Suche Ersatzteile für altes Fallschirmjägermesser

  • Moin!


    ich habe von einem verstorbenen Freund ein altes Fallmesser geerbt, das schwarze erste.

    Leider ist vorn dieser Verschlussdeckel weg bzw. abgebrochen.


    Deshalb suche ich das komplette Vorderteil.

    Hat das jemand, kennt eine Quelle?


    da mich die Historie sehr interessiert, wäre auch ein Link zu einer HP Klasse.
    Kann es sein, dass ich zum zerlegen der Griffhälften diese zwei Ministifte austreiben muss?:staun:


    Ich möchte das Fallmesser fertig restaurieren (die völlig verschliffene Klinge ist schon wieder ansehnlich),

    Um es in Ehren zu halten.


    Danke für Eure Tipps!!:thumbsup:

  • ... das dürfte sich schwierig gestalten.

    Es wird einfacher sein ein komplettes Messer zu bekommen, als einen einzelnen Kopf, der dann auch noch den Mundlochdeckel haben soll.


    Authentischer wäre es auch das Messer so zu erhalten, wie du es bekommen hast.

    Ein Umbau wäre doch eine Verfälschung.


    Das Messer ist so konstruiert, dass es nicht zum Reinigen zerlegt werden kann.

    Deswegen auch der Deckel, der eindringen von Schmutz verhindern sollte.


    Du musst also wirklich die Nietstifte austreiben, um es zu zerlegen!


     


    Die ersten Fallmesser mit der VersNr 1095-12-120-1119 hatten noch keinen geprägten Bundesadler.

    Die mit dem Adler werden unter VersNr 7340-12-120-1119 geführt und wurden länger produziert und sind daher häufiger anzutreffen.


    Das Messer wurde übrigens nicht nur an die Luftlandetruppe ausgegeben, sondern auch an Soldaten der Panzertruppe.

    Die Nutzer waren mit dem Messer aber nicht zufrieden und deswegen wurde 1963 das Kappmesser für die LL-Truppe eingeführt, welches sich an das Modell aus dem 2.WK anlehnte und nun auch wieder zum Reinigen auseinandergenommen werden konnte. Hier war dann auch wieder ein Dorn vorhanden, der der ersten Ausführung gänzlich fehlte.

    Gruß - Kai


    BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft)