Beiträge von Quakfrosch

    Da sehen wir doch, dass da der Frosch mal wieder Recht hatte.


    0 Interesse auf dem Markt.


    Nun holt euch das Teil doch als Hobby und Nostalgiefahrzeug in eure Wehr zurück, bevor es wirklich nur noch als Mischschrott mit Betriebsstoffrestanhaftungen kleingeschnitten entsorgt wird.


    Ihr kennt das Auto, es hängen Erinnerungen dran und für einen Händler ist es ja offensichtlich völlig uninteressant und wertlos, wie ja der Ansturm von Geboten zeigt.

    Und schon wieder gelöscht.


    Dürfte so ein typisches Betrugsinserat gewesen sein.

    In Deutschland weit unter dem ünlichen Preis angeboten, Fahrzeug angeblich in einem anderen Land, die Kennzeichen haben wieder eine weitere Nationalität und das Geld für die Anzahlung soll dann im voraus in noch ein völlig anderes Land überwiesen werden.


    Richtig ? ;)


    Wenn ich hier jedes Inserat reinklatschen würde, was eigentlich ein mehr als offensichtlicher Betrugsversuch ist..... Da käme was zusammen.

    Habe mich auch mal umgehört.


    Als selbst in Russland und deren Nachbarschaft sind die Fahrzeuge mittlerweile recht selten und im guten Zustand begehrte Sammlerobjekte. Preislich wohl eine ganz andere Liga, als ein GAZ-69, und eher in Richtung VW Typ 82.


    Ich würde mal einen der UAZ- oder Ladaimporteure fragen, ob deren Kontakte da eventuell ein zu verkaufendes Fahrzeug finden könnten.

    Hemges : Ja, bin ich ja auch bei. Habe da ja keinen Zeitdruck.


    Sergeant : Tja, die Preise für VW-Busse sind oft schon etwas seltsam und schwer nachvollziehbar. Aber wer viel Geld verlangt, der sollte da für auch mehr bieten, als eine mögliche Kostenfalle.

    Habe zum Beispiel meinen Peugeot Partner, der von dern Belgiern stammt, auch zu teuer eingekauft, aber da war die Basis außgesprochen gut, was meinen Geschmack betrifft. Und über den Wagen freue ich mich jedes Mal, wenn ich damit fahre oder wiede etwas erneuert habe. In einer Vertragswerkstatt wurde dem Wagen ein technisch mit einem gepflegten Jahreswagen vergleichbarer Zustand bescheinigt. Da habe ich ja auch noch einiges mit vor.


    So, zu dem Auto:

    - Kein TÜV

    - Großer Service fällig

    - ABS-Leuchte leuchtet dauerhaft

    - Fahrer- und Beifahrersitz zerrissen

    - Marder hat es sich im Motorraum gutgehen lassen

    - TransVan Mittelsitzbank, keine Rückbank. (lieber keine Mittelsitzbank, als keine Rückbank)

    - Rost an den Radläufen, der einfach übergepinselt wurde

    - fast durchgerosteter Tankdeckel

    - Radkästen hinten innen scheinbar durch Falschbeladung / Überladung teilweise eingedrückt

    - innen deutlich abgenutzt


    Angebot an den Verkäufer von mir war, dass er den Wagen in eine VW-Vertragswerkstatt bringt und einen Kostenvoranschlag machen lässt, was alles zu machen ist. Den hätte ich natürlich bezahlt. Dann hätten wir über den Kaufpreis gesprochen.

    Das möchte er nicht.

    Sein Vorschlag: Er geht so mit dem Preis auf glatte 8 runter, und alles andere ist dann das Problem des Käufers, der den Wagen, seiner Aussage nach, besser auf einem Anhänger abholen sollte. Verkauf natürlich von privat.


    Das klingt nicht nach tüv-fähig und fahrbereit. Eher nach Katze im Sack.


    Wie schon gesagt, gebe ich für was gutes gerne und ruhigen Gewissens mehr.


    Klar, die runtergehurten kenne ich zur Genüge. Davon habe ich zahlreiche Fahrzeuge besichtigen dürfen, wo es wirklich nette Gespräche, aber keinen Kauf gab.


    Mal schnell anrufen und dann sofort 700-800 Kilometer fahren funktioniert leider nicht immer, wenn man vollzeit im Schichtdienst arbeitet.

    Kontaktaufnahme findet aber bei interessanten Fahrzeugen immer freundlich und höflich statt.


    Der niederländische T4 hat irgendwie was. Danke für den. Da werde ich mal Kontakt aufnehmen. :)

    Zeig mal den Link zur Verkaufsanzeige!

    .....


    Ergo: gute BW-Orginale in gutem Zustand sind Mangelware, egal welches Baujahr. Und wir sind inzwischen beim "WIDDER"-T5 angekommen:T


    Der war innerhalb von 15 Stunden verkauft. Als ich Kontakt zum Händler aufnahm, war er gerade verkauft.


    Die T5 Widder mit dem Seikel-Umbau sind, bis auf den 2.5tdi, recht interessant und die Anbieter erwarten für Fahrzeuge jenseits der 200.000km noch weit über 20.000,-. Die Motoren sind da nur das Problem. Der 2,5tdi ist da ein echtes Sorgenkind.

    Also irgendwie habe ich Probleme mir vorzustellen, dass man einen gut erhaltenen T4 (egal ob grün oder zivil) für 9.000 € bekommt.


    Alles auf dem VW-Bus steht ist doch total in.


    Deswegen ist ja für ein besonders gutes Exemplar noch Luft nach oben.


    Vor etwa 3 Wochen war ein T4 der Bundeswehr mit 52tkm im guten Zustand für knapp 9 Scheine drin. Deswegen habe ich erstmal den Betrag angesetzt.


    Der 2.4l Saugdiesel ist nicht die beliebteste Motorisierung. Beliebter sind die 2,5l tdi als Multivan oder California vollgestopft mit anfälligem Kram.

    Dazu dann noch die Dieselpanik.

    schoenbruch

    Leider sind die letzten bei der Vebeg angebotenen Bundeswehr T4 reiner Schrott gewesen. Durchgerostet, teilweise ausgeschlachtet und runtergeritten.

    Und dann weit weg und keine Besichtigungsmöglichkeit Gebotsabgabe.

    Da kauft man dann leider die Katze im Sack, weil man im Nachhinein keinerlei Rechtsansprüche hat. Ein Händler schreibt es als Verlust ab, eine Privatperson bekommt das Geld von niemandem zurück.

    Ist bei einem Kauf von Privat zwar ähnlich, aber da hat man wenigstens bei arglistig verschwiegenen Mängeln rechtlich etwas Sicherheit, wenn man sich nicht gütlich einig wird.


    Bin ja nun schon seit einigen Jahren am suchen nach einem VW Bus von der Bundeswehr. Habe also viel Zeit damit verbracht mich mit allen Modellen und ihren Schwachstellen, dem Angebot auf dem Markt, der Preisentwicklung und den Folgekosten zu befassen und das für meine Bedürfnisse passende herauszufiltern und ein entsprechendes "Lastenheft" zu erstellen. :)

    Kraka

    Danke. Die sind mir in der Vergangenheit auch aufgefallen. Da war gerade bei Firma Heinz vor etwa 3 Wochen ein höchstinteressanter T4 im Angebot. Bei der Kontaktaufnahme kam schon als Antwort, dass der Wagen gerade verkauft worden sei. Da war der keinen Tag drin. Tja, die Segnungen des Schichtdienstes und Urlaubssperre.


    Firma Feicht fiel mir immer durch "liebevolle" Verkaufslackierungen auf, wo auch schon Reifen und Fensterdichtungen mitlackiert wurden und Fahrzeuge weit jenseits der 240.000km als "Depotfahrzeuge" mit völlig verwohntem Innenraum angeboten wurden. :)


    Aber die Habe ich auf dem Schirm. :)

    Die BW-Innenausstattung ist das erste, was aus den VW-Transportern ALLER Generationen rausgeflogen ist und gegen zivile und camping-gerechte Ausstattung getauscht wurde. Die Tarn-Halter wurden auch gleich mit abgeflext :mech:

    Google mal bitte nach BULLITREIBER > dann können wir uns zumindest mal über meine Kompetenz unterhalten :bier:


    Ja, da wurden viele zerfleddert. Auch viele wurden gekauft, kurz gefahren und dann irgendwo stehen gelassen, bis sie vergammelt waren.


    Also die Suchmaschine liefert dann etwas über Boote, Kaffeetassen, Fotografie und Aufkleber. :/


    Mein Gedanke war ja, dass hier vielleicht noch ein Fahrzeug in der Halle hat, oder einen Händler kennt, der sich davon trennen würde, es aber nirgends inseriert hat.

    Entschuldige - aber Du schreibst Blödsinn ! Übrigens ist Womo Zul eine PKW Zulassung - zur Beruhigung !


    Nein, da liegst du wirklich absolut falsch. Entweder PKW, oder Sonderkraftfahrzeug Wohnmobil. Eine Wohnmobilzulassung ist KEINE PKW-Zulassung.

    Vertrau mir, ich kenne mich da aus beruflichen Gründen sehr gut aus. :)


    Und jetzt kommen wir bitte endlich wieder zu der Suche zurück. Danke. :)

    Wie bitte unterscheidet sich der BUS z.B. von einem Bus mit Womo Zulassung ? Wenn man den Bus stehen sieht z.B. ? Falls Du z.B. eine Klappbank drin hast und diese umklappst zum Transport von irgend etwas - was ist dann ?

    Da musst du die schlauen Leute fragen, die das in die Zulassungsbescheinigung eintragen lassen und woran sie das festmachen.


    Wenn du aber das Fahrzeug abfragst, und da Sonderkraftfahrzeug Wohnmobil oder LKW steht, ist es ja kein PKW und somit dann ein Verstoß.

    Um dem zu entgehen, muss es eine PKW-Zulassung sein.


    Das sollte es aber auch dann zum Sinn und Unsinn einer LKW- oder Wohnmobilzulassung gewesen sein.

    Ich suche ein Fahrzeug und wollte hier keine Rechtsberatung machen. Das können wir sonst per PN machen. :)

    Bisher habe ich noch keine reinen PKW Parkplätze gesehen. Weder beim ALDI., Hornbach Ikea usw. Und ich fahre schon seid 11Jahren Bulli mit Lkw Meldung


    Das ist hier recht häufig entsprechend der StVO durch Verkehrszeichen 314-50 in Verbindung mit Zusatzzeichen 1048-10 auf öffentlichen Parkplätzen angeordnet.

    Hier gibt es eine regelrechte Wohnmobilplage, die jeden öffentlichen Parkplatz zu einem Campingplatz zweckentfremdet, oder aber ordnungswidrig abgestellte LKW. Da werden dann Verwarn- und Bußgelder verhängt oder auch mal Fahrzeuge entfernt.

    Deswegen zur eigenen Sicherheit ausschließlich PKW-Zulassung. :)


    Ja, dieses Fahrzeug ist bekannt. Bastelbude mit 14 verschiedenen RAL6031-Versionen zum Mondpreis. Der ist schon seit Ewigkeiten drin und findet keinen Abnehmer.

    Es gibt viele Parkplätze, auf denen nur PKW erlaubt sind.

    Steht man dort mit einer LKW- oder Wohnmobilzulassung, was sich ja für die zuständigen Stellen einfach kontrollieren lässt, ist der Ärger vorprogrammiert.

    Dem kann man so auch aus dem Weg gehen.


    Daher ausschließlich PKW-Zulassung und später dann problemlos ein H-Kennzeichen.

    Bullitreiber


    Es geht mir ausschließlich um ein Bundeswehrfahrzeug. Kein langweiliges Zivil- oder Behördenfahrzeug voller anfälliger Technik.


    Da ich mich seit einigen Jahren mit der Thematik befasse, weiß ich auch, worauf ich achten muss und was mich erwartet. :)

    Der 2,4l Saugdiesel ist kein Rennpferd, dafür aber recht langlebig, wenn man ihn nicht stundenlang mit auf dem Bodenblech festgeklebten Gaspebdal bewegt und damit für thermische Probleme sorgt.


    Da ich irgendwie von Saugdieseln angetan bin, kann ich gut und gerne damit leben nicht der schnellste zu sein.