Beschriftungsringe Amatuerenbrett 404

  • hallo Gemeinde

    hat jemand mal versucht die Beschriftungsringe für einen 404 (blinker Anlasser) ect. zu drucken.


    Gruss Gunnar:barett-gn:

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • hmm ... was wäre dann Orginal irgentwie müssen die Schalter beschriftet worden sein.

    hast du vielleicht ein Bild oder Musterstück. von dem man die Masse abnehmen kann.


    gruss Gunnar :barett-gn:

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • Also...wenn überhaupt gabs diese Ringe z.B. beim Borgward B2000 auch nur bei den allerletzten Fahrzeugen ab Werk - die aber nicht an die BW gingen - die der BW hatten serienmäßig weder diese Teile noch überhaupt eine Beschrftung. Ich denke , das war bei den anderen FZ der ersten Generation nicht anders, man musste halt wissen wo was ist...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Da kann ich Gunnar V nur Recht geben:


    Irgendwo musste man es ja lernen, welcher Schalter was besagte. Ich erinnere mich sehr genau an unsere Fahrschul-Fahrzeuge bei der PzGrenBrig 13 in Wetzlar im Herbst 1978. Dort waren alle Schalter mit kreisrunden Metallschildchen "unterlegt", damit wir Fahrschüler nicht ständig abgelenkt waren und die gleich aussehenden Schalter verwechselten.


    Die Idee einer Nachfertigung hat daher etwas, zumal sie dienstlich durchaus üblich waren, wenn auch eben nicht serienmäßig. So schwierig könnte eine Fertigung auch nicht sein, wenn man sowas herstellen kann. Format größer als die Schalter selbst und kreisrund. Alu, schwarz eloxiert und aluminiumfarbene Schrift für "Blinker", "Heizung" und 2x "Wischer" ist das woran ich mich erinnere. Der Lichtschalter war ja deutlich größer, unverwechselbar und hatte daher keines.


    Gruß, Wolf

  • Moinsen,


    mein Mog ist Bj. 67 und hat diese Beschriftungsringe.


    Beim Warnblinkerschalter befindet sich bei mir nur ein kleiner schwarzer Aufkleber mit Aufschrift Warnblinker.


    Diese sind ja auch nachgerüstet worden.


    Gruss Pit:krad::munga:hmmm


    Will ja nicht meckern...aber es fehlt definitiv ein U 404 Fuko...:winky:

  • Moin,

    die Dinger heißen Ringschilder,

    sind, so glaube ich, von Anfang an bei Borgward so aufgeführt, in den Erzatzleilisten.

    Kann da aber gerne mal nachsehen.


    Die vom Unimog kann man nicht beim Borgward verwenden.

    Die passen zwar, sind aber tropfenförmig. Sieht scheiße aus.


    Findet man ab und zu in der Bucht und bei den üblichen Händlern von MAN und Faun.


    Würde es davon mal eine Nachfertigung geben,, wäre schon toll.


    Gruß Klaus

  • Moin,

    da lag ich falsch !~{

    In den Borgward/Büssing Unterlagen von 56 bis 63 keinerlei Hinweis

    auf diese Ringschilder ! Nur bei der Sondersignalanlage als Schild sind

    welche aufgeführt.


    Mein Feuerwehr B 2000, Bj. 57 hat diese, beide 61er B 2000 auch.

    Alle diese Ringschilder in rund, nicht tropfenförmig.

    Die müssen also irgendwann nachgerüstet sein, bzw. klammheimlich

    bei der Produktion dazugekommen sein.


    Ich habe bei allen Fahrzeugen eine baugleiche Lampe, wie beim Handschuhfach,

    bei den Schaltern nachgerüstet, damit man die Schalter im dunklen besser findet.

    Wer das Fahrzeug nicht so oft fährt, freut sich zweifellos über diese Beschriftung.


    Bei der Feuerwehr hatten wir einen Schlauchwagen von MB.

    Ca. 80er Jahre vom Bj.

    Da war es eine Zumutung, den im Einsatz zu fahren, da

    die Schalter auch nicht beschriftet waren.

    Abgesehen vom Fahrverhalten des überladenen Fahrzeugs.


    Diese Ringschilder sind oft überlackiert oder oxidiert.

    Feinfühlige können diese durchaus wieder restaurieren.

    Schöner/bequemer, wären natürlich nachgefertigte.

    Nur, ob diese dann auch erhabene Schrift haben, oder nur billig gedruckt ?


    Gruß

    Klaus