Eigenartige Angebote aus der Bucht und anderswo

  • Hallöle,


    was mich auch immer wieder ansäuert sind solche "Repro-Foto" Angebote:

    40895726sq.jpg


    Dann macht er noch eine Kopierschutz-Sicherheitsnadel darauf. Auf ein Foto das aus dem Kübelwagenbuch vom Motorbuch Verlag, heraus kopiert ist.

    Und präsentiert es so, als wäre es aus einem alten Fotoalbum.

    0205) Foto LKW Laster , Kübelwagen Soldaten Wehrmacht .


    Und wenn man sich den Rest von seinem Angebot an sieht, weiß man woher der Wind weht.

    Servus der murkser

  • Hallo,


    wer kauft sich diesen Deckel :?:

    das habe ich mich auch schon gefragt hmmm

    und woran erkennt man das es sich bei dieser Feldmütze um eine Offz. Ausführung handelt ?

    " Org. BW Splittertarn (Offizier) Feldmütze 1956 "

    nicht mal `ne Kokarde mit den gekreuzten Säbeln ist aufgenäht :rolleyes:


    Gruß

    Gerd

  • Eigendlich ist es aus dem Bundesarchiv,aber der Motorbuch Verlag wird wohl die Erlaubnis haben.

    Kann man einfach bei TinEye abchecken.

    Bundesarchiv_Bild_101I-301-.jpg

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Hallöle,


    jep, TC, das Buch von J. Piekalkiewicz ist eigentlich ein Standardwerk zum Thema Vw Typ 82. Und natürlich sind die Quellen darin korrekt angegeben.

    Abbildungen aus dem Buch finden sich immer wieder bei Ebay Repro-Foto Anbietern und auch in jüngeren Publikationen zum Thema.


    Servus der murkser

  • Urheberrechtsverletzung ist kein Kavaliersdelikt. Das kann dem noch ganz schön sauer aufstossen ...


    Die Mütze find ich aber nicht so schlimm, ja, ist sicher kein Original von 56, aber doch evtl aus originalem Stoff ? Versuch das mal selber zu nähen.

    Auch wenn es ein Phantasieprodukt ist, ist es doch an sich kein schlechtes Produkt. Der Preis ist natürlich eher gehoben, aber so ist grade eh der (Corona?) Trend in Ebay.

  • Hallöle,

    servus Martin. Das sehe ich nicht so. Die Mütze ist eindeutig falsch deklariert. So eine Mütze hat es als "Original BW Splittertarn Feldmütze 1956" nie gegeben. Korrekt wäre: "Feldmütze angefertigt aus original BW Splittertarnstoff 1956".

    Nur die Behauptung es wäre eine "Originale BW Feldmütze" bewegt Leute dazu so hoch zu bieten.


    Servus der murkser

  • Hallöle,


    ja, sehr schön freddy :-D Die faulen Eier bezüglich der "Vogelschiß"-Periode der deutschen Geschichte sind ja Legion. Wer für falsche und gefälschte Devotionalien aus der Zeit viel Geld aus gibt, tut mir eigentlich nicht leid :dev: Siehe dazu auch die :auslach: "Schtonk" Affäre .


    Nur wenn´s die Experten jetzt schon mit Bundesrepublikanischen Sachen probieren, bin ich ein bisserl empfindlicher hmmm



    Servus der murkser

  • Ja, das Problem bei der Mütze ist die Zusicherung von Eigenschaften, die nicht vorhanden sind...

    ...so wie das mit den Bildern der Versuch ist den eiligen (oder des Deutschen nicht mächtigen) Bieter zu überrumpeln und zu einem Gebot zu bringen ohne dass er das Kleingedruckte liest/ versteht. Wie das Angebot leerer Kartons von elektronischen Gräten, bei denen die Aussage "es geht nur um die Schachtel" in 10pt am Ende des Teytes gern Übersicht ....

    @ Grossteutsches...buy the item, not the story gilt da natürlich als erstes, als zweites sollte man gewahr sein, dass der Kram quasi seit Mai45 gefälscht wird. Damit auch die Gi, die erst nach Kriegsende kamen ihre Souvenirs bekommen konnten....


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Hallöle,

    servus Martin. Das sehe ich nicht so. Die Mütze ist eindeutig falsch deklariert. So eine Mütze hat es als "Original BW Splittertarn Feldmütze 1956" nie gegeben. Korrekt wäre: "Feldmütze angefertigt aus original BW Splittertarnstoff 1956".

    Nur die Behauptung es wäre eine "Originale BW Feldmütze" bewegt Leute dazu so hoch zu bieten.


    Servus der murkser

    Generell hast du natürlich recht, aber ich bin mittlerweile schon so abgestumpft bei Ebay, dass mir so Bezeichnungen egal sind. Es gehören immer zwei zu einem Geschäft dazu, und auch ein Käufer muss sich halt informieren. Nicht falsch verstehen, ich würde niemals so wen versuchen über den Tisch zu ziehen, aber ich bin es leid, mich über sowas auch aufzuregen, weil es gang und gebe ist.

    Fälschungen, Repros, "Nachempfindungen", Ebay ist voll davon, der Markt ist voll davon. Deswegen muss man schon als Käufer auch eigenverantwortlich agieren, recherchieren und halt im Zweifel nicht kaufen, wenn man sich nicht auskennt.

    Was glaubst du, was ich in meinem Bereich schon an "Kommandeurslampen", original Bunkerlaternen vom Westwall, etc. gesehen hab. Ich lächel nur noch müde drüber.

    Und tatsächlich viel gravierender finde ich Fake-Angebote auf Kleinanzeigen, wo man zu Überweisungen gedrängt wird, und dann nichts bekommt.

    Käufer sollten halt überall vorher Hirn ein- und Gier ausschalten.


  • Ebay sagt, der Verkäufer ist für das Angebot verantwortlich.

    Wenn du jetzt aber jeden meldest,dann ist es übermorgen wieder drinn

    und du hast auch nix gewonnen.Es wird ja immer gesagt der Markt regelt das.

    Deshalb sind die Gerichte schon seit Jahrzehnten überlastet,komisch nicht wahr?

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Kommandeure sind nicht unbedingt die hellsten Kerzen :hel::H:

    Die Fake-Angebote kann man meistens über den Preis raus sortieren...wenn Hirn da ist :yes:

    Und für den Rest der Angebote hilft, wie schon erwähnt, informieren:jap: Da ist das Forum eine echte Hilfe :an:

    Und die Nachfrage zu gewissen Merkmalen (Stempel, Einnäher, Prägungen usw.) hilft auch bei der Entscheidungsfindung bzw. zur Schnappatmung beim Verkäufer > weil selber übers Ohr gehauen (angebliches 1923-Ordonnanzfahrrad 05 > mit Hilfe vom Veloradler als nicht echt befunden...Schade)

    Wehrmachts-Räder z. B. haben 28"-Räder, keine 26" und auch keine 3 Kronen am Sattelrohr:lol:

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Hallöle,


    ja freilich ist jeder selbst verantwortlich für seine Kaufgelüste. Es wird wohl nur wenige geben die nicht schon einmal objektiv gesehen zu teuer, oder irgend einen Quatsch gekauft haben. Wobei es ja kaum einen Unterschied macht auf welchem Marktplatz das dann war.

    Im Online Geschäft, wie auch auf Floh- und Teile-Märkten kann einem Plunder angepriesen werden. Das ist nicht der Punkt.

    Mein Anliegen wäre es zum einen Einsteiger und Hobby-Kollegen die hier das Forum mit lesen vor dem ein oder anderen falsch informierten Anbieter, oder gar Schlawiner zu bewahren.

    Zum anderen ist wohl auch das Forum der Bundeswehr/BGS Sammler hier schon ein bisserl mit daran "schuld", daß sich das Wissen und die Erkenntinisse um die Uniformierung und Ausrüstung auf diesen Sammelgebieten vermehrt und verbreitet hat in den letzten 10-15 Jahren.

    Durch den Erkenntnisgewinn stieg das Interesse und auch die Wertschätzung für diese Sammelgebiete. Ergo auch die Preise und Preisvorstellungen mancher Anbieter. Mit einem gewissen Preisniveau wird es auch interessanter zu "spekulieren", oder ´mal so einen z.B. "Mützenversuch" zu machen.

    Denn auch die "Versuchten und Versucher" informieren sich hier bei uns.

    Zeigen wir ihnen doch gelegentlich die :-P

    Nicht immer nur jammern und Achselzucken "ist halt so, da kannst nix machen":rolleyes:


    Da liegt wohl jemand ein bisserl daneben:

    40907011ju.jpg


    https://www.ebay.de/itm/fruhe-…10981a:g:68cAAOSwaDRfk0Oy

    frühe Bundeswehr Uniform Gebirgsjäger 1964 Jacke und Hose Größe 27


    Servus der murkser

  • Was wollt Ihr denn....steht doch "Bund" bzw. "Bw" drauf....


    Wissen durch MFF: ich gebe gerne zu, dass ich auch hier erst gelernt habe was das "US" auf den Labeln der BW übersetzt heißt, auf die Idee daraus zu schließen, dass all das Material aus den UaA kam bin ich aber schon vorher nicht. Wird aber bis heute so angepriesen "Bundeswehrhose aus US Fertigung" ...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Hallöle,


    joh, Detlev, diese Messer werden auch immer wieder als Originale angeboten. Wobei es noch mickrigere Nachbauten gibt. Ich selbst habe noch eines mit am Griff angegossener Parierstange. Das gab´s so um 1980 in der Campingabteilung bei Horten =)


    Der da ist ein ganz raffinierter:

    Deutsches Feldmesser Jagdmesser der Bundeswehr inkl. Aufnahme Koppeltragegestell


    https://www.ebay.de/itm/Deutsc…baea80:g:6vMAAOSwdvZgSRqQ


    Ich meine jetzt nicht seine etwas ambitionierte Preisvorstellung. Schaut´mal alle seine Bilder genau an :lupe:


    Das hier ist auch sehr nett, sieht meinem "BW-Messer'" vom Horten sehr ähnlich:

    https://www.ebay.de/itm/Brotze…82f80e:g:7zsAAOSwEpJgZxP0



    Ein Brotzeitmesser halt, finde ich sehr i.O. :-D


    Servus der murkser