mal ein anderes Abschleppfahrzeug...

  • Moin,


    letzte Woche sind mir folgende Fahrzeuge vor mein Bürofenster im Homeoffice ins Auge gefallen.

    Leider war ich in einer Videokonferenz, darum sind die Bilder nicht so schön (die haben sich schon gewundert, warum ich aufgesprungen bin).


    Andere Armeen fahren auch sehr schöne Fahrzeuge...


    ___________
    404 Fuko in Fleckentarn
    404 TroLF in RAL 6014 ;-)
    404 TLF8 in RAL3000 (Fehlfarbe?)

    411 von der STOV

    ...

    461.311 von der Norwegischen Armee

  • Moin,

    die Bundeswehr lässt ihre defekten LKW nun schon von Privatfirmen abschleppen, die haben anscheinend nicht mehr genügend Bergefahrzeuge. Schon etwas länger her, da wurde in Grevesmühlen ein Mercedes Axor mit Anhänger vom Abschleppdienst Soost auf den Kaken genommen.

    Gruß Stefan

  • Moin,

    die Bundeswehr lässt ihre defekten LKW nun schon von Privatfirmen abschleppen, die haben anscheinend nicht mehr genügend Bergefahrzeuge. Schon etwas länger her, da wurde in Grevesmühlen ein Mercedes Axor mit Anhänger vom Abschleppdienst Soost auf den Kaken genommen.

    Gruß Stefan


    Wo haben die den denn aufgegabelt ?

    Musste das Fahrzeug eventuell einfach nur schnellstmöglich von einer ungünstigen Stelle weggeschleppt werden und keine andere Firma war verfügbar ? Die genannten genießen in der Gegend ja nicht den besten Ruf, wegen echt übler Fehler, die die sich schon bei Bergungen erlaubt haben. Fahrzeugwracks mit auslaufenden Betriebsstoffen auf Brille über Kilometer eine Bundesstraße entlang geschleppt und dann erstmal in einen Feldweg gestellt. Fahrzeuge waren offen und in den Fahrzeugen noch die Habseeligkeiten der Unfallopfer, um mal ein Beispiel zu nennen.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • Wo haben die den denn aufgegabelt ?

    Musste das Fahrzeug eventuell einfach nur schnellstmöglich von einer ungünstigen Stelle weggeschleppt werden und keine andere Firma war verfügbar ? Die genannten genießen in der Gegend ja nicht den besten Ruf, wegen echt übler Fehler, die die sich schon bei Bergungen erlaubt haben. Fahrzeugwracks mit auslaufenden Betriebsstoffen auf Brille über Kilometer eine Bundesstraße entlang geschleppt und dann erstmal in einen Feldweg gestellt. Fahrzeuge waren offen und in den Fahrzeugen noch die Habseeligkeiten der Unfallopfer, um mal ein Beispiel zu nennen.

    Kein Bergeunternehmer stellt ohne Not ein Kundenfahrzeug ungesichert ab oder zieht Flüssigkeitsspuren. Ging es darum den Unfallort schnellstens frei zu bekommen oder ist beim Schleppen noch etwas geplatzt?

  • Kein Bergeunternehmer stellt ohne Not ein Kundenfahrzeug ungesichert ab oder zieht Flüssigkeitsspuren. Ging es darum den Unfallort schnellstens frei zu bekommen oder ist beim Schleppen noch etwas geplatzt?

    Die "Abschleppmaßnahme" wurde damals von der Polizei unterbunden, um noch größeren Schaden zu verhindern. Sonst wären die damit noch so 20km weiter gefahren.

    Polizei und Feuerwehr waren äußerst ungehalten. Immerhin musste nun noch eine unnötige Ölspur entfernt werden.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch: