Gräber und Urnen...............:krad:

  • Und eine olive historie ist mir persönlich keine 2-3000€ aufpreis wert.

    Aber natuerlich ist das Krad wert was jeder geben will.

    Und es geht hier ausschliesslich um "olive Historie" in diesem Forum.

    Genau darum dreht sich hier alles, das ist Sinn und Zweck des Forums

  • Hi Michael,


    ich fahre beide K- Modelle; K 100 RS zivil und K 75 FJ-Eskorte; um Haldbarkeit etc.

    geht es doch gar nicht; es geht um BW-Kräder, und die haben nun mal ihren Preis.

    Natürlich sind vergleichbare Zivil-Kräder günstiger, dass ist u.a. auch beim VW T4 oder

    Mercedes G nicht anders.


    Gruss Pit:krad:


    P.S.: und wenn du noch einen günstigen unkaputtbaren Mopped-Oldie suchst, empfehle

    ich die Yamaha XS 1100

  • Die Vebeg-Preise sind m.E. in den letzten Jahren auch deshalb so rapide angestiegen weil viele gewerbliche Bieter mitspielen. Und die wollen sich ihr "Monopol" als Anbieter bestimmter Fahrzeugtypen sichern indem sie so hoch bieten daß private Interessenten dann aussteigen- und dann wenn sie ein bestimmtes Fahrzeug haben wollen anschließend bei besagtem Händler zu dessen Konditionen kaufen müssen.
    Vor einiger Zeit gab es da mal einen dahingehenden Fernsehbericht über einen allseits bekannten Händler aus dem Hanfbachtal...

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Das war doch schon immer so...sowohl bei Vebeg, als zu vor www. Zeiten die Franzosen ihre BMW R25 und R51 vertickert haben und Kornhas und Co ihre Lager füllten oder bei der Bundespost Händler die DüDo Paketwagen und VW T2 zu utopischen Preisen aufgekauft haben....da hatte private Einzelbieter schon keine Chancen mit scheinbaren Marktpreisen. Daher ja mein Zitat melnes Spezis.


    Und ja, hier geht es um Provenienz... wenn man eine BW BMW will ist man sicher bereit mehr zu bezahlen, nur ist es schon verwunderlich, dass ja im restlichen Markt Behördenkräder eigentlich eher weniger gesucht sind und lediglich als Umbauobjekt betrachtet werden ...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Naja, ich als alter Sack erinnere mich noch an die guten alten Zeiten als bei der Vebeg meine Emma 3.500 DM und die Hercules 560 DM gekostet haben... okay, das ist jetzt 30 Jahre her ;-)
    Aber auch damals haben schon Händler wie Alfers & Co. in großem Stil mitgespielt...

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Ja, 30 Jahre.... die Zeit meine ich. Da hat der Herr Student eben keine R51/2 für 2.900,- bekommen. Obwohl über 100 in der Auktion waren....:wacko:


    Na, gut so. Ist bis heute so geblieben, dass ich nie eine BMW hatte... bin bei HOREX und DKW geblieben....:engel:


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Man sollte auch nicht außer acht lassen wie das früher bei der Vebeg lief. Da musste man nämlich erstmal für nicht unerhebliche

    Summen die Ausschreibungsblätter kaufen. Das hat einen Großteil der privaten Interessenten schon abgeschreckt und die Händler

    waren quasi unter sich.

    Durch die Umstellung des Verfahrens auf das Interent mit den für jedermann kostenlos einsehbaren Auktionen hat sich natürlich auch

    der Kundenkreis und damit auch die Preise erhöht.

    Mir erschließen die erzielten Preise da auch teilweise nicht, aber wenn jemand bereit ist soviel auszugeben- so what :smog:

  • Das war doch schon immer so...sowohl bei Vebeg, als zu vor www. Zeiten die Franzosen ihre BMW R25 und R51 vertickert haben und Kornhas und Co ihre Lager füllten oder bei der Bundespost Händler die DüDo Paketwagen und VW T2 zu utopischen Preisen aufgekauft haben....da hatte private Einzelbieter schon keine Chancen mit scheinbaren Marktpreisen. Daher ja mein Zitat melnes Spezis.


    Und ja, hier geht es um Provenienz... wenn man eine BW BMW will ist man sicher bereit mehr zu bezahlen, nur ist es schon verwunderlich, dass ja im restlichen Markt Behördenkräder eigentlich eher weniger gesucht sind und lediglich als Umbauobjekt betrachtet werden ...


    Jens

    Da gibt es doch in Hamburg die Neumann-werke,der ausschliesslich teile. Von polizei

    K's vetreibt,und das nicht gerade zum sonderangebot.die einzigen,die sich freuen,sind

    Besitzer von kompletten behörden k's ,da der wert deren maschienen ins astronomische katapultiert wird,jedenfalls auf dauer.Und die Heckwegflexer tun ihr übriges dazu.

    Ein Paradebeispiel ist die tuningwut vieler zeitgenossen am käfer und kübel in den

    80'ern und die nachwirkungen auf den markt heute.......

    Als beispiel:1990 tte ich einen weissen standartkäfer,den ich tüv fällig für 400DM

    Erstehen konnte.Versuch das heute mal........

    Sport und turnen füllt Gräber und Urnen...............:krad:

    Einmal editiert, zuletzt von dneprtreiber ()

  • Da gibt es doch in Hamburg die Neumann-werke,der ausschliesslich teile. Von polizei

    K's vetreibt,und das nicht gerade zum sonderangebot.die einzigen,die sich freuen,sind

    Das stimmt leider nicht; der verkauft auch Teile für "zivile" Kräder...

    Teuer ist er auch nicht; habe da ein gebrauchtes Getriebe für die K für 150€ gekauft.

    Das noch zur sog. Unkaputtbarkeit der K-Modelle: Achillesferse ist besagtes Schaltgetriebe.

    Da waren eine Menge fehlerbehaftete Getriebe der Fa. Getrag dabei; Übergang 1. zu 2. Gang...springt raus.

    Bei meinem Kumpel (K 75 Bj. 91) mit Laufleistung ca. 70 T km gab es von jetzt auf gleich einen

    Getriebe-Totalschaden mit Blockieren des Hinterrades.

    Meine K 75 FJ-Eskorte hatte dieses besagte Problem mit dem 1. und 2. Gang.


    Jens: bist du ein "BMW-Hasser"??:dev:hmmm


    Gruss Pit :krad:

  • Nö. Hätte damals gerne eine bekommen, so wie eigentlich immer mal ein Heinkelroller in die Sammlung kommen sollte. Fanden sich aber immer andere Geräte, die die Aufmerksamkeit banden....:engel:


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Wer nur billig fahren will, kaufe sich irgendein Motorrad, lackiere den Tank und ein paar

    Teile oliv und fahre damit. Man hat zwar keine Originalität, wird aber bei einem Treffen

    wohl kaum abgewiesen werden.

    Bei den Motorradfans kann man noch bei den BMW-affinen zwischen Klassik- und

    Ziegelstein-Fraktion unterscheiden. (Neben Japaner, Engländer, Italiener, Wankel-

    motor und was es sonst noch alles gibt...)...


    Gruss

    "Was´n das für´n Beruf?" ................"Das bedeutet, daß ich beim Rasenmähen eine Krawatte trage."

  • Heinkel will keiner :schulterzuck:

    Musste mal ne Sammlung auflösen, da haben wir acht Stück davon im Los verkauft um die überhaupt loszuwerden :schulterzuck:


    um auf die r850 zurückzukommen

    die fährt sich in oliv nicht anders als in bunt, der Aufpreis ist dann wohl tatsächlich echt nur für Sammler

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi