Beiträge von tante Ute

    tach Doc


    fahrgestell (wie auf bild) hat 8t.


    8 zyl deutz passt geradeso rein, musst dann eventuel auf 24volt hochrüsten,dir gedanken über die heizung machen.


    entweder machst du dir die arbeit passt das russengetr. an den khd an.
    oder du verbaust ein getr.passend zum motor .

    Achte aber drauf ,das du ein getriebe bekommst bei dem der letzte gang grössser als 1 ist,da die kiste sonst nur noch 60 läuft.


    hat mir mal überlegt ein V6 mercedes 220PS mit splitgetriebe zu verbauen.hab die sache aber nicht mehr weiter verfolgt.


    gr.nobi


    PS: panzersammler hatte mal nen 8zyl. deutz in seinen 375 gebaut.

    danke für eure erfahrungen.


    bei uns auf der zulassung sitzen nur hormongesteuerte homo sapiens rum, was bei 08/15 fzg ja auch kein problem darstellt.


    Aber wehe man kommt mit was,was nicht der alltäglichen norm entspricht,dann geht los.


    hatte bis weilen nur ärger mit meinen mil fzg.
    als ich meinen G(zivil) zugelassen hab,beschwerte sich die holde über den vielen schreibkram.(hab 2 vollgeschriebene FZG scheine)


    naja so ist halt das leben .


    gr.nobi


    PS werde wohl unter die sportbootfahrer gehen. keine steuern ,keine versicherungsplicht,kein tüv und nur 15€ fürs anmelden.

    hi leute


    als ich meine Hercules vor 4 jahren zuliess,gaben die mir ein kuchenblech als kennzeichen,was optisch in meinen augen ein störfaktor ist.


    nun hab ich gesehen,das ältere moppeds mit diesem kleinen kennzeichen unterwegs sind.


    Tussi von der zulassung meinte: geht nur wenn nicht schneller als 80.


    gibt es da eine richtlinie,auf die mann sich berufen kann,oder bin ich mal wieder der wilkür ausgeliefert.


    gr.nobi


    der der lieber ein Y im kennzeichen hätte.

    komisch


    meine nachbarn hamm mich immer wieder genervt,das ich doch denn Reo vorm haus stehen lassen soll. so wegen verkehrsberuhigung oder so.


    gr.nobi

    hallo


    bei der heavy ferriy handelt es sich um die russische GSP 55.der ponton lässt sich zwar abschrauben,aber ihn über die hydraulik abzuklappen ist weniger stressig.
    es gibt zwei aussführungen,nach rechts oder links abklappbarer ponton.
    die fzgs wurden auf dem wasser miteinander verbunden und die pontons abgeklappt,somit entstand eine verbundfähre die sehr schwere lasten transportieren konnte.
    der verein in pütniz hat zwei solcher fähren und lassen sie auch hin und wieder mal schwimmen.
    gr.nobi

    nein ,der gehört nem kumpel,ich halt das ding nur am laufen.
    meine frau erlaubt mir nicht so grosse und knitterfeste fzgs zu kaufen(-:


    hatte ihn schonmal mit nach hause,ist verkehrsberuhigung pur.seitdem auch nie mehr stress mit den nachbarn.


    gr.nobi

    Achim


    wenn sie übern längeren zeitraum komplett platt stehen, ist das tötlich.


    das problem lässt sich recht einfach mit der überhohlung der radventile beheben,die man bei abstellen eigentlich zuschrauben sollte.Notfalls kann man auch übern externen anschluss am kompressor die anlage befüllen.ohne das man die motoren anschmeissen muss.die würden aber meistens nachgerüstet waren nicht ab werk verbaut.


    Spw60 ABS......... aber das ist geheim ,also nicht weitersagen (-:


    gr.nobi

    hi leute
    die fzgs sind wahrscheinlich noch von Eggesin,da war vor zwei jahren schon mal die rede drüber.als geschenk der BW.
    müsste dann aber auch noch ne Shilka dabei sein.


    was mich wundert ,keine löcher! was ist mit KWKG? oder karenzzeit.
    kann mir nicht vorstellen ,das das standmodelle sind ohne motor.



    im osten gehen die uhren noch anders.


    gr.nobi

    hi
    hab mal gehört ,das die 180 starke probleme mit der standfestigkeit hatte,und deshalb deren einführung verspätet oder auch gar nicht stattgefunden hat.


    im speziellen soll die nicht haltbare nikasilbeschichtung der zylinder für dauerhafte kolbenfresser gesorgt haben.


    is da was dran?


    gr.nobi

    hi leuts


    hab mich da sonntags mit nem wasserloch vertan,die plüre ist mir über die haube gelaufen.
    als ich dann endlich draussen war, hatte ich da so ein grüner klumpen auf der haube.bei näherem betrachten hat sich Kermit dann hüpfend vom acker gemacht.sind wohl einige an dem tag drauf gegangen.schade das das erst gegen abend passiert ist. sonst hätten wir die wasserlöcher gemieden.


    nobi

    tach achim


    es handelt sich nur um ein teil des übungsplatzes.der auslauf dürfte für grössere fahrzeuge doch etwas begrenzt sein.
    mann hat halt noch die möglichkeit die walwege mitzubenutzen.
    muss da demnächst nochmal hin und werd mit der hercules ne erkundungs tour machen.
    für MTW und CO dürfte es aber ausreichen.


    vieleicht bestünde die möglichkeit im rahmen eines mil-fzg treffens noch einen teil dazuzubekommen.


    gr.nobi


    PS: das gelände wird warscheinlich auch nur noch solange bestehen ,wie die BW da ist.(ca.1.5jahre)
    danach wird es wahrscheinlich ein naturschutzgebiet,wegen irgendwelchen seltenen zeugs das von den grünen da angesiedelt wird.

    tach leute


    der standortübungsplatz in hermeskeil kann jetzt zum teil offiziel von zivilisten befahren werden.
    ein verein hat die genemigung der bundeswehr und das befahren ist zu einer gebühr von 10Eu /tag möglich.
    es steht ein aufenthaltsraum ,toiletten und panzerwaschanlage zur verfügung.
    wir waren ostersonntag da und hatten ne menge spass.
    den nahmen des betreibers hab ich leider vergessen,kann ihn aber noch rausfinden.
    falls jemand lust hat seine kiste zu versenken,geht problemlos.


    gr.nobi


    ps sobald ich die adresse hab,wird sie eingesetzt.

    bei uns sind sie auch misstrauisch und ein schrottkübel hat keine chance.da wird auch schon mal unter den teppich geguckt.
    mit mil.fzgs siehts schon wieder anders aus ,bei meinem reo hat er sich gewehrt.hab ihn dann als H zugelassen.
    er reitet gern den paragraph_en 19 .
    nobi

    hi leute


    das mit der angestrebten änderungen der 07er kommt für mich nicht rein zufällig.
    ab 1.5. fällt die gewichtsbesteuerung und für einige ältere fahrzeugbesitzer wäre das die einzige möglichkeit ihre fzgs hin und wieder noch zu bewegen.
    die meisten werden wohl die dann erhobene hubraumsteuer nicht bezahlen wollen oder können.
    verkaufen wird wird wohl auch nicht mehr zu den momentanen marktpreisen funktionier,da diese drastisch fallen dürften.
    bin mit meinem 24jahre alten G davon genauso betroffen.
    in der tat wurde mit der 07er erheblich misbrauch getrieben und hätte auch nichts gegen verschärfte regeln.
    der nächste schritt wird aber wohl darin bestehen das alter für H-kennzeichen auf 40 jahre anzuheben.


    der staat betreibt landwirtschaft- die kühe die noch milch geben werden gemolken,aber leider gibt es schon mehr bauern als kühe.
    schönen tag noch
    nobi

    hallo Kai


    es gab mal eine zwitterlösung. ein kumpel hatte mal so eine,was da jetzt ausser der gabel sonst noch anders war kann ich dir leider nicht sagen.


    der unterschied zwischen den motoren liegt in erster linie beim Kraftsoffgemisch ,um die V2 1:50 tauglich zu machen wurde eine andere kurbelwelle(stahlpleuel) und ein anders bedüster vergaser von nöten,die elektrische zündung hat sich wohl so im wahn der wartungsfreiheit ergeben.und war nicht dringend erforderlich.


    die Fa. in Mölln kann dir aber genau auskunft über unterschiede und einstelldaten geben. die haben auch F4 für den bund gemacht.
    www.feinstrahlen.de


    kann dir leider nicht viel mehr drüber erzählen,da meine schon seit 5 jahren problemlos fährt.
    gr.nobi