Beiträge von mariosaar

    Hallo

    Tag 4 im Einsatzgebiet.

    Ich könnte viel erzählen und sagen, aber der Kopf gibt gerade nix her. Zu viele Eindrücke, Erlebnisse und Elend alle Nase lang. Trotzdem sind die Einwohner mehr als freundlich, Sie warten bis wir die Aufträge abgearbeitet haben und freuen sich über ne Abstützung am/im Haus, ne gespannte Plane welches ein Loch in der Hauswand abdeckt, über ein Minimum an Extrasicherheit.

    Hier im Tal sind wir uns einig, sollte so ein Friedensauto auftauchen dann wird es als Böschungsbefestigung enden.

    Haltet die Ohren steif

    Mario

    Daumen hoch und meinen tiefsten Respekt an diejenigen die hier helfen, egal ob HiOrg oder privat mit eigenem Material.

    Die THW Fachgruppen sind bereits oben und es wird versucht eine Infrastruktur aufzubauen, wir selbst sind im gefühlten Alarmzustand und beantworten brav jede Einsatzabfrage, dezeit liegen wir etwa bei einer Woche geplante Einsatzdauer. Es will zwar jeder da hoch, aber lt dem Ablösesystem dauerts noch etwas.

    Bei der Lage wird aber jeder mal drankommen.

    Gruß

    Mario

    Ich habe mal etwas telefoniert, in Trier wurde eine landesweite Koordinierungsstelle eingerichtet. Allerdings habe ich keine Kontaktdaten, zumal die sicher mit Arbeit eingedeckt sind. Evtl meldet man sich bei einer nahegelegenen Hilfsorganisation und die melden das dann hoch.

    Gruß

    Mario

    Hallo

    Die Kameraden in unserem OV sitzen auch schon auf ihren gepackten Sachen und warten auf den Einsatzbefehl.

    Wie ich von unseren FüLaZern weiß wird fahrzeugtechnisch, sofern geeignet, gerne jede Hilfe angenommen.

    Vor allem für Lkw mit Sitzbänken auf der Pritsche für Personentransporte sind gefragt.

    Vielleicht sieht man sich.

    Gruß

    Mario

    Hallo

    Was in dem Bericht untergegangen ist, es fehlt die Geschichte zum Schild "Klein Ackerpulkow";-)

    Jeder der unseren Stephan kennt und seine Fahrzeuge betrachtet weiß um das Din A4 Heckschild "Sült" mit dem Umriss von Afrika.


    Nun liegt die B2000 Rasselbande:borgi: Sonntags bei schlechtem Wetter auf der Couch und einem kommt ne Idee, oder nennen wir es beim Namen, Hirnfurz:lach:

    Man spielt etwas im Internet herum, versendet Screenshots und plötzlich finden alle die Idee großartig. :weg:

    Jetzt musste man ja in Erfahrung bringen ob unser Jozi seinem Idyll schon einen Namen gegeben hat.

    Hatte er nicht, er meinte aber er sei da etwas anspruchsvoller :schulterzuck:.

    So kamen dann die Ideen zusammen und wir konnten unseren Jozi mit einem kleinen Gastgeschenk zum Einzug überraschen.

    Es schien anscheinend seinen Ansprüchen zu genügen, er machte sich gleich (also am nächsten Morgen) an die Arbeit und bastelte einen Halter fürs Schild zusammen.

    Und so wie er strahlte, und ich meine diesmal nicht den Bereich Metallbearbeitung, da freut man sich richtig mit.

    In solch komischen Zeiten sind es doch die kleinen Gesten die das Leben Lebenswert machen. Anstatt Denkmäler zu erschaffen erschafft euch und anderen Erinnerungen, die sind wertvoller als all unsere Autos.

    In diesem Sinne:wein:

    Der Rotweinphilosoph

    mir gefallen Tagesbilder mit einem müden Frettchen eindeutig besser als dieses Rumschwadronieren über politische Themen,

    also bitte alle mal raus, Kamera in die Hand und nen schönes Foto machen.


    husch husch

    Erledigt :daumenhoch:

    Geht auch wenn man noch auf der Arbeit ist.

    Zwar nicht grün, aber alt und unverwüstlich.


    SK 2638, immer noch in Lohn und Brot bei uns.

    Sein Bruder wurde letztes Jahr nicht nach Afrika, sondern direkt an einen Sammler verkauft.

    41604604xq.jpg

    Hallo

    Unser Holger_aus_hb und Michi:opa: haben doch fleißig fotografiert. :presse:

    Dann fragen wir doch hiermit mal höflich ob Sie einige Schnappschüsse einstellen wollen?

    Ich war so mit kochen, schnippeln, sitzen und gucken beschäftigt:lol:

    Hallo Schorsch.

    Das Treffen war klein und putzig. Ich bin noch etwas fertig von der Fahrt, obwohl ich nur mit PKW und Anhänger oben in Klein Ackerpulkow war.

    Stephan hat sich da echt ein herrliches Idyll angelacht. Es wurden einige Fotos gemacht, es gab erste Versuche mit Campingausrüstung Kuchen zu backen, als Gruppenarbeit wurdene kleine Kochschüssel verladen und Frau Riemann war eigentlich immer dabei. Außer zum Frühstück, da musste Sie aufgrund einer gewissen Aufdringlichkeit hinter Gitter

    Es gab Moorwasser und der Nachwuchs feierte in seiner Ecke des Grundstücks zu ganz passabler Musik.

    Unser Michi kam zu nächtlicher Stunde und auch ansonsten immer als Nachzügler, und wenn man den neuesten Gerüchten glauben schenken darf soll er der Rente sehr nah sein.;\D

    Frühstück gab es morgens in geselliger Runde, Stephan fuhr morgens einige Km zur nächsten größeren Menschenbehausung um uns mit Brot und Brötchen zu versorgen.

    Abends gabs Lagerfeuer mit Bier und Erzählungen unserer Afrikafahrer denen ich sehr gerne gespannt zuhörte während Frau Riemann umherlief und sich fleißig um niederen Strauchbewuchs kümmerte und gleichzeitig das Grundstück düngte.

    Einzig die Tatsache das da hoch oben im Nordosten der späte Sonnenuntergang gegen 22:45 und der frühe Sonnenaufgang gegen 4:15 mir zu schaffen machten wäre zu erwähnen. Da ich in einem Anhänger mit gelber Hochplane schlief, glaubte ich am ersten Morgen zu genannter Zeit ich wäre von Spongebob verschluckt worden.

    Es wäre wünschenswert wenn dies nicht das letzte Treffen bei unserem Jozi und Frau Riemann war. Von mir an dieser Stelle nochmals vielen Dank für die entspannenden Tage, die Einblicke in seine Arbeit und natürlich seine Gastfreundschaft.


    Gruß

    Mario









    :schulterzuck: Das schnell zusammengeschusterte bin ich am ausbaden.

    Der Hbz war nicht der Originale, den die Halteschrauben und Muttern waren nagelneu.

    Mein Ansinnen wäre es mittlerweile hauptsächlich herauszubekommen was an dem Fahrzeug gebastelt und was richtig gemacht wurde. Da mir die Erfahrung fehlt muss ich mich leider auf Literatur und vor allem dieses Forum verlassen

    Z.B. machte ich eben noch einen Ölfilterwechsel, ich weiß dass ich damals nach Liste bestellt habe und bekam von Mann einen Filter der auf den Namen PF155 hört.

    Jetzt beim abschrauben kam ein Mann H1032 raus der optisch aber eher da rein gehört.


    41468783ic.jpg


    41468784hg.jpg


    Fakt ist das ich nicht mit einer zusammengeschusterten Bremse losfahre.

    Wenn alles so klappt wie bisher werde ich halt mit Fremdfahrzeug und Hänger mit Hochplane zum Treffen fahren, Improcamping machen und mich freuen, Leute die ich lange nicht gesehen habe wiederzusehen und vor allem 2 Tage mal abschalten.

    :wein:

    Die Zeir, die Uhr tickt und alles läuft so anders als man sich das dachte.

    Heute war das Entlüften der Hydrair dran, im Glauben und der Hoffnung dann würde alles funktionieren.

    Natürlich nicht:no:

    Mein Werkstattmensch stellte die Diagnose, dass es sich nur um einen Fehler im Hbz handeln kann, denn bei Ausfall der Hydrair würde zumindest die mechanische Bremse immer noch, wenn auch mit erhöhter Muskelkraft, funktionieren.

    Zum Glück hatte ich gleich heute morgen bei Matz einen entsprechenden Hbz bestellt, der mit Glück morgen, aber eher Mittwoch da ist.

    Laut Forum + einigen Spezialisten die hier teilweise sogar für mich an Bücherregal bzw ans Ersatzteilregal gingen um für mich zu schauen oder zu messen, denn es stellte sich die Frage des Durchmessers.

    Der Matzmann sagte mir, ich müsste einen 27.5 mm verbaut haben, aber im Forum sowie von Forumsmitgliedern sagten es sei ein 31,57mm verbaut. (Verzeiht mir bitte evtl Zahlendreher hinterm Komma.)

    Nachdem also alles erfolglos blieb, baute ich jetzt nach Feierabend den Hbz aus. Kaum erwähnenswert das mir Leitung an der hinteren Verschraubung abgerissen ist.

    41467859fg.jpg




    Beim Nachmessen kam der Schock, auf dem Zollstock sah ich definitiv keine 30mm:ohhh::kinnlade:

    41467827eq.jpg




    Laut Schieblehre zarte 28 mm sowas.

    War das jetzt ne alte Verbastellösung aus Zeiten von DM und Zivilschutz?

    Was würde passieren wenn ich den großen Hbz mit 31,8 einbaue wie ihn die meisten hier drinne haben?


    Aber egal welchen Durchmesser ich brauche, dieser Hbz ist undicht. Ich schob den Kolben in den Zylinder, spannte ihn hochkant in einen Schraubstock und füllte ihn zart mit Bremsflüssigkeit.

    Und siehe da, nach einiger Zeit sabberte es durch.

    41467902kb.jpg


    Sehen wir das Positive; die Wahrscheinlichkeit das die Hydrair noch funktioniert wurde mit diesem Test größer. hmmm




    Jetzt bördel ich erst einmal ein neues Stück Leitung und hoffe auf diesem Weg wieder mein inneres Gleichgewicht zu finden.

    Das wird ne spannende Geschichte bis Donnerstag früh:bye:


    Gruß

    Mario

    Hallo Arne, die Idee hatten wir in der Theorie schon. Aber warum klappte dann das durchpumpen der Bremsflüssigkeit?

    Beim B2000 hatte ich das ja schon, aber da passierte rein garnix mit der Bremsflüssigkeit, sprich da wurde nicht gepumpt. Kann dieses kleine Teil denn tatsächlich mit diversen Möglichkeiten an Mängeln seinen Besitzer nerven?:?:

    Übrigens, dein Rat wird befolgt und die Bremse wird demnach faktisch neu:thumbsup:

    Gruß

    Mario

    Hallo.

    Heute ist Samstag, da endet die reguläre Arbeit um 12 Uhr und es ist Zeit für Rotkäppchen.

    Heute Morgen waren endlich die lange ersehnten Ersatzteile da, und Fix wurde Micha90 aktiviert (hier bei der Arbeit)





    und alles eingebaut.

    Dann gings an das Thema entlüften.

    Das hat man x-Mal gemacht, und als semiprofessioneller Pedalpumper höre ich da einfach auf den Schrauber unterm Auto.

    Es wurde entlüftet und gepumpt, der erste Behälter mit alter Bremsflüssigkeit wurde schon entsorgt, der 2.Kanister war auch schon angebrochen, aber es baute sich einfach kein Bremsdruck auf.:?::/

    Als der 2. Kanister entleert war und immer noch kein Druck auf der Bremse war, hielten wir nochmal inne und überlegten.

    -Der Hbz drückt die Flüssigkeit überall durch

    -Das Bremssystem wurde abgesucht, keine Leitung undicht

    -Alle Räder und Bremstrommeln kamen zur Kontrolle nochmal runter. Alles trocken, alle Rbz gängig.

    Also blieb nur noch eins übrig, unser Godfather:engel: von Borgward Jozi um Rat gefragt.

    Er hat sowas eigentümliches auch schon. Er meinte bei ihm sei der Fehler nach 2 Tagen verschwunden:huh:

    Dann ging ich nochmal in mich, mittlerweile ist es Samstag Nachmittag, irgendwelchen Ersatz habe ich nicht und bekomme diesen jetzt auch nicht bei.

    Also stelle ich jetzt eine Kerze auf und bastele Bremer Hexensprüche aus Tierknochen um die bösen Geister zu vertreiben.

    Falls das wider Erwarten doch nicht hilft,werde ich montsgmorgens früh vorsorglich einen Hbz bei Matz bestellen und da in der Firma Montags immer noch unser alter Werkstattmeister reinschaut, ihm gleich seine Latzhose und grauen Kittel anbieten.

    Entweder weiß er sich einen Rat, wenn es der Hbz ist, dann ist dieser hoffentlich schon auf dem Weg.

    Kennt ihr diese Tage wo es einfach nicht so läuft wie es laufen könnte? Das halte ich jetzt schon 2 Wochen so durch. :daumenrunter::esel::tobt:

    Nächste Woche wird es besser, da gehts in den Osten zu tollen und netten Leuten.:chef::wein::bier::feuer:N8

    Euch ein erholsames Wochenende.

    Gruß

    Mario

    So ihr lieben

    So langsam wird die Zeit knapp und die Teile sind immer noch im Zulauf.

    Um die Zeit bis zum Eintreffen der hinteren Rbz zu nutzen, habe ich mir mal einen RepSatz für den Hbz kommen lassen.

    Bei der Gelegenheit wird mit Hilfe des Schnüpels von altlaster gleich mal ein Ausgleichsbehälter ins Fahrerhaus gelegt.

    Da die Bodenbleche noch offen sind, habe ich mal etwas Entklapperung bei der Betätigung für den Spaltfilter betrieben, zwei schmale Gummidichtungen aus dem Sanitärbereich an der Befestigung, und schon ist mit diesem unangenehmen Klingeln Ruhe.

    Edit-

    Nach Anruf bei dem Bremsenmann teilte man mir mit das noch kein Paket mit meinen Teilen angekommen ist, sprich Rbz und der Schlauch von der Leitung aufs Verteilerstück an der Hinterachse.

    Deshalb eine eindringliche Bitte an alle Ersatzteilbesitzer; könnt ihr mal schauen ob ihr was dementsprechendes da habt?

    Nachforscherei kostet Zeit, und die schwindet langsam.

    Leihweise im Austausch falls meine Sachen irgendwo und irgendwann auftauchen, oder gegen Bezahlung. Nächste Woche soll die Fuhre gen NNo Richtung Jozi rollen.

    Gruß

    Mario

    Hm, also die Sitze mögen nicht ins Gesamtbild passen, aber so als Reisesitz sind die sicher ganz passabel. :B)

    BtW, Heidi Hetzer hatte in ihrem Hudo während der Weltreise einen Recaro Sportsitz drin.

    Wenn alles so läuft wie geplant gibts bald einen Langzeittest mit Originalgestühl für meinen B522.

    Nun weiter im Text

    Gruß

    Mario