Beiträge von mariosaar

    Das erinnert mich irgendwie an unsere erste Besichtigung eines Borgward, gefühlt stand meine Frau auch so davor und meinte mit zittriger Stimme, dass die Autos auf den Bildern nicht soooo groß wirkten.

    Naja, ich sass in einem drin mit seltsam großer Bereifung und Sie konnte kaum über die Motorhaube schauen :deck:

    Gruß

    Mario

    Hallo

    Mein Bild (Blödheit) des Tages

    Begonnen hat es damit dass meine Frau Tina beim renovieren beobachtet hat wie ein Geschwader Wildenten bei den Nachbarn ihre Futterstelle anfliegt. Die landen dort und wenn nichts im Trog ist dann klopfen diese auch mal am Gartenhaus oder der Terrassentür an.

    Meine Frau fand das goldig, zufälligerweise hatten wir einen kaputten Sack Entenfutter in der Firma den ich dann hinten auf dem Grundstück "entsorgte"

    Ratet:deck::staun:


    Wir hatten Besuch von nichtflugfähigem Wildgetier, der Familie Schwarzkittel.

    Klar, mein nächster Nachbar nach rechts liegt in ca 2km Entfernung, daher wurde einfach auf eine offizielle Einfriedung verzichtet. Viel Wald und sonst nix.

    Man hätte vorher darauf kommen können, zu Mal man in der Familie einige Jäger hat.

    Dann lernt man es halt so.


    Edith : Die Antwort was wir jetzt mit den Wildschweinen machen beantwortete ich mit Angeboten von Tiefkühltruhen.

    Um letztlich den Familienfrieden wieder herzustellen musste ich versprechen das nichts gegessen wird was bei uns im Garten läuft.

    ;-)

    Gruß

    Mario

    Hallo

    Wir waren Samstag mal kurz als Zaungäste da. Es wurde noch kurz etwas Hardware mit Peter Guthörl ausgetauscht und dann gings über den Platz.

    Und da waren sie wieder, Magirus S3500 aus den Niederlanden :*


    Alles in allem hat sich die Baustellenschwänzerei gelohnt.

    Die Akkus wurden wieder aufgeladen und mit Peter hat man einen sehr angenehmen Gesprächspartner und erfahrenen Borgwardmann wo man hilfreiche Tipps bekommt.

    Auch ich, evtl wir hoffen aufs nächste Jahr um wieder an solchen Treffen teilnehmen zu können. Und besonders hoffen wir auf moderatere Kraftstoffpreise so dass man wieder den Radius vergrößern kann.

    Grüße aus dem Saarland

    Mario und Tina

    Und da war er wieder, der indirekte Murphy:schulterzuck:


    Mir grätscht jetzt ein Handwerker rein der kurzfristig früher ans Werk gehen kann als geplant. Und in der heutigen Zeit schickt man solche Leute nicht weg.

    Aber wir werden versuchen am Samstag als Zaungäste herumzulaufen.

    Gruß

    Mario

    :*

    Unglaublich mit welch banalen Sachen man so ne kleine Vierbeinerseele glücklich machen kann.

    Bei uns geht jegliche Form der Milchproduktverpackungen wie Joghurt oder Quark etc auch durch die Restentleerungskontrolle.

    Hallo

    Heute musste Rotkäppchen mal arbeiten. Der Absetzcontainer stand hinten bei mir im Garten und wurde über eine Tage und Wochen stetig gefüllt und darauf herumgestampft das man möglichst viel hineinbekommt. Irgendwann war er dann doch voll und nun hieß es er muss aus der Wiese, die erste Wahl fiel auf Frau Langhuber, denn die Auffahrt bei mir hoch wäre für manches Zugfahrzeug nicht so dolle für die Kupplung.

    Also den Seat abgehängt und rückwärts mit dem B522 ran. Ohne Einweiser, leicht ums Eck und den Kugelkopf in die richtige Position zu bringen bei einem Anhänger der sich händisch nicht mehr bewegen lässt.


    Da der Anhänger waagerecht stand und der B522 einigermaßen bergauf bedurfte es 3 Versuche bis ich richtig stand :pinch:, als Kraftfahrer CE fast ehrenrührig.


    Aber irgendwann war es geschafft, die 24V Beleuchtung angebracht und die Fuhre rollbereit.

    :*

    Mit insgesamt 7t rollte ich auf die Waage, ich war überrascht, dafür war die alte Lady doch recht agil unterwegs.

    Beim abkippen durfte ich dann feststellen dass das Material arg komprimiert wurde. Trotz eines steilen Winkels bewegte sich nichts, also war Handarbeit gefragt.

    Mit Harke und Mistgabel immer weiter runtergekratzt und x mal vorziehen bis alles unten. War. Und das Samstag morgen vor Arbeitsbeginn.


    Aber irgendwann war die Kiste dann doch leer. Beim absenken des Kippers ( die Hydraulik wird von einem kleinen Zweitakter betrieben) starb der Motor ab.:daumenrunter:

    Ach ja, tanken vergessen=O

    Zum Glück hatte ich von dem kleinen Moppel noch etwas Sprit in einem Reservekanister dabei.

    Nach der Leerverwiegung nutzte ich noch die Gelegenheit und ließ den Borgward solo verwiegen, zarte 4t mit halber Campausrüstung. Da sind also noch 1,5t Luft nach oben :thumbsup:

    Es hat schon einen Vorteil wenn man sich nicht in der 3,5t Klasse überlegen muss wieviel Kaffeetassen man einpacken darf.


    Euch allen ein schönes Wochenende


    Gruß

    Mario

    Hallo und guten Tag

    Also ich werde dabei sein, jetzt am We werde nur noch einen kleinen Speisefahrplan ausarbeiten. Diese knappe freie Zeit muss man ja schließlich nutzen um es sich gutgehen zu lassen :chef::wein::feuer:

    Peter Guthörl , und natürlich alle anderen die Interessiert sind, wie schauts bei euch aus?


    Gruß

    Mario

    Guten Abend

    Mein Tagesbild ist ein Imaginäres. Wie einige Wissen arbeite ich in einem Baustoffhandel, u.a. bieten wir auch Brennstoffe an.

    Heute bekam ich ein Angebot für Brennholz Laubmisch im Verschlag, ca 1m³.

    Der Preis liegt bei sage und schreibe 210€

    Im EK zzgl Fracht :pinch:

    Falls wir Holzpellets bekommen, dann wird der Sackpreis für 15kg bei ca 12-13 € liegen.

    Hinzu kommt das wir Kunden haben wo das Brennmaterial vom Amt bezahlt wird, da gibt es nur einen gewissen Betrag pro Heizsaison. Was mach ich mit denen,

    Alternativ diese Holzbriketts anbieten?

    Aber es gibt nichts auf dem Markt, mein Chef war froh über das Holzangebot.

    Ich glaube es kommen harte Zeiten auf uns zu, und vor allem auf die ärmeren Mitbürger unter uns. Und hierbei vermeide ich den Ausdruck sozial schwach, den die sind sozialer als manch andere aus den Bausparerghettos.

    So, genug die Gedanken schweifen lassen, lasst es euch gutgehen, schaut etwas links und rechts von euch und bleibt gesund.

    Gruß

    Mario

    Guten Morgen

    Bei dem Satz " nut noch 15 Monate Wehrdienst" musste ich etwas schmunzeln.

    Bei mir war es so, ich wurde zu den letzten W12 eingezogen und dann wurde es auf 10 Monate verringert.

    Sprich in unserem Fall wurde eine Übung in Munster verkürzt, wir kamen heim, stellten alles ab und am nächsten Tag war Auskleidung der W10. :deck:

    Wir hatten dann ernsthaft 2 Monate keine Wehrpflichtigen und wir konnten mit einer Handvoll Leute in dieser Zeit die Rakwerfer Mars liebevoll pflegen wo der Munsterdreck noch überall hing.

    Da lese ich mal mit, ich habe nen feuchten Keller und hoffe eigentlich auf mangelhafte Isolierung von außen bzw auf die sehr unfachmännisch eingebauten Fenster. Aber es scheint sich doch auch um Kapillarfeuchtigkeit zu handeln. Hanglage und unten am Grundstücksende ein Bach. Und ja, wir haben derzeit einen grünen Rasen ohne Bewässerungsmaschinen:/

    Gruß

    Mario

    Ich finde den ganz bezaubernd :*. Der drückt bei mir designmäßig alle richtigen Knöpfe. Gott sei Dank, ich habe dafür aber auch so gar keinen Platz. Schwein gehabt :schwitz:.

    Munin, ich glaube ich weiß was du meinst,.

    Mir gehts so bei einem Magirus S3500 vom niederländischen Zivilschutz. Trotz zweier Borgwardsen kostet es mich immer sehr viel Beherrschung wenn so einer irgendwo zum Kauf auftaucht, am besten noch mit diesen Waggonoberlichtern auf dem Aufbau:*

    Platz wäre irgendwie da, aber erst muss Frauchen nen Schiroggo kriegen bevor ich wieder dran bin. Und nebenher sind wir bei unserem Häuschen von renovieren auf sanieren umgeschwenktO8O

    Gruß

    Mario

    Hallo Stiwa

    Sehr interessant. Zu meiner Zeit als die Bundeswehr im Wechsel zw oliv und flecktarn steckte, hatten wir in oliv Gekleidetete noch den Nässeschutz allgemein aus Gummi. Damit wurde dann auch ABC geübt mit der Begründung, es sei das gleiche Material, dieses bedecke allerdings den ganzen Körper.

    Wie das anderweitig gehandhabt wurde weiß ich leider nicht.

    Später, nach einem Einheits- und Klamottenwechsel in flecktarn kam plötzlich mal wieder ne ABC Übung. Und rate mal wer mit dem Poncho nichts anfangen konnte:schwitz:


    Gruß

    Mario