Aktuelle Hochwasserkatastrophe

  • Auch das demolierte Stück Autobahn wird mit Hochdruck repariert...


    Wenn da Druck hinter ist, geht das...;-)


    Gruss Pit

    Na mal sehen, ob das klappt mit dem beschleunigten Vergabeverfahren. Falls die den Auftrag Europaweit ausschreiben müssten ....."Nacht Mattes", wie wir hier im Rheinland sagen ...( für Nicht-Rheinländer : heißt soviel wie - das wird nix ! :-D )


    Gruß

    Guido

  • Hallo zusammen, ich benötige mal Eure Hilfe wie sieht es aus wenn im Rahmen von Hochwasser Fluthilfe mit dem 40 Tonnen LKW nicht gewerblich Güter transportiert werden ist dafür eine Fahrerkarte im EG Kontrollgerät zu benutzen? Die Meinungen gehen da weit aus einander von Kontrollgerät Out Off Scope mit Ausdruck der Fahrzeiten bis über Katastrophenschutz Ausnahmen. Daher meine Frage an Euch was gilt und wie ist die Rechtslage bzw. wo kann man sich über die Sonerheiten informieren.

    LG Vieby :schulterzuck:

  • Also mein Kenntnisstand sieht so aus, dass die out of Scope Regelung sich ausschliesslich auf maximal 7,5 Tonnen beschränkt , unter bestimmten Voraussetzungen, z.B. Handwerkerregelung .

    Ob es im Rahmen der Fluthilfe bei LKW über 7,5 Tonnen davon Ausnahmen gibt, weiß ich nicht, kann ich mir aber nicht vorstellen .

    Das Sonntagsfahrverbot wurde aufgehoben - aber die Pflicht zur Führung des Fahrtenschreibers ....schwierig .


    Gruß

    Guido

  • Moin,

    Bekannter von mir ist vor ein paar Wochen an einem Wochenende (Freitag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag) mit 5 Sattelzügen Fluthilfe gefahren.

    Die haben vor der Abfahrt einen Ausdruck gemacht und auf Out of scope gestellt.

    Und dann Abends und Morgens jeweils einen Ausdruck.

    Er konnte Montag morgen ganz normal wieder mit seiner Arbeit beginnen. Die Zeit Out of Scope gilt dann quasi als Wochenendruhezeit.

    Allerdings ist wohl diese Ausnahme am 31.8. ausgelaufen.


    Da ist ein Bericht in dem man das nachlesen kann.

    https://www.eurotransport.de/a…en-kraeften-11188598.html

  • Interessanter Artikel, das wußte ich so nicht .

    Warum man diese Regelung so früh wieder eingestellt hat, ist nicht nachvollziehbar. Ich schätze, die werden noch Monate lang Schutt fahren müssen .

    Zumindest dafür kommen eigentlich nur schwere LKW in Frage . Viele Hilfsgüter werden ja auch jetzt schon mit kleineren Autos gefahren, aber Schutt weg mit

    2-3 Tonnen Nutzlast ?


    Gruß

    Guido