Beiträge von Joachim

    Es gab wohl mehrere Anordnungen für den Funk. Zumindest war das bei den Kats-Fahrzeugen so. Da war ja u.a. das FuG 7 drin, wie rth schon geschrieben hat. Die ersten 4er hatten das Funkgerät hinten rechts anstelle des Sitzes eingebaut. Die Besatzung bestand aus Zugführer/Bereitschaftsführer, Kraftfahrer und Funker. Als Kurbelmast verwendete man den von Geroh mit einer Korbantenne. Die ersten Mungas hatten übrigens hinten die normale Kanisterhalterung, wo nur ein Loch in den Boden gemacht wurde, um den Funkmast durchzustecken. Nachher kam ja eine neuere Variante. Im Laufe der Zeit wurden wurden auch verschiedene andere Einbauorte gewählt. Z. B. im hinteren Staufach rechts, neben dem Verdeckgestänge. Meiner :) 4er hatte das Funkgerät zwischen den Sitzen, in einer Halterung die erhöht angebracht war, eingebaut ( FuG 8 ). Der 8er hatte das/die Funkgerät(e)
    hinter den vorderen Sitzen eingebaut. Teilweise 2m und 4m.
    Gruß
    Joachim

    Hallo Ameise,
    es gab auch 4er die den Kanister vorne rechts hatten. Das waren die Kfz, die hinten links einen Funkmast hatten (BGS,
    Polizei, Luftschutzhilfsdienst, Katastrophenschutz ).Die ersten
    4er für den LSHD hatten vorne allerdings keinen Kanister, obwohl sie einen Funkmast hatten. Da war der Kanister hinter dem Beifahrersitz auf dem Boden. Das war so weil viele der FuKow´s nur 3 Sitzplätze hatten.
    Gruß
    Joachim

    Hallo Jens,
    war interessant :D was Du geschrieben hast. Jetzt bin ich auch wieder schlauer! Aber eins habe ich Dir voraus ;D, ich habe den Munga schon mal mit dem Anhänger gesehen. Ich weiss allerdings nicht was die damit transportiert haben. Viel kann es jedenfalls nicht gewesen sein ( wegen Gewicht ). War auf einer Übung. Vielleicht ein paar Kisten Bier...?
    Joachim

    Hallo,
    es gab einen Anhänger für den Munga! Dieser wurde von der Firma Hahn gebaut, so um 1965. Er kam bei der Luftlande-
    truppe und den Gebirgsjägern zum Einsatz. Kann sein das es ihn auch bei anderen Einheiten gab. Diese Hänger wurden auch vom Munga gezogen, meistens aber vom Unimog S. Was man damit transportiert hat, weiss ich allerdings auch nicht so genau. Nach ihrer Dienstzeit wurden diese Hänger oft ans THW abgegeben. Das gleiche gilt übrigens auch für den Anhänger 1,5 t. Dieser wurde nach Aussonderung von der BW oft an Kats-Einheiten abgegeben  :Dund dort für die entsprechenden Aufgaben umgebaut. Aber dieser Hänger ist ja etwas groß für unsern Munga...
    Hoffe etwas Klarheit geschafft zu haben.
    Joachim