Allradleuchte Geberschalter

  • Mein Geberschalter / Druckschalter (oder wie auch immer der Schalter genannt wird) am Verteilergetriebe, der die Allradleuchte im Armaturenbrett schaltet, ist leider defekt.


    Zum Glück nicht der Allrad selbst, er funktioniert einwandfrei, wie er letztens im Fürstenforest eindrucksvoll bewies.


    Im Teilekatalog finde ich den Schalter nur unter dem Begriff "Anpassungssatz" mit Renault-Nr. 5001851936, wenn ich das Teil dort überhaupt richtig identifiziert habe.


    Weiß vielleicht jemand, wo wir diesen Schalter noch herbekommen? Kennt jemand andere Hersteller oder Teilenummern ?

    Oder vielleicht einen anderen Schalter ?


    Grüße

    Ralf

  • Hallo Ralf,


    hast Du den Schalter mal überprüft? Laut Schaltplan sind da 2 in Reihe geschaltete Schließer drin.

    Ansonsten kann ich Dir direkt leider auch nicht weiterhelfen, aber evtl. könnte Lothar (UNibock ) hier was vermitteln.


    Er hat uns schon mal mit nachgefertigten Druckschaltern für die Druckluftanlage versorgt.



    Gruß

    Hermann







  • ..hallo Ralf,


    ...ich hatte mal Probleme mit dem Schalter an der HA , da war der Plastikeinsatz geschrumpft und dadurch ging er nimmer. Ich hatte mich mangels Passenden Pendant zu einem Handlsüblichen mit kleinerem Gewinde entschieden und dann von meinem Dreher das Gewinde vom alten "abstechen" lassen und als adapter verwendet. Das funktioniert bis dato.

    Aber ein passender in Originalgröße wäre natürlich besser.:lupe:

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • hermann


    Ja, den zweiten Schalter vorne am Verteilergetriebe habe ich gesehen.

    Aber der ausgebaute Schalter sitzt einfach fest, bewegt sich keinen mm.

    Instandsetzen oder wieder gängig machen kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn, jemand kennt da ein paar Tricks.


    Stefan

    Das war meine Vorstellung, daß jemand passenden Ersatz kennt.

    Oder Fachfirmen für solche Schalter, die ggfs. passende Schalter finden.


    Grüße

    Ralf

  • Mal mit einem Rostlöser fluten wird bestimmt nix schaden.


    Wenn Du auf die Schnelle keinen Ersatz bekommst , würde ich ihn kurzschließen/überbrücken. Wenn der andere Schalter noch funktioniert, hättest Du trotzdem noch die Kontrollfunktion, da Allrad und Untersetzung immer zusammen geschaltet werden.

    Und ob der Allrad drin ist, merkst Du ja am Fahrverhalten.


    Gruß


    Hermann

  • ...hhmm also mein Allrad geht gerne mal etwas verspätet rein, gut die Kiste wird nicht soo viel gefahren. Aber sobald er ein kleines Stück rollt gehts meistens. Wenn man es nicht sieht ob er drin is und losfahren will und DANN schaltet der Allrad kannste den Knall bis zum Nachbar hörn , das ist evt.

    bisl heikel...und sicher ungesund fürs Material..:/

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Die Untersetzung wird über eine synchronisierte Schaltmuffe eingelegt, währen der Allrad über eine Stirnverzahnung geht, die erst in der entsprechenden Position einrasten kann. Da wartet man mit dem Beschleunigen besser, bis man den Ruck gespürt hat, die Lampe ist da für mich eher nebensächlich.


    Gruß


    Hermann

  • Ich habe einen Standardschalter mit Gewinden M27/M20 bestellt, wie sie auch in den Unimogs verwendet werden:

    FEBI 103253,

    müßte von den Maßen eigentlich passen.

    Werde berichten, wenn es funktioniert. Wird aber ein paar Tage dauern.


    Grüße

    Ralf

  • ein kleiner Zwischenstand mit Licht und Schatten:


    die Maße des oben genannten Febi-Schalters waren haargenau wie Original und mit dem passenden Elektroanschluss Febi 08785 wäre es eine perfekte Lösung gewesen (siehe Foto).


    Außengewinde [mm]: M27 x 1,5, M20 x 1,5 Gewindelänge [mm]: 14,8 (M20, die in das Verteilergetriebe gehen!)
    Schlüsselweite: 27 mm

    Schatten :daumenrunter:

    Aber leider, leider

    schließt der Schalter, wenn ausgerückt (bei Allrad aus) und

    öffnet, wenn eingerückt (bei Allrad an).

    Es müßte genau umgekehrt sein.


    Habe mit der Technikabteilung von Febi Bilstein telefoniert, und die haben einen ganzen Tag recherchiert, ob sie einen Schalter mit der gleichen Bemaßung haben , der umgekehrt schaltet.

    Sehr freundlicher und bemühter Mitarbeiter, der mir allerdings absagen mußte. Febi bietet den Schalter nur so an.


    Vielleicht gräbt Lothar noch eine Quelle aus -- der FUCHS !



    Licht :daumenhoch:

    Mal mit einem Rostlöser fluten wird bestimmt nix schaden.

    "WD-40 Specialist Hochleistungs-Rostlöser", über Nacht eingelegt und dann zigmal bewegt.

    Hermann, ich hätte keinen Pfifferling mehr darauf gegeben, so fest saß der.

    Ist jetzt wieder gängig, so leicht macht es der TRM einem manchmal.



    (Aber der TRM hat immer neue Ärgernisse auf Lager, jetzt ist die Einspritzpumpe genau am Verstellhebel undicht geworden. Poste das aber in alten Beitrag zu ESP)


    Grüße

    Ralf

  • Hallo Hermann,


    die Kabine ist selbst gebaut, aber von meinem Vorgänger - Siebdruckplatten. Er hatte sich an Rustikab orientiert, das Projekt aber nicht abgeschlossen. Ich habe zwei kleine Fenster ergänzt, Teile der Isolierung, Boden, ein Toilettenräumchen und vor allem die gesamte E-, Lade-, Küchen- und Heiztechnik nach meinen Vorstellungen.


    Grüße

    Ralf