H Kennzeichen vs Camper Umbau

  • Das hängt vom jeweiligen Prüfer ab der die Eintragung vornimmt. Wenn man das ganze sozusagen "zeitgenössisch" umbaut wie es "damals" gemacht worden sein könnte müßte es theoretisch legal möglich sein.

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Muffler:

    Das hängt sicher nicht unwesentlich davon ab, was für ein Auto das ist, wie umfangreich die Änderungen ausfallen und ob sie vielleicht reversibel montiert sind und so als Ladung betrachtet werden können.

    Dann noch, ob der Wagen aktuell auch als Camper zugelassen werden soll oder ob er zulassungstechnischz.B. LKW bleibt.

    Alles offene Fragen...


    Hilfreich wäre es, den Wagen und das Projekt mal vorzustellen. Dafür kannst Du im "Wolfforum" gerne einen eigenen Beitrag erstellen. Dann werden sicher viele interessant Beiträge dazu kommen.


    Und ganz wichtig ist es auch, dass Du Dich den anderen Mitgliedern erst persönlich vorstellst.

    Das ist hier genauso üblich, wie wenn man der Neue bei einer privaten Veranstaltung ist.

    Dafür geibt es den Bereich "Vorstellungen"


    Es kommt nicht ganz so gut, mit dem ersten Beitrag gleich eine recht knappe Fachfrage in den Raum zuwerfen.;-)


    Mein Tip: stell Dich und Dein Auto, wie beschrieben, in den jeweiligen Bereichen vor und dann wird das schon laufen :daumenhoch:


    :mmod:

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Moin,


    wie die Kollegen schreiben: es kommt darauf an. Sowohl auf die Ausführung als auch auf den Prüfer - letzteres ist jedoch alle 2 Jahre wieder neu zu "deklarieren" und somit ein wenig schwierig wenn die Ausführung des Umbaus nicht den Richtlinen entspricht.

  • Was sind denn eigentlich die wesentliche Vorteile des H Kennzeichens ?

    Oftmals die pauschale Kfz-Steuer von rund 191€. Ich weiß nicht, wie die normale Steuer bei diesem Auto ausfällt.

    Überwiegen speziell bei diesem Fahrzeug nicht die Einschränkungen der H Abnahme ?

    Welche Einschränkungen meinst Du?

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Moin,


    die Versicherungen sind meist auch günstiger - eingeschränkt ist man nur wenn man Bling-Bling-Tuning machen möchte.


    Ich hatte im Hinterkopf, dass im Ruhrgebiet einige Zonen Euro 1-2 Benziner nicht mehr dulden - inwieweit das nun aktuell ist: keine Ahnung.


    Ich fahre dort nicht und somit für mich nicht relevant da nur Gedanken zu investieren was/wo/wie/ob/vielleicht

  • Die Versicherung ist nicht zwingend an die Art der Zulassung (H oder normal) geknüpft.

    Ansonsten wäre das in der Tat ein Argument für eine Oldie-Versicherung.

    Oft sind auch Ersatzteile und Werkzeuge mit versichert und statt eines Wertverlustes ist eine Wertsteigerung in der Regel eingeplant.

    Der rechnerisch Wert eines 30 Jahre alten Autos dürte oft gegen null gehen, wohingegend ein Oldtimer in der Regel im Wert steigt.

    Nachteil wären da dann die üblichen Einschränkungen wie km-Leistung, Abstellort etc.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Moin,


    also der Puch 230GE dürfte die günstigste Möglichkeit sein (abgesehen von der Anschaffung und der Wartung, Ersatzteile) einen G anzumelden. Und ab 25 Jahre wie beschrieben mit Youngtimer Versicherung wird es hier nochmals günstiger und die Steuer sinkt auch. Ich muss noch 4 Monate warten - dann werde ich mein Auto auch "umzeichnen".

  • Wie bereits erwähnt gibt es für den 230 Ge aufgrund der grünen Plakette keine Einfahrtsbeschränkungen.
    Die Hürden für ein H Kennzeichen sind ja auch hier hinreichend erörtert.

    Die Diskussion kann mit dem Radio,Sitze,Farbe….beginnen und mit meinen Zusatzscheinwerfern aufhören.

    Das Argument Verkaufspreis ist ja nur für Leute die verkaufen möchten.Wer will das schon ?

    Ein wenig mehr Steuern kann ich ertragen.Dafür behalte ich meine Gestaltungsfreiheit im Rahmen der StVZO.

    Selbstverständlich ziehe ich vor allen den Hut, die den Originalzustand erhalten und pflegen und dies mit dem H manifestieren.

  • Der TÜV kontrolliert nicht das H Gutachten, das ist ein ganz anderer Rechtsgrundstz.

    Er kontrolliert die Verkehrssicherheit.


    Wenn er es "im persönlichen Engagement" oder der Denunzianten-Nachbar der Zulassungsstelle meldet o.ä. dann kümmern die sich darum.

    Dann stünde ggf. Steuerhinterziehung im Raum, wenn zB die H Steuer viel niedriger ist als "regulär".


    Entscheidend ist: zeitgenössisch korrekte Modifikation Erstzulassung + 10 Jahre.

    Sprich: wenn Du Materialien, Fahrwerke, Beleuchtung etc nutzt, die dem entsprechen, alles gut - wenn Du Deinem 1990er Wolf LED-Scheinwerfer spendierst,

    ist das für den TÜV ok, wenn sie zB ein E-Prüfzeichen haben, für das H ein Problem.


    Keine Rechtsberatung, aber genügend Anwälte im Umfeld ;-):-D

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Moin,

    die Oldtimer-Versicherung ist ja nicht obligat.

    Meiner ist als H angemeldet, aber normal versichert mit Gutachten.

    Das ist bei meiner Versicherung nur marginal teurer (ca 70 € p.a.) und mein Stellplatz kann bleiben wie er ist. Auch andere Einschränkungen fallen natürlich weg. Einige Versicherer gestatten ja sogar nur Fahrten zu entsprechenden Veranstaltungen.

  • Moin,

    die Oldtimer-Versicherung ist ja nicht obligat.

    Meiner ist als H angemeldet, aber normal versichert mit Gutachten.

    Das ist bei meiner Versicherung nur marginal teurer (ca 70 € p.a.) und mein Stellplatz kann bleiben wie er ist. Auch andere Einschränkungen fallen natürlich weg. Einige Versicherer gestatten ja sogar nur Fahrten zu entsprechenden Veranstaltungen.

    das sind dann aber Versicherer, die eigentlich damit nix zu tun haben wollen ;-)

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750

  • Also, bei mir hat der TÜV auch den §23 gemacht.

    Die können also durchaus aus sagen "so ist das H aber nicht mehr"... Genau wie jede andere Prüforganisation.

    der TÜV/Dekra/GTÜ etc erstellt nach Auftrag das 23er Gutachten, ja und auf dieser Grundlage erteilt das Straßenverkehrsamt das H.


    Aber wenn Du Dich aber zum "TÜV"7Hauptuntersuchung dort vorstellst hat er gar keinen Auftrag das 23er zu kontrollieren, er bewegt sich dann ggf außerhalb seines Auftragsrahmens...

    gibt es solche Charaktere dort, ja klar ... ist es formell korrekt? Nein.

    Kundenbindung ist das nicht ;-)

    schönen Gruß, zf41


    SUCHE immer: Teile, Zubehör, Fotos etc v. VW Kübelwagen Typ 82, VW Schwimmwagen Typ 166, BMW R75 & Zündapp KS750