Beiträge von Wolf_80

    auch nicht wenn Mann hinten komplett anheben möchte um zb Stützen unter zu stellen? Das mit dem physikalisch verstehe ich nicht..

    Klar kannst du den vorne wie hinten unter dem Diff anheben. Das man danach Böcke unter die Achsrohre oder meinetwegen unter den Rahmen stellt, sollte selbstredend sein. Wenn man ihn vorn unter`m Diff anhebt, steht er etwas schief, das ist das einzige.. runterfallen tut er nicht. Wenn dann Böcke unterstehen sowieso nicht

    Moin,


    es gibt wie von Karlo geschrieben ein Set. Zum einen das kleine Set für die Wischerwellen von aussen (Dichtungen, U Scheibe, Mutter und Abdeckkappe) und ein grosses Set was auch die Wischerlager innen umfasst. Ob für die Wischerlager das Armaturenbrett raus muss, weiss ich nicht, weil ich da noch nie dran musste. Die Dichtungen von aussen wechseln hat bei mir gereicht. Damit würde ich erstmal anfangen..

    Moin Jan,


    erstmal herzlich Willkommen im Forum.


    Hier im Norden wüsste ich zB Wilhelm Baden:


    Name:KFZ Handel BadenStraße:Im Löverschen 7
    Ort:29699 Bomlitz - Löverschen
    Land:Niedersachsen

    Telefon:
    04262/2054


    Der hat immer mal wieder einen guten Wolf zu verkaufen. Wie es im Moment bei ihm aussieht weiss ich leider nicht. Die Autos die er verkauft sind vom Preis fair.

    Ein paar Schrauberfähigkeiten solltest du dir mit der Zeit vielleicht noch aneignen - egal wo du kaufst und egal wieviel Geld du beim Kauf ausgegeben hast, es ist an so ner alten Karre immer was zu tun ;-)


    Desweiteren gibt es noch Franco Böhme von GZR:


    https://www.g-manufaktur.de/shop/


    Der könnte auch evtl was für dich haben. Anrufen und fragen kostet jedenfalls nix.


    Ansonsten auf dem Privatmarkt umsehen und im Falle des Falles jemanden mitnehmen der Ahnung von der materie hat, damit du keinen überteuerten Schrott kaufst.


    Viel Erfolg und Gruss

    Torsten

    Ich denke das ist Wunschdenken einen einigermaßen seltenen Motor wie den 2,5TD für sehr kleines Geld zu bekommen. Es sei denn der ist wirklich reisefertig. Und da hier von uns eh keiner weiss, wie es um den Zustand des besagten Motors bestellt ist, sind die Diskussionen darüber auch überflüssig. Da ist von "Hot" bis "Schrott" alles möglich. Wer so einen Motor sucht: Hinfahren und angucken, ggf über den Preis verhandeln und mitnehmen oder stehenlassen.

    Moin,


    Hi,


    klar läuft der noch: aber wer überholt denn den Motor nicht wenn er ausgebaut ist? Also ich habe meinen Motor im G vor 6 Jahren überholt und es nicht bereut - das war schon Aufwand und selbst wer selbst alles macht muss paar Tausender bereithalten.

    ich z.B. - ich hab meinen 2,9 Motor gekauft, nen Dichtsatz investiert, Kettenlängung kontrolliert (war aber alles bestens) und dann hab ich den eingebaut. Läuft tadellos, frisst kein Öl und verliert auch keins. Nun kann ich mein Beispiel natürlich nicht pauschalisieren - nur andersherum kann man das eben auch nicht. Nicht jeder gebrauchte Motor muss überholt werden und nicht jeden Motor sollte man einfach so einbauen. Wenn ich mir einigermassen sicher bin nen vernünftigen Motor zu haben, würde ich den einbauen. Wenn dann irgendwann was sein sollte, ist das auch nicht der Riesenaufwand den wieder rauszuholen.

    Moin Carsten,


    bei den brettharten Kisten der tieffliegenden Fraktion quitschen sicher nicht nur die Federn irgendwann;\D

    Falls deine Federn schnarren und dich das nervt, kannst du notfalls immer noch Schläuche überziehen. Ich hab mich irgendwann einfach dran gewöhnt und lebe damit. Lieber so als abgegammelte Federenden.


    Nun noch was anderes - magst du mal ein Bild von deinem Wolf posten? - mich würde nämlich dein Grauton interessieren. Welcher Farbton (RAL Nummer ist es?)


    Gruss

    Torsten

    Sehe ich auch so und ich hab auch keine Schläuche drauf. Wer viel Offroad fährt, der hat früher oder später Feuchtigkeit in den Schläuchen, was Korrosion an den Federwindungen fördert. Der Nachteil schlauchlos unterwegs zu sein ist, das die Federn manchmal klappern oder schnarren. Ein Komfortproblem, aber es gibt sicher Leute die das zu Tode nerven könnte.

    Oder mit einem Zitat aus Steiner das eiserne Kreuz Teil 1 " Dreck macht wasserdicht und hält warm" ;\D

    Klar kannst du sichern, haben wir aber nicht gemacht. Wie soll ich sagen?! Man fährt etwas früher in den Fluss ein und dann, wenn man gut geschätzt hat, kommst du am Ende am Ausstieg/Ausfahrt an. Die Strömung merkt man schon etwas, aber da konnte man noch gut gegenhalten. So irre tief war es ja auch nicht. Tief ist wenn das Wasser an der Windschutzscheibe steht (da sollte man dann aber nicht mehr ohne Schnorchel unterwegs sein), dann hast du aber auch Wasser im Auto und bist schwer genug;-)


    Wenn die Scheinwerfer über Wasser bleiben, hat das auch den Charme sie hinterher nicht ausbauen und ausleeren zu müssen 🤣

    Müsste ich mal auf dem Rechner nachsehen. Glaube aber nicht.

    Von innen heraus gibt's keine Bilder. Sieht von aussen aber spektakulärer aus, als von innen. Für die Defender Fahrer war das bestimmt spannender, die hatten nämlich ihre Fußräume voll Wasser:-D

    Da waren genug Bergefahrzeuge vorhanden, du siehst sie nur nicht auf dem Bild.

    Probleme keine, weder während der Querung, noch danach. Die Limakontrollleuchte hat danach nen Moment geleuchtet, ist aber nach kurzer Zeit von alleine wieder ausgegangen.

    Moin Sebastian,


    sehr coole Idee! Das ist echt mal was anderes:daumenhoch:

    Sehe das genauso, man braucht kein 100% durchrestauriertes Auto - das sieht zwar super aus, aber es hat halt auch schnell den Haken, das man es nicht mehr so richtig benutzen mag. Technik und die Substanz muss natürlich in Ordnung sein und man sollte sie so gut es geht erhalten.


    Weiterhin viel Spaß mit dem "G"fährt


    Torsten

    Hier seht ihr meinen Schweizer puch.

    Ich habe ihn seit zwei Jahren und hatte bisher wenig Probleme.

    Habe mir aus einem 50 Jahre alten TSA (Tragkraftspritzenanhänger) eine Absetzbare Schlafkabiene gebaut. Dachzelte kommen für mich nicht in Frage..

    Habe bereits zwei 14tägige Offroad Urlaube in den Westalpen hinter mir.

    Bitte erwartet keinen perfekt Restoriertes Sammlerstück. Ich stecke mein Geld primär in Verschleißteile und Services alswie für den Lack.

    Das funkioniert auch, es gibt auch so Adapter zum aufs Ventil schrauben, das erleichtert das einfüllen. Das dürfte aber vermutlich ewig dauern bei allem was größer als ein Schubkarrenrad ist. Bei Schläuchen geht es aber natürlich nicht anders. Ich hab keine Schläuche drin und mache das so wie Jottka schrieb und fülle etwas mehr ein. Ist besser als zu wenig:-)

    Danke für die Antworten, das mag ich so am Forum : Das Schwarm-Wissen.


    Wenn der Sand also wirklich durchs Ventil ginge, natürlich mit rausgeschraubtem Einsatz, dann müsste der Zauber ja auch bei Schläuchen funktionieren. :/


    Gruß Jozi.

    Wenn man es erstmal verstanden hat, ist es simpel. Reine Physik:thumbsup:

    http://www.counteract.ch/?p=22


    Ich fahr das Zeug schon ewig und das funktioniert einwandfrei. Funktioniert übrigens genauso gut mit schnödem Wuchtsand.


    Gruss

    Torsten

    Ja. Dann kannst du das mit deinen Symptomen vergleichen!?

    Du hattest jetzt noch nicht geschrieben, ob er normal im Leerlauf weiterläuft, oder "vor sich hinhumpelt"

    Alexander hatte da ja ansonsten bereits nen guten Tipp in Richtung Zündanlassschalter gegeben.