Kompressoren - welche gibt es?

  • Hallo Lars,

    bei der Kompressorgröße sind 270 Liter (Standardmaß) O.K. Wenn Du lange Spaß am Behälter haben möchtest, solltest Du einen verzinkten nehmen.

    Kann auch gebraucht sein - dann aber vorher rein sehen ob die Verzinkung noch gut ist.

    Und - ein Schraubenkompressor muss regelmäßig auf Betriebstemperatur kommen - ca. 80°C, sonst kann es Probleme mit Kondensat geben.

    Sonst lieber etwas kleiner kaufen oder einen Kolben.

  • Danke, Sven!


    Mit der Behältergröße wird der auch geliefert wenn man das „AR“-Modell kauft. Kostet 600 € mehr, da bin ich noch nicht sicher ob es das wert ist. Vom Platz wäre das gehupft wie gesprungen. So läge der Behälter, kaufte ich den separat, würde ich einen Stehenden nehmen.


    Das mit der Temperatur ist auch ein guter Hinweis. Ich werde jetzt mal ein, zwei Tage in mich gehen und das alles überdenken.


    Aber vorher nochmal danke an alle für die vielen Tips =). Hier wird einem immer schnell geholfen ,:).

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Mal was zum Thema und zum Nachdenken :

    Hat jemand zufällig einen Taucher in der Bekanntschaft ? Dann solltet ihr mal mit ihm über eine 200bar Pressluftflasche reden. Sowas wird schon mal für kleines Geld weggegeben, hatt ne Menge Luft gespeichert (eine 10Liter Flasche hatt 2000Liter komprimierte Luft) und lässt sich mit einem Druckminderer von Null bis ca. 10bar einstellen...jede Menge Luft ganz ohne Krach. Und die Füllungen sind, verglichen mit der Anschaffung einer Kompressoranlage, bei gelegentlichem Gebrauch, auch noch günstiger....natürlich nicht so geeignet bei intensivem Sandstrahlgebrauch, aber bei sonstigen Arbeiten eine mögliche Alternative...:B)

    Noch ist die Welt echt schön...Laßt sie uns möglichst lange so erhalten:-D !

  • Was sind schon 2.000l Luft im Werkstattgebrauch bei benötigten Luftmengen von 200l/min? Jedes mal 5€ für eine Füllung. Außerdem immer zum falschen Zeitpunkt alle. Dann wieder zur nächsten Füllstation fahren.

    Neeee, das ist keine Alternative.:nono:

  • Der Betrieb einer HD-Kompressoranlage nach Norm ist nicht billig, und auch nicht ungefährlich.

    Da sind immerhin hohe Drücke am Werk und wenn da was Platzt, dann macht das nicht wie bei Wasser kurz Pitsch, sondern

    dann will das dahinter stehende Volumen irgendwo hin...


    Ich betreibe einen Bauer Capitano stationär, mit 20L Speicherflasche, allerdings alles auf Enddruck 340bar.

    Nur in der 20L-Flasche sind schon 6600L.

    Allein die Normgerechte Montage der Schneidringverschraubungen ist schon nicht unerheblich.

    Dann Filterwechsel, Ölwechsel usw.


    Auch Laufzeiten sind ein Faktor. Ich fülle an einer 6,8L CFK schon ein paar Minuten. Ein Größerer Kompressor macht keinen Sinn,

    denn der Kommt nicht auf Betriebstemperatur. Also macht es als Werkstattkompressor tatsächlich kaum sinn^^


    Allerdings ist eine gefüllte 2L-Flasche dabei unterwegs immer mal ganz gut :-)

    Unmögliches sofort, Wunder mit einer Woche Wartezeit!