Hupe an unsere V 1 geht nicht

  • Hallo zusammen,

    wir brauchen Hilfe bei einem Problem,

    im Oktober ist Tüv fällig und wir haben unsere Herki durchgeschaut. Funktioniert soweit alles bis auf die Hupe.

    An dem Schalter am Lenker haben wir die Kontakte sauber und blank gemacht, auf-abblenden funktioniert einwandfrei.

    Die Stecker an der Hupe haben wir abgezogen und die Spannung gemessen, da kommen nur 2,1 Volt an.

    Man hört wenn der Schalter gedrückt wird nur ein ganz leises Klacken.

    Eine neue Hupe habe ich gerade bestellt.

    Hatte von euch schon jemand das gleiche Problem?

    Wäre es möglich einen Elektro-Schaltplan von einer 125er Herkules V1 zu bekommen?

    Das Motorrad ist in Mölln mal überarbeitete worden, ich hab am Motor eine kleine Plakette gesehen.

    Für eure Hilfe wäre ich dankbar.


    Viele Grüße aus Uheim

    Uwe

  • Moin moin,....

    bei mir ist es so:

    wenn die Batterie leer ist, bzw ziemlich leer, geht bei mir weder die Hupe noch die Blinker. Diese beiden Verbraucher hängen

    wohl direkt auf der Batterie. Fahren kann man ja ohne die Batterie...Blinker und Hupe braucht man ja nicht unbedingt.

    Wenn ich die Batterie lade oder lange genug gefahren bin, gehen auch diese Sachen.

    Da deine Hupe nur noch ganz leicht 'anspricht', klick klich oder wie Du es beshreibst, würde ich sagen: Batterie platt.

    Munter bleiben

    Werner

  • Guten Morgen Markus, guten Morgen Werner,


    vielen Dank für die schnelle Informationen,

    ich werde mir zuerst mal die Batterie anschauen.

    Nach Rücksprache mit dem Verkäufer, ist die Hupe beim letzten Tüvtermin auch nicht gegangen, da hat der Prüfer wohl ein Auge zugedrückt :/


    Dankeschön nochmal und viele Grüße aus Uheim

    Uwe

  • ..ähnliches hab ich auch , die Hupe will erst nach längerem festen drücken, dann geht sie...Aber der Motor muss laufen ;-)

    Ich muss morgen auch scnell zum Tüv mit der Herci...:pfeif:

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Moin,

    Wie viel Volt hat denn die Batterie? Mit welcher Spannung wird Sie geladen?

    Die Hupe mal mit einem extern Spannungsgerät direkt angeschlossen? Andere Batterie, Ladegerät?

    Ganz wichtig, den Durchgang der Masseverbindung checken!! Nicht nur einfach den Durchgangston abhören sondern messen. Der gemessene Durchgangswert sollte unendlich sein.

    Das ist der häufigste Fehler, fehlende Masseverbindung!

    Meld dich mal.


    Gruß Rudi

    Oldtimer fahren ist wie fliegen.
    Nur nicht so schnell, aber genauso laut. 8)


    Das Glas ist nie halbleer sondern immer halbvoll. (Denke immer Positiv)

  • Guten Morgen Rudi,


    an der Hupe kommen nur 2,1V an.

    Wir haben die Hupe an unsere V2 ausprobiert, geht auch da nicht, ist auch nur ein „klack“ zu hören.

    Es funktioniert an unsere V2 die Hupe, aber die V2-Hupe nicht an der V1.

    Morgen kommt ein neues Signalgerät, da geht‘s weiter.


    Viele Grüße aus Uheim

    Uwe

  • Moin,

    wenn da nur 2,1 Volt ankommen/sind, dann wird die neue Hupe auch nicht funktionieren.

    Ich an deiner Stelle würde erst mal die Kabelleitungen durchmessen.


    Gruß Rudi

    Oldtimer fahren ist wie fliegen.
    Nur nicht so schnell, aber genauso laut. 8)


    Das Glas ist nie halbleer sondern immer halbvoll. (Denke immer Positiv)

  • Servus Rudi,


    durchmessen, ich tue mich mit Elektrik echt schwer.

    Wie viel Ohm darf denn die Leitung Widerstand haben?

    Das Kabel geht in das Lampengehäuse zum Schlüsselschalter, müsse die einzelnen Kabelabschnitte gemessen werden?

    Von der Lampe geht das Kabel weiter zur Batterie?


    Sorry für die vielen Fragen

    Viele Grüße aus Uheim

    Uwe

  • Moin Uwe,

    jetzt bin ich auch nicht der Elektrolurch.

    Aber ich versuche dir trotzdem zu helfen.

    Im allergünstigsten Fall sollte der Widerstand gegen Null gehen! Unabhängig vom Kabelquerschnitt!

    Bei meiner BMW geht ein Pluskabel von der Batterie zum Lampengehäuse und wird dort verteilt.

    Vom Lampengehäuse geht ein weiteres Kabel unter anderem zur Hupe.

    Die Hupe ist Massegesteuert. Das heißt, wenn du deinen Knopf drückst, schließt du eigentlich nur die Masse dazu.

    Im Prinzip ganz simpel.

    Probier mal den Widerstand zu messen, zur Not tut's auch nur der "Widerstandston" deines Messgerätes.

    Dann misst du die Kabel durch. Selbstredend sollten die Kontakte der Kabelanschlüsse sauber und leitend sein.

    Sonst kannst dir einen Wolf messen.


    Du kannst aber auch selber einen kleinen Test durchführen. Klemme noch einmal deine andere Hupe provisorisch an die Plusleitung an. Nimm dann ein normales Kabel, welches du an den Massepunkt der Hupe hälst und an den Massepunkt der Batterie. Sollte die Hupe funktionieren ist deine Masseleitung defekt oder ein Kontakt korrodiert.

    Versuch das mal.


    Gruß Rudi

    Oldtimer fahren ist wie fliegen.
    Nur nicht so schnell, aber genauso laut. 8)


    Das Glas ist nie halbleer sondern immer halbvoll. (Denke immer Positiv)

  • Hallo,

    ich denke er kann Widerstände usw wo und wie er will...wenn die Batterie platt ist, geht nix.

    Auch nicht wenn der Motor im erhöhten Leerlauf läuft.... vllt nach 5..10 Minuten.

    Hast Du nicht eine 6V Quelle und prüft dann man die Hupe.

    Gruss

    Werner

  • ich denke da werden zwei Fehler sein.


    1. Die Hupe an der V1 ist defekt (geht auch an der V2 nicht)

    2. an der V1 gibt's ein weiteres Problem (die V2 Hupe geht hier ja auch nicht)


    denke mit ner neuen Hupe (oder der von der V2) findet man den Fehler,

    würd wie cvfr der Batterie als erstes die Schuld in die Schuhe schieben ;-)


    Für die meisten Hupen reicht ein Ladegerät nicht aus, die brauchen eine Pufferbatterie,

    eine andere 6V Quelle muss also entsprechend konzipiert sein

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Guten Morgen allerseits,


    ich hatte ja oben schon geschrieben, die V1 ist in Mölln überarbeitet worden, was ich vergessen hatte zu sagen, unsere V1 hat eine Ulo Box bekommen??!!


    Wo kann ich den hier die Spannung prüfen?

    Sorry für die vielen Fragen.


    Viele Grüße aus Uheim

    Uwe

  • Für was ist diese Box?

    Das Kabel suchen, welches von der Batterie kommt.


    Wenn die Batterie der V2 in die V1 passt, kann auch die Spannung direkt an der Hupe gemessen werden.


    Gruß Rudi

    Oldtimer fahren ist wie fliegen.
    Nur nicht so schnell, aber genauso laut. 8)


    Das Glas ist nie halbleer sondern immer halbvoll. (Denke immer Positiv)

  • Hallo Rudi,


    ich hab keine Batterie gefunden, außer dieser grüne Akkublock. Ich hab mal hier im Forum gesucht, hab auch einiges gefunden zu der Ulo Box, nur so richtig verstehe ich das nicht.
    Ist das die einzige Batterie, die die Stromversorgung am Motorrad ist?

    Ich sehe das + Zeichen, aber wie bekomme ich den grünen Block aus dem Gehäuse und ist da der - Pohl?


    Viele Grüße aus Uheim

    Uwe

  • Moinsen,


    V1 mit Ulo-Box...:pinch:, die Möllner haben Sachen gemacht...C:


    Also: der grüne Block mit den fünf Akkus ist deine Batterie; den grünen Block kannst du vorsichtig heraus-

    heben; plus und minus ist gekennzeichnet...hier kannst du die Spannung messen.

    Das Gnaze ist ein wenig "tricki", vorsichtig mit der Platine.


    Manchmal sind die Kabelschuhe mit Lot versehen, deshalb nicht abziehbar; Lötkolben drauf und lösen.


    Wenn du ein 6 Volt-Ladegerät hast (12V/6V) kannst du die Akkus laden...geht...habe ich schon ein

    paar mal gemacht...rot an Plus,schwarz an Minus.


    Wenn du Fragen hast, nur zu...es gibt keine "dummen" Fragen, nur dumme Antworten...:thumbsup:


    Gruss Pit

  • Hallo Pit,


    Dankeschön für die INFO, ich hab den Akkublock ganz leicht heraus bekommen, die Kabel sind lange genug.

    Allerdings kann ich nicht sagen was das für deine weiße Paste das ist, fühlt sich an wie Dichtmasse oder Fensterkitt.

    Übrigens, cooler Hinweis, die Kabel waren eingelötet.


      


    Von dieser Pampe ist auch was auf der Platine



    Allerdings ist der Akkublock noch mit 4,85 V geladen



    wolfgang, Danke für den Link, interessant.


    Vielen Dank für euere Hilfe, ich werde die Hupe direkt drauf anklemmen, vielleicht kommt ja ein Ton raus.


    Viele Grüße aus Uheim

    Uwe

  • V1 mit V2-ULO-Box und Seitendeckel….

    Sachen gibt’s…

    Es ist eigentlich alles gesagt:

    ULO-Box hat Unterspannung. Hast Du ja selber gemessen.

    Und ich vermute, dass Deine V2 das identische Problem hat.

    Mit großer Wahrscheinlichkeit sind da die Akkus richtig platt, wenn noch die originalen drin sind.


    Teste Deine Hupen mal an einer 6V-Batterie. Wenn sie jetzt zumindest knacken, werden sie dann Hupen.

    Danach widme Dich den eigentlichen Problemen, den Akkus.


    Die Paste zwischen den Akkus ist Wärmeleitpaste, die den Fühler einbettet. Der schaltet bei zu großer Akkutemperatur den Ladevorgang ab, damit die Akkus länger leben bzw. nicht platzen.


    hast Du mal ein Foto von Deiner V1?

    Würde mich interessieren, was da noch so vermixt wurde…

    Wo hängt denn bei deiner V1 die Hupe?

  • Nabend Rybe,


    die Hupe an der V2 funktioniert einwandfrei ohne das der Motor läuft.

    Ah, Wärmeleitpaste, ok.

    Ich mache morgen mal Bilder von der V1,

    könntest Du dann mal schauen wie und was alles zurück/umgebaut werden muss?

    Was ich weiß ist das Rücklicht, der Gebäckträger und die Ulo Box, bin mal gespannt ob Du noch alles findest


    Viele Grüße aus Uheim

    Uwe