Beiträge von Gandalf

    Sorry, missverständlich ausgedrückt:

    Ich glaub dir gerne, daß die belgischen Spriegel höher sind.

    Meine Aussage mit der einheitlichen Höhe bezog sich rein

    auf die BW-Ausführungen :yes:

    Das mit der Höhenverstellung ist interessant, hab ich noch nie gesehen.

    Wie funktioniert das dann aber mit der Plane? hmmm

    abi81

    Mit den Einbauten selber dürfte das eher weniger was zu tun haben, ggf. sind aber deine

    Spriegelbögen mal gekürzt worden? Einfach mal nachmessen, der Abstand vom Pritschenboden

    bis zur mittleren (und somit höchsten) Spriegelstange sollte ca. 1,50m sein.


    Pitter

    Wir fahren ja die gleiche Pritschen-Spriegel-Kombi spazieren.

    So wie ich das sehe, unterscheidet sich die belgische Pritsche von der BW-Ausführung

    nur in kleinen Details (Pritschenboden, Staukästen...), daher paßt der BW-Spriegel ja

    auch ohne Probleme auf die Belgier-Pritsche.

    Von unterschiedliche Spriegelhöhen habe ich noch nie gehört, wäre mir vollkommen neu.

    Moin Guido,


    Daniel spricht hier von den Scheinwerfern A0005449901.

    H4 war damals durchaus Stand der Technik, durch den Umbau auf H4-Scheinwerfer wirst

    du daher sicher keine Probleme mit dem H-Kennzeichen bekommen. Im Gegenteil, die

    Montage dieser vollkommen originalen H4-Scheinwerfer ist die einfachste (legale!)

    Methode, um an zumindest etwas besseres Licht im Mog zu kommen.

    Ich habe auch den Satz der Scheinwerfer gekauft, muß ihn allerdings noch montieren.

    Ein Ebay-Verkäufer hat sicher ein halbes Jahr lang Stapelweise solche Scheinwerfer aus

    NOS-Bestand verkauft, aktuell scheint er leider nichts mehr im Angebot zu haben.

    Man findet allerdings genügend der Scheinwerfer im Netz, wenn man nach der Nr. sucht.

    Sind anscheinend sogar noch neu lieferbar.


    Gruß

    Simon

    Ah, ok. Vielen Dank für die aufklärenden Worte, Jungs...

    Da scheint sich tatsächlich eine ernsthafte Bildungslücke aufzutun,

    ich kann mich nicht erinnern, den Film mal gesehen zu haben.

    Wird bei Gelegenheit abgestellt ,:)

    So, der Vollständigkeit halber, falls mal jemand vor dem gleichen Problem stehen sollte:

    A0018357301 ist nicht mehr lieferbar, wurde aber ersetzt durch A0038359301.

    Das wird leider in der Teileinformation nicht angezeigt, mußte mein freundlicher

    Lagermensch beim Sternenhändler rausfinden.

    Die Sichtung von so einem Fahrzeug wäre ja eigentlich Grund genug für einen

    gewissen M. M., seines Zeichens ein (durch eine Fernsehserie zu zweifelhafter

    Berühmtheit gekommener) Schrottplatzbesitzer aus P. im WW, dort mal nach

    dem Rechten zu sehen, um dann anschließend eine zweistündige Doku darüber

    zu drehen, wie er ne Ladung solcher Karren aus dem Urwald zerrt, werbewirksam

    mit den (vermeintlichen oder tatsächlichen...) Besitzern feilscht, auf

    abenteuerlichen Wegen auf eigener Achse nach D karrt, und dabei natürlich

    unentwegt betont, daß das alles viel zu teuer sei und er sicher zig tausende

    Euros draufgezahlt hat, bis die Karren dann an den Mann gebracht sind :B&C:

    Vermessen hab ich das Teil schon, eine Nachfertigung dürfte aber schwierig werden weil das Teil aus drei einzelnen Bauteilen besteht (2x Stahl-Flansch und 1x Gummigelenkstück). Deswegen versuche ich gerade, solche Bauteile sicherzustellen und zu konservieren wenn mal welche auftauchen :-)
    Außerdem: wenn ich davon zwei oder drei in gutem Zustand und einsatzbereit im Lager liegen habe geht das in Betrieb befindliche Bauteil hundertprozentig nie kaputt. Alte Schrauberweisheit :dev:

    Ich hab das schon verstanden mit dem Aufbau von dem Teil, ich nix doof ;P

    Deshalb ja der Hinweis auf die sich weiterentwickelnden Möglichkeiten des 3D-Drucks -

    Elastomer-Druck ist bereits technisch möglich, wieso sollte man in absehbarer Zeit

    nicht auch Elastomere auf Metall drucken können - oder gleich beides zusammen?;-)

    Aber eine solche Nachfertigung bedingt halt das Wissen um Abmessungen und Material.

    Abgesehen davon, daß die alte Schrauberweisheit (die sicherlich in direkter Blutlinie

    mit Murphys Law verwandt ist... :rolleyes:) tatsächlich oft stimmt - kaputt geht idR immer

    das, was gerade nicht am Lager liegt, oder -noch besser- gleich gar nicht mehr lieferbar

    ist, wie ich selber gerade wieder am eigenen Leib bzw. Mog erfahren durfte :pinch:

    ... ich würde auch eine Skizze machen mit den Maßen und die Shore-Härte des Gummis messen / notieren.

    So hätte man denn, wenn sich der Gummi je zersetzen und seine Formstabilität einbüßen würde, zumindest

    die Maße für eine Nachfertigung bzw. Anpassung. Wer weiß schon, was die 3D-Druck-Technik die nächsten

    Jahre noch so an Möglichkeiten bringen wird?

    Und dass es durch eine Schlammwüste geht mag ich auch nicht glauben, nicht bei unserem gut ausgebautem Straßennetz.

    Das man da nicht auf eine Straßenmaschine zurückgreift ist nachvollziehbar, aber der Kradmelder in heutiger Zeit ist doch sicherlich zu 98% Prozent zumindest auf Feldwegen unterwegs.


    Da ist diese Maschine in meinen Augen keine schlechte Wahl

    Nach deiner Argumentationslogik bräuchte man dann aber bei einer Armee überhaupt keine

    geländegängigen Fahrzeuge mehr, könnte genausogut auf entsprechende PKW + LKW verzichten?

    Man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege, aber ich bin bisher davon ausgegangen, daß

    geländegängige Armeefahrzeuge u.a. auch für den Fall gedacht sind, daß die vorher vorhandene

    Infrastruktur (Straßen, Gleise...) halt irgendwann NICHT mehr nutzbar ist? :/

    Das Problem wird sein das diese Fahrzeuge ein Fahranfänger gar nicht fahren darf.

    Stichwort Stufenführerschein. Oder er ist schon 24 Jahre alt. Das schränkt aber die Auswahl ein.

    Ehrlich gesagt, ich hab keine Ahnung, wie das in dieser Hinsicht beim BW-Führerschein ist.

    Gibt es da auch A, A1, A2 bzw. Äquivalente? Kann ja sein, daß die da eine andere Vorgehensweise

    haben, sonst wäre es quasi echt ein klassischer Fall von "durchs Knie in den Fuß geschossen".

    Also dann mal eine positive Meldung von mir:-)

    ich finde das neue Krad gut.

    Denke ihr malt jetzt alle mal wieder den Teufel an die Wand.

    Ist ein klasse Motorrad und fuer Maenner auch handhabbar im Gelaende.

    Iss so.

    Sicher ist das ein feines Mopped. Aber ich denke auch, daß es für die angedachte

    Zielgruppe eine Hausnummer zu groß ist - im Sinne von "zu schwer, zu viel Leistung".

    Nicht jeder kann so ein Eisenschwein im Gelände bewegen, und es macht auch eher

    weniger Sinn, Fahranfänger (was die meisten Kradmelder-Frischlinge sein dürften)

    auf ein 100PS-Mopped zu setzen. Mal davon abgesehen, daß diese Leistungsklasse

    einfach grundsätzlich zwei Nummern zu hoch ist für diesen Einsatzzweck.

    Servus Michael,


    willkommen und allzeit gute Fahrt mit dem Mog.

    Das Regal hinter der Beifahrerbank eignet sich hervorragend, um diverses Zeug

    unterzubringen, vor allem in den Munitionskästen und im Behälter des

    Dekontaminations-Satzes ist viel Platz für Kleinzeug.

    Die ganzen Stellen, wo welche Bordausstattung und persönliche Ausrüstung

    hingehört, sind dezidiert in der TDV 12 beschrieben.

    Falls du die TDVen noch nicht haben solltest, darfst dich gerne per PM melden.

    Ich war zwar beim Bund, aber nie mit Fahrzeugen unterwegs, und hab mich daher

    auch schon mehrmals gefragt, wie die in dem sowieso nicht allzu großen Fahrerhaus

    das ganze Gerödel für drei Personen untergebracht haben. Wenn das nach Plan alles

    verstaut wird und sich dann noch drei Mann reinquetschen müssen, kann da eigentlich

    nicht mehr viel Platz für Bewegungen jeglicher Art sein.


    Gruß

    Simon

    ;D} Wimpern und einen Pferdeschwanz hat sie.

    Ah, richtig, jetzt seh ich den Pferdeschwanz auch. Ist etwas schwer zu erkennen.


    Wimpern, Brauen... ist doch fast das gleiche. Solange sie keine Haare auf den Zähnen hat... :dev:

    Aber kann es sein, dass wir nun 2 identische Elektriker mit Blaulicht haben?:/

    Sieht bei mir auf dem Smartphone so aus.

    :el*in::el:

    Das eine ist doch ein Weibchen, das andere ein Männchen?

    Das Weibchen hat Brauen und ein Schlappohr? Oder sowas? ;\D

    Direkte Gespräche sind super mit ihm. Auch die Bestellungen haben bisher

    immer funktioniert. Nur bei email und Telefon ist es ein wenig schwierig.

    Aha... und wie kommt man dann zu so einem direkten Gespräch, wenn man

    nicht einfach so dort aufschlagen sollte und auf Kommunikationsversuche per

    Mail und Telefon nicht reagiert wird...? :/

    Z.B. bei uns anno 2000 in Stetten a.k.M. Da war u .a. ein Papp-

    Tageszähler drin, mit dem man mittels drei Scheiben die aktuelle

    Lage einstellen konnte. Den Rest weiß ich leider nicht mehr genau.

    Könnte sogar sein, daß das Ding damals von nem Kippenhersteller

    gesponsert wurde, als Nichtraucher hat mich das nie interessiert.


    ... kurzer Nachtrag: das war natürlich nichts offizielles von der BW,

    sondern kam irgendwie vom Betreiber des Mannschaftsheims.

    Wann und wo gab es bei der Bundeswehr denn Begrüßungspakete?:staun:

    Z.B. bei uns anno 2000 in Stetten a.k.M. Da war u .a. ein Papp-

    Tageszähler drin, mit dem man mittels drei Scheiben die aktuelle

    Lage einstellen konnte. Den Rest weiß ich leider nicht mehr genau.

    Könnte sogar sein, daß das Ding damals von nem Kippenhersteller

    gesponsert wurde, als Nichtraucher hat mich das nie interessiert.

    Vorausgesetzt Du sprichst vom Bundeswehr-EPA:
    Gibt es für diese Aussage eine nachprüfbare und tragfähige Quelle?

    DAS würde mich auch interessieren... wäre mir vollkommen neu.

    In dem Wiki-Artikel hier https://de.wikipedia.org/wiki/Einmannpackung

    ist aufgeführt, was früher in den Epas war - ich zitiere:


    Im EPa aus den 1960er und 1970er Jahren befanden sich folgender Inhalt:

    • zwei Mittagsmahlzeiten in Konservendosen
    • eine Büchse Vollkornbrot
    • ein kleiner Pappkarton mit Hartkeksen
    • zwei kleine Dosen Wurst
    • eine Tube Weichkäse
    • eine Tube Margarine
    • eine Tube Marmelade
    • Salz
    • Entkeimungstabletten
    • Streichhölzer
    • Pulverkaffee
    • Kaffeeweisser
    • Teepulver
    • zwei Beutel mit Fruchtsaftkonzentrat
    • 50 Gramm Zartbitterschokolade
    • ein Müllbeutel
    • ein Tragebeutel
    • drei Papierhandtücher

    Von Kippen steht da nix...:/