Werkzeug Markierung

  • Hallo zusammen,


    Ich möchte gerne mein Unterwegswerkzeug kennzeichnen, damit ich einfacher und schneller feststellen kann welches Werkzeug mir ist.

    Es handelt sich dabei um Schraubenschlüssel, Ratsche und Co.

    Am liebsten wäre mir eine Makierung mit einer Farbe oder Ähnliches, die sich aber nicht beim dritten mal anpacken schon wieder ablöst. Auch müsste diese resistent gegen Bremsenreiniger sein, weil ich das Werkzeug nach dem Schrauben gerne sauber in meinen Werkzeugkasten lege.

    Hat jemand von euch sowas schonmal gemacht und Erfahrungen? Im Internet finde ich leider nicht wirklich was.

    Mein Namenskürzel rein Gravieren ist mir nicht auffällig genug. Es sollte schon sofort ins Auge fallen.

    Danke für eure Antworten.

    Gruß

    Thorben

    Straßen?! Da wo wir lang fahren gibt es keine Straßen!

  • Opa das kenne ich auch. Haben wir auf der Arbeit auch aber diese Lösung gefällt mir nicht so.


    Wolf_im_Taunus daran habe ich auch schon gedacht. Aber wie gut hält der auf dem Werkzeug?


    MagirusDeutzUlm hällt der Lack auch ohne große Vorbereitung auf dem Werkzeug? Ich würde aber gerne die Farbe wenn Pinseln, damit ich nicht alles abkleben muss und es vernünftig aussieht.

    Straßen?! Da wo wir lang fahren gibt es keine Straßen!

  • hällt der Lack auch ohne große Vorbereitung auf dem Werkzeug?

    Entfetten solltest du schon vorher...


    ...wie lange oder wie gut der dann hält, dazu kann dir aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Oberflächenbeschschichtungen auf dem Werkzeug wohl keiner eine pauschale Antwort geben.

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!

  • Als ich vor 25 Jahren in der Firma anfing, habe ich meine Erstausstattung mit "Lack-Edding" in Lila ( wg. Wiedererkennungswert, nicht wg. Lieblingsfarbe ...;-) ) markiert . Einige Stücke habe ich noch , vieles ist irgendwann entfleucht - aber bis heute tauchen immer mal irgendwo und bei Irgendwem einzelne Teile wieder auf . Das freut mich immer und natürlich nehme ich sie auch bei Protest wieder an mich :thumbsup: . Am besten hielt sich die Farbe bei den Ringmaulschlüsseln , die ich satt im Bereich der Firmenschriftzüge eingewitschert hatte - da hielt sich die Farbe z.B. direkt neben den erhabenen Buchstaben . Ich muss allerdings erwähnen , dass wir eine absolut fettfreie Fertigung haben .

  • Ich habe vor 30 Jahren einfach alle Ring und Maulschlüssel in einen Pott gelben Kunstharzlack getaucht und anschließend zum trocknen aufgehängt.:6014:


    Nachteil: die Muttern und Sechskantschrauben passten nur noch unter Protest in die Schraubenschlüssel.

    Habe ich dann mit einem Schraubendreher mühsam wieder freigekratzt...


    Vorteil: im Feld und auf der Wiese geht mir kein Werkzeug mehr verloren dank der Signalwirkung.

    Mein Werkzeug erkenne ich bis heute sofort in anderen Werkzeugkisten.

    :mech:

    Mfg

  • Pulverbeschichten würde lange halten. Aber einfach einen Kringel mit dem Lack Deiner Wahl aufmalen und einmal alle 2 Jahre nachpinseln ist am billigsten und einfachsten.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • ulverbeschichten würde lange halten.

    Genau, hat mein Nachbar mit seinem Werkzeug auch gemacht, auch Ring-Ratschenschlüssel sind Claasgrün. Er arbeitet in der Firma die sowas macht, so hat sich das angeboten :daumenhoch:. Das haut so scchnell nicht mehr ab.:-D


    Gruß, Eve

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen . pfrtz

  • Ich habe eben mal bei der Firma Edding angefragt, ob die einen passenden Stift zum Markieren haben.

    Wenn es da nichts gibt werde ich mal gucken was ich noch an Farbe rumstehen habe.

    Irgendwo müsste noch vom Unimog Komunalorange übrig sein...

    Ich werde berichten was sich ergab und wie die Ergebnisse sind.


    Viele Grüße

    Thorben

    Straßen?! Da wo wir lang fahren gibt es keine Straßen!