Beiträge von Gandalf

    Til, bitte laß mich das noch kurz klarstellen:

    Eben weil es in Foren doch öfter mal vollkommen spaßbefreite Mitmenschen gibt, die einen

    Witz nicht mal erkennen würden, wenn er ihnen auf die Nase kackt, wurden irgendwann gegen

    Ende des 18. Jahrhunderts sog. Smileys erfunden. Im konkreten Fall heißt das: wenn irgendwelche

    dieser Gesellen (z.B. :engel::-D:dev:, usw.) hinter meinen Beiträgen zu finden sind, soll damit

    "Späßle, bitte nicht bierernst nehmen" signalisiert werden :rolleyes:


    Um jetzt tatsächlich zum Thema zurückzukommen: gerne frage ich heute Abend mal bei

    meinen uniformtragenden Vereinskameraden nach, ob diese dienstlich gelieferte Polo-

    Hemden im Fundus haben :-)

    ... sei wann kommt es bei Soldaten auf das Aussehen an?

    Da gab es doch mal andere Werte ....

    Bei "Soldaten" gebe ich dir recht, bei "Soldatinnen" ... mhmmm ;-)

    Mit der schnuffigen Rothaarigen z.B. würde ich durchaus gerne mal ausreiten :dev:

    ... und das ist jetzt nicht mal OT, weil sie ein Polohemd anhat :thumbsup:

    Anscheinend hat sich die Situation dort nicht gebessert. Ich hab grad meine Bestellung

    storniert, nachdem es dort nach über einer Woche noch niemand geschafft hat, auch nur

    eine popelige Rechnung zu generieren bzw. per Mail raus zu schicken. Sowas hab ich schon

    lange nicht mehr erlebt - da fühlt man sich irgendwie in die Zeit Anfang der 90er Jahre

    zurückversetzt, als ich meine ersten Katalogbestellungen getätigt habe, damals war das

    noch normal. Inzwischen haben wir aber 2019, und idR schaffen es Internetanbieter

    (bzw. deren Warenwirtschaftssystem...), innerhalb von Minuten nach Bestellabschluß

    eine Rechnung zu generieren :rolleyes:

    So, dann hoffe ich mal, daß alle wieder gut nach Hause gekommen sind,

    und bedanke mich für den reibungslosen Ablauf - alle sind wie angemeldet

    gekommen, das ist nicht selbstverständlich :daumenhoch:


    Gruß

    Simon

    Hallo Adrian,


    ich hatte das Problem noch nie (*dreimalaufholzklopf*), kenne die Vorgehensweise daher

    nur vom Hörensagen, aber das übliche Procedere ist wohl, das KOMPLETTE Kraftstoffsystem

    zu reinigen / spülen, inkl. Tank, und nicht nur die Filter. Mit der Schockdosierung tötet

    ihr zwar im besten Fall die Bakterien ab, aber deshalb lösen die sich ja nicht in Luft auf.

    Die tote Biomasse hängt im Tank und in den Leitungen und verstopft dann sofort wieder

    die ganzen Filter.


    Betr. der Schraube: die hat ein recht geringes Anzugsmoment, da ja durch die Entlüftungs-

    bohrung geschwächt. Wenn du Glück hast, hats den Kopf der Schraube abgerissen oder

    die Gewindegänge derselben abgeschert. Dann neue Entlüftungsschraube. Aufpassen,

    daß die restlichen Fragmente des Gewindes nicht im Filtergehäuse landen!

    Wenn du Pech hast, ist das Mutterngewinde beschädigt. In diesem Fall brauchts vmtl

    nen neuen Filterhalter, ich schätze, mit nem Gewindeeinsatz kriegst das nicht dicht

    (Vermutung! Kein sicheres Wissen, da noch nie probiert!).

    Naja, das Problem an der Sache: Das Schubrohr steigt in Richtung Schubkugel an.

    Je nach dem, wie hoch das Öl in dem Rohr steht (das hängt davon ab, wie stark

    der Dichtungsring undicht ist, und wie lange schon..), läuft das Öl bei einer

    Steigung früher oder später nach hinten Richtung der Manschette.

    Am besten mal mit der Vorderachse auf eine Rampe o.ä. fahren, bis das Rohr

    horizontal steht, dann siehst schnell, ob Öl rausläuft.

    Das Problem kommt recht häufig vor, die Dichtungen geben nach den diversen

    Jahrzehnten halt irgendwann den Geist auf. Viele merken das aber nicht, weil

    die Manschette ziemlich dicht ist. Ich kenn nen Fall, da ging der Dichtring irgendwann

    komplett hops, und das auf Strecke. Wenn du das nicht bemerkst und das ganze

    Öl flöten geht, dann wars das u.u. schnell mit deinem Diff. Das läuft recht ungern

    so ganz ohne Öl :/

    Tschja, schlechte Nachrichten.... Wenn an der Stelle Öl rauskommt, dann ist die Manschette dein

    kleinstes Problem, da sollte nämlich normalerweise KEIN Öl rauskommen, egal, ob Manschette

    kaputt oder nicht. Entweder ist der Dichtring am Getriebe Richtung Schubkugel undicht, oder

    der Dichtring am VA-Mitteldifferential Richtung Schubrohr. Oder beide. Glaub mir, ich weiß,

    wovon ich rede, das hab ich grad hinter mir :wacko:

    Na dann sei mal froh, dass ich nicht von der vorhin aus EbayKleinanzeigen gezogenen Holzbandsäge inkl. Absaugung für meine Frau geschrieben habe :*


    Dafür musste schließlich heute Früh der Reifen geflickt werden,:)

    Nö, DIE Gefahr wäre recht gering - erstens kommt mein Energieträger-Holz einmal

    im Jahr mit dem Silozug und wird in den Bunker eingeblasen, zweitens hab ichs

    grundsätzlich nicht so mit Holz ;\D

    Verdammich... ich sollte mir abgewöhnen, in solche Freds reinzuschauen... :/

    Kennt ihr das Problem auch? Noch während in einem der Gedanke reift, daß

    das gerade vorgestellte Messer / Werkzeug / Outdoorirgendwas ne verdammt

    praktische Sache wäre, ertappt man seine Finger dabei, wie sie aufm anderen

    Bildschirm einen allgemein bekannten Online Marktplatz geöffnet haben und

    die Suche schon einige recht brauchbare Ergebnisse geliefert hat.

    Und zwei Tage später klingelts an der Haustür... :pfeif: Schlimm, sowas :rolleyes:

    Kurze Aktualisierung:


    1.) Simon

    2.) Eve

    3.) Daniel

    4.) Christian

    5.) Andy

    6.) Alexandra mit Emelie

    7.) Daniel

    8.) Peter

    9.) Birgit

    10.) Rolf

    11.) Jupp

    12.) Manfred


    Tobias mußte krankheitsbedingt leider absagen, hinzugekommen sind Jupp und Manfred.

    Wenn man den richtigen Gewerbetreibenden erwischt, sollte es ja dann doch klappen. Deshalb sprach ich auch von Landmaschinen und Yachten. Die sind ja besonders "bedroht" wegen der langen Standzeiten. Da werden sich die Leute schon was überlegt haben. :-)


    Ich hoffe, daß du recht behalten wirst. Bisher hab ich noch keine entsprechende Werbung o.ä.

    gesehen, aber vielleicht läuft das auch grad erst an. Wir werden sehen. Einstweilen dürfte es

    einfacher sein, sich anderweitig umzusehen - auf Ibäi sollen schon entsprechende Angebote

    aus dem außereuropäischen Raum gesichtet worden sein.

    Aber dann gibt's da noch so Leute (mich eingeschlossen), die sich rechtzeitig "eingehamstert" haben. :streb:

    Ich hab auch noch bissl was, aber das Zeug hat ein Ablaufdatum, und danach soll

    die Wirksamkeit nachlassen. Ob das wirklich so ist - ich weiß es nicht.

    Wenn du demnächst selber irgendwo stehst, wäre der Wirksamkeitsverlust quasi

    im Feldversuch nachgewiesen=)


    Aber Industriekunden (Also wahrscheinlich auch eine Unimog Garage oder ein Landmaschinenschlosser

    oder eine Yacht-Werft) dürfen das weiter einsetzen.

    Das ist leider nicht ganz so einfach, wie schon im anderen Forum geschrieben.

    Ende letzten Jahres hieß es seitens des Grotamar-Hersteller Schülke&Mayr noch, daß ein Verkauf an

    Gewerbetreibende aller Art weiterhin problemlos möglich sei. Im Februar d. J. wurde diese Aussage

    dann relativiert, zum Bezug reicht nicht einfach ein Gewerbeschein, sondern es muß ein Gewerbe

    sein, welches explizit Bedarf an einem solchen Produkt hat (wie immer man das auch definieren

    und nachweisen soll...), zudem braucht es eine sachkundige Person nach Chemie-Verbots-Verordnung

    schlagmichtot plus diverse andere Späße. Und ich bin mir ziemlich sicher, daß eine normale Werkstatt

    es sich nicht leisten kann, all diese Auflagen zu erfüllen.


    Das entsprechende Substitut von Liqui Moly ist nach wie vor das Anti-Bakterien-Diesel-Additiv,

    bis 2018 mit dem Wirkstoff MBO, inzwischen ohne. Soll laut einem Anwendungsberater nachweislich

    genauso wirksam sein. Ich habs noch nicht probiert.


    Gruß

    Simon

    Das Problem an der Sache:

    Das wirksamste Mittel gegen den Dreck (Grotamar) ist Dank dem

    Verbotswahn unserer tollen EU nicht mehr legal zu bekommen.

    Wie das neue Mittel von Liqui Moly wirkt, weiß ich nicht, hab noch

    keine Erfahrungswerte gelesen.

    1.) Simon

    2.) Eve

    3.) Daniel

    4.) Tobias

    5.) Christian

    6.) Andy

    7.) Alexandra mit Emelie

    8.) Daniel

    9.) Peter (und eventuell Manu)

    10.) Birgit

    11.) Rolf


    So, noch mal kurz hochgeschoben hier - bitte nach Möglichkeit

    bis Ende der Woche eintragen wegen dem Essen :-)

    Kurzes OT zum Thema Nord-Lock - das ist eine echt geniale Sache und (richtig eingesetzt) so

    ziemlich das Beste, was es an Schraubensicherung gibt: Die Winkel der Keilflächen sind größer

    als die Steigung des Gewindes, so ergibt sich eine sehr effektive Klemmsicherung.

    Beim öffnen des Tankdeckels auch mal drauf achten, ob es etwas zischt, also

    Unterdruck im Tank war. Wenn das der Fall sein sollte, prüft die Tankentlüftung

    - diese ist beim U1300L nicht im Tankdeckel eingebaut, hier führt ein Schlauch

    vom Tankgeber zur zentralen Entlüftung hinter dem Fahrerhaus.

    Kraftstoff Filter ausbauen und ansehen ,nicht dass die zu sind (Stichwort Dieselpest)

    Deshalb ja der Hinweis mit dem Schmodder im Vorfilter (das Ding mit dem durchsichtigen Gehäuse

    in der Spritleitung), dort sieht man ohne großen Aufwand am schnellsten, wenn was drin hängt :-)

    Wenn da so ein bräunlicher Baatz drin hängt, brauchst gar nicht mehr weitersuchen.