Beiträge von StefanH

    Moin,

    schon alleine das Abstellen eines Fahrzeuges auf einem Privatgrundstück kann zu Problemen führen. Je nach Bauordnung im Bundesland und Satzungen der einzelnen Kommunen muß man da sehr viel beachten. So darf meistens in reinen oder allgemeinen Wohngebieten gar kein Stellplatz für ein Fahrzeug über 3,5t vorhanden sein und das regelmäßige Abstellen ist damit auch nicht erlaubt. Selbst ein Parkplatz für ein Wohnmobil bzw. LKW wie der Unimog 404 oder 1300L ist auch auf einem privaten Grundstück oft verboten, da verstößt hier im Forum bestimmt der eine oder andere.

    Gruß Stefan

    Soviele Internetgerüchte in den vergangenen 6 Jahren.

    Frage: Was für historische Militärfahrzeuge hat Herr Flick denn noch besessen?
    Und was war es denn nun für ein Fahrzeug mit dem er in Heikendorf während der Schneekatastrophe 1977/78 unterwegs war? Mehr als Halbkette weiß ich nicht. 3ton Zugmaschine? Sdkz 251? Und wo ist das verblieben?

    Noch weitere Fahrzeuge in seinem Besitz, zumindest früher mal?

    Da soll er mit dem Panther unterwegs gewesen sein, irgendwo gab es auch Bilder davon.

    Laut letztem Bericht im Fernsehen soll er auch zwei automatische Handfeuerwaffen gehabt haben. Die dürften momentan das größte Problem sein.

    Gruß Stefan

    Moin,

    wenn der nicht mehr als der letzte Defender kosten soll, dann ist das aber sehr optimistisch kalkuliert. Selbst der BAIC BJ80 (chinesischer G) kostet mit Benzinmotor mindestens 39000€.

    Gruß Stefan

    Moin,

    kann man dann nicht auch auf einem Fahrgestell wie dem Dacia Duster wieder einen Iltis-Clone aufbauen, so als absoluten Einfachgeländewagen offen und ohne Türen?

    Gruß Stefan

    Moin,

    es gibt immer einmal wieder so Entwicklungen wie den Ineos. Die Niederländer haben für´s Militär als G Nachfolger den Deventure Vector konstruiert, nur leider viel zu teuer.

    Der einzige wirkliche Markt für solche Fahrzeuge ist das Militär in Europa oder noch in Arabien, die Amis bauen lieber etwas selbst.Afrika kauft gebraucht und wo es bezahlbar, einfaches und robustes nichts gebrauchtes mehr gibt, da werden mittlerweile chinesische Geländewagen und LKW gekauft. Die Chinesen bieten davon einiges an, vieles davon unseren alten LKW wie Mercedes, MAN und Steyr sehr ähnlich.

    Zumindest können anscheinend die modernen Dieselmotoren auch ohne Elektronik mit EURO 0 fahren, wenn es sein muss oder die Abgasregelung z.B. nach 20min bei FIAT abgeschaltet wird.

    Gruß Stefan

    Moin,

    eine einfache HU reicht normalerweise nicht auch, ließ mal die StVZO §19-21. Die Verwaltungsbehörde kann eine neue Betriebserlaubnis nach §21 StVZO ausgestellt von einem Prüfing. verlangen, das kann muss aber nicht kompliziert sein und kostet ein bisschen mehr als eine normale HU.

    Gruß Stefan

    Moin,

    das Auto muss aber auch bezahlbar sein und der Markt ist nicht besonders groß für spezielle Geländewagen. Deswegen haben sich die Niederlande auch wieder für neue Mercedes G und nicht für einen niederländischen Hersteller für ihre neuen Luftlandefahrzeuge entschieden.

    Und Länder die sich den G nicht leisten wollen, bauen wie Israel aus den Jeep Wrangler ihren Militärjeep oder nehmen einen japanischen Pickup. Wieviele Defender wurden eigentlich in den USA verkauft?

    Und was bekommt die britische Armee als Defender Ersatz? Es werden in Nordirland ja wieder vermehrt solche Fahrzeuge wie der Snatch gebraucht.

    Gruß Stefan

    Moin,

    der Markt ist klein für so einen Defender Nachfolger. Und der wird bestimmt in geringer Stückzahl gebaut auch sehr viel kosten.

    Qualitätsmäßig mit dem Defender kann doch bestimmt auch der Jeep Wrangler mithalten? Italienisch-amerikanische gegen britische Qualität, was ist besser?

    Gruß Stefan

    Moin,

    die Harlekin-Uniformen sind ja bestens für den Karneval geeignet.=)

    Gibt es davon auch Bilder im Infrarotbereich und wie sieht es generell mit der Tarnwirkung in Mitteleuropa aus?

    Gruß Stefan

    Moin,

    die Bundeswehr lässt ihre defekten LKW nun schon von Privatfirmen abschleppen, die haben anscheinend nicht mehr genügend Bergefahrzeuge. Schon etwas länger her, da wurde in Grevesmühlen ein Mercedes Axor mit Anhänger vom Abschleppdienst Soost auf den Kaken genommen.

    Gruß Stefan

    Moin,

    Waffenöl oder auch Ballistol ist auch nichts anderes als Paraffinwachs.Als festes Wachs braucht es aber ein Lösemittel wie Benzin oder Petroleum, ansomstem lässt es sich schlecht auftragen. Auch in handelsüblichen Hartwachsen sind meistens Lösemittel oft auf Mineralölbasis.

    At TC: Das ganze hat nichts mit eimerweise Diesel über den Lack kippen zu tun. Und Terpentinersatz, für das Leinölfirnis-Gemisch, ist auch ein Mineralölprodukt.

    Petroleum ist auch ne Umweltsauerei,ist dir wohl nicht in den Sinn gekommen?

    Moin,

    Autofahren ist generell eine Umweltsauerei, ist dir wohl nicht in den Sinn gekommen. In allen Hartwachsen und anderen Konservierungsmitteln sowie Lacken sind Lösemittel in irgend einer Form. Es gibt auch Bakterien, die sich von mineralischen Ölen ernähren, das sind ganz seltene Lebewesen und die sollte man auch ein wenig unterstützen.=)

    Gruß Stefan

    Moin,

    interessant wäre für mich ein niederländischer KrKw, der hat ja den ganz langen Radstand von 3,4m oder täusche ich mich da und verwechsel ich den mit den dänischen ? Wenn man Papiere hat, kann man doch eine alte FIN in einen neuen bzw. "fachgerecht reparierten" Rahmen vom TÜV schlagen lassen.

    Gruß Stefan

    Moin,

    sind die FIN der niederländischen Militär-G endgültig für immer in der ganzen EU gestrichen oder kann man da nicht doch noch neue Papiere hier cin Deutschland beantragen? Bekommt man zu den ausgesonderten Fahrzeugen noch irgendwelche Papiere als Eigentumsnachweis?

    Gruß Stefan

    Machste aus drei einen :smog:und mit den übrig gebliebenen VIN s nochmals 2 Holländer zulassungsfähig.:pfeif:

    So oder ähnlich könnte dieses Geschäftsmodell laufen.

    Hallo,

    gibt es nicht eine Datenkarte zur FIN und Betriebserlaubnis, wo alles zulassungstechnische drinnen steht? Da muß man aber viel beim TÜV umtragen lassen, um aus einem x-beliebigen G einen Wolf zu machen. Und heraus kommt ein zusammen gebastelter G, wer bezahlt dann dafür richtig viel Geld?

    Gruß Stefan

    Hallo,

    2020 waren noch einige Luftlande-Wölfe bei der FFG in Flensburg und wurden anscheinend komplett überholt. Vielleicht gibt es die ja dann 2023 in gutem Zustand bei der Vebeg.

    Gruß Stefan

    der kommt auch nicht auf den Hof, sonder auf den Parkplatz ....

    Da ist er im Sichtfeld eines netter ultra Friedensbewegter Lehrerpaars im Rentenalter, bei dem grün keine Farbe sonder ein dogma ist.

    Die sind mal zu meinen Eltern gegangen und haben sich beschwert als wir Cowboy und Inianer gespielt haben.

    Nur schade das auf dem 404 keine Lafette passt.

    ^^^^^^

    Moin,

    Vorsicht ist geboten. Solche Nachbarn können dir beim kleinsten Regelverstoß richtig Ärger machen, ich habe da genug Erfahrungen gesammelt.

    Gruß Stefan

    Moin,

    in meinem Fall ging das gar nicht unbedingt ums Gewicht, da füllte sich ein Anwohner von der Flecktarnlackierung gestört. Andere VW-Busse,

    die auch mehr als 2800kg zGM haben dürften stehen da weiter herum.

    Ebenfalls problematisch ist die Zulassung als LKW, dann darf man nämlich nicht auf Parkplätzen stehen mit dem Zusatz nur für PKW, auch wenn es nur ein Wolf ist.

    Gruß Stefan