Überdruck Ventil bläst alle paar Sekunden

  • Mit Druckluftsystemen kenne ich mich leider gar nicht aus, daher mal eine Frage in die erlauchte Runde.
    Seit ich meinen TRM habe bläst er nach Erreichen des vollen Drucks alle paar Sekunden unten aus einem der Luftkessel mit lautem Pfeifen ab. Ich habe mir immer gedacht „ist normal, ist halt alt“. Der Rest der Familie teilt da meine Meinung nicht und das Geräusch nervt natürlich schon.
    Also, ist das normal? Wenn ja, wie kann man das Geräusch mindern, wenn nein: wo liegt der Fehler?

  • Hallo Willi,


    das Abblasen ist völlig normal. Auf dem System wäre sonst zu viel Druck, der Luftpresser liefert ja ständig, sobald der Motor läuft. Allerdings sollte der Druckregler abblasen und nicht ein Kessel. Wie groß ist der Abstand zwischen dem Abblasen denn genau? Vielleicht ist auch etwas nach dem Druckregler zugegammelt.


    Grüße David

  • das Abblasen ist völlig normal. Auf dem System wäre sonst zu viel Druck, der Luftpresser liefert ja ständig, sobald der Motor läuft.

    Hallo.


    Ist das so beim TRM? Fände ich komisch. Bei sämtlichen LKWs die ich kenne, ist das so, dass bei erreichen des Kesseldrucks der Kompressor zwar weiter mit läuft, aber nichts mehr fördert, bzw gegen Atmosphäre fördert.


    Für mich klingt das so, als fördere der Kompressor permanent (in den Kessel) und das Sicherheitsventil geht dementsprechend alle paar Sekunden auf.

    Dass es nach Erreichen des Betriebsdrucks einmal zischt ist normal, da werden die Leitungen geleert und der Lufttrockner ausgeblasen, aber nicht andauernd.

    Der Kompressor sollte nicht durch laufen, sondern in einem festgelegten Bereich. Z.B. unter 7 Bar einschalten, bei 10 Bar ausschalten (Werte frei erfunden, kenne den TRM nicht).

    In deinem Fall würde ich den Druckregler überprüfen (lassen)/tauschen.

    Schätze mal, dein Kompressor wird so extrem heiß und das ist nicht gut.


    Gruß

    Pitter


    PS: schönes Erklärvideo:

  • Hallo Martin,


    schau doch mal in Dein Dokument hinein, da haben wir die Funktion des Druckreglers eigentlich ganz gut beschrieben. Die linke Abbildung zeigt die Normalstellung beim Füllen, rechts ist die Öffnungsstellung des Reglers zu sehen, wenn der Abschaltdruck erreicht ist. ( Habe ich bei mir auf 10 bar eingestellt ). Bei normaler Öffnungsstellung wird das Entlüftungsventil E durch den Steuerkolben G aufgestossen, wobei der unter dem hohen Kesseldruck steht und dadurch das Aufhalten übernimmt. Damit kann der Kompressor ohne grossen Gegendruck und damit auch ohne grossen Leistungsverlust ins Freie abblasen. Bei etwa 8 bar drückt sich das Ventil E wieder zu und der Kompressor beginnt mit dem Nachfüllen der Kessel.

    D. h. wenn Dein System dicht ist und keine Luft fürs Bremsen entnommen wird, kann es auch länger dauern, bis das Zischen beim Öffnen von E wieder zu hören ist.

    Wenn es in sehr kurzen Abständen zischt, dann ist wahrscheinlich der Luftfilter F verstopft. In diesem Fall muss dann der Kompressor das Ventil E ständig auf direktem Weg und unter hoher Leistungsaufnahme öffnen.

    Allerdings müsste es dann auch länger dauern, bis die Kessel gefüllt sind, wenn überhaupt..........

    Es könnte aber auch eine Undichtigkeit im System vorliegen, so dass der Druckregler in kurzen Abständen auf und wieder zu macht.

    Ich habe mir für kleines Geld ein ausgemustertes ( ungeeichtes ) Druckluftmessset gekauft, das ist Gold wert zum checken der Anlage.


    Gruß


    Hermann

  • Aha, das hört sich logisch an. Du hast recht Hermann, ich dachte mir schon, dass in meinem Dokument dazu was steht, aber irgendwie bin ich nicht drauf gekommen wo ich suchen soll, dabei ist das ja ziemlich naheliegend. Danke erstmal für die Erläuterungen. Da habe ich am Wochenende was zu prüfen, bzw. nach dem Urlaub (noch ohne TRM)


    Grüße, Martin

  • Also, genaues Beobachten hilft. Bin das Thema heute noch einmal angegangen. Der TRM bläst alle 3-5 Sekunden unten aus dem Druckregler ab (Den habe ich trotzdem zerlegt, sah innen aus wie fabrikneu). Auch wenn das dann wohl in Ordnung ist, ist es trotzdem ziemlich laut. Ich habe das bei keinem anderen Lkw bisher so gehört. Muss das wirklich so sein? Gibt's da Schalldämpfer?


    Ich hätte erwartet, dass beim Druckregler eher so ein kontinuierliches Luftentweichen stattfindet, aber es ist jedes mal ein lauter Luftstoss.

    Ist das bei Euch auch so? Ist übrigens ein Bosch Teil, Steht 9,5 bar drauf.


    Grüße, Martin

  • Hallo Martin,


    also bei mir ist das nicht so. Es gibt einmalig einen lauten Druckstoss, wenn das Ventil öffnet und danach dauert es viel länger, bis sich das wiederholt, abhängig von der Luftentnahme z. B. durch häufiges Bremsen, scheint also eher nicht normal zu sein. Entsprechend der weiter oben beschriebenen Funktion des Teils könnte irgendwo nach dem Druckregler eine Undichtigkeit vorliegen, wenn es denn an einem verstopften Luftfilter nicht liegen sollte. Prüf doch mal die Verschraubungen zum 4 Kreisschutzventil , die war bei mir auch mal locker. Ansonsten mal horchen, ob es irgendwo sonst noch zischt.....


    Gruß


    Hermann

  • Moin,

    da ich keinen TRM habe kann ich zum Fahrzeug nix sagen. Aber allgemein.

    Wenn der Kompressor so viel Luft gepumpt hat das der Abschaltdruck erreicht ist, muß ja was passieren.

    Da man am LKW ja dann den Motor nicht ausmacht und der Kompressor auch weiter angetrieben wird. muß die Luft ja irgendwo hin. Also ab ins Freie.

    Früher gab es bei Erreichen des Abschaltdrucks ein deutlich hörbares pfffff und ab da dann ein leises kontinuierliches pfpfpfpfpfpfpf. Bis der Druck wieder gering genug war und die Kessel wieder gefüllt werden.

    Es gab aber auch LKW und Busse, die machten alle paar Sekunden (Zeitfenster weis ich nicht mehr) ein lauteres pffff und dazwischen nix. Einfach ein anderes System halt.

    Heute hört man das alles nicht mehr. Ich meine mal gehört zu haben das heute die Luft nicht mehr ins Freie sondern in den Auspuff geleitet wird. Eben damit man nix hört.


    Bevor du jetzt alles mögliche zerlegst, würde ich doch eher mal zu einer LKW-Werkstatt fahren und fragen ob das so normal ist. Und am besten den Altgesellen suchen der kurz vor der Rente ist.

  • Moin,

    Bei meinem Borgward öffnet das Ventil bei Erreichen des Maximaldruckes.

    Dann bleibt es offen, bis der Minimaldruck erreicht ist und schließt wieder.


    Vielleicht ist bei dir der Minimaldruck zu hoch eingestellt. Dann muss das Ventil viel öfter arbeiten.

  • ..also meiner hat sich letztes Jahr so verhalten wie Alexander es beschrieben hat..

    Dieses Jahr macht er nur noch ein leises ppfft , dafür aber bisl öfters..

    Das wird dir vermtl nicht helfen..💁‍♂️
    Ich hab auch schon das Ventil zerlegt und nix gefunden… bin gespannt was du heraus findest 🤔

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Um das Thema abzuschließen: Nachdem ich den Druckregler zerlegt hatte und nichts gefunden habe und auch kein Leck entdecken konnte habe ich ihn in die Werkstatt gebracht. Die haben den Druckregler getauscht ohne Besserung. Danach haben sie festgestellt, dass wenn man die Leitung zum vorderen roten Kupplungkopf abklemmt das Abblasen verschwunden ist. Sie wussten aber nicht wofür die Leitung gut ist, das habe ich anhand des MAT herausgefunden. Daraufhin haben sie die vorderen Kupplungsköpfe erneuert, jetzt ist alles dicht und das Abblasen verschwunden.


    Eine Undichtigkeit konnten sie zunächst auch nicht feststellen, erst als sie die Kupplungsköpfe nochmal genau unter die Lupe genommen haben.

    Hermann hatte also recht, wenn der Druckregler ok ist, ist es vermutlich irgendwo eine Undichtigkeit.

  • ..Glückwunsch ! ...bei mir isses auch Luftverlust, allerdings durch lochfrass ;\D ...


    ..hab aktuell das Problem am Kesselanschluss rechts bzw hinterer Kessel T Stück . Das ding is fast zu gerostet. Da ich die dort abgehende Leitung eh ersetzten muss(liegt schon gebogen da hab ich das T stück ausgebaut. Aber wo findet man für sowas ersatz ??

    Bei Hansa Flex war ich schon, die haben keine T Stücke zum einschrauben..und sowas schon gar nicht. Drei abgänge und 3 verschieden Gewinde :pinch:

    Hansa hatte nur die Überwurfmuttern für den 12er Rohranschluss, nennt sich LL12


    Jetzt brauch ich mal Hilfe von Euch. Ich würde gerne die 3 Kessel-abgänge ersetzten , hab aber nix /niemanden gefunden der sowas hat..

    Der Hansa mann meinte ..mal bei BELL schauen, nur find ich keine Firma mit namen Bell die Druckluft/Kompressorteile hat..:/


    ..hier mal ein Bild .


    ..die anderen beiden Anschlüsse sind ein 90° winkel mit dem feingewinde anschluss und ein T stück mit nach vorne abgehendem Feingewinde.

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • wenn ich mich recht erinnere, dann ist das gewinde in den kesseln 16 x 1,5. dafür kriegst du mit sicherheit eine ermeto verschraubung. den rest würde ich dann einfach von der leitungsseite her anpassen, die machst du doch eh neu und einfach das franzosenfeingewinde rausschmeissen.

    gruss

    hermann

  • Noch ein Nachtrag: Am Samstag kam mir dann beim Fahren irgendwas komisch vor und ich habe festgestellt, dass die Bremsen nicht mehr komplett öffnen. Nach ein paar km waren alle vier Trommeln heiß.

    Heute war der Mechaniker nochmal da. Kurzes Druck ablassen am roten Kupplungskopf hat das Problem behoben. Er hat dann den gelben vorderen Kupplungskopf mit Ventil wieder gegen den Originalen ausgetauscht. Jetzt geht alles wieder. Erklären kann er sich die Luftdruckanlage nicht wirklich, da auf dem gelben eigentlich kein Druck sein sollte. Irgendwas an meiner /der TRM Anlage ist auf jeden Fall anders als üblich, vielleicht hat auch nur bei mir jemand herumgebastelt.

    Ich überlege, die beiden vorderen Kupplungsköpfe ganz zu entfernen, eine Fehlerquelle weniger.