Speichen für Hercules bw oder jemand der diese neu beschichtet.

  • Was meinst du mit "beschichten"? Das einfachste und warscheinlich auch orginal verwendete Verfahren ist blanke Speichen einziehen, das Rad zentrieren und dann mit 6014 lackieren. Wenn du vorab "beschichtete" Speichen einbaust, kannst du nicht so sorgfällig arbeiten um Schäden an der Oberfläche zu vermeiden. Mal ganz abgesehen von den Speichen-Nippeln > da ist nach dem ersten Dreh der Lack ab...

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Es gibt zwei verschiedene Speichendurchmesser für die K125BW, die V1 hatte ursprünglich Speichen in 3,5 mm und die V2 hatte Speichen in 4 mm Durchmesser. Die 3,5 mm Speichen gibt es immer noch neu und original bei Ernst Weißwange (Stückpreis Euro 1,19), allerdings hat er keine M 3,5er Nippel mehr. Ich habe damals vernickelte Speichennippel von Simson (MZA) genommen.


    Das Rad hat 18 innere und 18 äußere Speichen (unterscheiden sich in der Kröpfung) und 36 Speichennippel.


    Teil 50_96-97.pdf


    Die Radspannereien haben oftmals Edelstahlspeichen in Standardlängen, die sie konfektionieren können und dazu passende Nippel, dann bist Du das Rostproblem los. Die Speichen und Nippel kann man mitsamt der Felge anschließend komplett lackieren oder lackieren lassen.


    Meine Laufräder habe ich immer hier machen lassen: https://www.radspannerei.de/


    Der Besitzer hat auch eine K125BW.


    Detlev