RT 196 PRC-6

  • Horrido

    Ich habe ein paar PRC-6 Geräte aber leider keine Batterie, mit dem Französischen Adapter habe ich Pech gehabt und war leider defekt.

    Ich bin dann im netz auf mehrere Eigenbauten gestoßen und dachte mir das dies die einfachste Lösung ist um endlich mal zu sehen , bzw. Zu hören ob die Geräte noch was tun .

    Heute habe ich meine Eigenbaubatterie soweit fertig bekommen um meine Geräte zu testen .

    Von meinen 4 Funkgeräten geben zumindest 3 Stück Lebenszeichen von sich .

    Material für eine 2. Batterie ist schon vorhanden dann kann der nächste Versuch gestartet werden.


    Was habt ihr so an Erfahrungen mit dem PRC-6 ? multi-board.com/board/wcf/index.php?attachment/107829/

    multi-board.com/board/wcf/index.php?attachment/107830/

    multi-board.com/board/wcf/index.php?attachment/107831/

    Grüße Toni :barett-jaeger:

  • Hallo Toni,


    habe auch ein PRC 6 und ein PRC 6/6 und mir 2 französische Batterieadapter aus der Bucht zugelegt, die leider auch nicht funktionieren. Da hab ich dann den bw-funk Adrian angeschrieben und er

    hatte sich mal bei " 5 defekten Batteriewandlern die Arbeit gemacht die Kondensatoren zu wechseln ... bei 90% lag es nur an der Überalterung der Kondensatoren " , also das müßte ich auch noch machen und hoffen das sie dann auch wieder funktionieren.

    Zu den Geräten habe ich noch ein paar Wechselquarze und das Abstimmgrät dazu

    Ansonsten habe ich noch gar keine Erfahrungen mit den beiden Geräten gemacht, liegt halt nur als Deko bei mir rum :schulterzuck:


    Gruß

    Gerd

  • Meinen Batteriewandler habe ich auch schon in stundenlanger Kleinarbeit zerlegt

    Da habe ich aber keine Ahnung um die Teile zu prüfen bzw auszutauschen.


    Hast du ein Prüfgerät für das PRC-6 oder für das 6/6 ?

    Ich habe das Kanalabgleichgerät von der Bundeswehr.



    ich glaube aber das das nicht für die US version geht .

    Bei mir sind die teile auch nur Deko aber ist ja gut wenn man sagen kann das sie funktionieren :engel:


    Gruß Toni :barett-jaeger:

  • KübelToni


    Hallo Toni,


    irgendwie gehen Deine Links oben ins Leere. Kannst Du das mal überprüfen?



    Zum Thema Batterie-Nachbauten für derartige Geräte: Ich habe Ende der 90er aus USA das Buch "Power up!: How to make Battery adapters for military Radios" von Dave Strom mitgebracht. Da sind etliche Bauanleitungen für die jeweiligen Geräte drin. Ist aber etwas "hemdsärmelig" für Laien gemacht.

  • Hallo Toni,


    Hast du ein Prüfgerät für das PRC-6 oder für das 6/6 ?

    Ich habe das Kanalabgleichgerät von der Bundeswehr.

    Nein, ein Prüfgerät für das PRC 6 oder 6/6 habe ich nicht, sondern nur das Kanalabgleichgerät, auch von der Bundeswehr so wie deins.


    meine Eigenbaubatterie

    bei deiner Eigenbaubatterie, hast du da nur 9 Volt Blockbatterien und AA- Batterien verwendet ?

    Bei dem französischen Batterieadapter gehören ja die großen Mono D Batterien rein, hast du deswegen eine andere Batteriewahl getroffen ? Kannst du von deiner Eigenbaubatterie noch ein paar Bilder einstellen wie du alles angeordnet und angeschlossen hast hmmm


    Gruß

    Gerd

  • Ich habe 10x 9V blöcke für die 90V und 45V

    4x D Zellen für die 1,5V und 3x AA für die 4,5V .

    Hier mal noch ein link

    http://k4che.com/PRC-6%20Battery%20Box.htm

    Da ist alles gut beschrieben.

    Die Batteriebehälter sind aus der Bucht , den steckanschluss für die Batterie da habe ich etwas länger gesucht , ist ein Röhrensockel . Bei Bedarf kann ich den noch verlinken .

    Alles in allem war der Zusammenbau recht einfach , nur die Batterien sind insgesamt recht teuer ca. 60 Euro :pinch:


    Gruß Toni

  • Ich habe es ja auch geschafft und von Elektrischen Dingen lasse ich eigentlich die Finger :hel:.

    Aber ich wollte unbedingt wissen ob die Geräte funktionieren und nur als Deko ist es ja auch irgendwann langweilig :engel:.

    ich werde die taage mal noch eine 2. Batterie basteln und einen test mit zwei Geräten machen :barett-jaeger:

    Gruß Toni

  • Ich habe es ja auch geschafft und von Elektrischen Dingen lasse ich eigentlich die Finger :hel:.

    ja da geht es mir genauso wie dir :rolleyes:;\D

    Da hast du recht, immer gut zu wissen dass das was man hat auch funktionieren tut ...

    das mit der zweiten Batterie hört sich gut an, bin dann mal auf deinen Test gespannt


    Gruß

    Gerd

  • Horrido

    So 2. Batterie ist auch soweit.

    Habe sie auch schon probiert, ich bekomme aber keine Verbindung zwischen zwei Geräten zustande.

    Quarze sind die gleichen und Grundeinstellung auch , ich versuche mal noch den Kanal abzugleichen.

    Oder hat jemand noch eine Idee :lupe:


    Grüße Toni

  • Abgleichen geht ja auch mit einem normalen Multimeter.Das Abgleichgerät braucht man nicht unbedingt.


    Wir, die guten Willens sind,
    geführt von Ahnungslosen,
    versuchen für die Undankbaren
    das Unmögliche zu vollbringen.
    Wir haben soviel mit so wenig,
    so lange versucht,
    daß wir jetzt qualifiziert sind,
    fast alles mit "Nichts" zu bewerkstelligen.