Radbrenszylinder und Brensbeläge hinten

  • Schau mal hier:


    https://www.golf1.info/forum/i…ostID=1226965#post1226965


    und hier sehr gut beschrieben


    https://www.golf1.info/forum/i…ckregler-3-15er/&pageNo=1


  • edbo181: Klasse wäre es wenn Du die OE-Nummer vom Golf 1 herausfinden könntest.

    hab' nie einen gehabt, könnte auch nur in den entspr. Foren suchen - wobei sich sich wohl auch nicht immer einig sind ...


    und hier sehr gut beschrieben

    ... stimmt aber wohl auch nur zufällig für die ' 3 ' - das soll kein Faktor sondern nur die 'Kennziffer für einen Faktor' sein:


    /1 = i = 0,09 Verhältnis der Druckminderung
    /2 = i = 0,25 Verhältnis der Druckminderung
    /3 = i = 0,30 Verhältnis der Druckminderung
    /4 = i = 0,36 Verhältnis der Druckminderung
    /5 = i = 0,45 Verhältnis der Druckminderung


    (auch da raus kopiert)


    -> ein Thema, mit dem man sich auch wieder viel beschäftigen kann (und Lars macht am Schluss wieder so eine schöne Zusammenfassung wie bei der Hupe :-D )

  • Also ist die erste Ziffer der Faktor und die Zahl nach dem Schrägstrich der Eingangsdruck. Das ist doch schonmal gut zu wissen. Dann müßte man ja tatsächlich den Druck messen. Wo? Wahrscheinlich am Ausgang des HBZ, oder? Das artet ja schon wieder in Arbeit aus :-D.

    (und Lars macht am Schluss wieder so eine schöne Zusammenfassung wie bei der Hupe :-D )

    Nur die Denkarbeit mußt Du wieder übernehmen, Detlef. Physik ist meine Achillesferse ;D}.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • und die Zahl nach dem Schrägstrich der Eingangsdruck.

    ... bei dem die Kennlinie abknickt, d.h. bei dem der Druckminderer (nix anderes ist das) zu 'arbeiten' beginnt ...

    Wo?

    ist egal, da in einem geschlossenen System der Druck an jeder Stelle identisch ist (Physik). Geschlossen ist es, sobald die Kolben des HBZ die Zuläufe passiert haben. Vorher ist es offen, d.h. es herrscht Atmosphärendruck. NB: Weil es 'normal' offen ist, kann man auch mit (Ersatzreifen)Druck die Bremsflüssigkeit wechseln.

  • ... bin im Gespräch mit nb-parts über evtl. Nachfertigung. Brauche eine Abschätzung für den Stückzahlbedarf, Preis habe ich noch keinen (eben abh. davon).

    Wer weiß, wer wie viele braucht und kann evtl. auch Händler in seinem Bereich abfragen? (Ralfs VW Teile mache ich)

  • Oh mann, das ist ja doch alles viel komplizierter als ich dachte. Ich war der Meinung ich bestelle ein paar neue Beläge und Zylinder und ein wenig Arbeit und gut ist....

    Gibt es denn für die alten 19mm Radbremszylinder wenigstens noch Reparatursätze? Wenn ja wo? Dann hätte ich versucht meine Zylinder mal ordentlich zu reinigen und wieder Instand zu setzen.


    Ansonsten falls es Nachfertigungen zu einem vernünftigen Preis geben würde, wäre ich da auch an zwei Stk. interessiert. Wobei sowas ja bestimmt ne Weile dauert und ich hätte den Kübel schon ganz gerne wieder zusammen um endlich mal den abgelaufenen Tüv zu erneuern.

  • Maggo : Mach‘ doch erstmal die 22er vom Bus rein. Das funktioniert, ich fahre die ja auch, wie so viele =). Damit kriegst Du HU und kannst dann seelenruhig probieren, ob sich die 19er retten lassen.


    Die hier funktionieren zusammen mit denen hier bei der Pendelachse. Mußt Du nicht bei CSP kaufen, da vertreiben soweit ich weiß alle das Gleiche.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • ... bin im Gespräch mit nb-parts über evtl. Nachfertigung. Brauche eine Abschätzung für den Stückzahlbedarf, Preis habe ich noch keinen (eben abh. davon).

    Wer weiß, wer wie viele braucht und kann evtl. auch Händler in seinem Bereich abfragen? (Ralfs VW Teile mache ich)

    Hallo,


    das hört sich ja toll an!

    Ich würde ein Paar nehmen ;-).


    Grüße

    Bruno

  • Ich verstehe die ganze Diskussion nicht Mann kann schon ein Original Fetischist sein, ob 22 oder 19er

    hatte auch 22 er drinnen, bin soviel und weit rumgekommen auch, auch öfter mal Situationen gehabt, wo ich mal stärker in die Bremsen steigen musste, hat sich noch nie so richtig angefüllt das der Kübel überbremst, beim starken Bremseingriff muss mann sowieso ganz schön in die Eisen steigen.

    Bau einfach 22 er ein und Fahr einfach, und hab Spaß was die meisten mit den Kübel Kilometer fahren, kennt das sowieso keiner wie der Bremst

    Gruß

    Tomyli