Suche Explosions-Zeichnung für einen Hubwwagen

  • Ich muss meinen Hubwagen insten :mech:

    Den Dichtsatz hab ich schon und der Hubmechanismus ist schon raus"operiert". Nur möchte ich sicherstellen, daß das Innenleben wieder so ist wie vom Hersteller gewünscht.

    Die Ersatzteil-Anbieter im Netz haben leider nur Bilder mit mäßiger Größe, die sich beim vergrößern in Pixel auflösen :no:

    Falls da jemand von euch was ausdruckbares hat :an:

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Versuch es mal hier, die Seite benutzen wir in der Firma wenn was an den Hubwagen defekt ist...

    https://staplerkoenig.de/herst…03-1999/hydraulikeinheit/

    Die Explos kannst du größer machen.

    Gruss Gunnar:barett-gn:

  • Besten Dank :an:Jetzt muss nur noch die 60iger Nuss organisiert werden...

    Ach ja, was für ein Öl kippt ihr da rein > die abgelassene Plörre möchte ich nicht wieder verwenden :nono:

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Stinknormales Hydraulik Oel. Ich kann leider nicht nachschauen da immernoch AU.

    Müsste aber auf der Web Seite steht

    Gruss Gunnar :barett-gn:

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • Geht auch ATF? Das hätten wir da...

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Hab auch den MIC TM2000, hab die Große Mutter einfach mit der Rohrzange losgedreht.


    Das Öl sollte sehr dünn sein, sonst hast du bei Kälte Probleme das diee Kugeln sich in den Ventilen langsamer bewegen,

    und dann du etwas Leerhub am Hebel hast, das Problem habe ich an meinem Kurzen Jungheinrich auch, da ist normales Hydrauliköl drin.


    WICHTIG ist, das du das Druckbegrenzungsventil richtig einstellst!

    Bei meinem hatte der Vorbesitzer das hoch gedreht und so die Stangendichtung zerdrückt.


    Ich habe meins wie folgt auf 2T eingestellt:


    -IBC mit 500L gefüllt und Schrabe so eingedreht das er nicht mehr hebt aber auch nicht mehr absinkt.

    -IBC mit 1000L gefüllt, selbiges Spiel, aber die Umdrehungen jetzt zählen!

    -Schraube das Doppelte der Umdrehungen die bei 500 auf 1000kG gezählt wurden weiter drehen.


    Mit dem zählen der Umdrehungen hast du wie viel es pro 500kG sind.

    Da du ja von 1000 auf 2000 musst, eben das doppelte an Umdrehungen, da 2x 500kG