Wolf 250GD Keine Leistung am Berg/beim anfahren

  • Hallo liebe Forumsteilnehmer,


    mich bin neu hier im Forum und brauche etwas Hilfe und möchte mich in dem Zuge direkt vorstellen.


    Ich heiße Philipp bin Ende 30 und habe mir zusammen mit meinem Vater einen Wolf…. Zugelegt also quasi neues „Spielzeug“ :-). Erfahrung mit Autos habe ich Berufsbedingt auch aber eher mit neuen und nennen wir sie mal „Alternative Antriebsarten“ :-)

    Wir kommen aus dem schönen Siegerland und bisher habe ich noch keine anderen Wölfe hier gesehen aber es gibt sicher gleich gesinnte :-)


    so nun aber zum Wolf. Wir haben eine 90er 250GD erstanden also 5Zyl. 2,5l und stramme 90PS. Das Fahrzeug hat 116tkm gelaufen, ist in einem guten Zustand und hat eine H-Zulassung.


    und am/im schönen 5Zylindee liegt was im Argen, wir sind natürlich alle Turbo verwöhnt und Fahren sonst Fahrzeuge mit ….etwas Dampf :-).


    jedenfalls ist es uns erst gar nicht aufgefallen das der Wolf irgendwie…. Schwächelt Wenn man am Berg oder auch im Gelände anfahren will fehlt im

    Einfach Kraft. Der OM602 ist natürlich keine power Maschine aber irgendwie hätte ich das Traktor feeling erwartet, Drehzahlscheu aber kräftig. Ein Motor der einfach weiter arbeitet und seine Kraft langsam aber stetig entfaltet (non Turbo halt)


    er springt nach dem vorglühen an, schüttelt sich einmal und dann läuft er sauber vor sich hin.


    Könnt ihr mir nen tip geben wie ich der Ursache für den kraftverlusst auf den Grund gehen kann?


    ich habe jetzt mal folgendes geplant;


    - Diesel Filter erneuern

    - Feinfilter vor Pumpe erneuern

    - Einspritzsystem Reiniger für Diesel von LM ( der Vorbesitzer hat ihn quasi kaum Bewegt!

    - Luftfilter austauschen



    gibt es noch einen grob Filter im Tank? Ich meine gesehen zu haben das der Kunststoff Tank unten eine Ablass Schraube hat? Sollte ich mal schauen ob sich was im Tank abgesetzt hat?


    die lecköl Leitungen sind zwar dicht aber „knusprig“ die werde ich direkt mal mit neu machen.


    Viele Grüße


    Philipp

  • Naja, ich würde mal im Vergleich einen anderen 250GD aus der Umgebung fahren. Das Traktorfeeling mit Kraft aus dem Keller das du dir wünschst hat der 250er nämlich definitiv nicht. Der Motor ist eher hoch drehender kurzhubiger Natur.
    ich würde die Charakteristik eher so beschreiben: Keine Kraft, das dafür aber immer und übers ganze Drehzahlband gleichmäßig.

    Lg R

  • Hey, das Nenn ich mal fixe Antworten :-)


    hmmmm. Dann werde ich wirklich mal nen direkten Vergleich suchen müssen.
    mein Nachbar war…. Lange Zeit beim Bund und ist den letzte Woche mal gefahren und er meinte auch, da fehlt power :-(). Hehe.


    also ich tausche jetzt mal die Filter, dann werde ich mal nen Drehzahlmesser Nachrüsten damit man auch mal ein Anzeige zum „Gefühl“ hat. 😚. und dann wird mal der Einspritzsystem Reiniger ausprobiert.


    Ich werde berichten was sich getan hat und falls jemand das aus dem Siegerland / Sauerland liest und einen 250GD für nen Vergleich hat…. Bitte melden :-) :-)


    vielen Dank für eure mega flotte Hilfe!


    Philipp

  • Hallo Philipp,

    grüße aus Bergisch Gladbach und herzlichen willkommen hier.

    Ich bin ab und zu mal in Siegen, so 1-2 mal im Jahr, Freund von mir haben da ein Jagdrevier mit Haus im Wald, da gibt es dann ne Männerrunde, da die vor Kurzem war dauert es wieder was. Ich meld mich dann mal, dann komste dazu wenn Du Lust hast.


    Bei mir war einmal der kleine weiße Vorfilter zu, das hatte sich aber eher auf der BAB bemerkbar gemacht, der fuhr nur noch 80. Naja, probier mal die Filter, das ist ja kein Kostenaufwand. Aber ich schließe mich meinen Vorschreibern an. Die Beschleunigung misst man eher mit dem Kalender. Aber ich finde immer einen, der noch langsamer fährt und mich dann aufhält.

    Mfg Thomas

  • Kuck dir unbedingt die Dieselfilter und den Tank an. Viele Wölfe haben Probleme mit

    Dieselpest in der Anlage, sowieso nach langen Standzeiten oder wenn wenig gefahren.

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint::lol:

  • Hallo Philipp

    Ich selbst bin aus Wenden und fahre einen 230er Benziner. Ich sage dir, das die 116 Ps nicht gerade der bringer ist beim anfahren am Berg.

    Aber man hat ja ein Schaltgetriebe oder eine 4-Gang Automatik.Früher musste man wesentlich mehr schalten wie heutzutage.

    Wir alle sind PS-verwöhnt.

    Ichwar früher selber beim Bund und ich sage dir die Wölfe waren schon immer lahm.


    Gruss aus dem Wendschen

    Friedrich

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • Als erstes mal vielen lieben Dank für die Hilfe und die Beiträge!

    Tomtom77 meld dich einfach mal wenn du mal

    Wieder ins Siegerland düst.


    Ok, die Filter sind beim Lokalen Teile Händler bestellt (man(n) muss ja nicht immer Die Internet Händler unterstützen 😚.


    kann ich den Diesel über die Schraube unten im Tank ablassen? Oder bekomme ich Das nachher nie wieder dicht? Habe die Schraube wie gesagt gesehen als ich unterm Wolf lag :-).

    Ich werde nächste Woche mal ein paar „Zeiten messen“ und schauen ob Filtertausch und Co was bringen.


    Auf der AB lief der laut dem Tacho von meinem 330E gute 120-125…… Vater ist den Wolf gefahren und er meinte noch mit jedem Kilometer wäre es besser geworden. Ich denke das spricht für einen extrem Kurzstrecken Einsatz vorher.
    der alte Diesel fliegt mal sicherheitshalber raus, mit so dieselpest will ich lieber nix zu tun haben!


    :-)


    viele Grüße


    philipp

  • Hallo ihr Beiden .

    Mein Name ist Michael , und ich komme ganz aus Eurer Nähe ! Ich wohne in Wissen .

    ixch fahre auch Wolf und kann nur dagen das die Leistung nicht das beste ist . Aber gerne könnt Ihr mal vorbei kommen zur Probe Fahrt mit Meinem . Dann könnt Ihr euch Bild machen und Vergleiche ziehen .

    Sende mir eine Privat Nachricht und dann können wir Nummern tauschen für Whats App zu schreiben .


    Gruß Michael

  • Gegen die Lahmheit hilft auch einwenig die "Optimierung" der Einspritzpumpe .... ;\D

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint::lol:

  • Moin,

    zum Thema Leistung kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Meinen Wolf fahre ich seit fast 25000km. Der Vorbesitzer und die Bundeswehr haben ihn wenig und wenn, dann nur auf kurzen Strecken gefahren.
    Ich fahre häufig auf längeren Strecken und habe den Motor erst einmal frei fahren müssen. Jetzt kommt mir der Wagen wesentlich schneller vor als anfangs.
    Öl und Filter wechseln und dann ruhig mal etwas längere Strecken unter die Räder nehmen. Dann wird es mit der Leistung auch besser. Ich meine damit nicht bis zum Abregeln quälen, sondern längere Touren mit verschiedenen Drehzahlen.
    Ansonsten wünsche ich viel Freude mit dem Auto.

    Beste Grüße

    Gunnar

    PS Die vorderen Bremssättel auch mal auf leichtgängigkeit prüfen. Vielleicht lösen die vorderen Bremsen nich wie sie sollen. Wenn ein Wolf viel herumgestanden hat sollte mich das nicht wundern.

  • 1.) Ok, die Filter sind beim Lokalen Teile Händler bestellt (man(n) muss ja nicht immer Die Internet Händler unterstützen 😚.


    2.)kann ich den Diesel über die Schraube unten im Tank ablassen? Oder bekomme ich Das nachher nie wieder dicht? Habe die Schraube wie gesagt gesehen als ich unterm Wolf lag :-).

    Ich werde nächste Woche mal ein paar „Zeiten messen“ und schauen ob Filtertausch und Co was bringen.

    Moin,

    zu 1.) Die örtlichen Händler müssen wir uns unbedingt erhalten, auch wenn's ein bisschen mehr kostet. :daumenhoch:


    zu 2.) Über die Jahrzehnte der Tankerei hat sich meistens eine gehörige Schicht Dreck im Tank gesammelt. Den abzulassen ist eine gute Idee.

    Am Ansaugrohr im Tank ist ein Grobschmutzfilter aufgesteckt. Um den zu reinigen muß der Tankgeber ausgebaut werden. Der befindet sich unter der zentralen Klappe auf der Ladefläche.


    Der OM602 2,5l hat normalerweise 92 PS. Vielleicht fehlen die bei deinem und ist deshalb so behäbig...;-)

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • OM 602.939 hat eine gewisse "Ruhe" , bis die Pferde sich bemerkbar machen. Bitte vergleiche den Motor nicht mit Common-Rails oder ähnliches, das sind zwei verschiedene Welten!

    Wenn du mal das Leergewicht vom Wolf/G ansiehst und dann das Drehmoment ist das normal schon selbsrterklärend. Dazu kommen z.b. auch noch (mehr) Reibungsverluste als bei einem Standard PKW durch die vielen Wellen,Umlenkungen, Getriebe etc.

    Wenn du den Motor verfeinern willst, dann lass ihn dir von einem erfahrenen Motorenpapst(!) einstellen.

  • Moin,


    der 602 ist mit seinen 92ps, wenn er diese tatsächlich hat, denn das ist selten, schnell mit dem G überfordert wenn man ihn wie ein normales Auto fährt.

    Bei Wikipedia sind beschleunigungszeiten angegeben.... Blödsinn.

    Ich kann mich noch gut erinnern, als meiner noch den 602 hatte, brauchte ich knapp 3 Minuten von 0 auf 100km/h bei 2,6t Leergewicht.


    Heute sieht das ganz anders aus, aber ist auch ein anderer Motor.


    Gruß Steffen

  • So, heute war endlich mal Zeit für die geplanten arbeiten.


    ich habe den Vorfilter und den Hauptfilter erneuert. Im durchsichtigen Filter war lauter kleiner Partikel und dreck….

    Also Filter erneuert und da ich keinen Diesel im

    Kanister hatte…. Ein bisschen georgelt bis er ansprang, habe ihn dann 5min im stand laufen lassen und danach eine ca. 15km lange Probefahrt gemacht. Er lief sauber und gut und gefühlt besser als Vorher. Im Anschluss habe ich Noch den Servofilter erneuert und das lenkungsöl ausgetauscht.


    So, soweit so gut.


    Als ich den Wolf eben umparken wollte, sprang er trotz vorglühen (wie immer bis die Lampe aus ging) erst total verzögert mit etwas Gas an!


    Kann es sein das trotz Probefahrt noch Luft im System war oder habe ich was falsch gemacht? Es war nach der Probefahrt alles dicht. Die Filter sind beide von MANN also kein billig Kram. Habe auch die beiden Dichtungen an der Hohlschraube erneuert…..


    oh Mann

  • Hey SDP,

    Ne, Mangels DieselVorräte zu Hause, habe ich den Filter so eingesetzt und dann gestartet. Hat nach 2-3 Mal Orgeln auch geklappt und dann habe ich ihn laufen lassen und ne Probefahrt gemacht.


    Meint ihr da ist noch Luft drinnen trotz Probefahrt?

  • hi,


    Ja nach 15 km kann es durchaus vorkommen das hier noch Luft in der Pumpe steht, holprige und zügige Fahrt mit Steigungen und gefälle schaffen Abhilfe (-;


    Gruß Steffen

  • Ich würde mir trotzdem nochmal den Tankgeber und Tank ankucken und

    evtl. vorsorglich Grotamar oder XBEE in den Tank schütten.

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint::lol: