Rückwärtsgangsperre

  • Hallo zusammen!

    Kurz zu mir: Heiße David, bin 33 Jahre alt und komme aus Mainz. Neben einem VW T3 bin ich seit Kurzem Besitzer eines TRMs, möchte ihn zu einem Reisemobil umbauen und habe gleich die erste Frage. Hat der TRM eine Rückwärtsgangsperre? Bekomme den Rückwärtsgang aktuell aus jeder Position eingelegt. Vorab schon einmal vielen Dank.


    Grüße David

  • Guten Abend David,

    willkommen im Club!


    Was meinst Du genau mit Sperre?


    Aus dem Leerlauf heraus muss der Hebel ganz nach rechts und dann nach vorne gedrückt werden, im Grunde der gleiche Akt wie beim ersten Gang,nur dass der nach hinten gezogn wird

    Man sollte sich nicht verschalten.........

    Gruß

    Hermann

  • Hallo Hermann,


    ich meinte mit Sperre sowas wie runterdrücken oder hochziehen des Schalthebels um nicht aus Versehen im Rückwärtsgang zu landen. Kannte ich bis jetzt nicht, dass man immer in den Rückwärtsgang schalten kann. Du meinst links statt rechts, oder? Die Schaltung ist wie bei meinem T3, muss mich also nicht umgewöhnen :daumenhoch:

  • Hi und willkommen im Club der TRMler.

    Eine Sperre gibt es da nicht wirklich.

    Ist beim TÜV meist ganz witzig wenn die erstmal Rückwärts statt Vorfährts in die Halle fahren.

    Viele Grüßé

    Frank

  • Hallo David herzlich willkommen unter den TRM-Fahrern.

    Ich komme aus der Nähe von Mainz und fahre ebenfalls einen TRM.


    Mit dem Rückwärtsgang verhält es sich wie bei einem alten FIAT UNO...

    da konnte man auch bei 100km/h in der Gang R wie RALLYE schalten ohne Sperre:-P


    Gruß Mark

  • ..hehe, hab schon paar "HUPER" kassiert wenn ich an der Ampel stehend den 1. Gang einlegen wollte und im "R" gelandet bin :pfeif:

    ...wieso muss auch jedes FZ den "R" woanders liegen haben..:wacko::verrueckt:

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Also ich fahre nur im 2. Gang an, wenn es leicht vorwärts geht. Wenn er erst mal beladen ist, geht es nämlich nicht mehr ohne mehr Gas zu geben vorwärts und das geht dann auf die Kupplung. Die habe ich schon mal gewechselt und dabei festgestellt, dass die Belagbreite der neuen Scheibe schmaler ist, als die der alten Scheibe. Damit ist mit einem früheren Ausfall zu rechnen, wobei die alte Kupplung bei 70000 km im Eimer war.


    Gruß


    Hermann