Wassereintritt in den Fußraum Beifahrer - welcher Weg?

  • Hallo zusammen,


    eine Frage: wenn ohne wesentlichen Druck Wasser zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe abläuft, kriecht es quasi im "Dreieck" zwischen Spritzwand und Seitenblech (Kreis) in den Fußraum Beifahrer und läuft von dort nach unten (Pfeil).


    Ohne Demontage des Kotflügels konnte ich bislang der Spur des Wassers nicht durchgehend folgen, es war aber bei Übernahme relativ viel Laub ansonsten im Motorraum u.ä.

    Gibt es zB Abläufe die sich zusetzen und das verursachen können?


    Danke für Eure Hinweise! :daumenhoch:


    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • ? Da ist ein mit dem Schraubenzieher "freigestocherter" Rostschaden, aber kein Loch,

    mag auf dem Foto so wirken, ist es aber nicht...


    Soll-Zustand wäre ja wie auf der Fahrerseite, das wurde unterwandert, die Frage ist daher:

    von wo kommend - um es abzustellen ....


    Danke :-):daumenhoch:

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Im Motorraum sitzt ja deine batterie da drunter und im Radhaus gammeln die gerade durch

    Bei dir kommt es vom Raushaus rein


    Wenn du mit nen Schraubenzieher da beim Rost rum stocherst biste sicher durch :pinch:

    Nehme mal die Batterien raus und den Kotflügel ab - mal schauen, danke 👍🏻

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Aufen Handy schaute es schlimm aus aufen PC muss ich sagen ist noch nicht so schlimm


    Es kann aber auch Wasser von den Scheibenwischer Wellen kommen


    Ne nach dem wie das Auto steht kommt es dann rechts bei dir runter oder Mittelkonsole



    Mit zwei Leuten einer Spritze von außen und einer legt sich ins Auto sollte man es aber schnell rausfinde

  • Nee, Scheibenwischerwellen sind es nicht, habe mit der Gießkanne Wasser dazwischen laufen lassen (Motorhaube/Windschutzscheibe) ohne Druck, ohne Wasser an den Wischerwellen, dann kroch es auch rein, minimal, aber kontinuierlich .... Batteriekasten erscheint mir naheliegend, Radlauf kontrolliere ich auch :daumenhoch:

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • so, Batteriefach is leer, keine Durchrostungen, aber angerostet in 2 Ecken


    Es waren vom Vorbesitzer 2 Gummimatten unter den Batterien, diese decken die (Drainage?)Sicken und 1 Öffnung ab - ist das ein Problem? Wie sieht das original aus?


    Danke Euch



    Hier mit den Matten:


    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Du muss unter dem fach schauen da wo der Kotflügel ist


    Das ist die Höhe von der kleinen Roststelle innen


    Vom Radlauf außer kannste dann auch die Dichtung sehen die zwischen Karosserie und Kotflügel sitzt

    Da rosten die gerne

  • Kommt die Tage, da entferne ich da mal den Unterbodenschutz im Radlauf an der Stelle


    Die Gummieinlagen passen so?

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Hallo zusammen,

    wir sind neu in eurer Runde.

    "Wir" also meinereiner und ein 290GD ex. Niederländisches Königliches Heer.

    Unsere Vorstellungsrunde sollte in kürze folgen. ;)

    Das Fahrzeug ist von uns teilrestauriert erworben worden.

    Das sind Bilder von besagter Schadstelle, aufgenommen bei der Beseitigung an unserem Fahrzeug.

  • Mein Kumpel hatte die gleiche Symptomatik. Bei Ihm waren es oben die Fenster, welche nicht bündig mit dem Gummi am Rahmen und der Strebe abgeschlossen haben. Schau doch da mal nach. Gießkanne nehmen, oben am Scheibenrahmen runterleeren und jmd sitzt innen rein und schaut ob es kommt und woher :)

  • Hallo, habe das selbe Problem,denke das der Rost irgendwo ein Loch gefressen hat…


    ich bin ehrlich, mich stört es nicht, ich mache alles wieder trocken und bei Regen wird einfach nicht gefahren 😂 typisches Zweitauto eben. Aber ich lese hier gerne mit und bin gespannt was raus kommt.

    Liebe Grüße aus Bayern :B&C:

  • :lach:

    Hm, komisch. Jedesmal wenn ich fahre sinkt der Kraftstoffvorrat bei meinem G. Wenn ich nicht fahre nicht. Nun denn, meine Frau hat auch ein Auto und wenn ich das benutze wird der Sprit bei meinem nicht weniger...:winky:


    Geniale Logik! :top:

    Gibt's da ein Patent drauf?

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • :lach:

    Hm, komisch. Jedesmal wenn ich fahre sinkt der Kraftstoffvorrat bei meinem G. Wenn ich nicht fahre nicht. Nun denn, meine Frau hat auch ein Auto und wenn ich das benutze wird der Sprit bei meinem nicht weniger...:winky:


    Geniale Logik! :top:

    Gibt's da ein Patent drauf?

    🤪😅


    Naja, den durch den Wassereintritt einstandenen Rostschaden habe ich beseitigt, daher fände ich es extrem hilfreich, wenn die Ursache auch ausgemerzt wird - klingt verrückt, is aber so 😉😂😂


    Ich berichte dann ... :thumbsup:

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Mein Kumpel hatte die gleiche Symptomatik. Bei Ihm waren es oben die Fenster, welche nicht bündig mit dem Gummi am Rahmen und der Strebe abgeschlossen haben. Schau doch da mal nach. Gießkanne nehmen, oben am Scheibenrahmen runterleeren und jmd sitzt innen rein und schaut ob es kommt und woher :)

    Das isses nicht, es reicht wie gesagt, wenn ich mit der Gießkanne zwischen Motorhaube und Rahmen der Windschutzscheibe Wasser ablaufen lasse .... und nein, an der Windschutzscheibe kommt nix rein, da sind alle Dichtungen neu und iO =)

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Ich meine es gibt keine typische Symptomatik beim Wassereintritt.

    Es gibt aber neuralgische Punkte. Ist alles schon mal bei Hans Hehl erörtert worden ,Jens hat das auch nochmal schön in einem Fred dargestellt


    Falzen unterhalb der Batterie und des Pedalbocks

    Alles was von Spritzwand verdeckt wird

    Der Bereich hintere Kotflügelsicke im Bereich der Abstandshülsen und der M8 Stehbolzen

    Die beiden Säulen vorne im Bereich des Kühlergrills

    Übergänge Fahrzeugboden Schweller

    Im Heck das Stehblech hinter dem Tank und die Lampenkästen

    Alle Querträger am Unterboden

    Türkästen unten

    usw.


    Thorsten hat einen schönen Fred zur Konservierung gemacht.

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • so, Diagnoseprozeß ging weiter, Kotflügel ist runter:


    die zur Fahrzeugmitte hin innere "Ablaufrinne"

    saß zu mit Birkensamen etc, daher war die untere Drainageöffnung für diesen Bereich nicht mehr ordentlich funktionsfähig, stehende Feuchtigkeit infolgedessen:


    Wasser lief hier rein, aber nicht mehr ordentlich ab



    Diese Öffnung hatte sich zugesetzt



    Resultat der stehenden Feuchtigkeit dann hier:



    Darüber dann auch der Feuchtigkeitseintritt in den Fußraum Beifahrer, parallel aber aich ein kleiner Haarriss im Unterbodenschutz ...

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Abgesehen von dieser kleinen Drainageöffnung im zweiten Bild ist das aber doch die einzige Stelle an der das Wasser hier ablaufen kann, oder?


    Ich würde (wenn dem so ist) alles auf dem Bild rechts der Öffnung mit Fett versiegeln und ansonsten diesen Draiangeweg regelmäßig mit Fluidfilm behandeln.


    Oder gibt es hier Optimierungsmöglichkeiten die schon erfolgreich ausprobiert wurden? :-)

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Moin,

    die Optimierung besteht darin die originale Form mehr oder weniger herzustellen, abzudichten und zu konservieren. Bei deinem Fahrzeug scheint da ein wenig Bastelarbeit die zusätzlichen Öffnungen geschaffen haben. Auf der Fahrerseite meines G war es ähnlich, aber nur durchrostet und nicht verbastelt. Rechts ist es genau so, nur entsprechend seitenverkehrt.




    Meine Optimierung an dieser Stelle ist nichts für Originalfetischisten... ;P

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Danke für den Hinweis, aber gebastelt sehe ich da nix, alles "zugeschmierte" ist ab Werk unter der Originalfarbe,


    Deiner ist zivil? Vielleicht gab es da ja Abweichungen ... alle Öffnungen etc außer dem Rost sind rechts wie links identisch


    Procedere sehe ich wie Du :-)

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750