VERSICHERUNG LKW + H-Kennzeichen gesucht!!!

  • Hallo zusammen


    Mein Versicherungsmakler hat mir heute mitgeteilt, dass meine bisherige KFZ-Versicherung (VHV) meinen Wolf mit H-Kennzeichen als LKW nicht versichern kann.


    Das Fahrzeug ist mit einer (vorläufigen) eVB bereits zugelassen.


    Kann mir jemand einen Versicherer nennen bzw. wo habt ihr euren Wolf-LKW als Oldtimer versichert?


    Vielen Dank schon mal und Grüße aus Baden


    Wolfgang :krad:

  • Hallo zusammen,


    wer mit sämtlichem Callcenter-Betreibern in Osteuropa telefonieren möchte, der mag zu der von Matze erwähnten Versicherung wechseln.


    Kommunikation extrem schwierig. Nur per E-Mail oder halt CC mit Teleshopping-Kompetenz.


    Die Rahmenbedingungen passen bei der LVM (10.000 km/a) sehr gut.

    Allianz ist ähnlich.

    Genau die Bedingungen der Tarife vergleichen. Etwas Mühe, aber erspart Diskutieren im Schadenfall.


    Grüße

    Daiku

  • Mein Mog kostet mit H bei der Allianz 192 €/Jahr (nur Haftpflicht und über einen freien Makler, online hab ich es nicht gefunden).

    Für die Kasko brauche ich noch ein Wertgutachten.


    Die Huk hat mit telefonisch erklärt, sie kenne keine Oldtimertarife und wollte 1.200...


    Die werden jetzt wohl nach und nach auch meine anderen Verträge los.

  • Nur mal so am Rande bemerkt :

    Fragt eure Versicherer auf jeden Fall, welche Risiken bei einer LKW Versicherung mit H-Kennzeichen möglicherweise ausgeschlossen sind !

    Einige sind da nicht so kleinlich, ich habe aber auch von Fällen gelesen, wo Versicherer eine Schadensregulierung abgelehnt haben, weil mit dem Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt Grünabfälle zur Deponie gefahren wurden . Transporte wären nicht versichert ...


    Wer sein Wölfchchen regelmäßig nutzt , um Lasten zu transportieren, könnte sonst eventuell eine böse Überraschung erleben .


    Aus dem Grund hab ich meinen Mog mit einer gewerblichen Versicherung trotz H-Zulassung angemeldet, da ich ihn teilweise auch gewerblich nutze .


    Grüße

    Guido

  • Ja, LKW ist nicht ganz so einfach wie es die vielen Angebote für Oldtimer in den jährlichen Artikeln in der Markt glauben lassen wollen...manche lehnen komplett ab, weil sie trotz H Kennzeichen bei Pritschenwagen gewerbliche Nutzung vermuten etc ...


    Auf Grund regionaler Empfehlungen bin ich "damals" mit dem Borgward bei der AXA gelandet,die haben hier in der Eifel einen rührigen Agenten. Bei denen war dann vor 2 Jahren auch die Umstellung auf H + Saison kein Problem, Tarife im Bereich des von Wolf genannten Betrages für 12 Monate...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Ich habe damals auch länger nach einer Versicherung für den Renault gesucht, weil die meisten nichts mit LKWs zu tun haben wollten.

    OCC wollte ein so billiges Fahrzeug gar nicht versichern. Fand ich ziemlich abgehoben.:daumenrunter:

    Ich bin bei der Württembergischen fündig geworden. Zudem ist das die Oldie-Versicherung, die die meisten km pro Jahr akzeptiert. Satte 10.000! Wenn man mal eine längere Reise plant oder gerne viel fährt, ist das auch ein Aspekt.

    Bisher musste ich die Regulierung von Schäden zum Glück noch nicht in Anspruch nehmen.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • ÄHM, eine Frage an die Experten, ob ich da nicht irgendwie falsch liege:

    Mein G kam von der Bundeswehr und wurde zuerst als PKW zugelassen (Steuern waren egal, Wagen lief im EU Asuland). dann hat der einzige Vorbesitzer ihn zu einem LKW mit 4 Sitzplätzen (Wagen wurde wieder importiert) und als ich den Steuerbescheid von 939 Euro bekam, dann zu einem LKW mit 2 Sitzplätzen geändert.


    Ein grosses Interesse (neben der Umweltschutzplakettenthematik) ist für mich, beim H-Kennzeichen wieder preiswert 4 Sitzplätze zu haben (ob ich sie brauche, steht auf einem anderen Blatt). Welche Vor- bzw. Nachteile habe ich denn, wenn ich den Wagen als LKW weiter laufen lasse oder macht es dann nicht eher Sinn, ihn wieder zu einem PKW zu machen ?


    Danke für Euer Feedback, hier oder als PN...


    Mit den besten Grüssen


    Sven

  • Moin Namensbruder,


    mein Puch (A) läuft dort und bisher hatte ich keinen Schaden. Bedingung ist ein Alltagsauto bei egal welcher Versicherung und die Prämie sinkt jedes Jahr - ab nächstes Jahr dann sicher nochmals deutlich falls ich ein H-Gutachten anfertigen lasse.

  • Hallo zusammen


    Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und Anregungen.


    Ich habe meinem Versicherungsmakler mal den link zum Mitlesen geschickt, da dieses Spezialgebiet auch für Ihn von großem Interesse ist.

    (Grüße auch an dieser Stelle nach Bretten:winky:)


    Möglicherweise nimmt er auch Kontakt mit dem einen oder anderen zwecks Rückfragen auf.


    Auf jeden Fall zeigt das mal wieder, wie sinnvoll solche Foren sind, weil hier echt geballtes Wissen und persönliche Erfahrungen allen zu Gute kommen.


    Danke an die Macher :top:


    viele Grüße aus Baden :krad:

  • ..moin Sven,


    ...als PKW dürfte er etwas Günstiger sein in der Versicherung , die Steuer bleibt, dafür aber wieder 4 Sitzplätze...

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------