Beiträge von Munin

    Außer das Dach nochmal abzubauen und von vorne anzufangen habe ich noch ein bisschen Kleinkram erledigt. Die Eigenbau-Haltezungen für die Fangbänder sind drin. Mal sehen, wann ich die Originalen wiederfinde.



    Neue Strippen für die Rücksitzlehnenhalter habe ich auch, obwohl mir die Form des Gummignubbels nicht behagt. Habe die Alten zunächst aufgehoben... :verrueckt:




    Und weil ja fast alles fertig ist, durfte jetzt auch der Raumschmuck einziehen:



    Jetzt muß ich noch einen Satz Hohlniete kaufen, dann kommt das Dach endgültig drauf.

    Das gefällt mir sehr gut :top:. Und der Langzeittest war ja erfolgreich, super!


    Aber ich niete das wieder an, der originalen Optik wegen. Ich weiß jetzt schon was die Kobolde in meinem Kopf dazu zu sagen hätten :-D.

    Danke =). Verdammt, Du hast Recht... Das mit den Muttern ist mir auch gerade aufgefallen.


    Oh, und die verlinkten Beiträgen mit Posts von mir...:pinch:. Sehr gründlich gesucht... Tja, da fehlt mir dann seitlich wohl Verdeckmaterial. Dann muß ich kreativ werden :/

    Ich habe noch mal überlegt. Wenn man flache M4 Senkkopfschrauben und eine etwas dickere Schiene nimmt, könnte das gehen mit dem Schrauben. Dann würde ich auch in den Spriegel M4 Nietmuttern machen, dann braucht man nicht mit den Muttern zu fummeln ^^. Dann aber Loctite mittelfest an die Schrauben.


    Edith sagt: Aber keine Aluleiste nehmen.

    Buchschrauben ist auch eine schöne Idee :idee:.


    Was für eine Befestigung? Grundsätzlich würde ich sagen daß außer nieten nichts auf Dauer dem Zug des Verdeckbezuges standhält. Zeig mal ein Bild oder einen Link.


    Davor ist ja sowieso ein Blechstreifen. Damit ist das Dach ja fest. M. E. ist das so befestigt:



    Spriegel grau, Verdeck grün, Blechstreifen rot. Dann müßte ja innen auch noch einer (im Bild pink angedeutet) sein, habe ich noch nie gesehen. Der bräuchte dann ja auch Aussparungen für die Versteifungsprägungen im Spriegel. Kommt mir komisch vor :/, vor allem, weil dieser zusätzliche Streifen garantiert mit dem Frontscheibenrahmen ins Gehege käme. Und der Teilekatalog sagt ja auch nur „1 Schiene“, nicht 2.


    Ich habe das Verdeck auch nochmals abgenietet, es hat mir nicht behagt, wie es gesessen hat. Die Ecke war noch nie richtig fest, hat da jemand mal ein Bild, wie das gemacht ist? Der RLF gibt bildmäßig nicht so viel her. Mehr Material als auf den Fotos habe ich auch nicht mehr zur Verfügung... :||


    Das ist mein Plan:



    Auf die Ecke kommt die Schraube. Ich habe da eine Nietmutter gesetzt, das Loch war ausgejackelt, es hätte nur noch eine 6,5er Blechschraube gehalten. Habe ich nicht drauf geachtet, vorm Pulverbeschichten :pinch:. Aber die Schraube wird noch durch eine Linsensenkkopf mit passender Rosette ersetzt, muß ich aber erst kaufen...



    Und hier kommt noch ein Hohlniet durch den seitlichen Lappen... Aber wie ist der Rest verlegt? Da bin ich z. Z. etwas Ratlos.



    Das ist auch der Rest, vielleicht ist da schon zu viel abgeschnitten.

    Moin, moin!


    Was meint VW im RLF denn mit Innenblech und Außenblech?



    Ich kenne das nur mit einem Blech, auch der Teilekatalog spricht von „Anzahl: 1“. Es werden lt. Text ja beide Bleche „abgenommen“, was soll mir das sagen?

    Hallo!


    Gestern habe ich noch die schicken Endstücke für die Keder auf den Türen montiert. Teuer (4€/St.), aber das ist es gewesen. Sieht deutlich besser aus als ohne.



    Und ich habe ein sehr schönes Gummi für den Windlauf bekommen. Das von Ralfs VW Teile war so dick, daß der Scheibenrahmen nur extrem schwer zuging. Das hier ist schlanker und passt erstklassig. Und die kleine Lippe dichtet den Kantenschutz sehr sauber zum Windlauf ab, das sieht toll aus. Leider gibt es keine Endkappe =).



    Aus derselben eBay KLAZ stammt auch diese feine (teure) o-ri-gi-nal Motorraumdichtung:



    Außerdem das Verdeck unter dem Bett vorgekramt. Es war gut verpackt, in Plastikfolie und Karton:



    Hat aber nix genützt :rolleyes:. Da wo kein Plastik, sondern nur Pappe war, hat es Stockflecken. Hätte ich nicht gedacht, man lernt nie aus. Im Schlafzimmer ist es wahrscheinlich auch im Schnitt feuchter als woanders. Aber nur da war Platz. Also mit Essig abreiben, das funktioniert sehr gut.



    Weil es heute Morgen noch etwas kalt war, habe ich frühs erstmal den passenden Rückfahrscheinwerferschalter eingebaut (funktioniert). Und einen Prototypen als Ersatz für die kleinen Federstahlzungen gebaut (sind mom. nicht auffindbar). Der Funktioniert auch, obwohl es nur Edelstahl ist. Danach kann ich mir dann Ordentliche bauen und einnieten. Dann finde ich die Alten wahrscheinlich wieder :-D.



    Dann mußte ich ein Meisenküken retten, das sich mit seinem Bein im Nistmaterial vom Nistkasten verheddert hatte und kopfüber aus dem Loch baumelte. Außerdem war es auf dem besten Weg sich das Bein auszureißen, da mußte ich helfen :mimimi:. Tiere wissen ja nicht um Deine guten Absichten und sind kein bisschen kooperativ, darum hat die ganze Aktion bis zum Mittag gedauert...


    Dann brauchte ich eigentlich noch Hohlniete für die Verdeckgurte (gestern vergessen), aber nach der Vogelsache war mein Nervenkostüm nicht mehr stabil genug um Stundenlang mit diesen Blumenerdekäufern an der Kasse im Baumarkt anzustehen, um ein Päckchen Hohlniete zu kaufen. Darum habe ich die Gurte erstmal geschraubt.



    Schön ist anders. Das ersetze ich auch noch durch Hohlniete.


    Den Nachmittag habe ich dann mit dem Verdeck gekämpft. Neu ist das schnell eingebaut. Wenn man das Alte wieder einbaut muß man ganz schön fummeln, bis man die alten Löcher und Abdrücke wieder getroffen hat :-D



    Vor allem, wenn man das solo macht... Das sieht schon sehr schmuck aus, aber durch diese Meisensituation habe ich es heute nicht mehr geschafft. Die Ecken müssen noch festgemacht werden. Hoffentlich scheint morgen die Sonne lange genug, damit ich es fertig machen kann.

    Sind das Geld aber Wert:



    Eingeklebt habe ich sie mit Profilgummikleber von PETEC, hat gut funktioniert. Anschließend 24 Stunden die Türen nicht geöffnet, sie sitzen perfekt §-)

    Moin, moin!


    Zur Zeit scheitert die Fertigstellung an Kleinigkeiten. Wenn es nur noch so wenig zu tun gibt, muß natürlich auch alles passen, sonst geht es nicht. Beispielsweise habe ich von einem namhaften Händler für VW-Ersatzteile zwei Pakete bekommen. In beiden war jeweils ein Teil vollkommen unbrauchbar :rolleyes:. Während ich die Anschlagpuffer für die Kofferraumhaube ( offensichtlich aus Duroplast, da hätte man sich auch welche aus Alu drehen lassen können) einfach durch zwei gute Gebrauchte ersetzen konnte, ist die Installation des Rückfahrscheinwerferschalters gescheitert, weil der Gelieferte zu lang ist und sich die Kabel nicht mehr draufstecken lassen.


    :stupid:


    Also werde ich heute zu einem lokalen Händler mit Ahnung fahren und einen passenden Schalter kaufen. Hätte ich gleich machen sollen...


    Genug geheult. Die restlichen Arbeiten kommen gut voran. Die neuen Türdichtungen sind absolute Oberspitzenklasse :thumbsup:. Sie entsprechen den Originalen in jeder Hinsicht, ich bin sehr angetan. Ich meine sie sind von der VEWIB (der Aufkleber war aus der Tüte rausgeschnippelt :-D) Und am WE werde ich das Dach montieren. Dann fehlt wirklich nur noch die Vermessung und HU. Bilder reiche ich nach, ich sitze hier in der Firma, da will ich vorsichtshalber das Telefon nicht mit dem Rechner koppeln. Man ist zur Zeit etwas empfindlich was das angeht.

    Eigentlich wollte ich ja den Advocatus Diaboli machen und alle Deine Argumente entkräften :dev:.


    Aber machen lassen ist auch okay, ich bin nur zu geizig und zu sehr Kontrollfreak dafür. Achte nur darauf daß sie - wenn Du ein anderes Kurbelgehäuse bekommst - auch ein Bus- oder Kübelgehäuse nehmen, keines vom Käfer. Sonst kann man die Traverse hinten nicht mehr anbauen, das habe ich auf die harte Tour gelernt =) .

    Moin!


    Rudi hat natürlich recht. Aber in Anbetracht der Tatsache daß der Motor schnell ausgebaut ist, würde ich den ausbauen. Einfach alles geht dann zehnmal besser, weil man es dann nicht in affenmäßigen Zwangshaltungen unter dem Auto machen muß. Außer Du hast eine Hebebühne. Aber in dem Fall ist der Motor natürlich noch schneller draußen... ;\D