Beiträge von StefanH

    schoenbruch


    Es muss ein Armeefahrzeug sein, darf nur keine Flatterplane haben, man muss ohne das Fahrzeug zu verlassen von vorne nach hinten gelangen und auch mal darin ausgestreckt übernachten können und man sollte auch 4 Personen mitnehmen können. Dazu muss es in eine normale PKW-Garage passen.

    Das sind die Mindestanforderungen. Und da ist man dann meistens bei einem VW Transporter. :)

    Hallo, genau so etwas suche ich auch und es ist zur Zeit fast unmöglich etwas zu finden.

    Gruß Stefan

    Moin,

    wo wird der neue Jeep gebaut? Die alten Wrangler mit Benzinmotoren fand ich nicht so gut und den neuen kenne ich noch nicht persönlich, aber hier in der Gegend bei mir gibt es den mittlerweile recht häufig, mehr als Mercedes G und Land Rover Defender.

    Neu sind die meisten Autos fast immer gut, Qualität zeigt sich ja meist erst nach ein paar Jahren und vielen gefahrenen Kilometern.

    Zumindest ist es anscheinend der letzte Geländewagen, den es in unterschiedlichen Ausführungen geschlossen, offen, lang und kurz gibt. Als Neuwagen ziemlich kokurrenzlos.

    Gruß Stefan

    Hallo,

    Qualität ist ja so eine besondere Sache. Ich habe auch gute Erfahrungen mit FIAT gemacht. Meine Tante hatte einen Ritmo und der hat über 20 Jahre lang nur wenige Probleme gemacht und ist immer ohne schwere Mängel durch die HU gekommen. Allerdings nur so lange wie mein Onkel den gepflegt und repariert hatte. Die Vertragswerkstatt ist später an dem Auto gescheitert als mein Onkel zu alt zum selber reparieren war.

    Ich selbst habe da eher schlechte Erfahrungen mit VW Baujahr 1992 und 1997 gemacht, danach nie wieder VW.

    Und schlechter als Land Rover kann der Jeep von FIAT doch eigentlich auch nicht sein.

    Gruß Stefan

    Hallo,

    die schweizer Armee hat auch IVECO gekauft und die Duros werden mit FIAT-Motoren modernisiert. Beim Duro gibt es allerdings anscheinend schon reichlich Probleme mit dem Hochfahren der Elektronik bevor der Motor startet. Aber das ist bei modernen deutschen Motoren doch auch nicht anders, die brauchen doch auch ca. 15-30sek bis es losgeht?

    Gruß Stefan

    Hallo,

    zwischen Mercedes G und neuen Unimog fehlt seit Ende der 1990iger eine Größe bei den geländegängigen Fahrzeugen. So etwas wie der IVECO MUV, das ist immerhin ein kleiner richtiger 4x4 LKW zwiscghen 3,5-7,5t zGM.

    Unimog 404 gibt es leider nicht mehr in einem einigermaßen guten Zustand häufig zu kaufen.

    Gru0 Stefan

    Hallo,

    viele Nebenstraßen, Waldwege, Parkplätze sind aber für solch große LKW eher zu klein und nicht geeignet, zumindest für mich als Privatfahrer. Ich werden aus Altersgründen wahrscheinlich eh nicht mehr erleben wie die MAN HX zu Oldtimern werden.:-(

    5,5m lang und 2,2m breit ist für mich Maximum, da geht vielleicht gerade noch Unimog U4000, bis die ausgesondert werden, dauert es bestimmt noch. Und Ende der 90iger wurden definitiv zu wenige neue bronzegrüne Fahrzeuge für die BW beschafft.

    Gruß Stefan

    Hallo,

    bei mir ist der Video-Editor in der Startleiste beim Windowssymbol unter den Programmen bei V zu finden. Mit dem Fotoprogramm kann man Videos auch kürzen. Ansonsten gibt es auch noch freeware wie das Programm Handbrake, das ist aber wesentlich komplizierter in der Bedienung.

    Gruß Stefan

    Hallo,

    die anderen Unimog 1550L waren auch nicht viel billiger und haben so um die 400000dkk bei b2b eingebracht. Vom Zustand waren alle recht gut mit wenig km auf dem Tacho. Anscheinend wurden die geschont und nicht in salziger Umgebung gefahren.

    Auf facebook gibt es eine Seite von b2b auctions, da sind auch noch die Bilder der Unimogs zu sehen. Und auf der b2b-Internetseite findet man die Bid historic aus 2019 mit den Preisen, muss man dann aber mühsam von den Bilder und Daten zusammen sortieren.

    Gruß Stefan

    Das neue Multitarnmuster der Bundeswehr geht auch wieder auf die Farben des alten Amöbentarnmuster zurück.

    Vielleicht ist das linke Tarnmuster ja auch eine frühere Weiterentwicklung, leider findet man im Netz nur wenig Infos.

    Gruß Stefan

    Zitat

    Zitat von dkwpit grün waren die "Muschies", aber doch nicht die Gefreiten

    Genau, am Wochenende wurden die Klamotten immer zweimal gewaschen, damit sie schön hell wurden.:thumbsup:


    Hallo,

    und im V-Fall zum Abschuss freigegeben, da brauchte man nur eine UV-Lampe wie in der Disco und dann einmal in den Wald leuchten.

    Zur Entwicklung der Fleckentarnung gibt es doch bestimmt auch Literatur, nur wie findet man die im Netz?

    Mich würde auch interessieren, wo man die grünen, oliven, braunen und schwarzen IR-reflektierende Textilfarben herbekommt.

    Gruß Stefan

    Hallo,

    als Ersatz für den Linseneintopf und das Kartoffelgullasch habe ich schon Ersatz in Dosen gefunden. Aber das italienische Nudelgericht hatte irgendwie einen ganz besonderen Geschmack (Gewürz?), da gibt es anscheinend nichts vergleichbares. Und die alten EPAs schmeckten mir auch kalt ganz gut. Den Teeextrakt habe ich auch noch nirgends gefunden.

    Gruß Stefan

    Hallo,

    mein letztes EPA-Fertiggericht ist jetzt verspeist. Ich habe nur noch Hartkekse, Tee-,Kaffee-,Getränkepulver und einige Kleinigkeiten aus den Paketen. Sammlerpreise wollte ich nicht für EPAs ausgeben. da ich sie ja essen möchte. Gibt es noch Hersteller der klassischen EPAs aus den 80/90/2000er, Linseneintopf, italienisches Nudelgericht usw.? Bisher habe ich nichts vergleichbares in den Supermärkten gefunden, vor ein paar Jahren gab es noch ähnliche Fertiggerichte von Buss und Aldi.

    Gruß Stefan

    Hallo,

    die HX haben Michelin XZL Reifen mit Notlaufelementen, daher wohl keine Ersatzräder mehr an Bord. Wer möchte denn auch noch so schwere Reifen im Notfall wechseln, weder auf der Autobahn in Deutschland noch im Einsatz im Ausland.

    Das größte Problem ist das fehlende Fachpersonal in der BW, nicht die neuen LKW. Auf die Industrie kann man sich eben nicht verlassen und Militär kann oder sollte man nicht wie ein Unternehmen auf die "Kernkompetenzen" zurecht schrumpfen.

    Gruß Stefan

    Hallo Olli,
    ja diese Fahrzeuge meine ich.
    Da hat mal einer richtige Motore bestellt.
    Wie viele Fahrzeuge es wohl bei der Nato gibt?
    Danke und Gruß Tom

    Moin,

    von diesen Fahrzeugen gibt es bestimmt keine mehr mit X-Kennzeichen bei der Nato. Viele LKW aus den 80-90igern wurden schon über das niederländische Finanzministerium verkauft und auch in Italien sind Mercedes und Magirus Deutz bzw. IVECO mit ehemaligem X-Kennzeichen verkauft worden. Die Fahrzeuge hatten meistens das taktische Zeichen vom Fernmeldedienst.

    Gruß Stefan

    Sollte die Ausmusterung, solcher noch halbwegs rettbarer Fahrzeuge, nicht bis auf weiteres ausgesetzt werden (mangels Ersatz)?

    Hallo,

    der Truppenübungsplatz hat, soweit ich im www gelesen habe (Quelle kann ich nicht wiederfinden), als Ersatz Toyota Land Cruiser mit der Bezeichnung Hirsch bekommen. Die Feldjäger haben wohl auch einige abbekommen.

    So einen Wolf mit Hardtop hätte ich auch gerne.

    Gruß Stefan

    Hallo,

    in den 1980igern waren die Kryptographiegeräte noch wesentlich größer. Die Sprachverschlüsselungsgeräte bei uns im Fernmeldeturm waren ungefähr so groß wie ein SEM 35. Das sieht eher nach einem Umschalter aus.

    Gruß Stefan