Alternative für die Heckklappengummidichtung 230 Schweizer

  • Hallo zusammen,

    kann mir jemand hier einen Alternative für die unbezahlbare Hecktürdichtung für einen Schweizer mit Plane zukommen lassen?

    Ich kann es gar nicht glauben, dass man für ca. 1,5m Dichtung über 300€ fordert.

    Das ist mit Wucher schon gar nicht mehr zu beschreiben oder sehe ich das falsch?

    Grüße aus dem Pott

    Stefan

  • Altes Gummi ist bei MB meist teuer. Aus Erfahrung mit anderen, ähnlichen Teilen finde ich es zumindest nicht außergewöhnlich teuer. Teilweise hat man Glück und findet einen Nachbau, von - ich glaube - Mahle habe ich zB mal eine exotische Fensterscheibendichtung zum Bruchteil des Preises gekauft. Aber vielleicht passt bei der Tür auch ein Standardprofil.

  • Gude,


    Als ich meinen Puch vor vier Wochen nach dem Lackieren zusammen gebaut habe, dachte ich: och, die Dichtung könnte ich grad in Neu einsetzen. Nach kurzer Recherche für das Neuteil dachte ich: och, sooo schlecht ist die erst dreissig Jahre alte Dichtung gar nicht :engel:


    Es ist schon ein spezielles Profil und man wird bei den Standards wohl nicht fündig. Allerdings erinnert es mich an das Dichtunsprofil welches ich an meinem verflossenem R107 an der A-Säule reingepfriemelt habe - da gab es sehr gute Nachbauten zum 1/3 des Preises. Ich meine am Hardtop von meinem R129 ist auch ein ähnliches Profil. Werde das mal nachverfolgen und kund tun.


    VG,

    Georg

  • Moin,


    Leider gibt es hier nur das Formteil oder man stellt sich selbst eine Dichtung her und verschweisst die Endprofile.

    Ich verstehe euren „Frust“ - es sind bei Oldtimern manche Teile einfach irre teuer und da sieht man dann auch schnell was „Bastelfahrzeuge“ für Folgekosten haben können. Ich meine nun nicht den TE - einfach allgemein gesprochen.

  • Moin,

    kann es sein, daß es sich um dasselbe Profil wie bei der G-Hecktür handelt?

    In einem anderen Forum hat jemand die Maße einmal abgenommen, es stammt also nicht von mir ;-)

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Die Skizze von der zivilen Hecktürdichtung ist schon mal gut zu haben, denn auch diese Dichtung ist nicht gerade günstig.
    Die „kleine“ Dichtung von der Puch Tür ist aber anders.

    Ich mache mal die Tage ein Bild.
    Die Dichtung zuzuschneiden und dann entsprechend im 90 grad Knick wieder zusammenzukleben ist schon beschlossene Sache. Anders geht es gar nicht, was auch für mich völlig ok ist.

    Grüße aus dem Pott

    Stefan

  • Hallo ins Forum,


    noch ein Tipp von mir. Habe da einen Händler, der mir schon zweimal geholfen hat. Damals, als ich noch einen Pinzgauer mein eigen nannte, wollte man für alle Tür und Fensterdichtungen (ohne Front und Heckscheibe) insgesamt € 1.500,-. Angeblich mussten auch erst genug Bestellungen zusammen kommen, da sich sonst die Fertigung nicht lohnte. Nach langer suche habe ich die Firma darex gefunden, in den Niederlanden Nähe Maastricht. Da das nur 30km sind, bin ich damals dahin. Und oh Wunder, der hatte alle!! Dichtungen in seinem Lager (Garage und Gartenhütte). Und das ganze für den halben Preis! Viele aus dem Pinzgauerforum haben damals dort gekauft. Er hat mir damals erklärt, dass es auf der ganzen Welt nur sehr wenige Hersteller für Autoprofile gibt und alles was je hergestellt wurde auch lieferbar ist (was er ja auch eindrucksvoll bewiesen hat). Sollte er wirklich mal ein Profil nicht haben, reicht ihm ein Stück von ca. 15cm um eine form herzustellen und die Dichtung fertigen zu lassen. Dann ist die Mindestabnahmemenge allerdings ich meine 50m. Das sollte aber in diesem Forum wohl kein Problem sein.

    Als ich im Herbst 2017 meine Türen zerlegt hatte und neue Fensterführungen brauchte, waren diese bei meinem MB Händler (der mir normalerweise alles liefert und mit dem ich sehr gut klar komme) nicht lieferbar. Gleiche Aussage, "...wir nehmen den Bedarf auf, wenn genug zusammenkommt wird wieder produziert..."

    Ein Anruf in Maastricht, ein paar Fotos auf der die Maße mittels Schieblehre zu erkennen waren und drei Tage später war die Lieferung da. Ich weiß leider nicht mehr, was MB dafür hätte haben wollen, bei Darex waren es knapp € 150,- (wohlgemerkt für alle vier Seitenfenster).

    Hier der Link: https://darexrestaurationoldtimers.com


    Gruß

    Rolf

  • Hi,


    da gibt es aktuell keine andere Möglichkeit als zum Händler zu fahren und das Teil zu bestellen. Ich kann nur einzelne Dichtungen nachfertigen lassen, das lohnt sich erst wenn 100 Stück benötigt werden.


    Ich sehe es immer so: erhält das Fahrzeug und ist nur ein Bruchteil vom Preis eines neuen Fahrzeugs. Der Prolex-Kunde jammert doch auch nicht dass eine "Revision" des Werks mal eben 900 EUR kostet. Und in dieser Zeit brauchst dann die 2. Prolex um zu überbrücken, also ein Teufelskreis.

  • ja, die Dichtung ist zum Teil eingerissen, Verspannung für die Tür ist auch nicht mehr vorhanden. Daher wollte ich sie mal schnell auswechseln.

    OK, wenn es nur die Vorspannung sein soll mein Tipp, Benzinschlauch ( nur Gummi, nicht das Zeug mit Gewebe ) in die alte Dichtung einschieben, ist danach wie neu! Gilt natürlich nicht, wenn schon alles in Fetzen hängt... Welcher Durchmesser genau kann ich gerne nochmal nachschauen.