Beiträge von Munin

    ich habe in der Tat a Schwäche für die 02 03

    Die sind ja auch super. Bestes Fahrwerk daß VW dem Käfer je spendiert hat :thumbsup:. Mein Cabrio ist ja auch ein '02. Nur formell gefällt mir der '03 immer noch nicht. Zu sehr Golf von innen.

    Es ist der H Motor verbaut

    Ahso, ihh. Ich habe auch schon gefragt, leider nichts im Angebot :-(. Mir wurden allerdings die Kühlluftführungen für die Zylinder von VW Classic empfohlen, die sind gut. Nur wenn das jetzt doch auf den Kauf lauter Einzelteile hinausläuft.


    Und es ist eigentlich nicht so meine Art, aber wenn der andere Motor fertig ist und Du den H-Motor loswerden willst, rufe ich schonmal "Hier!". Vorausgesetzt, der Block hat Aufnahmen für die Bus-Traverse.

    Was ist denn falsch an dem Motor? Kann man nichts von dem eingebauten Motor verwenden? Leider sind die Zeiten vorbei, in denen man Motoren hinterhergeschmissen bekam :-(. Gerade Verblechungen sind nicht so einfach, weil die Heizungsanschlüsse fehlen. Oder hat der Katschutz Motorheizung?


    Ich habe auch so gut wie nichts mehr für Doppelkanal, aber wenn Du eine Liste machst, kann ich mal jemanden Fragen. Ob der einen kompletten Motor hat, frage ich gleich mal auf der Arbeit :-).

    Wobei ich da ein geflochtenes Massekabel habe. Und ich habe nochmal auf meiner Site geguckt, das verschwindet auch im Gehäuse und ist am Motor für das Gebläse. Also Masse für Motor, nicht für das Gehäuse ~{.


    Dafür ist es bei mir nicht mit an 31 vom Relais angeklemmt, sondern geht direkt vom Motor zur Karosserie. Auf dem Weg wird es vom Halter des Relais eingequetscht, vielleicht ist das für die Masse. Aber das Ergebnis dürfte das Gleiche sein, der Ringkabelschuh wird an die Karosserie angeschlossen. Irgendwo sollte in der Reichweite des Kabels da ein Löchli für die Blechschraube sein. Ich meine mein Kabel war in dem Schlachtekübel, aus dem ich die Heizung habe, unter eines von den Gummimetall-Elementen geschraubt auf denen die Heizung steht (natürlich auf dem Fahrzeugseitigen Ufer des GME). Schaltpläne gibt es einige, aber da hat Detlef recht, ein Foto vom Typschild wäre gut.


    Ich liefere noch Fotos nach, aber meine eigene Site ist hier in der Firma seit neuestem auf der Blacklist, warum auch immer :tobt:.

    Am Kondensator ist ein 2. grünes Kabel angeschlossen. Eins kommt vom Verteilerblock neben dem Relais, das andere muß ich mal gucken, wenn ich zuhause bin. Allerdings habe ich die späteste Auführung der BN-4. Das Braune Kabel ist die Masse für das Gehäuse und kommt einfach irgendwo an die Karosserie.

    Naja, der Napf für die verstärkten Haubenscharniere ist ja auch durchgerostet. Das ist dann schon nicht mehr ganz so einfach zu reproduzieren. Und wenn das Gebrauchtteil insgesamt gut ist, kann man einfach so großflächig austauschen daß man nicht meterlange Stoßnähte (oder noch schlimmer: Meterlange Überlappnähte :||) hat.


    Ich weiß ja nicht, wie erfahren Uli im Schweißen ist.

    Achso, nein ich habe keine Probleme mit dem Lieferanten an sich, sondern mit den Gaslieferanten allgemein. Ich habe jetzt mehrere Anläufe gemacht, die Flaschen zu tauschen und alle wollen nicht, weil das keine Flaschen von ihnen sind. Inclusive Hornbach. Mein Hinweis, daß das ja wohl genormte Flaschen sind, fruchtet nicht und ich bin es jetzt leid. Einer bietet mir die Flaschen sogar nur zur Miete an, zu 12 Cent oder so am Tag. Da die Flaschen jetzt 10 Jahre gehalten haben wären das dann 1300 Euro Flaschenmiete für die drei Flaschen :T.


    Und Lüdenbach ist zu weit weg um die Flaschen vor Ort zu tauschen, zwei Mal Spedition ist auch nicht zielführend. Ich weiß auch nicht, was ich mir dabei gedacht habe — Anfängerfehler — aber Hornbach hatte ich vor 10 Jahren irgendwie nicht auf dem Zettel :esel:.

    Da ich die Diskussionen mit den Gaslieferanten jetzt leid bin X/, habe ich mir Flaschen von Hornbach gekauft und deshalb diese drei Flaschen (Schutzgas, Sauerstoff, Acetylen) über. Sie sind leer und haben alle noch TÜV bis nächstes Jahr (2022). Wenn also jemand in der Nähe des Händlers wohnt (siehe Foto) kann er hier drei Flaschen günstig kriegen.


    Als VB* setze ich mal 50 Euro pro Flasche an. Abholung in 30982 Pattensen bevorzugt. Versand ginge zu Lasten des Käufers (Organisation und Kosten).



    * Das heißt Verhandlungsbasis, es darf also verhandelt werden.

    Ein kräftiger Kunstlederreiniger und ArmorAll wirken da Wunder :-D. Ich habe Mellerud Kunststoffreiniger benutzt, den hatte ich noch von den Fenstern (im Haus).

    Die Farbe unterscheidet sich schon, aber auf deinem Foto sieht das sehr hell aus. Ich habe ja auch einen neuen Bezug von kreativ-oliv auf dem Fahrersitz, der Rest ist alt. Durch die Abnutzung und 50 Jahre Einwirkung von… diversen Körperflüssigkeiten <X sind die originalen Bezüge erstens speckiger und zweitens auch relativ stark nachgedunkelt:



    Hier sieht der Fahrersitz jetzt sehr dunkel aus, aber das hat der Weißabgleich der Kamera gemacht. Meine Innenausstattung ist quasi vierfarbig. Ich schätze, das ist zu einem gewissen Grad normal. Hier nochmal in der prallen Sonne (mit verstaubten Rücksitzlehnen :pfeif:). Da kommt der neue Bezug der Außenlackierung am Nächsten.



    Ich würde die Bezüge auch mal mit richtig griffigen Putzmittel abschrubben. Man wundert sich, was da passiert:


    Nochmal ein kleines Update zu Brunox Epoxy.


    Jetzt ist mir zum 2. Mal der Decklack hochgekommen. Ich hatte die Ladefläche meines neuen Autos, die wirklich hefig verrostet war (siehe oben) komplett mit Brunox gesprüht und in weiser Voraussicht schon das Umfeld abgeklebt. 2 Tage trocknen lassen (warm und Sonne). Die Grundierung hat keine Probleme gemacht, ich habe sie 16 Stunden trocknen lassen. Mit dem Decklack fing das Brunox an zu runzeln. Nicht weiter schlimm, dann lackiere ich das nochmal, wenn die Außenlackierung nächstes Jahr fällig wird, anschließend kommt eh‘ eine Siebdruckplatte drüber.


    Aber den Hinweis, daß das Zeug nicht auf rostfreie und lackierte Stellen soll, gibt Brunox scheinbar nicht umsonst. Beim Kübel hatte ich so gut wie keine Probleme, aber da hat das Brunox in den Radkästen auch ein halbes Jahr Zeit zum Trocknen gehabt. Im Fahrerfußraum hatte ich auch überall kleine Roststellen die ich mit Brunox angesprüht habe, da ist nichts passiert, aber das habe ich auch nicht Flächendeckend angesprüht.


    Nächstes Mal lasse ich das länger trocknen und schleife den Überschuss ab, da hatte ich noch keine Probleme. Auch Brunox/Grundierung/Unterbodenschutz/Decklack hat immer geklappt. Vielleicht probiere ich auch mal was anderes aus, wollte nur ein bißchen Vorwarnen, das ist manchmal etwas heikel in der Verarbeitung.