Gel Batterie wiederbeleben?

  • Jedenfalls beim laden immer Temperaturkompensierte Ladegeräte mit der richtigen Ladekennlinie verwenden, dann hast du ewig freude mit Gelbatterien.


    Ich hab einige AGM Blockbatterien die sind über 30 Jahre alt und schon einigemale tiefentladen. Funktioniern Heute noch tadellos.


    Ich hab auch über 20 Exide AGM Batterien schon über 12 Jahre ohne Probleme und das im Dauereinsatz. Mit der richtigen Ladetechnik alles kein Problem.


    Als Beispiel: https://shop.trans-atlantik.co…-25m-4010360-fronius.html

  • Mess mal mit dem Multimeter und gib bitte mal die Voltzahl an.

    Erst mal sehen wie viel noch an Spannug drinne ist......

    Gruß Ingo

    ....et kütt nur drop ahn, dat dr et deiß!

    Zitat aus BAP- Song : Verdamp lang her

    Übersetzung für alle Nicht- Kölner: es kommt nur drauf an,das Du es tust....


  • AGM BAtterien sind keine Gelbatterien. Das Elektrolyt von Gel-Batterien wird mit Kieselsäure gelert.

    Bei AGM Batterien ist das Elektrolyt in Glasfasermatten gebunden . Bei gleicher Startleistung wie normale Bleiakkus sind Sie weitgehend kurzschlussfest und geschütz vor Auslaufen des Elektrolyts.

    Auch wartungsfreie Bleiakkus können austrocknen. Blei-Gelakkus haben Überdruckventile über welche dies geschieht. Das passiert meist wenn die Ladespannung über der Gasungsspannung von 2,4 V pro zelle liegt. Im Prinzip erfolgt dann Elektrolyse in Form von Abscheidung Wasserstoff und Sauerstoff. Dieser entweicht dann über diese Ventile. Man könnte die Ventilplatte auf der Anschlussseite öffnen und dest. Wasser nachfüllen, welches dann wieder in der Kieselsäure gebunden wird.

    Bei gekapselten AgM Batterien ist das ähnlich.

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • Du meinst bestimmt wenn eine Zelle kurzgeschlossen ist.Dann würde das stimmen.

    Bei Tiefentladenen Bleiakkus ist aber eher die Ausbildung isolierender Bleisulfatschichten das Problem.

    Um diese abzusprengen und den Akku dahingehend zu konditionieren überhaupt Ladung aufzunehmen bedarf es kurzer Stromstösse .

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch: