Puch 230GE mit festen Dach vorne und Plane hinten

  • Hallo,

    P. aus dem Hanfbachtal hatte mal einen Puch 230GE mit festen Dach vorne und Plane hinten im Angebot.


    Falls jemand mal Bilder von soetwas hat würde ich mich sehr freuen, wenn er sie hier einstellt!


    Auf dem Bild (von seiner Webseite)vom Verkauf unten, kann man leider keine Details erkennnen...



    Liebe Grüße und einen schönen Abend noch....

  • Hi,

    kannst wie bereits beschrieben bei Schmude für relativ schmales Geld machen lassen.

    Grundsätzlich macht Schmude, offensichtlich nichts für kleines Geld.

    Und eine Version, wo vorne das Hartop sitzt und hinten das normale Verdeck kann ich nicht finden!


    Ich hbe vor ca.5 Wochen dort eine Anfrage gestellt, ob es möglich sei so etwas herzustellen oder ob es das im Programm gibt.

    Bis heute warte ich auf eine Antwort,........soviel zu Schmude........



    liebe Grüße

  • Ich fände ein Targa-Dach sehr spannend. Habe schon überlegt, ob ich mich mal daran machen sollte, aber leider habe ich genügend anderes vorher im Kalender. Ich habe auch noch meine alte Plane, bei der die Abtrennung zur Ladefläche gut erhalten ist. Die würde ich da einarbeiten

  • Und eine Version, wo vorne das Hartop sitzt und hinten das normale Verdeck kann ich nicht finden!

    Hallo, genau da, wo SDP geschrieben hat. Musst etwas nach unten scrollen, dann kannst du sogar auswählen, ob mit klappbarer Windschutzscheibe oder nicht oder hoher Ü-Bügel oder nicht....

  • Hallo haiko,

    dier habe ich gesehen, aber ich dachte das sind die Bikinitop Teile, wo dann noch nach hinten ein Segelchen gespannt wird.


    Du meinst also, dass daran auch dann das hintere normale Verdeck angebracht werden kann?

    Das wäre ja genial!


    Dann verstehe ich noch weniger warum meine Anfrage mit Detailfragen über mein Vorhaben und Preisanfrage nicht beantwortet wurde?

  • Moin,


    Schmude reagiert schon - aber nur bei ernsthaftem Interesse und nicht bei Fragen die auf der Homepage ersichtlich sind. Dort herrscht viel Betrieb.

    Übrigends ist das bei allen Betrieben so die in G-Bereich tätig sind ;)

  • Servicewüste und digitales Neandertalerland - aber zum Glück gibt es auch andere

    Hallo Tom,


    entschuldige bitte, aber Dir ist der Aufwand Beiträge außerhalb des Wolfbereiches zu schreiben schon zu viel und unübersichtlich, oder?


    Ich habe selbst jahrelang solche Mails empfangen als Kundendienstmitarbeiter. Standard: Keine Anrede, keine Grußformel, Inhalt: Schicken Sie mir eine Bedienungsanleitung für mein Gerät (jetzt mal egal worum es ging, das war der komplette Inhalt!)). Absendermailadresse: Schniedelwutz23@web.de. Nach einigen Tagen ein erboster Anruf warum man nicht reagiert. Antwort: Kundenname nicht bekannt, Bezeichnung wofür es sein soll nicht angegeben, usw., Einsicht beim Kunden? Stimmt Servicewüste, aber auch das Beantworten von Mails kostet Arbeitszeit=Geld. Womit wir wieder bei den Preisen sind, denn da fließt der Serviceaufwand mit rein. Zudem ist die Anzahl der Leute, die ganz detaillierte Fragen haben, dann jedoch nie wieder etwas von sich hören lassen nicht gering, also wird selektiert (auch mal unberechtigt!).


    Keine Pauschalkritik, vielleicht einfach als Erfahrungsbericht glauben und drüber nachdenken. Ein kurzer (!) Anruf hilft oft mehr, denn es landet auch teilweise genug im Spam (je nach Mailadresse), Freundlichkeit auch. Und wenn es wirkliches Interesse ist auch ein Beratungstermin (auch wenn man es sich im Moment vielleicht verkneifen sollte und das Projekt verschieben).

    Grüße aus dem Norden
    Claus

    Erleuchtung auf der dunklen Seite der Macht 37534537pb.gif

  • entschuldige bitte, aber Dir ist der Aufwand Beiträge außerhalb des Wolfbereiches zu schreiben schon zu viel und unübersichtlich, oder?

    Hallo Claus, da hast Du vollkommen Recht. Der Unterschied ist, ich bekomme auch kein Geld und niemand hier ist mein Kunde. Wäre dem so, würde ich das natürlich machen.


    Ja, ich kenne auch solche Nachrichten, wenn ich mal was bei Ebay-Kleinanzeigen einstelle. Dass die nicht beantwortet werden, finde ich nachvollziehbar. Aber ich habe oft genug auf eine höfliche Email mit Anrede etc und kurzer Darstellung des Anliegens keine Antwort erhalten. Das nervt. Ich habe ggf den Tag über den Kopf mit anderem voll und recherchiere am Abend. Da sind wir wieder beim 1. Absatz: mir ist es bisweilen zu aufwändig, mir eine Erinnerung für den nächsten Tag zu erstellen und auch noch daran zu denken.


    Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte, wollte Tills Aussage nur nicht gut heißen (auch wenn es in der Realität leider so ist).


    PS: Hast Du Dir aber gut gemerkt mit der Beitragserstellung :-)

  • Moin Claus,


    genau das schreibe ich ja auch - jeder der bei mir ordentlich anfragt erhält eine Antwort - schlampige Mails fallen bei mir über den Tellerrand. Ich habe nur 12 Stunden am Tag Zeit zu arbeiten, da konzentriere ich mich auf die wichtigen Fälle und nicht auf lustlose Anfragen.