Zum Thema Lebensart: Was hat man in den 80zigern ausser einem VW T2 noch gebraucht ? Hier meine Erfahrung.

  • war der auch selbstversorgt mit 9V Blockbatterie?

    Ja, genau der war das.

    Das war die Luxusversion. Den ich vorher hatte war ein selbstgebauter.


    aber genau so wie auf dem Foto haben wir uns damals

    in gewisse Boxen eingehackt

    auf einmal kenn wir uns noch aus dieser Zeit:/



    Ich habe lieber geschraubt oder am Haus gearbeitet.

    Ja das hatte ich auch alles parallel gemacht. Hat funktioniert:daumenhoch:

    Gruss aus dem Saarland
    Rudi

    40356974ac.jpg-
    Auf http://www.oliv6014.de gibt es auch einen Kalender mit Terminen rund um unser Hobby.

    und eine Datenbank zum Thema Hersteller-Kuerzel der Bundeswehr

  • Wenn Du in den 80ern in Berlin (West) gewohnt hast ist das sehr gut möglich:-D - die Szene war ja noch übersichtlich meine Hauptbox zum schnacken damals war die Thowo Box im Südwesten & B.I.T.S. im Wedding wo wir uns auch im realen getroffen haben.. ich fuhr damals ein schwarzes eckiges Audi Coupe GT5E mit Itzehoer Kennzeichen ..


    Das ist ja der Witz - mein Iltis und ich haben zeitgleich in Berlin Dienst geschoben 1986-03.1987 beim 4.NschBtl 610 in Seeth :barett-ko: und danach im neuen Job bei BBC - York ab 04.1987-1993 war ich in Berlin Lankwitz und der Iltis in Tegel bis er 1994 versteugert wurde und ich weggezogen bin - an diese tolle Zeit vor allem mit meine Kumpels aus Potsdam und die Erlebnisse mit denen - daran denk ich auch oft

    1989-1993 - da wars dann auch mit Hacken vorbei - dann fing ich jahre später an mit PVM Cluster zu bauen - fand ich spannender bis zu 30 Rechner zum Verbund zusammenzuschalten..(Kraftstrom im Wohnzimmer=))


    Daher stammt mein Name bis heute *Cluster* unter Unix/Linux;-)

    gab sogar mal ne Linux - Distro die gewisse Sachen aus diesen Tests und Entwicklungen übernommen hatte - sogar den Namen;-)

    Sönke:barett-ko:

    _______________________________________________________________________________________________________________

    Wenn man was verbissen sucht, wird es meiner Erfahrung nach eh nichts. Besondere Autos suchen sich ihre Besitzer.. (c) Frettchen
    So geschehen am 16.10.2020 mit dem Fund von meinem kleinen Franzosen aus Berlin - und das fast direkt vor der Haustür..

    3 Mal editiert, zuletzt von clusterix ()

  • Wenn Du in den 80ern in Berlin (West) gewohnt hast ist das sehr gut möglich

    Nee, bin aus dem Saarland. Und hatte damals einen Usenet Knoten und ein Zerberus System.

    Der Usenet Knoten war TRON System und der Zerberus Knoten LINK-S. Beide eigentlich recht bekannt.

    Daher stammt mein Name bis heute *Cluster* unter Unix/Linux

    Habe mit UNIX angefangene, verschiedene Derivate wie AT&T, Sinix und HP UX

    Gruss aus dem Saarland
    Rudi

    40356974ac.jpg-
    Auf http://www.oliv6014.de gibt es auch einen Kalender mit Terminen rund um unser Hobby.

    und eine Datenbank zum Thema Hersteller-Kuerzel der Bundeswehr

  • Und ich war schon stolz drauf, dass ich es hinbekam 1994(?) über Nullmodemkabel mit nem Kumpel Doom und Nascar zu spielen:rolleyes::C64:

    Nur war mein Kumpel immer genervt, weil mein 386DX40 immer so sehr an der Performens seines 586ers zog, dabei hatte ich bei mir schon alles was zu reduzieren war (Grafik, Ton) reduziert und eine eigene autoexec.bat geschrieben :schulterzuck:


    Viel wars also nicht, was ich da so konnte, das schlimme war nur, dass ich damit deutlich mehr Wissen über PC's hatte als meine Informatiklehrerin:T

  • In den 80ern habe ich nächtelang Programme für meinen geliehenen Commodore C16 in Maschinensprache abgetippt, um neue Spiele zu haben. Als Monitor musste ein kleiner Schwarzweiß - Fernseher herhalten. Alles primitiv aber trotzdem eine tolle Zeit. Dann kam das Upgrade auf den C64 und die ersten mickrigen Versuche selbst was zu programmieren. Keine Heldentaten, aber auch das war lehrreich und schön.

    Weiß jemand, ob sich der C64 auch problemlos an einen neumodischen Fernseher anschließen lässt?

    Das Ding steht gut verpackt auf dem Speicher, aber es juckt schon ihn mal zu reaktivieren...

  • Es gibt Scart Adapter bzw Andere, um den C64 auch an nen LCD Display zu betrieben.
    Light gun Spiele laufen dann halt nicht mehr.


    Hatte mir mal, auf Ebay, nen Commodore Bildschirm geschossen, für den Brotkasten, und dass dann nicht weiter verfolgt.


    Ansonsten kann ich dir das C64forum ans Herz legen. Die haben auch mir mit meine Problemchen, sehr geholfen.


    mfg Patrick

    Feil Dir keinen ab, lerne Drehen und Fräsen!
    Über 7 Millionen Österreicher können nicht richtig Drehen und Fräsen.

    "dats ned bandan nemts ahn droht" :schweißen:
    Freilauf Dioden aus Freilandhaltung :D

  • ...mir auf ähnliche Weise:



    Sozusagen dienstlich geliefert. Die passenden Anschlüsse waren oft im Keller.

    moin,


    ich bin etwas zu jung, ich hatte den Akustikkoppler nicht mehr, bei mir war es bereits das Modem und dies konnte ich in den 90ern unbegrenzt (war eher unüblich die Leitung Tag und Nacht zu halten ;) nutzen - heute bin ich dankbar: das waren Erfahrungen, die bekommt man sonst nicht mehr.


    Ab 1995 kam dann ISDN und plötzlich konnte ich (damals gigantische 128 kbit/s) nutzen - wieder wie oben genannt 24/7 ohne Rechnung. Zu dieser Zeit war ich mit dem DB Wochenend-Ticket unterwegs - motorisiert war ich da noch lange nicht.

  • Nee eher andersrum.Ich hatte mal einen für meinen Atari,ist quasi nen Amigamonitor

    von Vobis,der hat halt Scartanschluss und hat gute Dienste als Glotze getan.

    Irgendwann ist der abgeraucht und bei Ebay wurden die für 20 Euro gehandelt.

    Neumodische Glotzen haben HDMI woher soll nen Amiga wissen, wie er damit klarkommen soll?

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen