Ineos Grenadier

  • Wo habe ich geschreiben das ich es gut finde. Ich finde das ist unnützer Dreck bei einem Offroader. Aber es ist gut für Leute welche die Geschwindigkeitsanzeige im Blickfeld haben möchten.

    Ich sag mal so mein Handy / Navi kann das auch und es ist auch recht angenehm damit zu fahren


    . Wenn es Serie ist hab ich nichts dagegen . Bei Aufpreis würde ich überlegen .


    Gruss Gunnar :barett-gn:

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • Ich sag mal so mein Handy / Navi kann das auch und es ist auch recht angenehm damit zu fahren


    . Wenn es Serie ist hab ich nichts dagegen . Bei Aufpreis würde ich überlegen .


    Gruss Gunnar :barett-gn:

    Also Gunnar ,

    ein echter 404 Fahrer nimmt doch kein Navi :/ sondern Karte und Kompass !

    Ich bin ja nun der totale Elektronikverweigerer und fahre deshalb Iltis , natürlich ohne Navi .

    Und sich nach Karte verfahren ist doch eine tolle Sache , so habe ich rein zufällig die schönsten Gegenden gefunden :thumbsup:

    Solch ein Grenadier Dings wäre überhaupt nüscht für mich :smog:


    Gruß


    Dietmar :barett-bor:

  • ein echter 404 Fahrer nimmt doch kein Navi :/ sondern Karte und Kompass !

    Naüüürrrrlich .... Asche auf mein Haupt... aber zur Info.... ohne Beifahrer ist Karte /Kompass ein wenig Tricky und hat mich schon mal 20 Teuros gekostet.

    Empörend ... die haben mich mich Smatphone Jünger gleich gestellt nur weil ich an der Ampel auf die Karte geschaut habe.

    Normalerweise habe ich meine Lebensabschnittsbegleiterinnen als Navigatoren ausgebildet gottsei dank wird diese Stelle nicht neu besetzt.

    Leider hab ich auch Termine wo ich ankommen muß, und da nehme ich doch schon den Sygic Navigator.

    Gruss Gunnar:barett-gn:

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • Ja so ist das im Leben,

    meine Mutter sagte immer:" Unser Katz frisst Mäus, ich mog kooh" Nun der Grenadier wird mein nächtes Auto. Voraussetzung ich erlebe die Lieferung noch und ich babe die nötigen Flocken, die doch bestimmt ziemlich zahlreich werden, in der Schublade. Mein alter Nissan Qashqai kommt in die Jahre (11) und beim besichtigen des "Neuen" packt einem das "Grausen". Betrachte den Grenadier als so einen Mischling aus Landy, Hummvee und G, Wäre eigentlich prächtig wenn das gelingen würde. Wenn die da mit Hybrid anfangen und stopp and go und den vrhunzen wie den Wrangler, ist das gestorben. Aber das wird ein "LKW" und die wissen was sie tun und für wen sie sich die Mühe machen. Die Ilse bleibt deswegen doch am Mann. -- mkG PzK

  • Für mich gut gewollt und nicht gekonnt.

    Die Grundidee ist gut, aber am Ende zu viel Elektronik.

    BMW 6 Zylinder und 8 Gang Automatik.

    Für die Straße genau das Richtige aber damit würd ich genausowenig durch Afrika fahren wollen wie mit nem X5.

    Und wenn ich mir den Unterfahrschutz anschaue bekomme ich Plack

  • Moin,


    ohne Elektronik bekommt heute niemand mehr was auf die Straße - das Fahrzeug ist natürlich ein Mittelweg um überhaupt sowas noch im ECE-Bereich zugelassen zu bekommen. Warten wir es mal ab wie sich die Autos schlagen werden.

  • Die Sache ist nur das man dann das mit der langen Haltbarkeit vergessen kann.

    Ich sehe da keine Holzbankklasse,wie du das dir gewünscht hast.

    Ob die das machen müssen oder wollen, ist dann zweitrangig.

    Vielleicht hat auch nur die Amiausführung die Deckenschalter?

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • ohne Elektronik bekommt heute niemand mehr was auf die Straße

    So isses. In bestiummten Bereichen lässt sich das nicht vermeiden.

    Die Aussagen auf der Website und in diversen Interviews und Fahrzeugpräsentationen enthält immer die Aussage, möglichst wenig elektronisch, sondern elektrisch und vor Allem mechanisch zu lösen.

    So wird z.B. (zumindest in der Basisversion) auf el. Fensterheber verzichtet.

    Und der Weg, viele Schalter, statt ein elektronisches Menü zum Schalten von Vorgängen zu nutzen, geht doch deutlich in die richtige Richtung

    Die Sache ist nur das man dann das mit der langen Haltbarkeit vergessen kann.

    Warum?

    Angeblich sind laut ADAC elektronische Komponenten sehr selten Ursachen für Ausfälle. Meist ist es die Batterie und auf die kann selbst das simpelste Fahrzeug nicht verzichten.

    Aber natürlich ist es dann besonders blöd, wenn dann doch ein steuergerät ausfällt und man im Niger keine Vertragswerksatt findet...

    Also besser vermeiden und Relais einbauen.

    Ich sehe da keine Holzbankklasse,wie du das dir gewünscht hast.

    In den Interviews wird auch geäußert, dass es möglich sein soll, das Auto innen auszukärchern. Es soll Ablauföffnungen geben.

    Das was da wie Teppich aussieht, kann durchaus so eine Art Ladeflächen-Liner sein. Wer weiß... :schulterzuck:

    Vielleicht hat auch nur die Amiausführung die Deckenschalter?

    Das entnehme ich den Quellen nicht so.

    Was sollte es für einen Grund geben, dieses plausible Konzept der Trennung der Bereiche nur für USA umzusetzen, gerade hier so ein Fahrzeug zu präsentieren und dann alles konventionell zu lösen? So dämlich sind die sicher nicht...


    Für alle, die mal Statements auf deutsch hören wollen: https://www.youtube.com/watch?v=dff00zKIYCs

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • das mit der Holzklasse würde ich mal nicht so weit wegschieben, im AB-Video wurde auch eine Lieferwagen Version angesprochen.

    Wenn ich das genuschel von dem netten Herren richtig verstanden habe 4-sitzig.

    Der Kärcherbare Innenraum schein auch darauf hinzuweisen.


    Das mit den vielen Schalter kann ich SDP zustimmen... warum 20 Schalter verbauen wenn man das mit einem Joystick hinbekommt.


    Zum Schluss noch eine Anmerkung... der Herrsteller macht das nicht weil er ein herzensguter Mensch ist und Offroader als Auserwähle sieht

    sonder um Geld zu verdienen.

    Er wird nicht nur den Zivilen Markt ins Auge gefasst haben sondern auch den Milärischen und Paramitlitärischen.

    Ich denke er weiß was er macht, und das wird er durchziehen.

    Für mich wäre eine Transporter Version durchaus in der engernen Auswahl wenn mein Benz in 2 Jahren in die ewigen Jagdgründe geht.

    Gruss Gunnar:barett-gn:

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • warum 20 Schalter verbauen wenn man das mit einem Joystick hinbekommt.

    Weil ein Joystick, wenn er nicht unsäglich kompliziert sein soll, in unserer Zeit immer Elektronik bedeutet.

    Ein Kippschalter ist ein einfaches mechanisches Teil, das eine elektrische Verbindung herstellt oder trennt oder umschaltet.

    Zur Not wäre sowas durch ein Normteil basteltechnisch zu überbrücken. Also überall reparabel.

    der Herrsteller macht das nicht weil er ein herzensguter Mensch ist und Offroader als Auserwähle sieht

    sonder um Geld zu verdienen.

    Natürlich macht sowas niemand aus Nettigkeit.

    Und ein Millardär weiß offenbar sehr gut, wie man effektiv Gewinn macht.

    Er hat aber auch offenbar das finanzielle Polster, etwas Besonmderes durchzuziehen, an das sich andere Manager nicht rantrauen. Er muss sich nicht rechtfertigen. Manager, die angestellt sind, dagegen schon. Also sind sie meist weniger risikofreudig.

    Niemand hat etwas von einem solchen Projekt, das unwirtschaftlich läuft. Das läuft nämlich dann nicht sehr lange...


    Man denke an Musk. Das was er geschaffen hat, hat sich damals kein anderes Unternehmen getraut.

    Wir sehen also: Sowas geht!


    Und eine Zielgruppe braucht und hat der Grenadier natürlich.

    Und die Liste ist gar nicht mal so kurz.

    Man wäre sehr naiv zu glauben, dass man nicht auch Behördenaufträge auf dem Schirm hätte.

    Nach dem Ende des Defenders und Vorstellung des neuen Mercedes G sind die Aussichten für viele Armeen, einen geeigneten Nachfolger zu finden eher mau.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Moin,


    naja die Baureihe 464 (Behörden) ist doch angelaufen und ist immer noch mit 461 ab 2001 vergleichbar, es wurde halt der V-Motor gehen einen Reihenmotor getauscht. Und natürlich gab es weitere Änderungen.

  • Weil ein Joystick, wenn er nicht unsäglich kompliziert sein soll, in unserer Zeit immer Elektronik bedeutet.

    Ein Kippschalter ist ein einfaches mechanisches Teil, das eine elektrische Verbindung herstellt oder trennt oder umschaltet.

    Zur Not wäre sowas durch ein Normteil basteltechnisch zu überbrücken. Also überall reparabel.

    Äh die 20 Knöppe sollten eigentlich ein pro Agument sein, hab mich da wohl etwas falsch ausgedrückt. Ich mag auch keine Playstation im Auto.

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • Die ZF 8 HP hat den Nachteil, dass man ohne laufenden Motor nicht mal die Gangstufe N einlegen kann. Es gibt keine Notentriegelung von oben. Das hat mit Abgas oder Fußgängerschutz erstmal nicht zu tun.

    Äh die 20 Knöppe sollten eigentlich ein pro Agument sein, hab mich da wohl etwas falsch ausgedrückt. Ich mag auch keine Playstation im Auto.

    Ich gehe nicht davon aus, dass die Knöppe elektrisch etwas schalten, sondern dass damit lediglich eine Botschaft auf dem CAN Bus gesendet wird. Ein Kurzschluss im CAN Bus und nix geht mehr.

    Immerhin kann man die Knöpfe auch mit Handschuhen bedienen, was mit Touchs nicht geht

    Das Getriebe hat natürlich auch keinen mechanischen Wählhebel mehr.

  • Holzbankklasse bezog sich nicht auf die Sitze,sondern eine billige Ausführung ohne Elektronik.

    Wenn viele Schalter an der Decke sind, ist auskärchern schon möglich.

    Selbst wenn die Deckenschalter ohne Elektronik sind,ist da das rankommen sehr bescheiden.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Moin,

    schön wäre es, wenn man am Armaturenbrett auch etwas reparieren kann. Wer schon mal ein VW-Armaturenbrett ausgebaut hat, weiß was ich meine, das ist eine totale Fehlkonstruktion mit abbrechenden Plastikclips,zu kurzen Kabeln und von der Lüftungsanlage...

    Schöne einfache stabile Schalter, die auch mit Handschuhen bedienbar sind, und wasserfest sollte das ganze sein, damit man auch bei Regen ohne Dach fahren kann.

    Die Greenliner haben ja das PKW-Armaturenbrett auch in den offenen Militärversionen, eigentlich ist das eine Fehlkonstruktion.

    Wenn mir eine Auto innen nicht gefällt wegen Sitzposition, Tachoanordnung usw. dann ist das kein Auto für mich, egal wie gut es mir sonst gefällt

    Gruß Stefan

  • Nun berichtet die SZ über die Situation in der Gegend und das Gefühl der Menschen:


    https://www.saarbruecker-zeitu…t_aid-60873719?output=amp


    Dort war es immer turbulent, aber dass der smart der elektrisch konzipiert war und 20 Jahre fossil gebaut wurde, nun ein Zukunftsmodell war? Der 450 war immer zu teuer, die schwarzen Zahlen nicht erreichbar, der 451 ein Mittelding und der 452 war bereits ein vollwertiger Franzose im Badge Engineering Verfahren mit ein paar DNA-Resten von Hajek.

    Also ich sehe die Fabrik als großartige Möglichkeit, jedoch scheint die Mannschaft dort schon abgeschlossen zu haben und was dann passieren könnte: es stehen keine Facharbeiter mehr für die Endmontage zur Verfügung.

  • Moin StefanH,


    schön wäre es, wenn man am Armaturenbrett auch etwas reparieren kann. Wer schon mal ein VW-Armaturenbrett ausgebaut hat, weiß was ich meine, das ist eine totale Fehlkonstruktion mit abbrechenden Plastikclips,zu kurzen Kabeln und von der Lüftungsanlage...

    Das obliegt einfach und allein den Zulieferern...VW kriegt es so, wie sie es haben wollen...in diesem Fall "kostengünstig" und nicht kundenfreundlich.

    Wenn das Lastenheft von Ineos dementsprechend ausfällt...ist aber i.d.R. nicht bezahlbar.

    Die werden auch auf chinesischen "Standardmist" zurückgreifen müssen; leider..VDO (Siemens Automotive), Veglia (Italien) oder Valeo (Frankreich) machen ja auch nichts mehr selber,sondern kaufen zu...


    Das Auto wird von innen auch ne Plastikgurke werden, um den Preis günstig zu halten.


    Interessant: da gibt es Youtube ein Video, wo der Reporter den Verteibsverantwortlichen fragt, wo der Name Grenadier herkommt: Antwort: aus dem Pub...C::pinch::*:

    Selbst da hat keiner mehr den Mut, zu seiner Wortwahl zu stehen...natürlich kommt der Name aus dem militärischen Bereich!!


    Habt doch mal Eier in der Hose,verdammt und zugenäht!:tobt:


    Gruss Pit

  • Interessant: da gibt es Youtube ein Video, wo der Reporter den Verteibsverantwortlichen fragt, wo der Name Grenadier herkommt: Antwort: aus dem Pub...

    Hmmmm, meine besten und dümmsten Ideen hatte ich in einem Pub, das ist nichts ausgewönliches.

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • Ja, das hat mich auch amüsiert ;D}

    Ich glaube, der Moderator wollte es sich nicht mit denen verderben, die was gegen das Militär haben.

    Gehört es nicht zur journalistischen Sorgfalt, dann nochmal nachzufragen, was das Wort bedeutet und warum das Pub so heißt? :dev:

    Nur recht schlichte Menschen werden sich damit zufriedengeben. "Oh, das Auto heißt wie eine Kneipe! Sehr schön und pazifistisch"

    Wenn sich niemand am Defender gestört hat, wird diese Zielgruppe wohl auch mit Grenadier kein Problem haben. Beim Rest ist´s wurscht.;-)

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Das obliegt einfach und allein den Zulieferern...VW kriegt es so, wie sie es haben wollen...in diesem Fall "kostengünstig" und nicht kundenfreundlich.

    Wenn das Lastenheft von Ineos dementsprechend ausfällt...ist aber i.d.R. nicht bezahlbar.

    Die werden auch auf chinesischen "Standardmist" zurückgreifen müssen; leider..VDO (Siemens Automotive), Veglia (Italien) oder Valeo (Frankreich) machen ja auch nichts mehr selber,sondern kaufen zu...


    Das Auto wird von innen auch ne Plastikgurke werden, um den Preis günstig zu halten.

    Moin,

    für Qualität aus China muss man auch gutes Geld bezahlen, die Lohnkosten machen bei Massenteilen ja nicht den großen Anteil am Preis.

    Zumindest reparaturfreundlich konstruieren und bauen erhöht die Kosten auch nicht so sehr. Bei Elektronik und Haushaltsgeräten will die EU das auch zur Pflicht machen. Beim Auto könnte man das auch machen und für einige Teile auch Standarts entwickeln wie für Computer, sodass man Teile leicht tauschen kann, z.B. Steuergeräte nur mit Unterschiedlicher Software. Radio, Navi usw. ist nach 6-7 Jahren doch auch meistens veraltet und wenn es da keine Standarts mehr gibt, kann man auch nichts mehr so einfach etwas gegen neues austauschen.

    Ich liebe eben Autos mit Einheitsscheinwerfern und Armaturenbretter wie Munga und Unimog 404.

    Gruß Stefan

  • Moin,

    für Qualität aus China muss man auch gutes Geld bezahlen, die Lohnkosten machen bei Massenteilen ja nicht den großen Anteil am Preis.

    Zumindest reparaturfreundlich konstruieren und bauen erhöht die Kosten auch nicht so sehr. Bei Elektronik und Haushaltsgeräten will die EU das auch zur Pflicht machen. Beim Auto könnte man das auch machen und für einige Teile auch Standarts entwickeln wie für Computer, sodass man Teile leicht tauschen kann, z.B. Steuergeräte nur mit Unterschiedlicher Software. Radio, Navi usw. ist nach 6-7 Jahren doch auch meistens veraltet und wenn es da keine Standarts mehr gibt, kann man auch nichts mehr so einfach etwas gegen neues austauschen.

    Ich liebe eben Autos mit Einheitsscheinwerfern und Armaturenbretter wie Munga und Unimog 404.

    Gruß Stefan

    Gerade das will die Industrie nicht! Konsum sei dank.

    Mich kotzt diese Wegwerfgesellschaft schon lange an...und dabei bin ich alles andere als ein...;-)

    Dafür muss man nur einen gesunden Menschen- und Sachverstand aufbringen...:thumbsup:


    Gruss Pit

  • Mich kotzt diese Wegwerfgesellschaft schon lange an...und dabei bin ich alles andere als ein...


    Rate mal warum ich meine Fredfeuerstein C Klasse noch fahre und immer wieder repariere...bei den Schweißarbeiten die in den letzten 2 Jahren gemacht wurden müßte ich theoretisch auflasten. Selbst meine alten Rechner Leisten irgentwie noch ihren Dienst und sei es als Musikmaschine. :-D

    Ich kann dich gut verstehen

    Gruss Gunnar:barett-gn:

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • Hi Gunnar,


    genauso praktiziere ich das auch; meine Plastiktüten benutze ich solange, bis absolut nichts mehr geht.

    Meine blaue Kühltasche ist seit 15 Jahren olivgrün lackiert (:engel:) und fast 30 Jahre alt; kleine Beispiele...


    Und gerade die Leute, die in dieses Horn tuten, verhalten sich genau umgekehrt.


    Das kotzt mich nochmehr an.


    In meinem zwei-und vierrädrigen Fuhrpark sind die einzigen techn. Highlights ABS, Airbag, ne Zentralverriegelung,

    ein Rückwärts-Pieper und BC (bei 93er BMW Cabrio)...;\D

    Mit meinem Firmenwagen bin ich in der Neuzeit angekommen...von diesem elektronischen Schnickschnack

    benutze ich max. 40% ...ich brauche es nicht!!!!:amb:


    Ich bin der Chef hinter dem Lenkrad!!:pump:


    Ein hoch auf uns "Oldschoolen"...;\D:engel::bier::wein:


    Gruss Pit:barett-jaeger:


    Grundi: Jgbtl. 4/511