fährt jemand Spurplatten ? ? ?

  • Ich möchte ja gern die Original Felgen weiter nutzen und habe da jetzt 205 R 16 rauf gezogen . . . Wenn ich so gucke könnten die aber noch weiter raus ( stehen ja tief in den Radhäusern) Fährt hier vielleicht jemand Spurplatten und kann mir sagen wie das mit der Mittenzentrierung aussieht und wieviel mm am "verträglichsten" laufen ? Das die Räder rausstehen möchte ich nicht :mech:

    Oder fahrt ihr dann lieber diese Benz Felgen ?

  • Moin!

    Schicke Felgen, die etwas "breiter auftragen", gibt es natürlich.

    Es gibt z.B. eine MEFRO-Felge, die passt.
    Mefro Bestellnr.: 43220106,
    Grösse: 6J-16 ET30,
    GANZ WICHTIG! -passende Radschrauben: Kugelbund (R12), M14x1,5x2,5


    Dann gibt es noch die berühmte und vielgesuchte VW-Felge vom Syncro-Bulli/Bus.
    VW-Ersatzteilnr.: 251 601 027A
    Südrad-Bestellnr.. 161102
    Grösse: 5,5J-16 ET34, Nabendurchmesser 66,5mm,


    Ich hab damals die Syncrofelgen mit 205-80-16 gefahren und war bestens zufrieden damit.

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint::lol:

  • Hallo,


    die Iltisfelge 5,5x16 hat ja eine ET65.

    Von VW freigegeben sind ja auch die Felgen vom Syncro in 5,5x16 mit ET34.

    Bedeutet also 31mm unterschied.

    Dem zu Folge kann man Spurplatten bis 30mm / Rad verbauen.

    Spurplatten sind allerdings meistens aus Alu. Die Kombination Stahlfelge mit Aluspurplatte wir von manchem Prüfer nicht gerne gesehen. Auch muß man schauen das der Außendurchmesser der Spurplatte zur Felge paßt. Manche Spurplatten liegen nicht richtig auf der Felge auf.


    Die Mefrofelge wird nicht mehr hergestellt.

    Und bei der Mefro muß man aufpassen welche Reifen man montiert. Je nach Reifen kommt der schon sehr weit nach draußen.

  • Servus Heinz,


    das gleiche Problem hatte ich auch.

    Ich wollte die Originale Iltisfelge weiter fahren und musste zeitgleich dafür sorgen, dass die seitlichen Spikes auf der Innenseite meines Reifens den Federbegrenzungspuffer bei Geländefahrten nicht berührten.


    Mein Reifentyp:

    RECIP TRIAL 4X4 205R16C


    Ich habe mir von H&R Spurverbreiterungen geholt welche 20mm pro Seite hinausragten.


    Die "geschlossene" Felge vom Iltis sorgt auch dafür, dass die Spurplatten nicht gleich offensichtlich sind. Lediglich die Felge steht 20mm weiter raus.


    Mit 20mm pro Seite schließt der Reifen mit der Karosserie bündig ab und sieht auch noch gut aus.


    Auf jeden Fall würde ich die Spurplatten vom TÜV eintragen lassen um jeden Ärger aus dem Weg zu gehen.

    Anfangs waren Spurplatten von 30mm pro Seite verbaut aber das war nicht mehr schön anzugucken.


    Am besten fährst du mit dem Iltis, wenn du so wenig Verbreiterung wie möglich verbaust. Weniger Verschleis für das Radlager - mehr Geld fürs Sprit verheizen.

  • Dann gibt es noch die berühmte und vielgesuchte VW-Felge vom Syncro-Bulli/Bus.
    VW-Ersatzteilnr.: 251 601 027A

    Ja - genauso wie die "meistgesuchte" Felge welche wir damals immer zum T 3 auflasten brauchten . . . Hatte nachher immer Anhängerfelgen genommen / 900 kg Traglast und gut war es . . .

    Nö - ich werd weiter die Originalen Felgen fahren - will nur etwas weiter raus . . . Darum die die Frage nach Erfahrungen mit Spurplatten .

    Suche noch n Zettel wo 205 R 16 auf O-Felge eingetragen ist hmmm

  • Suche noch n Zettel wo 205 R 16 auf O-Felge eingetragen ist

    Hallo,


    also ich habe u.a. auch die 205er Puma drauf, kommen auch breit raus und haben Stollenprofil. Habe aber keine Probleme mit anschlag.

    Als Zettel meinst du sowas, ne Freigabe ?

    In meinen Schein stehen die Reifen größe drin, aber die Felgengröße/Nr. nicht.

  • Hervorragend - das ist es was ich meine :juhu: Hab gerade im Iltis Forum gelesen das Umbau auf andere ET das Fahrwerk so ziemlich "unbrauchbar" macht :noe: Werd also höchstens 10mm Platten unterpacken / probieren . . . Mal Teststücke schnitzen und probieren :mech:

  • Moin,

    naja, ich habe die Syncrofelgen ja auch erst seit ~15 Jahren auf dem Iltis drauf.

    Da kann ich bestimmt noch nicht mitreden. =C

    Und wenn die nicht zur Achsgeometrie passen würden, dann hätte die VW sicher nicht freigegeben.

    Fahrzeughersteller sind eher übervorsichtig mit solchen Freigaben.


    Ansonsten siehe Posting von Kristian.

    Das ist übrigens nicht Wucher sondern Angebot und Nachfrage.

  • Acht Syncrofelgen, waren die beste Investition, die ich jemals für den Iltis getätigt habe. Wollte gern auch mal etwas zügiger unterwegs sein, das ganze dann mit vernünftiger Bereifung und nichts so einem Optik-Stollenprofil, war ein sehr angenehmes Fahren über mehrere 100 tkm. ContoCross AT 205er gabs für Sommer und Winter ... Konnte ich bei Winterwetter andere Autos vor mit her scheuchen :engel:


    Grüße Sirko

  • Ich will die Syncro Felgen und eure Erfahrungen doch nicht schlecht reden - um Gottes Willen ! ! ! Hatte doch nur gefragt ob jemand mit Spurplatten die Sache angegangen hat und was für Erfahrungen ( ob gute oder schlechte ) damit gemacht wurden . Warscheinlich könnte man auch die O Felge ändern lassen ( ? ) Früher gab es mal Firmen die das gemacht haben . . . N Kmpel hat mal ne HD-Alu Felge verbreitern lassen - mit Gutachten . . .

  • Hallo,

    habe derzeit noch die 6.50er Fulda Original Reifen auf der Original Felge mit 10mm H&R Spurplatten drauf. Leider aus Aku daher auch nicht eintragungsfähig glaube ich. Sieht man aber auch kaum! Bin das letzte mal 2015 mit dem kleinen Gefahren und da fuhr es sich auch auf der Autobahn mit mal 130km/h gut. Kam auch Bilder der Spurplatten machen falls du welche benötigst.

    Grüße

    Chris