• Hallo.Bin seit 6 Monaten auf der Suche nach einem Datenblatt für einen AM General M925A1.

    Habe bereits Absagen vom Tüv Süd,Hannover,Essen,Rheinland,Karlsruhe.

    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Mir gehen die Ideen aus was ich jetzt noch machen kann!

    Habe es auch schon bei Morlock und beim Phillip aus dem Hanfbachtal versucht.

    Schonmal vielen Dank.

  • Bei uns im "Hoheitsgebiet" TV Nord darf u.a. auch die GTÜ jetzt Gutachten nach §§ 21,23 machen.

    Hallo,


    das Monopol ist letztes Jahr komplett gefallen, das dürfen nun alle Organisationen, sofern sie denn dafür qualifiziertes Personal dafür haben. Leider hat meine Oldtimer-affine KÜS-Stammprüfstelle kein Interesse daran, das zu tun.

  • Hi there,


    Gott sei Dank das dieses Monopol der Götter gefallen ist.

    Leider sind die Prüfer der anderen Organisationen noch häufig nicht in der Lage diese Abnahmen zu leisten.

    Müssen ja auch erst diverse Lehrgänge besuchen...und DIE dauern. Mal ganz von der Bereitschaft abgesehen, die benannten Lehrgänge absolvieren zu wollen.


    Zum Thema Datenblatt könnte ich ein Buch schreiben....verkneife mir aber Details.

    Nachweisbar war in meiner Angelegenheit seinerzeit, dass das Datenblatt beim TÜV Süd vorhanden war. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wollte es jedoch nicht rausgerückt werden.


    Ich wünsche dir viel Erfolg!!!!!!


    Cheers

    Matt

    pixaloop_22_01_2021_2jikok.gif">Es gibt nur sehr wenige Probleme, die sich nicht mit der richtigen Anwendung von Explosivstoffen lösen lassen 8-)

  • Hallo

    Der Harald bekommt auch Zulassungen auf US Army Lkw wenn andere das nicht schaffen...

    Vielleicht kann er dir helfen.

    Gruß Michael

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ der wollte keine Knechte,

    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte

  • Moin,


    Datenblätter sind teilweise für viel Geld und Arbeit erstellt worden - die rückt niemand so raus. Hierzu kommt dann: andere Händler nutzen dies auch und das ist oft nicht gewünscht (versteht sicher jeder)


    Aus diesem Grund rückt auch der TÜV hier nichts raus, wem das nicht schmeckt kann ja selbst eines in Auftrag geben. Also entweder an Händler wenden der solche Autos vertreibt und dort ein „Zulassungspaket“ kaufen oder halt selbst paar Tausender versenken.

  • Servus,

    Moin,


    Datenblätter sind teilweise für viel Geld und Arbeit erstellt worden - die rückt niemand so raus. Hierzu kommt dann: andere Händler nutzen dies auch und das ist oft nicht gewünscht (versteht sicher jeder)
    Aus diesem Grund rückt auch der TÜV hier nichts raus, wem das nicht schmeckt kann ja selbst eines in Auftrag geben. Also entweder an Händler wenden der solche Autos vertreibt und dort ein „Zulassungspaket“ kaufen oder halt selbst paar Tausender versenken.

    Ende der 90er Jahre wollte ein Kunde ein Datenblatt für einen Chevy K5; hab ich vom TÜV Süd bekommen, aber nur fahrgestellnummerbezogen und für 600,- DM...

    Der TÜV gibt die Datenblätter raus (wenn sie vorhanden sind), aber nicht für umsonst...

    Auch wenn ein Dummkopf sein ganzes Leben
    in der Gesellschaft eines Weisen verbringt,
    wird er die Wahrheit sowenig erkennen
    wie der Löffel den Geschmack der Suppe!

    (Dhammapada)

  • Nachweisbar war in meiner Angelegenheit seinerzeit, dass das Datenblatt beim TÜV Süd vorhanden war. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wollte es jedoch nicht rausgerückt werden.

    Datenblätter sind teilweise für viel Geld und Arbeit erstellt worden - die rückt niemand so raus. Hierzu kommt dann: andere Händler nutzen dies auch und das ist oft nicht gewünscht (versteht sicher jeder)

    Das verstehe ich nicht. Als es darum ging meinen M561 (Gama Goat) nach §§21,23 abzunehmen, hat der hiesige TÜV Nord ein EU konformes Datenblatt von mir verlangt. Auf meine unbedarfte Frage, woher ich das bitte für ein ausgemustertes, nie zivil (vom Hersteller) in Umlauf gebrachtes Fahrzeug bekommen könnte, wurde ich an den TÜV Süd verwiesen. Nach Recherche habe ich dann festgestellt, dass der TÜV Süd da eine extrem umfangreiche Bibliothek hat. Der aaS vom TÜV Nord wollte sich das Datenblatt aber nicht beim TÜV Süd besorgen (und mir in Rechnung stellen). Ich habe dann beim TÜV Süd einen Termin mit einem aaS vereinbart, mit dem Abschleppunternehmen meines Vertrauenes die Pferde für eine 1.000 Kilometer lange Tour gesattelt und das Fahrzeug direkt beim TÜV Süd vorgestellt. Abnahme bestanden - das Fahrzeug hat jetzt deutsche Zulassungspapiere. Die Kosten ... der Abschleppunternehmer war die teuerste Position. Aber ein 04er Kennzeichen ging nicht, da ich damit ohne TÜV nur in meinem Prüfbezirk vorstellig werden kann und 06er ging nicht, da die Händler meines Vertrauens das Kennzeichen für den 2-Tages-Trip nicht herausgeben wollten. Saurer Apfel aber ungemein positives Ergebnis - und das Grinsen ist immer noch im Gesicht.

  • Moin,


    Datenblätter sind teilweise für viel Geld und Arbeit erstellt worden - die rückt niemand so raus. Hierzu kommt dann: andere Händler nutzen dies auch und das ist oft nicht gewünscht (versteht sicher jeder)


    Aus diesem Grund rückt auch der TÜV hier nichts raus, wem das nicht schmeckt kann ja selbst eines in Auftrag geben. Also entweder an Händler wenden der solche Autos vertreibt und dort ein „Zulassungspaket“ kaufen oder halt selbst paar Tausender versenken.

    Habe ich quer durch Deutschland ausprobiert.Zig Tuevs angeschrieben und angerufen!!!Die haben kein Bock!