Multitool von Fein oder Bosch , hat jemand damit Erfahrungen ?

  • Hallo !


    Ich bin am kauf eines Multitools dran , sowas wie man von Fein als Multimaster kennt , gibt ja auch andere , z.B. Bosch .


    Da man mit den Dingern laut diverser Videos ja recht viel machen kann ( ich bräuchte das zum Schaben und zum Wohnmobil Ausbau ) wollt ich mal fragen was bei euch so verwendet wird .


    Konkret ist bei mir der Bosch PMF 220 CE mit dem Starlock System in Betracht gezogen worden zu kaufen, ist aber nicht in Stein gemeisselt ;-)



    Schreibt doch bitte mal hier rein , was Ihr verwendet und für welche Zwecke und wo Ihr Verbrauchsmaterial dazu bezieht .



    Beste Grüße ,


    Markus

  • Hallo Markus,


    also wenn Du Wert darauf legst, dass das Teil in 20 oder 30 Jahren immer noch funktioniert, dann kauf Dir das Werkzeug von Fein!

    Ich habe son Ding von Fein, das hat mein Vater in 80er Jahren gekauft und es tuts immer noch.

    Natürlich gibts hübschere, buntere, und günstigere, aber wer hats erfunden? Genau: Fein!


    Grüße


    Wolfgang


    P.S. Bei Bosch ist inzwischen auch nur noch die Rechnung made in Germany

  • Moin


    Fein wäre auch meine erste Wahl.

    Meine Flex läuft seit 35 Jahren, davon 15 gewerblich und meine Bohrmaschine habe ich vor 40 Jahren im Regen gefunden. War wohl von einem Handwerker liegen gelassen worden. Ein paar Tage auf der Heizung getrocknet, eingestöpselt, funktionierte.

    Die war auch 15 Jahre bei mir im gewerblichen Einsatz. Einzig der Stecker wurde erneuert und sie leistet immer noch ihren Dienst.


    Ganz klares Fazit für Fein.

  • Moin,

    eins vorweg, ich besitze noch keinen.

    Habe mich aber auch schon ein paar mal damit beschäftigt. Ich tendiere zu Makita.

    https://www.makita.de/product/tm3010cx4j.html

    Bosch überzeugt mich schon seit Jahren nicht mehr. Alles was ich von Bosch in den Fingern hatte, vor 2 Wochen noch eine nagelneue kleine Flex, hat mich nicht überzeugt. Allein schon der Schalter, völlig unpraktisch konstruiert.

    Da funktioniert mein 34 Jahre alte Metabo besser.


    Preise habe ich jetzt keine verglichen.

  • Mahlzeit,


    dito Fein Multimaster. Vor ca. 15 Jahren für Hausumbau gekauft. Ist ein geniales Teil.

    Bisher mußte nur ein neues Kabel dran - aber da war ich selber schuld, das alte Kabel

    hab ich aus versehen wo eingeklemmt, und dann war die Isolierung beschädigt.

    Kostet halt einmal richtig Geld, tut aber dann einfach das, was es soll, und das für

    lange, lange Zeit.

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Ich würde auch das Fein Gerät vorziehen.. Auf der Arbeit waren die Teile auch schon 30 Jahre alt... Und hielten..


    Meiner ist mittlerweile etliche Jahre alt..


    Alle neuen Boschgeräte bei mir werden schnell heiß und stinken schnell verschmort.

    Wird selbst im Boschforum geschrieben..


    Bis auf den 10,5V Akkuschrauber.. der ist top.

    Gruß Olli


    Echte Männer sammeln Punkte nur in Flensburg, nicht bei Payback ! 8]

    69754-k%C3%BCbel-gif









  • Und im Baumarkt gibt es "Blaue" Bosch Bohrmaschinen (früher aus der Schweiz...) Made in Russia....


    Fein ist fein..


    :barett-bor: Ramboduck

  • Ganz eindeutig Fein. Am besten kabelgebunden und nicht mit Akku. Dann hält das Teil bei guter Pflege ewig.
    Ich arbeite damit beruflich und privat, die Möglichkeiten ihn einzusetzen sind je mehr man damit vertraut ist schon enorm.
    In vielen Fällen auch besser und vielseitiger als eine Stichsäge.

  • Ich empfehle aus eigener Erfahrlung den Multimaster von Fein.

    Extrem gut verarbeitet. Gutes und vor allen Dingen langes Kabel.

    Ich habe die Version mit dem werzeuglosen Wechsel der Blätter.

    Der hat seit acht Jahren schon viel geleistet und schnurrt noch einwandrei.


    Gruß

    Carsten

  • Hallo ,


    ja das sieht ja eindeutig nach " Fein" aus , habe heute Abend einen Termin beim örtlichen Fliesenleger , der hat einen da und nimmt den gern ( laut seiner Aussage ) zum einzeln Fliesen auswechseln / heraustrennen. Den kann ich heut abend mal testen .


    Es geht mir nicht um das billigste Werkzeug , es soll was taugen .


    Mein Schwiegervater hat so n Teil von Westfalia ... keine Ersatzklingen weil irgend was eignes uns schwer wie die Sau , dazu laut.

    Er nimmt das auch nicht oft. Laut seiner Meinung ein top Gerät , aber nimmt es nicht oft aus den genannten Gründen.

    Ich hab ihm dann gesagt selbst wenn es günstig ist , aber Du es nicht verwendest und es nur rumliegt --> dann ist es schon zu teuer.



    Es möchte nicht " Zufällig " jemand sein Fein Multitool an mich abtreten ;-)


    Beste Grüße ,


    Markus

  • Bosch und Metabo fertigen fast nur noch im Ausland..... viel Asien(China)schrott dabei in den bekannten Farben Bosch-Blau und Metabo-Grün...


    deshalb haben wir Bosch aus unserem Programm genommen..... Metabo wird wohl folgen.....

    Aktuell Makita, Fein und Festool.

    selbst Stihl lässt die billigprodukte in China fertigen...... alles nicht mehr das was es mal war.:||

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)

    37506797yr.jpg


    31078057ns.jpg

    Opfer des: Virus Vehiculum olivea militaris

  • Hey , bin begeistert von dem Fein Teil !


    Habe das eben mal testen dürfen , beim Fliesenleger. Er hat mir das gezeigt wie er das macht und ich dann mal werklen lassen.


    Hab ne Fliese aus seinem Muster Brett raus gemacht ( Lehrling setzt die morgen wieder ein ;\D ) war ganz easy , hätt ich nicht gedacht !


    Wichtig ist , so sagt er , immer den richtigen Aufsatz zu nehmen , und das von einem ordentlichen Hersteller.

    Er selbst nimmt Bosch und Fein im Wechsel ( also die Werkzeugaufsätze ) .


    Jetzt mal schauen was es da für mich passendes gibt , er hat den Multimaster MM 500 , liegt gut in der Hand und läuft da in die fuge rein wie Heisses Messer in die Butter :verrueckt:


    Meld mich wieder !


    Gruß Markus

  • Moin,


    habe auch das Fein-Tool und kann mich nicht beschweren.


    Die Standzeit vom mitgelieferten Fugenwerkzeug war bei mir nicht soo doll, dass hängt natürlich auch von der Qualität der noch vorhandenen Verfugung ab.


    Wenn sowas lediglich 1x nutzen willst, kannst sicher auch auf ein günstigeres Alternativgerät zurückgreifen.


    Mache sowas immer vom zu erwartenden Einsatzzweck abhängig:

    Bei Ratschen habe ich Hazet, bei Drehmomentschlüsseln Gedore oder Proxxon, Lieblingsspielzeug ist Dremel Multifunktionswerkzeug, aber z.B. beim wenig genutzen Nietmutternwerkzeug darf es auch mal NoName sein ...


    Gruß fux

    Orthographie und Interpunktion des Beitrags sind frei erfunden.
    Jegliche Ähnlichkeit mit früheren oder derzeit gültigen
    Rechtschreibnormen wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  • Moin,

    wir haben einen Fliesen-Meisterbetrieb und kaufen nur Markenwerkzeuge.

    Die müssen alle jeden Tag zuverlässigen Einsatz zeigen, da gibt es aber mal gar keinerlei Kompromisse.

    Bei Fein- Dewalt- Bosch- Makita- oder Flex etc. könnt Ihr davon ausgehen dass der Preis die Leistung rechtfertigt.

    Jeder Hersteller hat natürlich sein spezielles Kernsegment,- kann man immer streiten wie ob der BMW oder Audi das bessere Auto ist.

    Aber Werkzeugmüll ´clever kaufen´ ist wie einen Chinaböller zünden- kann man machen wenn man nix besseres kennt.

    Wer Profi sein will muss mit Profis arbeiten, wer nur so tut darf auch eine falsche Rolex kaufen -

  • Moin,

    klar als Profi mit Alltagsnutzung ist das verständlich.

    Erlaube mir mal die Nachfrage, ob es einen standfesteren Fugeschneideaufsatz als das Standardteil von Fein gibt?


    https://www.karldahm.com/Diamant-Segmentsaegeblatt.htm


    Bei mir war da bei PCI-Flexfuge / Feinsteinzeug das Werkzeug relativ schnell "abgenudelt" ...


    Gruß fux

    Orthographie und Interpunktion des Beitrags sind frei erfunden.
    Jegliche Ähnlichkeit mit früheren oder derzeit gültigen
    Rechtschreibnormen wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  • Hallo !


    Habe heute zugeschlagen und den Fein Multimaster 500 TOP geholt.


    In Frühstückspause gegoogelt und bei Idealo gesucht :


    Fein Multimaster bei der BayWa .. oder online


    Bin dann direkt zur BayWa Würzburg hin , musste eh noch was in WÜ holen . Da gabs den aber nur für 239€ , dann Verkäufer ran geholt , auf Internet Preis verwiesen , ja das kann er auch machen , also gleichen Preis von 199,89 € bezahlt .


    Bilder folgen dann ...


    Gruß Markus

  • ... ich kauf auch nur Profi Gerät z.B. Fein / Bosch Profi Serie / Flex usw. aber bitte beachtet, daß alle 3 Hersteller Temperaturprobleme haben. Wird das Gehäus handwarm sofort aufhören und abkühlen lassen. Motor und Kohlen sind dann bereits an der Grenze. Wer weiter arbeitet dem schmilzt das Innenleben und die Maschine verabschiedet sich mit einem Kurzschluß und fliegender Sicherung.

    -> Fein vor 2 Jahren

    -> 2 Bosch Winkelschleifer - je einen dieses und letzte Jahr

    -> und bei Flex habe ich auch bereits das 3. Gerät wobei man mir jetzt erstmals gesagt hat warum es die Geräte in der Häufigkeit "himmelt".

    Also unbedingt auf die Temperatur achten ...

  • Hallo , bin ja noch Bilder vom Einsatz schuldig ;-)


    Baue mit ja gerade noch n Kastenwagen zum WoMo aus , da musste ein Rahmen bearbeitet werden , eine Freimachung für ein Einbauschalter der da quer reinkommt und sonst nicht reinpasst .


    Hier in Action :



    und fertig ausgespart :



    habe aber schon viel mehr damit gemacht , wenn man das mal hat möchte man es nimmer missen !


    Ich bin voll zufrieden mit dem Teil , kann ich nur empfehlen !


    Beste Grüße ,


    Markus