Bordnetzverteilerkasten - Funktion und Zweck?

  • Hallo zusammen,


    ich habe in meinem Fundus einen Bordnetzverteilerkasten mit der Versorgungsnummer 6110-12-166-4012.

    Weiß zufällig jemand in welchem Fahrzeug oder Anlage der konkret eingesetzt wurde? vielleicht hat ja sogar jemand die zugehörige TDV?


    vielen Dank im Voraus


    Grüße

    Volker

  • Hallo,


    ich habe jetzt die Vers.-Nr. nicht verglichen, aber sowas in der Art ist in diversen Funksätzen wie z.B. für den VW T3 drin. Zumindest wird ein Battreriesatz und mindestens eine externe Spannungsquelle da angeschlossen und da dürfte dann auch eine Ladeschaltung bzw. die Lichtmaschinensteuerung (so z.B. beim T3) drin sein.

    Es gibt hier diverse unterschiedliche, aber ähnliche Baugruppen, die meist das gleiche Gehäuse besitzen.

    An Deinem Kasten kann schonmal eine SEM-Anlage angeschlossen werden. Die Buchse mit dem Gewinde ist normalerweise der Anschluß einer Funkbatterie, die daneben mit den beiden dicken Pins könnte eine Anschlußbuchse für eine externe Schweinenase sein. Die Buchse über der Batteriebuchse müßte die zur Lichtmaschine sein, die darüber ist in der Verteilung meines Unimogs für allgemeine Stromversorgung vorgesehen. Auf der Front sind drei Standard-ISO-Steckdosen. Die Ausgangsbuchsen sind den verschiedenen Sicherungsautomaten zugeordnet. Das könnte man ggf. auch ausmessen.

  • Hallo Andreas,


    vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Da ich keine Funkausstattung habe werde ich den Kasten wohl als Ersatzteilspender zumindest für die gebräuchlichen Stecker aufheben.


    Grüsse

    Volker