Beiträge von Jay_Dee

    Ist so wie es in letzter Zeit oft ist, ein Thread wird mit Offtopic gekapert und der eigentliche Sinn geht verloren.

    Kann absolut nachvollziehen dass sich manch einer ein strafferes Durchsetzen der Forumsregeln wünscht - ist aber aufgrund Personalstärke leider nicht immer machbar.


    Zu Deiner Frage: Bei Klaz gibt es ja die Anzeige der Antwortrate.

    Da sieht man ganz gut wie schnell ein Anbieter antwortet.

    Ich selber nutze die Klaz App und kann daher oft sehr schnell antworten.

    Sofern eine Telefonnummer angegeben ist, würde ich immer zuerst diesen Weg wählen - Du weist ja nicht wie internetaffin derjenige ist.


    Siggi, ich hatte ja bereits per Mail zu Deiner Reklamation im August 2018 Stellung bezogen und aufgrund Deiner Angaben erläutert dass es sich in diesem Fall um einen Verarbeitungsfehler handelte. Von daher wundere ich mich nun darüber und finde es nebenbei ziemlich unfair dass Du das Forum mit diesem Thread der mit Deinem Thema überhaupt nichts zu tun hat dafür zweckentfremdest Deinem Unmut öffentlich Luft zu machen.

    Weiterhin behauptest Du falschen Lack bekommen zu haben und das wir dies auch auf Nachfrage hin nicht überprüft haben.

    Beides ist schlichtweg falsch!


    Ich werde hierzu kurz Stellung beziehen - auch zu der Frage des Threaderstellers - der sich zu seiner Eingangsfrage jedoch leider nie wieder geäußert hat. Vielleicht lag das auch an den verwirrenden und teilweise falschen Antworten. Den Thread werde ich danach schließen da hierzu alles gesagt wurde und das Thema nicht weiter diskutiert werden braucht. Wendet Euch mit solchen Fachfragen bitte direkt an die jeweiligen Händler, dafür sind diese da.

    Grundsätzliche Fragen zum Thema Lack beantworten wir gerne telefonisch oder per Mail, konkrete Fragen zu Fremdprodukten können wir leider nicht beantworten.



    Zu Siggis Behauptung:

    Du hattest im Juli 2018 1K Kunstharzlack in BS 285 Nato Green, stumpfmatt zusammen mit Lackkriechöl bestellt. Eine vorige Beratung durch uns (welche im Übrigen für Dich kostenfrei gewesen wäre) hast Du nicht in Anspruch genommen. In der Mail wo wir mitteilen dass die Ware versendet wird wurde noch mal extra ein Hinweis auf die Technischen Merkblätter gegeben, deren Beachtung beim Verarbeiten von Lacken absolut wichtig sind.


    In dem sog. "TM" heißt es dass für die Verarbeitung von mattem Lack eine Temperaturobergrenze von maximal 20° nicht zu überschreiten ist, da sonst der Glanz verstärkt werden kann. Weiter heißt es dass die Zugabe des sog. Lackkriechöles (ein Trocknungsverzögerer und Viskositätsverbesserer) mit 5% nicht überschritten werden darf (nur beim Einsatz als Trocknungsverzögerer). Weiterhin wird in dem TM darauf hingewiesen dass unbedingt vorher Versuche auf einer Testfläche durchzuführen sind.

    Testfläche bedeutet dass man bevor man den Lack auf ein Fahrzeug aufträgt auf einer alten Motorhaube oder einem Stück Blech davon überzeugt dass mit dem Lack und der gewählten Verarbeitungsweise alles in Ordnung ist. Spätestens hier hätte Dir auffallen müssen dass der Farbton (der ja angeblich nicht stimmt) nicht Deinen Vorstellungen entspricht. Leider bist Du diesen wertvollen Hinweisen in dem TM nicht gefolgt.


    Wir haben uns beim Erstellen dieser Merkblätter wirklich richtig Mühe gegeben und die Informationen mit Bedacht ausgewählt.

    Nach Deinen eigenen Informationen hast Du den Lack bei 35° verarbeitet und 5% Lackkriechöl hinzugegeben, nanntest die angeblich fehlerhafte Chargennummer des Lackes und bemängeltest dass dieser weder im Farbton noch im Glanzgrad BS 285 Nato Green entspricht.

    Damals hatten die Kollegen nach Angabe der Chargennummer das Rückstellmuster von exakt der an Dich gelieferten Farbe BS 285 Nato Green, stumpfmatt Ch. 611741707 überprüft und keine nennenswerte Abweichung - weder in Farbton noch Glanzgrad - feststellen können.


    In meiner Mail vom 16.08. habe ich dazu Stellung bezogen und darauf hingewiesen dass der Lack bei den aktuell vorherrschenden extrem hohen Temperaturen nur in einem klimatisierten Raum verarbeitet werden kann - sofern der Glanzgrad nicht beeinflusst werden soll. Weiterhin verwies ich auf die Angaben in der Produktinformation im Shop wo steht dass bei Zugabe des Lackkriechöles ab 4% sich der Glanz erhöht.


    Kurzum handelt es sich hierbei um einen Verarbeitungsfehler, der gelieferte Lack ist mangelfrei.


    Hier nun ein Bild welches exakt den Lack zeigt den Du erhalten hast. (Ch. 611741707 ).

    Als Vergleich habe ich Rückstellmuster von weiteren Chargen BS 285 fotografiert. Natürlich eignen sich solche Fotos nicht dazu einen Farbton perfekt wieder zu geben, wohl kann man aber Farbtöne miteinander vergleichen und sehen dass dieses alle nahezu identisch sind.. Deine Behauptung dass unser geliefertes BS 285 angeblich dem BS 224 Deep Bronze Green entspricht wird hier auch gut sichtbar entkräftet.


    Links BS 285, rechts BS 224.

    Der an Dich gelieferte Farbton wurde mit 1,8GE bei 60° Messwinkel gemessen, das ist total stumpfmatt.







    Bitte beachte dass wir nie behauptet haben einen Farbton zu liefern der exakt zu Deinem Fahrzeug passt. Die Abweichungen selbst der Originallackierungen ist hier viel zu groß.



    @ hoffendlichS3, unsere Lacke und Verdünnungen sind aufeinander abgestimmt. Daher ist es unsagbar wichtig nur die zum System passenden Komponenten zu verwenden. (System bedeutet NICHT Hersteller!) Deine Beschreibung finde ich höchst interessant, hattest Du Dich hierzu bereits mit uns in Verbindung gesetzt? Ich benötige unbedingt eine Probe der Verdünnung oder zumindest die Chargennummer. Nicht auszuschließen ist dass unser Zulieferer hier einen Fehler gemacht hat.

    Setze Dich hierzu bitte mit unserem Kundendienst in Verbindung.



    @ Themenstarter:

    Die Frage habe ich nicht ganz verstanden. Entschuldige den Vergleich, aber die Frage ist ähnlich unpräzise gestellt wie "ich habe ein Problem mit meinem schwarzen Auto, es läuft irgendwie komisch - was wird das sein???".

    Ohne konkrete Angaben wird Dir hier niemand helfen können, auch wenn es die Kameraden versucht haben, das was hier betrieben wird ist nur Fischen im Trüben und total unseriös.


    Man muss also ganz genau wissen um welches Lacksystem es sich handelt.


    Was ich an der Frage - dabei handelt es sich offenbar um ein Internetphänomen - wirklich gar nicht verstehe ist, wieso fragst Du nicht direkt einen Profi, sprich den Hersteller des oder der Lacke die Du miteinander vermischen willst??? Wieso werden gerne in Internetforen völlig Unbeteiligte Dinge gefragt die meist total speziell sind und Themen betreffen die oftmals nur der Hersteller / Anbieter beantworten kann?



    Die pauschale Aussage dass man den Lack eines Herstellers miteinander mischen kann ist komplett falsch.

    Natürlich geht das nicht, solch eine Aussage muss immer im Einzelfall betrachtet werden!! Die Zündkerzen eines Herstellers passen ja auch nicht in jedes Auto desselben Herstellers.


    Ich kann ja verstehen dass man die alten Lacke die man noch irgendwo stehen hat nicht wegschmeißen will.

    Beachtet dabei nur bitte: Beim Zusammenrühren von fertig gemischten Lacken sind die entstehenden Farbtöne nicht nachvollziehbar oder nur schwer reproduzierbar.

    Natürlich kann man damit einen "Voranstrich" machen, aber bitte keine Dekorlackierung.

    Was aber noch viel wichtiger ist: Die Lacke mögen fast "ewig" halten, 10 Jahre und mehr sind keine Seltenheit und zeugen von Qualität, was aber definitiv kaputt geht sind die Härter. Wenn diese angebrochen sind reagieren sie mit der Luft. Angebrochene Härterflaschen kippen oft bereits schon nach wenigen Wochen um und sind nicht mehr zu gebrauchen. Mangelnde Haftung und chemische Widerstandsfähigkeit können das Resultat sein. Leider kann man das nicht immer sehen. Gerade bei vielen Epoxysystemen verändern die Härter auch noch nach Jahren nicht ihre Erscheinung und sehen dadurch fälschlicherweise frisch aus.



    @ Ghostbuster: sämtliche unserer 2K Lacke, welche in verschiedenen Glanzgraden erhältlich sind haben auf das jeweilige Lacksystem bezogen durchweg identische Mischungsverhältnisse. Egal ob das PUR, Wasserbasis, DD, Epoxy oder Acryllacke sind. Mir ist jetzt auch nicht von Glasurit, PPG, Weilburger oder Mipa ein System bekannt wo das nicht auch so ist.

    Ich gehe fest davon aus dass es sich dann um verschiedene Systeme oder um abweichende Härtervernetzungen handelt.




    Hallo Birgit,


    das wünsche ich Dir und den anderen Forumsusern auch.

    Zitat

    Wer etwas haben möchte schreibt bitte zuerst in den Thread und danach eine PN oder Email an: Admin@Militaerfahrzeugforum.de

    Geht sofort los wenn Du fertig mit einkaufen bist.




    Max, da kommt nur noch Kleinkram, denke das dauert auch noch mit dem Einstellen, da ich sehr viel zu tun habe.


    Max und Birgit schreib mir bitte kurz eine PN mit Euren Adressen und ob Ihr per PP oder IBAN zahlen möchtet.


    Andre, bei den Schiffchen ist nur noch Gr. 57,58,59 vorhanden, alles andere ist weg.


    Edit: Hiermit meine ich Max, nicht Andre - sorry.

    Ich nehme die Erbstwurst immer ganz gerne mit zum Wandern, entweder über mehrere Tage oder als Notration wenn es in die Berge geht.

    Ist mit einem Stück Esbit unter dem Koschideckel schnell erwärmt und schmeckt auch so gut dass man das auch mal mehrere Tage hintereinander essen kann. (lässt sich auch prima verfeinern).

    Habe ich auch schon oft auf Bundeswehrübungen gemacht, geht halt schnell und macht satt.


    Der Clou ist halt die Tablettenform und somit die Dosierbarkeit.


    Letztendlich werde ich in Zukunft einfach irgendeine Tütensuppe portionieren und mitnehmen, wobei hier drauf zu achten ist dass die nicht lange gekocht werden muss - auch ein Riesenvorteil der Erbstwurst.


    Bei uns gibt es die in jedem Edeka.

    Das war es mit dem ZB Kram, das Gros wurde direkt mitgenommen.


    88. BW Aufkleber "Feldjäger" auf Reflektorfolie von Requirierungssatz 25,-

    89. BW Kälteschutzhose für Kampfanzug Splittertarn 26,-

    90. NVA Wathose 10,-

    91. NVA Zeltplane Flächentarn NEU und kammerfrisch, insg noch 2 Stück vorhanden. 75,- / Stück bzw. 140,- für alle 2



    79. BW Sporthose 1961 Gr. 5 13,00-

    80. 2 x BGS Magazintasche Stelzer Berlin 1966 - zusammen 15,00-

    81. BGS Feldmütze NEU, Gr. 55,5 (fällt größer aus, 57 sollte passen) 13,00-

    82. Luftwaffenkoppel mit Schloss, Mannschaften, Blaugrau Nr.4, entnazifiziert, 90cm lang, von 1941 130,00-














    Vor 10 Jahren baute ich schon einmal eine Anlage aus Blech, 70mm Durchmesser. Die hat im Sommer dann ihr Ende angekündigt und ist nach dem Mitteltopf abgefallen.

    Grund eine Neue zu bauen - diesmal aus WIG geschweißtem 2mm VA Blech in 60mm Durchmesser.

    70mm war ein bisschen viel, zumal es Probleme mit dem Wärmetauscher gab, da war zu wenig Platz.


    Es wurden die originalen Aufhängepunkte verwendet und 2 Dämpfer eingesetzt. Der D28 ALAS erzeugt im Bereich 1800U/min eine nervige Resonanz, die nur mit einem sehr langen Dämpfer, oder eben einem Zweiten Durchgangsdämpfer eliminiert werden kann.

















    70. BW Zeltbahnzubehörtasche Amöbentarn, Anfang 60er Jahre. 4 x vorhanden, je 15,-

    71. BW Barett Luftwaffensicherungstruppe mit Barettabzeichen, Gr. 57 NEU 10,-

    72. BW Barett Fallschirmjägertruppe Gr. 58 NEU 9,-

    73. BW Helmtarnbezug für Gefechtshelm, TD und Winterseite, Gr. 57-61 NEU 2,-

    74. BW Hosenträger Oliv 3,-

    75. BW Dienstkoppel klein 88cm 5,-

    76. BW Feldkoppel oliv 98cm 5,-

    77. BW Feldkoppel oliv 120cm 5,-

    78. Koppeltrageriemen oliv, letzte Ausführung 5,-






    Hallo,


    bei meinem GruKW II (großes Fahrerhaus) ist einer der linke Spurstangenköpf ausgeschlagen. Kennt jemand eine Vergleichsnummer von einem neueren Teil und/oder eine Bezugsquelle für beide Spurstangenköpfe?


    Grüße...

    65. Brotbeutel Zivilschutz vermutlich 1945, Machart wie WK1 bzw. HJ, 15,-

    66. Rucksack 1930er Jahre, vermutlich handelsüblich, 19,-

    67. Rucksack wie Wehrmacht M31, vermutlich ganz frühe Nachkriegsfertigung SBZ, 35,-

    68. Affe, frühe HJ, plus 2 Ersatztrageriemen zum Schlachten 40,-

    69. Brotbeutel Zivilschutz vermutlich 1945, Machart wie WK1 bzw. HJ, mit Tragriemen und Fehstelle, 15,-