Beiträge von Heldenklau

    Moin,


    Die Glühkerze hatte einen Widerstand von 6 Ohm. Deswegen war auch diese Woche ein Termin zum Glühkerzenwechsel anberaumt, was sich ja jetzt leider erledigt hatte.


    Die Kompression war gemessen... Nicht nur aufgrund der Optik.


    Ja, der Dicke hatte einen Turbo, welcher auch durch das Stück Glühkerze mit hoch gegangen ist.

    Es hat sich also vollumfänglich "gelohnt" ~{


    Das Problem ist, wie oben schon genannt, der Vorbesitzer ein richtiger Trottel war, und die Glühkerzen anscheinend mit aller Macht selbst wechseln wollte.:tobt:


    Das Abgebrochene Stück der Glühkerze muss sich über die Zeit so erhitzt haben, dass es dann am Tag X den Weg ins Herzstück gefunden hat. Ähnlich einem Thrombus der sich in die Herzkranzgefäße setzt und einen Herzinfarkt verursacht.... :bye:


    Egal, der erste Ärger ist verflogen, und Ende kommender Woche kommt ein neuer "Dicker".

    Selbes Modell, aber als Automatik und etwas jünger. Bis vor zwei Jahren in Italien gefahren, und nahezu Rostfrei:top:


    Grüße

    Scholly

    Moin,


    Ich bin aus der CH-Reenactment-Schiene ausgestiegen weil mein durch Bier wohl geformter Körper nicht mehr in meine damalige Schweizer Uniform passte (war die selbe wie du gezeigt hattest Bullitreiber ).

    Eine Größere zu bekommen war äußerst schwierig, bzw nicht machbar =O

    Ich hatte seinerzeit eine 52.


    Anscheinend gab es bei den Eidgenossen nur Schlanke Kerls.


    Allerdings kann ich dir mal einen Kontakt per PN schicken, den du dahingehend fragen könntest.


    Lg

    Scholly

    Moin,


    Kleines Update nach heutiger Meldung aus der Inst:


    Motorschaden


    Der Vorbesitzer scheint mal die Glühkerzen gewechselt zu haben, oder zumindest, hat er es versucht.

    Die Glühkerze vom 2. Zylinder war nämlich abgerissen.

    Die 2-3 cm die an der Glühkerze gefehlt haben, scheinen durch den Motor gewandert zu sein.


    Erstaunlich ist, dass das Auto ohne Probleme ruhig und gleichmäßig bis zum Tag X lief.

    Immerhin scheint sich das Stück Glühkerze 4 Monate irgend wo verkeilt zu haben im Motorblock.


    Ein Injektor war trotzdem defekt. Na ja, mal gewinnt man, mal verliert man.


    Der Dicke wird als Teilespender abgegeben, und ein nachfolgemodell (Kia Sorento Face-Lift) wird wohl folgen.


    Den Vorbesitzer darf ich besser nicht treffen.:ohhh::tobt:



    Verzweifelte Grüße

    Stephan/Scholly

    Moin,


    Zunächst danke für die Tipps, inzwischen geht gar nichts mehr. Morgen kommt mein mir vertrauter Mech.-Meister und schleppt ihn ab und macht ihn dann hoffentlich wieder Flott.

    Auslesen usw. Kann ich hier leider nicht.


    Die Batterie ist voll, und der Anlasser Dreht absolut langsam. Aktuell quasi anscheinend ein Polytrauma.


    Meine Frau ist auch ratlos, obwohl die tatsächlich bei Kia Gelernt hatte ... ;,(


    Uns fehlt aber auch die Zeit, da das Auto unsere Alltags-Familien-Kutsche ist.


    Ich bleibe gespannt was dann bei der ganzen Sache raus kommt, und gebe euch bescheid.

    Die Vermutung vom KFZ-Mech. Meister tendiert auch zum Sensor vom Raildruck:wacko:


    handeule :


    Vollkommen korrekt, der Vorbesitzer hat an dem Sorento leider absolut nichts aber auch gar nichts gewartet, was sich jetzt natürlich rächt. Dementsprechend sah das Auto aber auch zum Kauf aus, und hat uns immer mal wieder Kopfschmerzen bereitet. Aktuell aber wie o.g. absolute Ratlosigkeit.


    Grüße

    Stephan/Scholly

    Moin Hermann,


    Das ganze äußert sich mit einem unruhigen Motorlauf, langwierigem Startvorgang, meist auch nur ein Starten dank Bremsenreiniger.


    Mit Startpilot macht er keinen Mucks;,(

    Der Verbrauch bei vollem Tank (80L) und Überlandfahrten scheint mir recht hoch, da die Reichweite maximal 600km sind bis ich wieder voll tanken muss.


    Auch wenn der Motor Warm ist, ist der Startvorgang recht lang. Der Dieselfilter wurde kürzlich erst frisch gewechselt, das Sieb im Tankgeber welcher im Tank sitzt, wurde vor 2 Monaten auch gereinigt, da das total zugesulzt war.


    Lg

    Stephan

    Guten Morgen zusammen,


    Hat jemand von euch schon mal an seinem Auto die Injektoren selber gereinigt und instandgesetzt?


    Bei unserem Kia Sorento 2.5 CRDi haben wir aktuell heiden Probleme mit den Injektoren. Der Ausbau ist bei dem kein Akt, schlichtes Teilewechseln mag ich nicht sofort machen, zumal die ja sowieso neu angelernt werden müssten.


    Ich vermute einfach, dass die Injektoren absolut versulzt sind, nach fast 20 Jahren Laufzeit.

    Dazu kommt das Problem, dass sich bei dem Modell des Sorentos, die Tankinnenbeschichtung gelöst hat, und das vermutlich auch die Injektoren verschmutzt hat.


    Mich würde mal interessieren, ob es überhaupt Sinnvoll ist, die Injektoren selbst zu reinigen?


    Bin etwas Ratlos..:mimimi:



    LG

    Stephan/Scholly

    Moin,


    Das schaut doch wirklich mal interessant aus und macht Appetit auf mehr.

    Die einzigen vergleichbaren Bilder in meinem Kopf und von der externen Festplatte stammen aus "Jüngerer" Zeit und allerdings auch aus dem Europäischen Ausland... Slovenske Piesky 2013-2015.


    Eigentlich schade, dass es nicht viele Treffen dieser Art, oder wie hier gezeigt, nicht (mehr) gibt.:noe:


    Wobei man auch ehrlich sagen muss, dass Qualität oft auch über Quantität steht.


    Wenn ich es mal schaffe, krame ich mal die Fotos von Slovenske Piesky raus.


    Grüße

    Nein, aber die blauen Aufschiebeschlaufen gehören nicht zum Kampfanzug sondern zum

    Pullover und sonstiges, was es vom Heer unterscheidet und dann nicht unbedingt Schwingen

    drauf sein müssen,nur die unterscheidung zur Marine muss gewährleistet sein,das ist durch

    deren goldenen Lametta gegeben.

    Kann allerdings auch von der San-Truppe sein:barett-mar: wir hatten ja auch die Dunklen Pullis, bzw die schwarzen.


    Da war auch kein Aesklulap oä drauf ... Da nur Akademikern vorbehalten.


    LG

    Ich denke auch nicht, dass der die in diesem Umfang los werden wird. Zumindest wird kein Otto-Normal-Verbraucher 10 Gefechtszelte auf ein mal kaufen.


    Ein Händler wird die, vor allem auch wegen wie o.g. vom 404Camper genannt, nicht zu dem Preis einkaufen. Hinzu kommt, dass der Gewinn vermutlich nicht mal 50-100€ für einen Händler wäre.

    Das ist geschmackssache,wenn es schön ist, dann steht immer Schweiz dahinter.

    Malente_-_Holsteinische_Schweiz_-_1910.jpg

    :daumenhoch: Jeder behauptet doch von seinem Bundesland, wo er her kommt, dass es das schönste ist. Für Thüringer ist es Thüringen, für Niedersachsen Niedersachsen und für die Bayern Bayern ... Faktisch gibt es über all schöne Gegenden, genau so, wie es hässliche Gegenden gibt.:top:

    So ist das, wenn man im schönsten Bundesland Deutschlands wohnt Markus! :bier:

    Moin,


    Ich biete hier einen neuwertigen und kaum getragenen BATEX Poncho der Bundeswehr an.


    Wie man den Fotos entnehmen kann ist er aus Ripstop-Gewebe und Butylkautschuk.


    Er ist in der Gr. 2 (175cm-185cm).


    Der Poncho hat an der Kapuze Klett, um sie etwas zu verkleinern.

    Bei Fragen einfach schreiben.


    Der Preis ist 60€ VB und Versand gegen Aufpreis möglich.:-)


    MkG

    Scholly

    Hat sich erledigt, habe es jetzt erst gelesen. Sorry! ~{