Krad BMW G 650 GS , BW , Baujh. 2013

  • Hallo Zweiradliebhaber,


    hier geht es zu einer BMW G 650 GS , original BW, welche ich gestern gesehen habe (Ebay Klaz) . Ich fahre selber so eine und bin sehr zufrieden.

    Bei dieser hier ist der Preis ( aus meiner Sicht ) günstig, die Laufleistung ( 15000 km) gering und die Wartung beim Händler gemacht.

    Die Echtheit kann man an einer Art „Tarnlichtschalter“ am Cockpit sehen, den haben nur die BW-Maschinen.


    Aus der Anzeige:


    technisch top gepflegt. Scheckheft liegt bei, wurde immer bei BMW gewartet, letzter Service bei 14.500 km.

    Originales BMW - Kofferset, abnehmbar und verschließbar. Originaler BMW - Tankrucksack. Beheizbare Griffe. Motorschutzbügel.

    Ladebuchse + originales BMW Windschild. Neue Straßenbereifung



    https://www.ebay-kleinanzeigen…s&utm_content=app_android


    Ich fände es persönlich schade, wenn diese seltenen Kräder ( meines Wissens nach nur 38 Stück gebaut, und nur von Feldjägern gefahren) mit Sammlerpotenzial „zivil“ umgebaut verschwinden würde.

    Die BW hat aktuell nun BMW F900 im Zulauf, von denen die ersten 2019 ausgeliefert wurden .



    Bemerkung: Ich habe mit dem Angebot nichts zu tun, würde mich nur freuen, wenn sie hier ein neues Zuhause findet.


    Gruß Ingo :krad:



    ....et kütt nur drop ahn, dat dr et deiß!

    Zitat aus BAP- Song : Verdamp lang her

    Übersetzung für alle Nicht- Kölner: es kommt nur drauf an,das Du es tust....


  • Moin,

    ich schmeiß' mich in die Ecke...

    Zitat:„

    Die BMW G 650 GSGelände/Straße ist das geländegängige Motorrad der Bundeswehr. Es ist robust, kraftvoll und dennoch mit 192 kg (vollgetankt) verhältnismäßig leicht. Mit ihrem geringen Verbrauch und dem einfachen Handling ist die BMW G 650 GSGelände/Straße nicht nur für Fahranfänger ideal. Ihre schlanke Konstruktion gewährleistet ein unkompliziertes Fahrverhalten und solide Beherrschbarkeit.

    Zitat Ende


    Ein vernünftig durchdachtes und geplantes Militärfahrzeug ist

    leicht

    reparaturfreundlich

    modular anpassbar


    Wer 'ne Straßenkarre in oliv haben will kann sich jedes x-beliebige Fahrzeug aus dem Laden nehmen und folieren bzw lackieren lassen.

    Beleuchtung ist überflüssig. Tagsüber sowieso, und wer nachts nicht von jedem einfachen Rotarsch gesehen werden will muß ein Nachtsichtgerät oder Dergleichen aufsetzen um durch's Gelände zu kommen. Das Gewicht ist 'ne Farce. Meine Geländemoppeds mit Gebrauchswert hatten knapp über 100 kg. Was macht denn so ein Kradmelder? Schweres Gerät transportieren? Das was die überbringen sollten passt auch in einen Rucksack oder wird irgendwo am Krad angeschnallt.

    Und auf dem Sozius wird dann ggf die „Verteidigungsministerin“ transportiert?

    Das geht doch alles am Bedarf vorbei!


    Hoffentlich kommen irgendwann wieder Leute in die Entscheidungsgewalt die auch von der Materie etwas verstehen und nicht nur die Umwelt im Fokus haben.


    Ende der Meckerei :ohhh:

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Ein vernünftig durchdachtes und geplantes Militärfahrzeug ist

    leicht

    reparaturfreundlich

    modular anpassbar


    Nein, es muss die gültige Abgasnorm erfüllen oder mit Einhornfürzen fahren, fair gehandelt, klimaneutral, voller Farradfahrersensoren und Assistenten und mit Internetzugang sein. Sonst wird es nicht beschafft.

    Das ist nunmal dem Hipster-Zeitungeist der zahllosen ungedienten für die Beschaffung von Material verantwortlichen Leute geschuldet, die einer Vollkaskoblase leben, wo es für jedes Problem sofort eine Lösung als App oder Premiumpaket vom Fahrradkurier vor die Behausung gibt, und wenn das nicht hilft erstmal zur Stressbewältigung der Name getanzt wird. :T


    Etwas Pragmatismus und Realitätssinn schadet da wirklich nicht.


    Aber bei uns war es mit der Beschaffung von Uniformen, EKA's, RSG's und Handfesseln ähnlich. Da wurde auch ernsthaft gefragt, ob es die in nachweislich fair gehandelt und klimaneutral gefertigt und geliefert gibt. Für sowas gibt es ganze Abteilungen voller Leute, die nicht für dreigeldfuffzich arbeiten ( oder das tun, was sie dafür halten), sondern erst ab E 13 / A 13.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • Da ich ja nun selber seit letztem Jahr die Maschine fahre ( ca. 6500 km), hier mir Fazit:


    Verarbeitung: für mich die gewohnte BMW -Qualität, ordentlich, nix klappert oder wackelt.


    Motor: ist wohl ( aus Abgasgründen /Versicherungsklasse) „kastriert. Da könnte wesentlich mehr kommen, mit den 50 PS hat die 200 kg (trocken) schwere Fuhre schon gut zu tun ( mit einer 2 Person wird das nich besser) . Hört man auch, ist halt etwas „zugestopft“, wie alle neueren Kräder . Offen dürften so 65 PS drinne sein.


    Verbrauch: 3,0-4,0 l , egal ob Stadt oder BAB, es genügt Normalbenzin.


    Elektronik: ja, wenn man die Zündung anmacht, blinkt es bunt wie auf dem Rummel…Alle die kleinen Helferlein (u.a. ABSII) werden überprüft , die ESP beginnt Ihr Werk, der Kat katalysiert, etc.etc. Neue Zeiten halt. Dafür kann Sie mit dem OBD sprechen, wenn Sie mal was hat. Es kann natürlich auch ganz leise Breez machen , und schon steht Sonntagabend im Dauerregen auf der Landstraße ganz alleine im Dunkeln…. 😊


    Gelände: naja, Feldwegbefahrungsgerät trifft es besser. Dafür ist sie zu schwer und die Sitzposition zu niedrig. Die Bodenfreiheit reicht zwar aus, aber um wirklich mal zu klettern oder einen kleinen Hüpfer zu wagen …hmmm. ( Aber seinen wir mal ehrlich: zu 99 % wird so eine BMW wohl auf der Straße bewegt und nicht daneben).


    Straße : Sitzposition: ausgezeichnet ( für mich, 1,85m), Sitzbank bequem .Möglichst kurvige Landstraßen , gern auch mit eher miesem Belag sind hier gefragt. Auf solchem Geläuf spielt die G 650 GS ihre ganz große Stärke aus: eine sehr gute Handlichkeit. Absolute Lockerheit in noch so engen Wechselkurven, beste Stabilität unter allen Fahrbahnbedingungen, hervorragende Rückmeldung und Zielgenauigkeit, alles prima.


    Muss halt jeder für sich entscheiden.

    Eins gibt es noch umsonst dazu: Ich werde oft geftagt , ob das ein Sondermoell in dieser Farbe ist, was ja irgendwie stimmt.

    Ich persöhnlich finde die Optik gut, fährt halt nicht jeder.Neulich wollte Sie mir jemand vor dem Supermakrt abkaufen...:yes:


    Für die eingeschworenen Dreckwühler unter euch gibt’s anderes. ( KTM 640 LC 4 z.B.)

    :krad:

    Ingo

    ....et kütt nur drop ahn, dat dr et deiß!

    Zitat aus BAP- Song : Verdamp lang her

    Übersetzung für alle Nicht- Kölner: es kommt nur drauf an,das Du es tust....